Hauptmenü

Apple Pay startet bei der Sparkasse am Niederrhein

Ab sofort Apple Pay-Zahlungen mit Sparkassen-Kreditkarten möglich

Apple Pay startet bei der Sparkasse am Niederrhein

 

NIEDERRHEIN. Die Sparkasse am Niederrhein bietet ihren Kunden ab sofort Apple Pay an und ermöglicht damit einfache, sichere und vertrauliche Zahlungen. Mit Apple Pay können Kunden mit iPhone, Apple Watch, iPad und Mac in Geschäften, Apps und auf Websites schnell und bequem bezahlen.

Weiterlesen: Apple Pay startet bei der Sparkasse am Niederrhein

Neue Bezirksstandarte im Xantener Dom geweiht

Bezirkseinkehrtag des St. Sebastianus Bezirksverbands Moers

„Glaube, Sitte, Heimat“ steht auf der neuen Standarte des St.-Sebastianus-Bezirksverbandes für den Altkreis Moers. Auch der Spruch des Niederrheins findet sich auf dem guten Stück: „Aus alter Wurzel neue Kraft“.  V.l.n.r.: Schriftführer Johannes Rütten, Ehrenmitglied Otto Baumann, Sparkassenvorstand Frank-Rainer Laake, Karlheinz Kamps (Mitglied im Präsidium des BHDS), Geschäftsstellenleiter Heinz Geßmann sowie die Bezirksbundesmeister Ludger Koppers und Wilhelm Willemsen.

„Glaube, Sitte, Heimat“ steht auf der neuen Standarte des St.-Sebastianus-Bezirksverbandes für den Altkreis Moers. Auch der Spruch des Niederrheins findet sich auf dem guten Stück: „Aus alter Wurzel neue Kraft“. V.l.n.r.: Schriftführer Johannes Rütten, Ehrenmitglied Otto Baumann, Sparkassenvorstand Frank-Rainer Laake, Karlheinz Kamps (Mitglied im Präsidium des BHDS), Geschäftsstellenleiter Heinz Geßmann sowie die Bezirksbundesmeister Ludger Koppers und Wilhelm Willemsen.

RHEINBERG/XANTEN. Am zweiten Adventsonntag veranstaltete der St. Sebastianus Bezirksverband Moers seinen jährlichen Einkehrtag bei der St. Helena Bruderschaft Xanten. Rund 100 Schützen aus den 33 angeschlossenen Schützenbruderschaften waren zur Messe in den Xantener Dom gekommen. Im Mittelpunkt stand die Weihe der neuen Bezirksstandarte durch Kaplan Christoph Potowski. Die Standarte war nach einem Entwurf von Karlheinz Kamps aus Borth von der Fahnenfabrik Kössinger angefertigt worden.

Weiterlesen: Neue Bezirksstandarte im Xantener Dom geweiht

7. Krimifestival: Moers steht erneut ein „mörderisches“ Jahr bevor

 

Stellten das Programm des 7. Krimifestivals vor (v.l.n.r.): Ursula Wiltsch (Bibliothek), Bürgermeister Christoph Fleischhauer, Almut Pleines (Bibliothek), Giovanni Malaponti und Carmen Müller (beide Sparkasse), Ursula Friebel (Bibliothek), Kulturdezernent Wolfgang Thoenes und Dr. Bozena Badura (Moerser Gesellschaft zur Förderung des literaríschen lebens).

Stellten das Programm des 7. Krimifestivals vor (v.l.n.r.): Ursula Wiltsch (Bibliothek), Bürgermeister Christoph Fleischhauer, Almut Pleines (Bibliothek), Giovanni Malaponti und Carmen Müller (beide Sparkasse), Ursula Friebel (Bibliothek), Kulturdezernent Wolfgang Thoenes und Dr. Bozena Badura (Moerser Gesellschaft zur Förderung des literaríschen lebens).

MOERS. Das Jahr 2020 wird wieder mörderisch in Moers. Zum siebten Mal hat die Bibliothek mit Unterstützung der Kulturstiftung Sparkasse am Niederrhein und der „Moerser Gesellschaft zur Förderung des literarischen Lebens“ das „Krimifestival Moers“ zusammengestellt. Mit dem schwedischen Beststeller-Autor Arne Dahl beginnt es am Samstag, 7. März 2020, in der Kundenhalle der Sparkasse (Ostring 4-5). Dort endet die Reihe auch am Montag, 30. März, mit Volker Klüpfel und Michael Kobr, die aus „Draußen“ lesen. „Damit ist die Sparkasse nicht nur ein bewährter Sponsor, sondern erneut ein beliebter Ort für Lesungen“, erklärt Bürgermeister Christoph Fleischhauer. Insgesamt 15 Veranstaltungen an elf Orten in der ganzen Stadt sind in den gut drei Wochen zu erleben. „Die Lesungen finden beispielsweise im Tierheim, in einem Yoga-Zentrum oder einer Weinhandlung statt. Auch diese Auswahl zeichnet das Krimifestival Moers aus.“ Giovanni Malaponti, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse am Niederrhein, ergänzt: „Eine diesmal noch engere Verzahnung mit Moers trägt das Festival weiter in die Stadt und unter die Menschen.“

Weiterlesen: 7. Krimifestival: Moers steht erneut ein „mörderisches“ Jahr bevor

Euro-Dollar-Kurs könnte bald steigen

VOM ANLAGEMARKT

Bulle und Baer auf  Aktienteil 1219 Oben

Oliver Lenzen 0418 Artikelbild

Oliver Lenzen ist Anlageexperte bei der Sparkasse am Niederrhein.

NIEDERRHEIN. Handelskonflikt, Brexit- und anderes Politchaos, Kehrtwenden der Notenbanken: Am Devisenmarkt hätte in diesem Jahr die Hölle los sein können. – Tatsächlich herrschte aber Langeweile.

Weiterlesen: Euro-Dollar-Kurs könnte bald steigen

Beifall für zeitgemäßen Look

Sparkasse unterstützt Amplonius-Cheerleader

Die Cheerleader des Amplonius-Gymnasiums freuen sich über ihre neuen Kostüme. Bei der Adventsfeier der Schule dankten sie Sparkassen-Vorstand Frank-Rainer Laake (3.v.r.) für einen großzügigen Zuschuss. Nach rechts: Trainerin Kyra Friebe und Schulleiter Marcus Padtberg.

Die Cheerleader des Amplonius-Gymnasiums freuen sich über ihre neuen Kostüme. Bei der Adventsfeier der Schule dankten sie Sparkassen-Vorstand Frank-Rainer Laake (3.v.r.) für einen großzügigen Zuschuss. Nach rechts: Trainerin Kyra Friebe und Schulleiter Marcus Padtberg.

RHEINBERG. Beifall sind die Cheerleader des Amplonius-Gymnasiums inzwischen gewohnt. Bei der Adventsfeier der Schule erhielten die 26 Mädchen und Jungen gemeinsam mit ihrer Trainerin Kyra Friebe zusätzlichen Applaus für ihren neuen, zeitgemäßen Look. Die Athletinnen und Athtleten hatten in den vergangenen Monaten kräftig gespart. „Wir haben alle Gelder aus kleineren Auftritten für die neuen Kostüme gesammelt, den Rest haben der Förderverein der Schule und die Sparkasse am Niederrhein dazugetan“, sagt Kyra Friebe. Vor großem Publikum erhielten die Athletinnen und Athleten zusammen mit Sparkassen-Vorstand Frank-Rainer Laake und Schulleiter Marcus Padtberg dafür viel Beifall.

Weiterlesen: Beifall für zeitgemäßen Look

Kontaktlos bezahlt und gewonnen

Sparkassen-Kundin erhielt Auto im Wert von 19.000

Sparkassen-Mitarbeiter Timo Selter nahm den Hauptgewinn für die Kundin entgegen.

Sparkassen-Mitarbeiter Timo Selter nahm den Hauptgewinn für die Kundin entgegen.

NIEDERRHEIN. Das kontaktlose Bezahlen hat sich für eine Kundin der Sparkasse am Niederrhein jetzt besonders gelohnt. Sie hatte beim bundesweiten Gewinnspiel „Bequem gewinnt“ mitgemacht und gewann dabei einen Fiat 500 C Lounge im Wert von 19.000 Euro. Sparkassen-Mitarbeiter Timo Selter nahm den Neuwagen von der Spedition entgegen und gab ihn wenige Tage später an die glückliche Gewinnerin weiter. Sie hatte im Aktionszeitraum bei Lidl eingekauft, kontaktlos mit ihrem Smartphone bezahlt, den Einkaufsbon abfotografiert und hochgeladen.

Weiterlesen: Kontaktlos bezahlt und gewonnen

Online-Adventskalender der Sparkasse

Hinter jedem Türchen wertvolle Preise und Weihnachtsideen

Preise im Gesamtwert von über 20.000 Euro können beim Online-Adventskalender der Sparkasse am Niederrhein gewonnen werden.

 

NIEDERRHEIN. Ein schickes Tablet, ein kabelloser Kopfhörer der Extraklasse oder ein hochwertiger Kaffee-Vollautomat sind drei von vielen Preisen im Gesamtwert von über 20.000 Euro, die beim Online-Adventskalender der Sparkasse am Niederrhein gewonnen werden können. Hinter den Türchen verbergen sich zudem weihnachtliche Rezepte und pfiffige Bastelanleitungen. Spielregeln und Teilnahmebedingungen finden sich auf www.sparkasse-am-niederrhein.de. Einfach „Advent“ ins Suchfeld eingeben.

Weiterlesen: Online-Adventskalender der Sparkasse

Von Bilsenkraut und kleinen Bällen

GiroCents: Sparkassen-Kunden spenden 7.430,16 Euro

Giovanni Malaponti (l.) überreichte im Namen von 2.800 Kunden der Sparkasse am Niederrhein insgesamt 7.430,16 Euro an sechs Vereine aus Moers, Alpen, Xanten und Neukirchen-Vluyn. Freuten sich über die Spenden (v.l.n.r.): Barbara Tigler (Kita St. Martin), Gabriele Hegemann und Barbara Wolter (Musikschule Neukirchen-Vluyn), Werner Dankers, Klaus Langer, Herbert Gubbels, Harald Fielenbach und Franz Reuter (NABU), Jürgen Meier (FC Neukirchen-Vluyn) sowie Moritz Bucher und Lucas Maciel (Fazenda).

Giovanni Malaponti (l.) überreichte im Namen von 2.800 Kunden der Sparkasse am Niederrhein insgesamt 7.430,16 Euro an gemeinnützige Projekte. Vom Spendengeld, das bei der 11. Runde von GiroCents zusammenkam, profitieren sechs Vereine aus Moers, Alpen, Xanten und Neukirchen-Vluyn. Freuten sich über die Spenden (v.l.n.r.): Barbara Tigler (Kita St. Martin), Gabriele Hegemann und Barbara Wolter (Musikschule Neukirchen-Vluyn), Werner Dankers, Klaus Langer, Herbert Gubbels, Harald Fielenbach und Franz Reuter (NABU), Jürgen Meier (FC Neukirchen-Vluyn) sowie Moritz Bucher und Lucas Maciel (Fazenda).

NIEDERRHEIN. Der Schutz der Natur liegt vielen Menschen am Herzen – beispielsweise den GiroCents-Spendern. „In den vergangenen sechs Monaten haben die meisten Teilnehmer unseres Kunden-Spendenprogramms für das Projekt der NABU-Ortsgruppe Moers/Neukirchen-Vluyn abgestimmt“, sagte Sparkassenchef Giovanni Malaponti bei einer rustikalen Kaffeetafel im Vluyner Naturschutzzentrum, zu der die Ehrenamtlichen von sechs Vereinen zwischen Moers und Xanten eingeladen waren. Die hatten sich mit ihren gemeinnützigen Projekten um die Gunst der rund 2.800 Kunden der Sparkasse am Niederrhein beworben, die regelmäßig jeweils das spenden, was am Monatsende rechts vom Komma auf ihrem Girokonto steht.

Weiterlesen: Von Bilsenkraut und kleinen Bällen

Letzter Wille ohne Überraschungen

Sparkasse informierte zur optimalen Nachlassplanung

Informierten im Heinrich-Goldberg-Saal in Neukirchen rund 60 Gäste zur optimalen Nachlassplanung (v.l.n.r.): Oliver Lenzen, Heike Koepchen, Guido Schäfer, Jörg Pöhler und Bernd Zibell.

Informierten im Heinrich-Goldberg-Saal in Neukirchen rund 60 Gäste zur optimalen Nachlassplanung (v.l.n.r.): Oliver Lenzen, Heike Koepchen, Guido Schäfer, Jörg Pöhler und Bernd Zibell.

NEUKIRCHEN-VLUYN. Wer seinen letzten Willen schriftlich festlegen will, hat vieles zu bedenken. Das erfuhren jetzt rund 60 Gäste der Sparkasse im Heinrich-Goldberg-Saal an der Poststraße. „Ein Testament muss unbedingt mit der Hand geschrieben sein, sonst gilt es nicht“, sagt Oliver Lenzen, zertifizierter Testamentsvollstrecker der Sparkasse am Niederrhein. Gemeinsam mit Vorstand Bernd Zibell und seinem Kollegen Jörg Pöhler berichtete Oliver Lenzen jetzt davon, wie man seinen Nachlass richtig plant.

Weiterlesen: Letzter Wille ohne Überraschungen

Apple Pay kommt

Jetzt startklar machen

Apple Pay kommt

 

NIEDERRHEIN. Bereiten Sie sich vor: Wir werden Apple Pay einführen und Ihnen diese einfache, sichere und vertrauliche Zahlungsweise anbieten. Jetzt startklar machen. Was Sie dafür tun müssen, erfahren Sie hier: https://www.sparkasse-am-niederrhein.de/de/home/service/apple-pay.html?n=true&stref=opener

Weiterlesen: Apple Pay kommt
Menü

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.