Hauptmenü

Trainingslager daheim statt in Polen

SG Niederrhein dankt Sparkasse, Städten MO und KR sowie Enni

Klaus Kiekow, Stefan Florit, Dawid Sojka, Ralf Spitzbart, Dennis Krüger, Monika Huf und Kai Rosenau im Hallenbad des Sportparks Rheinkamp. Dort und in Krefeld-Bockum absolvieren 35 Schwimmerinnen und Schwimmer der SG Niederrhein ihr einwöchiges Trainingslager, das die Sparkasse am Niederrhein finanziell unterstützt.

Klaus Kiekow, Stefan Florit, Dawid Sojka, Ralf Spitzbart, Dennis Krüger, Monika Huf und Kai Rosenau im Hallenbad des Sportparks Rheinkamp. Dort und in Krefeld-Bockum absolvieren 35 Schwimmerinnen und Schwimmer der SG Niederrhein ihr einwöchiges Trainingslager, das die Sparkasse am Niederrhein finanziell unterstützt.

MOERS. Seit 20 Jahren fahren heimische Vereinsschwimmerinnen und -schwimmer nach Polen ins Trainingslager. Corona und der Krieg in der Ukraine sorgen dafür, dass die 35 Teilnehmer diesmal in der Region bleiben. „Morgens trainieren wir zwei Stunden lang im 50-Meter-Becken in Krefeld-Bockum, nachmittags im Rheinkamper Hallenbad“, sagt Monika Huf von der SG Niederrhein und begrüßt Geschäftsstellenleiter Dawid Sojka. Die Sparkasse am Niederrhein unterstützt das einwöchige Trainingslager mit einer 1.000-Euro-Spende.

Weiterlesen: Trainingslager daheim statt in Polen

Umsonst und drinnen und draußen

Rock-it! am 22. und 23. April im Bollwerk / 19 Acts auf 3 Bühnen

Freuen sich auf das Rock-it!-Festival am 22. und 23. April (v.l.n.r.) Laura Opallach, Clara Grallath, Cansin, Nina Eysenbrandt und Jons Heiner.

Freuen sich auf das Rock-it!-Festival am 22. und 23. April (v.l.n.r.) Laura Opallach, Clara Grallath, Cansin, Nina Eysenbrandt und Jons Heiner.

MOERS. Das 14. Rock-it!-Festival hat’s in sich: Gleich 19 Bands oder Singer/SongwriterInnen sind am 22. und 23. April auf drei Bühnen des Bollwerk 107 zu erleben. Auch in diesem Jahr ist „Die Box“ des Caritasverbandes vertreten und besprayen Jutebeutel mit dem Logo des Festivals und des Skillz Jam. Und als wenn das noch nicht genug sei, können Interessierte an Workshops zu den Themen Konzertfotografie sowie Moderation teilnehmen. Der Eintritt ist wie immer frei, dafür sorgt der Hauptsponsor Sparkasse am Niederrhein.

Weiterlesen: Umsonst und drinnen und draußen

Prominente und stark diskutierte Themen

Dokumentation: 35 Jahre Universitätswochen in Moers

Professor Dr. Ulrich Radtke (2.v.l.), seit 2008 Rektor der Universität Duisburg-Essen, erhielt anlässlich seiner Verabschiedung das erste Exemplar der Dokumentation. Ganz links: Dr. Klaus-G. Fischer, langjähriger Organisator der Universitätswochen. Nach rechts: Giovanni Malaponti, Professor Dr.-Ing. Dieter Schramm und die stellvertretende Moerser Bürgermeisterin Claudia van Dyck.

Professor Dr. Ulrich Radtke (2.v.l.), seit 2008 Rektor der Universität Duisburg-Essen, erhielt anlässlich seiner Verabschiedung das erste Exemplar der Dokumentation. Ganz links: Dr. Klaus-G. Fischer, langjähriger Kurator der Universitätswochen. Nach rechts: Giovanni Malaponti, Professor Dr.-Ing. Dieter Schramm und die stellvertretende Moerser Bürgermeisterin Claudia van Dyck.

MOERS. Die Universitätswochen in der Sparkasse am Ostring finden in diesem Jahr zum 35. Mal statt. Während die Vorbereitungen für den Vortrag und die Podiumsdiskussion im Herbst noch laufen, erschien jetzt eine mehr als 100-seitige Dokumentation. Sie bietet einen bunten Rückblick auf die Themen der vergangenen dreieinhalb Jahrzehnte. „Das erste Exemplar haben wir Professor Ulrich Radtke anlässlich der feierlichen Übergabe des Rektorates an der Universität Duisburg-Essen überreicht", sagt Giovanni Malaponti, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse am Niederrhein. Das Buch kann über die Sparkasse bezogen werden. Zudem ist es auf der Internetseite unter www.sparkasseamniederrhein.de als PDF veröffentlicht.

Weiterlesen: Prominente und stark diskutierte Themen

Sommer-Edition des Oktoberfestes

Kartenvorverkauf für die 1. Xantener Frühlings-Wiesn hat begonnen

Laden herzlich zur 1. Xantener Frühlings-Wiesn am 3. und 4. Juni auf der Veranstaltungswiese im Naturbad Xantener Südsee ein: Wiesn-Wirt Wilfried Meyer (v.l.n.r.), Sparkassenvorstand Frank-Rainer Laake und Veranstalter Ludwig Ingenlath. Tickets unter fruehlingswiesn-xanten.de.

Laden herzlich zur 1. Xantener Frühlings-Wiesn am 3. und 4. Juni auf der Veranstaltungswiese im Naturbad Xantener Südsee ein: Wiesn-Wirt Wilfried Meyer (v.l.n.r.), Sparkassenvorstand Frank-Rainer Laake und Veranstalter Ludwig Ingenlath. Tickets unter fruehlingswiesn-xanten.de.

XANTEN. Einen Vorgeschmack auf das Oktoberfest Xanten bietet eine neue Open Air-Veranstaltung im Naturbad Xantener Südsee: Die 1. Xantener Frühlings-Wiesn zur Einstimmung des Oktoberfestes, präsentiert von der Sparkasse am Niederrhein, wird am Freitag, 3. und Samstag, 4. Juni jeweils von 18 bis 22:30 Uhr auf der Veranstaltungswiese im Naturbad Xantener Südsee stattfinden.

Weiterlesen: Sommer-Edition des Oktoberfestes

Pinguin-Darstellerin gewinnt Pinguin

30. Penguin’s Days: 24 Vorstellungen und 1.600 Zuschauer

Festliche Theaterpreis-Verleihung zum Abschluss der 30. Penguin’s Days im Schlosstheater. Das Gruppenbild zeigt die Festivalorganisatorinnen, die jugendlichen Juroren und Vertreter der Sparkasse mit der Preisträgerin Pia Katharina Jendreizik (Mitte). Die taube Schauspielerin erhielt von Giovanni Malaponti einen goldenen Pinguin und den mit 500 Euro dotierten Sonderpreis. Der 1.000-Euro-Hauptpreis ging an das Theater der Stadt Aalen für „Das Heimatkleid“.

Festliche Theaterpreis-Verleihung zum Abschluss der 30. Penguin’s Days im Schlosstheater. Das Gruppenbild zeigt die Festivalorganisatorinnen, die jugendlichen Juroren und Vertreter der Sparkasse mit der Preisträgerin Pia Katharina Jendreizik (Mitte). Die taube Schauspielerin erhielt von Giovanni Malaponti einen goldenen Pinguin und den mit 500 Euro dotierten Sonderpreis. Der 1.000-Euro-Hauptpreis ging an das Theater der Stadt Aalen für „Das Heimatkleid“.

MOERS. Großes, buntes Geburtstagsfinale auf der Bühne des Schlosstheaters. Zum Abschluss der 30. Penguin’s Days vergab die fünfköpfige Jugend-Jury zusammen mit Giovanni Malaponti, dem Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse am Niederrhein, zwei goldene Pinguine. Das Theater der Stadt Aalen wurde mit dem Hauptpreis für seine Produktion „Das Heimatkleid“ ausgezeichnet. Die Theaterleute aus der Schwäbischen Alb waren per Video zugeschaltet, ihr Preisgeld von 1.000 Euro bekommen sie überwiesen und die goldene Statuette mit der Post. Pia Katharina Jendreizik nahm ihren Pinguin persönlich entgegen. Die taube Schauspielerin und ihr Kollege Andreas Pfaffenberger begeisterten mit „Ich bin Pinguin“ insbesondere die jüngsten Besucher des Kinder- und Jugendtheaterfestivals.

Weiterlesen: Pinguin-Darstellerin gewinnt Pinguin

Bei Chiplieferung schnell nachgekauft

Planspiel Börse: Grafschafter Schülerteam gewinnt 500 Euro

Marcel Sermazi (l.) und Ben Kinder (r.) zeigen ihre Urkunden, die sie als Sieger beim Planspiel Börse der Sparkasse am Niederrhein ausweisen. Die 17-jährigen Schüler des Grafschafter Gymnasiums freuen sich über 500 Euro Siegerprämie. Lehrer Jens Kosrien (Mitte) betreut seit drei Jahren Schülerinnen und Schüler, die beim größten Börsenlernspiel Europas mitmachen wollen.

Marcel Sermazi (l.) und Ben Kinder (r.) zeigen ihre Urkunden, die sie als Sieger beim Planspiel Börse der Sparkasse am Niederrhein ausweisen. Die 17-jährigen Schüler des Grafschafter Gymnasiums freuen sich über 500 Euro Siegerprämie. Lehrer Jens Kosrien (Mitte) betreut seit drei Jahren Schülerinnen und Schüler, die beim größten Börsenlernspiel Europas mitmachen wollen.

MOERS. Marcel Sermazi und Ben Kinder vom Grafschafter Gymnasium Moers (GGM) gewannen jetzt beim 39. Planspiel Börse echte 500 Euro. Den 17-jährigen Schülern gelang es innerhalb von vier Monaten, ihr virtuelles Startkapital von 50.000 Euro um 3.280 Euro zu vermehren. Damit sind sie das erfolgreichste Schülerteam im Geschäftsgebiet der Sparkasse am Niederrhein. Darüber freut sich auch Lehrer Jens Kosrien, denn „seit drei Jahren betreue ich Schülerinnen und Schüler beim Sparkassen-Börsenlernspiel.“ Das können pro Spielrunde durchaus bis zu zwölf Teams sein.

Weiterlesen: Bei Chiplieferung schnell nachgekauft

So kam der Pinguin ins Spiel

Interview mit dem Moerser Illustrator Kai Pannen

Lena Ertelt (links) brachte zum Interview-Termin mit Kai Pannen ihr Buch von Bisy und Karl-Heinz mit. Kai Pannen (rechts daneben) verriet ihr, wie die Geschichte weitergeht. Nach rechts: Carmen Müller und Stefan Ertelt von der Sparkasse am Niederrhein. Dort ist die Ausstellung mit allen Plakaten aus 30 Jahren noch bis Freitag, 29. April, zu sehen.

Lena Ertelt (links) brachte zum Interview-Termin mit Kai Pannen ihr Buch von Bisy und Karl-Heinz mit. Kai Pannen (rechts daneben) verriet ihr, wie die Geschichte weitergeht. Nach rechts: Carmen Müller und Stefan Ertelt von der Sparkasse am Niederrhein. Dort ist die Ausstellung mit allen Plakaten aus 30 Jahren noch bis Freitag, 29. April, zu sehen.

MOERS. Der Künstler und Illustrator Kai Pannen (Jahrgang 1961) wohnt schon lange nicht mehr in seiner Heimatstadt. Doch mindestens einmal im Jahr ist eines seiner Werke an vielen Stellen von Moers zu sehen. Seit 1993 gestaltet er die Plakate für die Penguin's Days. Anlässlich der 30. Kinder- und Jugendtheatertage sind alle seine Plakate und die dazugehörigen Skizzen und Zeichnungen noch bis Freitag, 29. April, in der Sparkasse am Ostring zu sehen.

Weiterlesen: So kam der Pinguin ins Spiel

Sondermünze zum 50-jährigen Bestehen

Sparkasse gibt ab Montag die Kinderhilfswerk-Münze aus

Die 20-Euro-Sondermünze „50 Jahre Deutsches Kinderhilfswerk“ ist ab Montag, 11. April, in fast allen Geschäftsstellen der Sparkasse zu haben.

Die 20-Euro-Sondermünze „50 Jahre Deutsches Kinderhilfswerk“ ist ab Montag, 11. April, in fast allen Geschäftsstellen der Sparkasse zu haben.

NIEDERRHEIN. Die ursprünglich für Mitte Mai vorgesehene Ausgabe der 20-Euro-Sammlermünze „50 Jahre Deutsches Kinderhilfswerk“ zieht die Bundesbank jetzt vor. In 18 der insgesamt 23 Geschäftsstellen der Sparkasse am Niederrhein gibt es die Münzen in der Prägequalität „Stempelglanz“ ab Montag, 11. April. Nicht zu haben sind sie in den Moerser Geschäftsstellen Rheinkamper Ring, Scherpenberg und Vinn sowie den Rheinberger Filialen Budberg und Millingen.

Weiterlesen: Sondermünze zum 50-jährigen Bestehen

Kontaktlos Bargeld abheben

Neues Feature an allen Geldautomaten der Sparkasse

Jonas El Bersaoui zeigt in einem Video auf YouTube, Facebook und Instagram, wie einfach und komfortabel es ist, an den Geldautomaten der Sparkasse am Niederrhein kontaktlos Geld abzuheben.

Jonas El Bersaoui zeigt in einem Video auf YouTube, Facebook und Instagram, wie einfach und komfortabel es ist, an den Geldautomaten der Sparkasse am Niederrhein kontaktlos Geld abzuheben.

NIEDERRHEIN. Kunden der Sparkasse am Niederrhein können seit Beginn des Monats an allen Geldautomaten von Moers bis Xanten via Smartphone kontaktlos Geld abheben. „Das geht schnell und hat den Vorteil, dass man seine Girokarte nicht mehr bei sich haben muss“, sagt Kundenberater Jonas El Bersaoui. In einem kurzen Video auf dem YouTube-Kanal der Sparkasse sowie auf Facebook und Instagram zeigt er, wie einfach und komfortabel das ist. Das neue Feature funktioniert an den 38 Geldautomaten der Sparkasse am Niederrhein exklusiv auch für Kunden anderer Sparkassen.

Weiterlesen: Kontaktlos Bargeld abheben

Tambourcorps Birten sammelte Müll

Sparkasse lud Ehrenamtliche zu einer warmen Suppe ein

Auf Einladung des Tambourcorps Birten sammelten 30 ehrenamtliche Helfer in und um Birten rund zweieinhalb Tonnen Müll. Ludger Wehren (8.v.r.) lud im Namen der Sparkasse am Niederrhein nach dreieinhalb Stunden zu einer warmen Suppe ein.

Auf Einladung des Tambourcorps Birten sammelten 30 ehrenamtliche Helfer in und um Birten rund zweieinhalb Tonnen Müll. Ludger Wehren (8.v.r.) lud im Namen der Sparkasse am Niederrhein nach dreieinhalb Stunden zu einer warmen Suppe ein.

XANTEN. Rund zweieinhalb Tonnen Müll sammelten Ehrenamtliche jetzt in und um Birten auf. Der örtliche Tambourcorps hatte zu der Aktion eingeladen und es kamen nicht nur aktive des Vereins. Franziska Greeven, die mit 30 anderen entlang des Deichs sowie der Hauptverkehrsstraßen und an der Bundesstraße sammelte: „Insbesondere an der B 57 haben wir viele Fastfood-Verpackungen aufgesammelt, das muss doch echt nicht sein.“

Weiterlesen: Tambourcorps Birten sammelte Müll
Menü

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.