Hauptmenü

Tim Rütters freut sich auf die Vereine

Neuer Leiter der Sparkasse am Bendschenweg

Neuer GS Leiter am Bendschenweg1221 Presse neu Oben

Tim Rütters (rechts) übernimmt die Sparkassen-Geschäftsstelle am Bendschenweg von Sara Deckers.

NEUKIRCHEN-VLUYN. Tim Rütters leitet mit Beginn des neuen Jahres die Geschäftsstelle der Sparkasse am Bendschenweg. Der Vorstand der Sparkasse am Niederrhein berief den erfahrenen Bankkaufmann und gebürtigen Moerser, der bereits seit einigen Jahren mit seiner Frau und den beiden Kindern in Neukirchen lebt, zum Nachfolger von Sara Deckers. In den vergangenen drei Jahren leitete Tim Rütters die Geschäftsstelle in Sonsbeck.

Weiterlesen: Tim Rütters freut sich auf die Vereine

Die essen Pollen und machen Honig

Sparkasse schenkt der Kita St. Ulrich große Kuschelbiene

Kathrin Hüsch (Mitte) brachte die große Kuschelbiene Mia in die Kita St. Ulrich. Leiterin Gabriele Gockeln und die Kinder freuen sich über den Neuankömmling.

Kathrin Hüsch (Mitte) brachte die große Kuschelbiene Mia in die Kita St. Ulrich. Leiterin Gabriele Gockeln und die Kinder freuen sich über den Neuankömmling.

ALPEN. Die Kinder der Kita St. Ulrich kennen sich gut aus mit Bienen. „Die essen Pollen und machen Honig“, sagt die kleine Liana. Sie gehörte zu den ersten der 53 Kita-Kinder, die die große Kuschelbiene Mia jetzt als Neuankömmling begrüßten. Mitgebracht hatte sie Kathrin Hüsch, die Leiterin der örtlichen Sparkassen-Geschäftsstelle. „Mia ist die große Schwester unserer vielen kleinen Weltspartagsbienen. Ich löse damit ein Versprechen ein“, so Kathrin Hüsch. Kita-Leiterin Gabriele Gockeln hatte beim Weltspartag vor vier Jahren, als es für die kleinen Sparer Marienkäfer gab, nachgefragt, ob sie für ihre Marienkäfer-Gruppe den großen Bruder des Kuschelkäfers bekommen könnte. Damals war er jedoch ausgeflogen. Nun wohnt Mia in der Leseecke der Kita und freut sich über die vielen kleinen Bienenexperten.

Weiterlesen: Die essen Pollen und machen Honig

Betrugsversuche erfolgreich abwehren

Sparkasse und Polizei legen gefragte Broschüre neu auf

Stellten die neue Auflage der Broschüre „Klüger gegen Betrüger“ vor (v.l.n.r.): Mario Wellmanns, Leiter der Internet-Filiale der Sparkasse am Niederrhein, Vorstandsvorsitzender Giovanni Malaponti, der leitende Polizeidirektor Rüdiger Kunst, Landrat Ingo Brohl und Polizeihauptkommissar Markus Köper, der bei der Kreispolizeibehörde Wesel für die Prävention verantwortlich ist.

Stellten die neue Auflage der Broschüre „Klüger gegen Betrüger“ vor (v.l.n.r.): Mario Wellmanns, Leiter der Internet-Filiale der Sparkasse am Niederrhein, Vorstandsvorsitzender Giovanni Malaponti, der leitende Polizeidirektor Rüdiger Kunst, Landrat Ingo Brohl und Polizeihauptkommissar Markus Köper, der bei der Kreispolizeibehörde Wesel für die Prävention verantwortlich ist.

NIEDERRHEIN. Die Erstauflage der Broschüre "Klüger gegen Betrüger" ist nach zwei Jahren vergriffen. Die praktischen Tipps und Erfahrungswerte der Polizei gegen Trickbetrüger an der Haustüre, am Telefon oder im Internet sind jedoch weiterhin sehr gefragt. Landrat Ingo Brohl: „Leider häufen sich die Fälle, in denen Betrüger erfolgreich an das Geld oder die Daten ihrer Opfer kommen.“ Die Broschüre "Klüger gegen Betrüger" deckt gängige Betrugsmaschen auf und gibt Verhaltenstipps zu konkreten Situationen. „Wir geben diese Broschüre gemeinsam mit der Polizei im Kreis Wesel heraus, damit die Menschen gut vorbereitet sind, wenn sie mit Kriminellen in Kontakt kommen“, sagt Giovanni Malaponti, der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse am Niederrhein.

Weiterlesen: Betrugsversuche erfolgreich abwehren

Für alle Menschen guten Willens

Alpener Pfadfinder brachten Friedenslicht in die Sparkasse

Brachten das Friedenslicht in die Sparkasse: Anja Frings (rechts) und Kalli Pieper von den Alpener Pfadfindern. In der Mitte: Geschäftsstellenleiterin Kathrin Hüsch.

Brachten das Friedenslicht in die Sparkasse: Anja Frings (rechts) und Kalli Pieper von den Alpener Pfadfindern. In der Mitte: Geschäftsstellenleiterin Kathrin Hüsch.

ALPEN. Das Friedenslicht aus Betlehem ist nicht irgendeine Flamme. Es wird alljährlich von Kindern in der Geburtsgrotte Jesu entzündet und reist von dort in die Welt. Jetzt kam es in der Geschäftsstelle der Sparkasse am Niederrhein an der Burgstraße an. „Die St. Ulrich-Pfadfinder haben es sich zur Aufgabe gemacht, das Friedenslicht an alle Menschen guten Willens weiterzugeben“, sagte Kalli Pieper vom Förderverein der Pfadfinder bei der Übergabe an Geschäftsstellenleiterin Kathrin Hüsch. Gemeinsam mit Anja Frings vom Vorstand des rund 100 Mitglieder starken Pfadfinderstammes St. Ulrich bedankte sich Kalli Pieper zugleich für die vielfältige Unterstützung durch die Sparkasse.

Weiterlesen: Für alle Menschen guten Willens

10.000 Euro mit PS-Losen gewonnen

Zwei Kunden der Sparkasse hatten Glück beim PS-Sparen

10.000 Euro mit PS-Losen gewonnen

NEUKIRCHEN-VLUYN / RHEINBERG. Je 5.000 Euro gewannen zwei Kunden unserer Sparkasse beim PS-Sparen. Die Glückspilze hatten Ihre Daueraufträge in den Geschäftsstellen Poststraße und Borth erteilt.

Weiterlesen: 10.000 Euro mit PS-Losen gewonnen

Umzug nach der Sprengung

Sparkassen-Team aus Eick ab Montag am Rheinkamper Ring

Geschäftsstellenleiter Dawid Sojka ist mit seinem Team aus Eick an den Rheinkamper Ring umgezogen. Eröffnung ist am Montag, 20. Dezember.

Geschäftsstellenleiter Dawid Sojka ist mit seinem Team aus Eick an den Rheinkamper Ring umgezogen. Eröffnung ist am Montag, 20. Dezember.

MOERS. Nach der Sprengung im Foyer der Geschäftsstelle im Eicker Grund reaktiviert die Sparkasse am Niederrhein ihren Standort am Rheinkamper Ring. „Ab Montag, 20. Dezember, können wir unsere Kunden hier wieder vollumfassend bedienen und beraten“, sagt Geschäftsstellenleiter Dawid Sojka. In der Nacht zum 24. November hatten bislang unbekannte Täter den Geldautomaten der Sparkasse in Eick gesprengt und dabei die gesamten Geschäftsräume in Trümmer gelegt. „Die Renovierung wird mindestens bis ins Frühjahr des kommenden Jahres dauern“, sagt Dawid Sojka. Seit Juli 2018 war die ehemalige Sparkassen-Geschäftsstelle am Rheinkamper Ring ein SB-Standort mit Geldautomat und Kontoauszugsdrucker.

Weiterlesen: Umzug nach der Sprengung

Neuer Chef am Europaplatz

Birte Frie übergibt Leitung an Ludger Wehren

Birte Frie übergibt Ende dieser Woche die Leitung der Geschäftsstelle Xanten an Ludger Wehren, der unweit vom Europaplatz am Stiftsgymnasium sein Abitur gemacht hat und bereits viele Kunden kennt.

Birte Frie übergibt Ende dieser Woche die Leitung der Geschäftsstelle Xanten an Ludger Wehren, der unweit vom Europaplatz am Stiftsgymnasium sein Abitur gemacht hat und bereits viele Kunden kennt.

XANTEN. Gut 19 Jahre lang kannten die Kunden der Sparkasse Birte Frie als Leiterin der Geschäftsstelle am Europaplatz. Nun geht die erfahrene Sparkassenbetriebswirtin nach 43 Dienstjahren in den Ruhestand. Zu ihrem Nachfolger hat der Vorstand der Sparkasse am Niederrhein Ludger Wehren berufen. Ludger Wehren ist in Xanten kein Unbekannter. Der heute 44-jährige Vater von zwei Kindern machte sein Abitur auf dem Stiftsgymnasium und arbeitete bereits zu Beginn seiner Ausbildung in den Geschäftsstellen Xanten und Marienbaum, später wechselte er in die Geschäftsstelle Hochbruch.

Weiterlesen: Neuer Chef am Europaplatz

Tragefahne strahlt wie neu

Sparkasse unterstützte Knappenverein Glückauf 1952

Lutz Wienen (2. v.l.) und Ronald Hoffmann vom Knappenverein Xanten und Umgebung Glückauf 1952 präsentieren vor der Lore am Schwarzen Weg die restaurierte Tragefahne. Die beiden Bergmänner bedankten sich bei Vorstand Frank-Rainer Laake (l.) und Geschäftsstellenleiter Heinz Geßmann für die 700-Euro-Spende der Sparkasse am Niederrhein.

Lutz Wienen (2. v.l.) und Ronald Hoffmann vom Knappenverein Xanten und Umgebung Glückauf 1952 präsentieren vor der Lore am Schwarzen Weg die restaurierte Tragefahne. Die beiden Bergmänner bedankten sich bei Vorstand Frank-Rainer Laake (l.) und Geschäftsstellenleiter Heinz Geßmann für die 700-Euro-Spende der Sparkasse am Niederrhein.

RHEINBERG. Die 69 Jahre sieht man ihr nicht an. Die Tragefahne des Knappenvereins Xanten und Umgebung Glückauf 1952 strahlt wie neu. „Das macht die gute Pflege“, sagt Lutz Wienen, der 1. Vorsitzende des Knappenvereins, und berichtet davon, dass der Fahnenträger das gute Stück vor Licht geschützt und gut belüftet bei sich im Keller lagert. „Trotzdem, der Zahn der Zeit nagt an Garn und Stoff“, sagt Kassierer Ronald Hoffmann. Deshalb müsse die Fahne ungefähr alle 20 Jahre fachmännisch restauriert werden. Nötig hatte es diesmal vor allem die Seite mit dem Vereinsemblem.

Weiterlesen: Tragefahne strahlt wie neu

Neue Kreativ-Station für 41 Kinder

Mobiles Staffelei-Center für die St.-Nikolaus-Kita in Veen

Das neue Staffelei-Center begeistert die Kinder der St.-Nikolaus-Kita in Veen. Leiterin Beate Sackers (v.l.n.r.), Anja Scholz vom Elternbeirat und Kathrin Hüsch von der Sparkasse am Niederrhein, die den Kauf der Kreativ-Station ermöglichte.

Das neue Staffelei-Center begeistert die Kinder der St.-Nikolaus-Kita in Veen. Leiterin Beate Sackers (v.l.n.r.), Anja Scholz vom Elternbeirat und Kathrin Hüsch von der Sparkasse am Niederrhein, die den Kauf der Kreativ-Station ermöglichte.

ALPEN. Mit dem mobilen Staffelei-Center verfügt die St.-Nikolaus-Kita in Veen über eine neue Kreativ-Station. „Weil sie feststellbare Räder hat, können wir sie schnell von einem Gruppenraum zum anderen schieben“, sagt Kita-Leiterin Beate Sackers und nennt weitere Vorteile: „Das Staffelei-Center verfügt über zwei abwaschbare Malflächen, Ablagen für Stifte, Papier, Pinsel und Wasserbecher sowie über praktische Trockenschubladen.“ Das neue Multitalent wurde von den Kindern auch gerne mal als Puppentheater genutzt. Anja Scholz vom Elternbeirat freut sich darüber, dass das Center überhaupt angeschafft werden konnte. „Unsere normalen Einnahmequellen wie zum Beispiel ein Stand auf dem Handwerkermarkt sind durch Corona weggebrochen“, berichtet die ehrenamtlich engagierte Mutter beim Besuch von Geschäftsstellenleiterin Kathrin Hüsch. Umso größer sei die Freude gewesen, dass „der Spendenantrag bei der Sparkasse am Niederrhein mehr als gut geklappt hat.“ Die Sparkasse gab 750 Euro. Das reichte für den Kauf des Staffelei-Centers, von dem die 41 Kita-Kinder sichtlich begeistert sind.

Weiterlesen: Neue Kreativ-Station für 41 Kinder

Mit Geld umgehen, das man nicht sieht

Mads (10) gewann beim Sparkassen-Gewinnspiel ein iPad

In der Sparkassen-Geschäftsstelle in Borth erhielt Mads seinen Gewinn: ein nagelneues iPad. Die stellvertretende Leiterin Eva Gräfe und Vater Andreas freuten sich mit ihm.

In der Sparkassen-Geschäftsstelle in Borth erhielt Mads seinen Gewinn: ein nagelneues iPad. Die stellvertretende Leiterin Eva Gräfe und Vater Andreas freuten sich mit ihm.

RHEINBERG. Mads Beuscher musste nicht lange überlegen, was er mit seinem neuen iPad alles tun wird. „Im IT-Unterricht an der Europaschule lernen wir viel mit Tablets. Das kann ich nun auch zu Hause und im Büro meines Vaters machen“, sagte der 10-jährige Mads bei der Preisübergabe. Zusammen mit seiner Zwillingsschwester Mia und rund 50 weiteren 10-Jährigen aus dem Geschäftsgebiet der Sparkasse am Niederrhein hatte er beim Taschengeld-Gewinnspiel mitgemacht. Das Glückslos fiel auf ihn. In der Geschäftsstelle in Borth erhielt er jetzt von Eva Gräfe seinen Preis im Wert von 370 Euro.

Weiterlesen: Mit Geld umgehen, das man nicht sieht
Menü

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.