Hauptmenü

Beim Handelskonflikt in Deckung bleiben

VOM ANLAGEMARKT

Anlagemarkt Börsenhandel 0318

Frank Hoster Artikelbild

Frank Hoster ist Anlageexperte bei der Sparkasse am Niederrhein.

NIEDERRHEIN. Vertreter der EU haben erreicht, dass ihre Stahl- und Aluminiumexporte von den geplanten US-Zöllen ausgenommen werden – zumindest vorübergehend. Dabei könnte sich der zeitgleiche Vorstoß der EU-Kommission, eine Sondersteuer auf die fast ausschließlich amerikanischen Internetriesen.

Weiterlesen: Beim Handelskonflikt in Deckung bleiben

10.000 Euro mit PS-Losen gewonnen

Kunden der Sparkasse hatten Glück beim Prämiensparen

Kunden der Sparkasse hatten viel Glück mit PS-Losen

MOERS / RHEINBERG. Je 5000 Euro gewannen zwei Kunden der Sparkasse am Niederrhein beim PS-Sparen. Das ergab die Ziehung für den Monat März. Die Glückspilze hatten ihre Daueraufträge in den Geschäftsstellen Repelen und Millingen erteilt.

Weiterlesen: 10.000 Euro mit PS-Losen gewonnen

Frauen casten Männer für Mars-Mission

Schlosstheater-Premiere: Sparkassen-Azubis spielen Berg-Stück

Jonas El Bersaoui lamentiert in der Premiere von „Nach uns das All“ über sein Schicksal als falsch verstandener Mann. Die Frauen Nicole Schweitzer, Nimet Simsek, Romina La Cognata, Sabrina Kempkens, Carina Blondin und Ricarda Hanisch sind hin und hergerissen zwischen ironischem Mitleid und kämpferischer Ablehnung. Das anspruchsvolle Stück von Sybille Berg erlebte jetzt seine Premiere im Schlosstheater Moers. Die sieben jungen Schauspieler, im richtigen Leben Azubis bei der Sparkasse am Niederrhein, ernteten Anerkennung und Applaus.

Jonas El Bersaoui lamentiert in der Premiere von „Nach uns das All“ über sein Schicksal als falsch verstandener Mann. Die Frauen Nicole Schweitzer, Nimet Simsek, Romina La Cognata, Sabrina Kempkens, Carina Blondin und Ricarda Hanisch sind hin und hergerissen zwischen ironischem Mitleid und kämpferischer Ablehnung. Das anspruchsvolle Stück von Sybille Berg erlebte jetzt seine Premiere im Schlosstheater Moers. Die sieben jungen Schauspieler, im richtigen Leben Azubis bei der Sparkasse am Niederrhein, ernteten Anerkennung und Applaus.

MOERS. Regisseur Holger Runge und sieben Azubis der Sparkasse am Niederrhein wagten viel und wurden mit Applaus und Anerkennung belohnt. Rund ein halbes Jahr nach der Uraufführung von Sibylle Bergs Stück „Nach uns das All oder Das innere Team kennt keine Pause“ im Berliner Maxim-Gorki-Theater, erlebte die doppelbödige Science-Fiction-Groteske im Schlosstheater ihre Moerser Premiere. Sechs junge Frauen wollen die faschistoide Erde verlassen und auf den Mars fliegen, um dort eine neue, von Frauen geführte Gesellschaft aufzubauen. Bezahlt wird alles von einem Fernsehsender. Unter einer Bedingung: Die Frauen müssen in einer Live-Übertragung passende Männer casten, alle gespielt von Jonas El Bersaoui mit viel humoristischen Talent.

Weiterlesen: Frauen casten Männer für Mars-Mission

Gute Perspektiven für Ausbildungsberufe

Ausbildungsbotschafter in der Anne-Frank-Gesamtschule

Funktioniert der Beamer? Nele Garlis, Maurice Sobek, Lehrerin Elke Wirtz, Timm Ernicke, Sonja Münzberger von der IHK, Nimet Simsek und Stephan Höfs (v.l.n.r.) informierten Elf- und Zwölfklässler der Anne-Frank-Gesamtschule über Ausbildungsberufe. Das Projekt Ausbildungsbotschafter der IHK zeichnet sich dadurch aus, dass es Azubis aus der Region hautnah von ihren Erfahrungen in Schulen berichten lässt.

Funktioniert der Beamer? Nele Garlis, Maurice Sobek, Lehrerin Elke Wirtz, Timm Ernicke, Sonja Münzberger von der IHK, Nimet Simsek und Stephan Höfs (v.l.n.r.) informierten Elf- und Zwölfklässler der Anne-Frank-Gesamtschule über Ausbildungsberufe. Das Projekt Ausbildungsbotschafter der IHK zeichnet sich dadurch aus, dass es Azubis aus der Region hautnah von ihren Erfahrungen in Schulen berichten lässt.

MOERS. Studieren oder eine Ausbildung machen? Diese Frage stellen sich aktuell viele Schüler der elften und zwölften Klassen. Um ihren Schülern die Entscheidung zu erleichtern, hatte Lehrerin Elke Wirtz fünf Ausbildungsbotschafter in die Anne-Frank-Gesamtschule eingeladen. Die jungen Leute – allesamt Azubis – berichteten über ihre Arbeit, die Berufsschule und die Inhalte ihrer Ausbildungen bei der Sparkasse am Niederrhein, Dr. Oetker und Aldi-Süd. „Gerade heute ist eine solide Ausbildung für viele die richtige Wahl“, sagte Sonja Münzberger von der Niederrheinischen Industrie- und Handelskammer und lieferte auch gleich die Begründung: „Viele Betriebe spüren schon jetzt den Fachkräftemangel und bieten deshalb erstklassige Aus- und Weiterbildungen mit guten Karriere-Chancen an.“

Weiterlesen: Gute Perspektiven für Ausbildungsberufe

Sparkurs mit mehr Service und Beratung

Sparkasse am Niederrhein stellt Jahresbilanz 2017 vor

Im Kunden-Service-Center der Sparkasse am Niederrhein: Vorstandsvorsitzender Giovanni Malaponti (Mitte) und seine Vorstandskollegen Frank-Rainer Laake (rechts daneben) und Bernd Zibell (ganz rechts) besuchten das Team, das ab sofort montags bis donnerstags von 8 bis 18 Uhr und freitags von 8 bis 16.30 Uhr persönlich zu erreichen ist, per Telefon, Chat oder Videoberatung.

Im Kunden-Service-Center der Sparkasse am Niederrhein: Vorstandsvorsitzender Giovanni Malaponti (Mitte) und seine Vorstandskollegen Frank-Rainer Laake (rechts daneben) und Bernd Zibell (ganz rechts) besuchten das Team, das ab sofort montags bis donnerstags von 8 bis 18 Uhr und freitags von 8 bis 16.30 Uhr persönlich zu erreichen ist, per Telefon, Chat oder Videoberatung.

NIEDERRHEIN. Die Sparkasse am Niederrhein weitet ihre Service- und Beratungszeiten aus. Zugleich schließt sie zum 1. Juli fünf ihrer 28 Geschäftsstellen. Anlässlich der Jahresbilanz-Pressekonferenz sagte Vorstandsvorsitzender Giovanni Malaponti: „Wir haben trotz der niedrigen Zinsen ein auskömmliches Ergebnis erzielt. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, die Zukunft unserer Sparkasse aktiv zu gestalten.“ Mit mehr Service und Beratung, einem flächendeckenden Filialnetz und einem bundesweit beispielhaften digitalen Angebot wie Online-Terminvereinbarung und Videoberatung will die Sparkasse auch zukünftig mit ihren 670 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihre über 110.000 Kunden persönlich erreichbar bleiben.

Weiterlesen: Sparkurs mit mehr Service und Beratung

Das Ehrenamt in der Manege

270 Gäste der Sparkasse im Zirkuszelt in Menzelen

Über viermal 250 Euro Extraspende freuten sich in der Zirkusmanege (v.l.n.r.): Die Geschäftsstellenleiter Kathrin Hüsch und Volker Oppers, Maria Vennemann (katholische Altentagesstätte), Cäcilia van Bonn (KAB St. Josef), Bürgermeister Thomas Ahls, Schulleiterin Anette Krömker, Vorstand Bernd Zibell, Patrick Ahls (St. Nikolaus-Schützenbruderschaft), Karl-Heinz Pilling (Pfadfinder St. Ulrich) und die Verwaltungsratsvorsitzende Claudia van Dyck.

Über viermal 250 Euro Extraspende freuten sich in der Zirkusmanege (v.l.n.r.): Die Geschäftsstellenleiter Kathrin Hüsch und Volker Oppers, Maria Vennemann (katholische Altentagesstätte), Cäcilia van Bonn (KAB St. Josef), Bürgermeister Thomas Ahls, Schulleiterin Anette Krömker, Vorstand Bernd Zibell, Patrick Ahls (St. Nikolaus-Schützenbruderschaft), Karl-Heinz Pilling (Pfadfinder St. Ulrich) und die Verwaltungsratsvorsitzende Claudia van Dyck.

ALPEN. Zirkusluft schnupperten auf Einladung der Sparkasse am Niederrhein jetzt rund 270 Vereinsvertreter. Das bunte Zelt an der Wilhelm-Koppers-Grundschule war bis auf den letzten Platz besetzt, als Vorstand Bernd Zibell in der Manege mit Ehrenamtlichen über ihre aktuellen Projekte sprach. Die Verwaltungsratsvorsitzende Claudia van Dyck verriet: „In diesem Jahr stehen 39.713 Euro für Ihre ehrenamtliche Arbeit zur Verfügung.“ Zum Auftakt des Ehrenamtsforums präsentierten die Grundschulkinder einen kleinen Ausschnitt aus ihrem Zirkusprojekt. Die kleinen Artisten, Feuerspucker und Clowns erhielten dafür viel Applaus.

Weiterlesen: Das Ehrenamt in der Manege

Sebastian Fitzek als Entertainer

6. Krimifestival Moers: Grandioses Finale in der Sparkasse

Der Berliner Starautor Sebastin Fitzek begeisterte 260 Zuschauer in der Kundenhalle der Sparkasse. Damit erlebte das 6. Krimifestival Moers seinen vorläufigen Abschluss. Im Herbst und im Winter gibt es mit insgesamt vier Lesungen einen Nachschlag.

Der Berliner Starautor Sebastin Fitzek begeisterte 260 Zuschauer in der Kundenhalle der Sparkasse. Damit erlebte das 6. Krimifestival Moers seinen vorläufigen Abschluss. Im Herbst und im Winter gibt es mit insgesamt vier Lesungen einen Nachschlag.

MOERS. Beim Finale des 6. Krimifestivals begeisterte Bestsellerautor Sebastian Fitzek die 260 Zuschauer in der restlos ausverkauften Kundenhalle der Sparkasse am Ostring mit seinen Entertainerqualitäten. Bekannt ist der 47-jährige Berliner für seine Psychothriller. Die 16 Romane haben inzwischen eine Gesamtauflage von 10 Millionen Stück erreicht. Doch statt Grusel und Gänsehaut versprühte Sebastian Fitzek viel Humor und gute Laune. „Ich bin froh, dass ich nicht so aussehe, wie man sich allgemein einen Autor von Psychothrillern vorstellt“, sagte der dreifache Familienvater und amüsierte sich über Kommentare zu seiner Person: „Als ich Brille trug wurde ich mit Harry Potter verglichen und nachdem mein Verlag mir Kontaktlinsen verpasste, bezeichnete man mich als Günther-Jauch-Verschnitt.“

Weiterlesen: Sebastian Fitzek als Entertainer

Sechs Bräute wollen auf den Mars

Sparkassen-Azubis spielen Theater / Premiere am 21. März

Regisseur Holger Runge (Mitte) probt mit (v.l.n.r) Ricarda Hanisch, Sabrina Kempkens, Jonas El Bersaoui, Nimet Simsek, Romina La Cognata, Nicole Schweitzer und Carina Blondin für die Premiere am 21. März.

Regisseur Holger Runge (Mitte) probt mit (v.l.n.r) Ricarda Hanisch, Sabrina Kempkens, Jonas El Bersaoui, Nimet Simsek, Romina La Cognata, Nicole Schweitzer und Carina Blondin für die Premiere am 21. März.

MOERS. Sechs junge Frauen bewerben sich in einer Casting-Show darum, mit einem Mann auf den Mars zu fliegen. Sie wollen dort das Experiment einer freien und friedlichen Gesellschaft wagen, weil Fremdenfeindlichkeit und andere Zumutungen die Erde unwirtlich gemacht haben. Das Theaterstück „Nach uns das All oder das innere Team kennt keine Pause“ von Sibylle Berg ist bereits die siebte Kooperation zwischen der Sparkasse am Niederrhein und dem Schlosstheater Moers. Premiere ist am Mittwoch, 21. März, um 19.30 Uhr im Schlosstheater.

Weiterlesen: Sechs Bräute wollen auf den Mars

Zinszug steht auf dem Abstellgleis

VOM ANLAGEMARKT

Anlagemarkt Ausblick Zins  und Kursentwicklung 0117 Oben

Holger Kirchberg Anlagemarkt 0318 Artikelbild

Holger Kirchberg ist Anlageexperte bei der Sparkasse am Niederrhein.

NIEDERRHEIN. In den Vereinigten Staaten fährt der Zinszug bereits wieder leicht bergauf. Und die gestiegenen Erwartungen an das US-Wirtschaftswachstum beflügeln die Wahrscheinlichkeit für ein weiteres graduelles Anziehen der Geldpolitik. In Europa steht der Zug jedoch nach wie vor auf dem Abstellgleis. Viele fragen sich, wann die Europäische Zentralbank (EZB) die notwendigen Weichen stellt.

Weiterlesen: Zinszug steht auf dem Abstellgleis

Ehrenamtsforum in der Manege

Sparkasse überweist Alpener Vereinen 39.713 Euro

Über 200 Ehrenamtliche von 71 gemeinnützigen Vereinen und Organisationen aus Alpen waren im vergangenen Jahr dabei, als Vorstand Bernd Zibell (rechts) mit Siegfried Remy vom DRK in Menzelen sprach.

Über 200 Ehrenamtliche von 71 gemeinnützigen Vereinen und Organisationen aus Alpen waren im vergangenen Jahr dabei, als Vorstand Bernd Zibell (rechts) mit Siegfried Remy vom DRK in Menzelen sprach.

ALPEN. Die Sparkasse am Niederrhein lädt für Donnerstag, 15. März, um 19 Uhr die Vertreter aller gemeinnützigen Vereine und Organisationen aus Alpen zum Ehrenamtsforum ein. Schauplatz für die offizielle Vergabe von Spenden und Stiftungsmitteln in Höhe von 39.713 Euro ist diesmal der Zirkus Zapp Zarap an der Wilhelm-Koppers-Grundschule in Menzelen. „Eines der von uns geförderten Projekte ist dieser Schulzirkus, wir sind sehr gespannt“, sagt Vorstand Bernd Zibell. Mitten in der Manege wird Bernd Zibell mit Ehrenamtlichen des Vereins der Freunde und Förderer der Alpener Schulen über ihr Engagement sprechen. Außerdem zugesagt haben bereits Gesprächspartner aus dem Marienstift und von der örtlichen Ausgabestelle der Tafel. „Und natürlich verlosen wir unter allen anwesenden Vereinen wieder dreimal 250 Euro Extraspenden“, verspricht Bernd Zibell.

Weiterlesen: Ehrenamtsforum in der Manege
Menü
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen