Hauptmenü

Sein, wo Kunden es wünschen

Per WhatsApp-Nachricht zur Sparkasse am Niederrhein

Lissa Klümpen, Online-Beraterin in der Internet-Filiale der Sparkasse am Niederrhein, beantwortet Kundenanfragen auch via Whatsapp.

Lissa Klümpen und Christian Nowak, Online-Berater in der Internet-Filiale der Sparkasse am Niederrhein, beantworten Kundenanfragen auch via Whatsapp.

NIEDERRHEIN. WhatsApp-Nachrichten sind sehr beliebt. Kunden der Sparkasse am Niederrhein können die Berater der Internet-Filiale jetzt auch per WhatsApp erreichen. „Bereits am ersten Tag meldete sich ein Kunde, der gerade sein Portemonnaie verloren hatte und wissen wollte, wie er an eine neue Sparkassenkarte kommt", sagt Online-Beraterin Lissa Klümpen. Wer den neuen Service nutzen möchte, hier ist die Telefonnummer, unter der das Team der Internet-Filiale erreichbar ist: 0172 7609322.

Weiterlesen: Sein, wo Kunden es wünschen

NiederrheinTalk jetzt online

Die komplette Talkshow hier als Video

Beim Sparkassen-NiederrheinTalk sprachen Steffen Penzel, Dr. Silke Heimes, Michael Wittmann, Giovanni Malaponti und Sascha Devigne (v.l.n.r.) darüber, dass es in der Frage „analog versus digital“ kein Entweder-oder gibt.

Beim Sparkassen-NiederrheinTalk sprachen Steffen Penzel, Dr. Silke Heimes, Michael Wittmann, Giovanni Malaponti und Sascha Devigne (v.l.n.r.) darüber, dass es in der Frage „analog versus digital" kein Entweder-oder gibt.

MOERS. Der Blick ins Internet ist für viele so alltäglich wie das Telefonieren oder Fernsehen. Die digitalen Angebote und Möglichkeiten haben wiederum vielfältige Rückwirkungen auf den analogen Alltag. „Analog versus digital" war das Thema des 12. Sparkassen-NiederrheinTalks. Die Moderatoren Steffen Penzel und Sascha Devigne sprachen mit Dr. Silke Heimes, Dozentin für Online-Journalismus an der Hochschule Darmstadt, Michael Wittmann, Geschäftsführer des DERPART Reisebüros Kios West, und Giovanni Malaponti, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse am Niederrhein. Die Sendung ist hier als YouTube-Video zu sehen.

Weiterlesen: NiederrheinTalk jetzt online

Insgesamt 55.000 Euro gewonnen

Zwei Kunden der Sparkasse hatten viel Glück mit PS-Losen

PS Gewinn

Moers. Insgesamt 55.000 Euro gewannen zwei Kunden der Sparkasse am Niederrhein beim Prämiensparen. Das ergab die Ziehung für den Monat April. Der Gewinner von 50.000 Euro hatte seinen PS-Dauerauftrag in der Geschäftsstelle Meerbeck erteilt. Ein weiterer Glückspilz, welcher sein Los in der Geschäftsstelle Repelen bezogen hat, kann sich über 5000 Euro freuen. Herzlichen Glückwunsch!

Weiterlesen: Insgesamt 55.000 Euro gewonnen

Klompentag in der Pestalozzischule

Sparkasse unterstützt Klompenfreunde bei Schulaktion

Beim Klompentag verwandeln die Viertklässler der Pestalozzischule Holzrohlinge in fantasiereiche Kunstwerke. Klompenfreund-Vorsitzender Karl-Heinz Möhlendick (v.l.n.r.), Klompenkönigspaar Bernd und Rosi Stoffel sowie Corinna Zacharias und Thomas Münker von der Sparkasse am Niederrhein schauen interessiert zu.

Beim Klompentag verwandeln die Viertklässler der Pestalozzischule Holzrohlinge in fantasiereiche Kunstwerke. Klompenfreund-Vorsitzender Karl-Heinz Möhlendick (v.l.n.r.), Klompenkönigspaar Bernd und Rosi Stoffel sowie Corinna Zacharias und Thomas Münker von der Sparkasse am Niederrhein schauen interessiert zu.

NEUKIRCHEN-VLUYN. Aus der Lebenswelt der Bauern gründen sich viele Vluyner Traditionen, beispielsweise der am Kirmesmontag groß gefeierte Klompenball. „Warum es ihn gibt und was überhaupt Klompen sind, möchte ich so früh wie möglich unseren Kindern vermitteln", sagt Karl-Heinz Möhlendick. Aus diesem Grund hat der Vorsitzende der Vluyner Klompenfreunde bereits am Morgen 56 Klompenrohlinge in die Pestalozzischule gebracht – für jeden Viertklässler ein Exemplar. „Statt Rechnen oder Schreiben steht für die 4a und die 4b heute Klompen verschönern auf dem Stundenplan", so Lehrerin Christa Mertensmeier.

Weiterlesen: Klompentag in der Pestalozzischule

Geschichte in Erinnerungsboxen

Jugendliche zeigen in der Sparkasse ihre Museumsboxen

Marianne Hilke und Petra Kunst (von rechts) vom Römermuseum schauen zusammen mit Gerd Heursen, dem stellvertretenden Leiter der Sparkasse am Europaplatz, in Rebeccas Museumsbox.

Marianne Hilke und Petra Kunst (von rechts) vom Römermuseum schauen zusammen mit Gerd Heursen, dem stellvertretenden Leiter der Sparkasse am Europaplatz, in Rebeccas Museumsbox.

XANTEN. Der Besuch im Museum rangiert in der Beliebtheitsskala von Kindern und Jugendlichen nicht ganz oben. Was tun also, um sie doch für das zu interessieren, was Marianne Hilke und Petra Kunst vom Römermuseum ‚Erinnerungskultur' nennen. In einem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Projekt erarbeiteten die beiden Museumspädagoginnen mit zehn jungen Leuten deren ganz private, kleine Erinnerungskisten. Die so genannten Museobil-Boxen sind noch bis zum 30. April in der Sparkasse am Europaplatz zu sehen.

Weiterlesen: Geschichte in Erinnerungsboxen

Anrufer drohen Kunden

Sparkasse am Niederrhein warnt vor Telefonbetrügern

Bei ominösen Anrufen keine Informationen preisgeben, keine Verpflichtungen eingehen und die Nummer des Anrufers notieren

Bei ominösen Anrufen keine Informationen preisgeben, keine Verpflichtungen eingehen und die Nummer des Anrufers notieren.

NIEDERRHEIN. Die Sparkasse am Niederrhein warnt aus aktuellem Anlass vor Betrügern am Telefon. Ein vermeintlicher Berater der Sparkasse und jemand, der sich als Rechtsanwalt ausgab, forderten einen Kunden massiv auf, eine fingierte Rechnung zu bezahlen. Zudem drohten die beiden Männer, dass andernfalls sein Girokonto gesperrt würde. „Wir raten unseren Kunden, aufgrund solcher Anrufe auf keinen Fall Geld irgendwohin zu überweisen, sondern die Polizei und uns zu informieren", sagt Vorstandsvorsitzender Giovanni Malaponti. Wenn möglich, sollten sich Betroffene die Nummer des Anrufers notieren.

17. April 2015

Weiterlesen: Anrufer drohen Kunden

Vor der Spende zum Buffet

DRK-Blutspendemobil an der Sparkasse: 35,5 Liter Blut

Sparkassenvorstand Bernd Zibell (r.) und die Auszubildende Wiebke Bruch nutzten ihre Mittagspause, um je einen halben Liter Blut zu spenden. Bei Petra Isern Wegner (l.) vom DRK waren sie in guten Händen.

Sparkassenvorstand Bernd Zibell (r.) und die Auszubildende Wiebke Bruch nutzten ihre Mittagspause, um je einen halben Liter Blut zu spenden. Bei Petra Isern Wegner (l.) vom DRK waren sie in guten Händen.

MOERS. Fünf Stunden lang parkte das Blutspendemobil des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) vor der Hauptstelle der Sparkasse am Niederrhein. In dieser Zeit entnahmen vier medizinische Fachkräfte genau 71 Spendern – rund die Hälfte davon Mitarbeiter der Sparkasse – insgesamt 35,5 Liter Blut. Petra Isern Wegner vom DRK-Team: „Eine super Bilanz! Unfallopfer und Krebspatienten, die in den 170 niederrheinischen Krankenhäusern behandelt werden, sind dringend auf Blutspenden angewiesen."

Weiterlesen: Vor der Spende zum Buffet

Der Prophet im eigenen Lande

VOM ANLAGEMARKT

Anlagemarkt Muenzstapel vor Verlaufchart 0415 Oben

 

Harald  Schönherr  Artikelbild

Harald Schönherr ist Anlageexperte bei der Sparkasse am Niederrhein.

NIEDERRHEIN. Er steigt und steigt, doch nur die Wenigsten hierzulande profitieren davon. Gemeint ist der deutsche Aktienmarkt, der in den vergangenen Wochen und Monaten von Rekordhoch zu Rekordhoch eilt und den Aktionären kräftige Kursgewinne beschert – zumindest denen, die dabei sind. Erstaunlicherweise sind dies vor allem ausländische Anleger, allen voran institutionelle Adressen wie Versicherungen oder Pensionskassen. Inzwischen befinden sich rund zwei Drittel der deutschen Vorzeigebetriebe wie Allianz, Siemens oder Bayer zu großen Teilen im Besitz internationaler Investoren.

Weiterlesen: Der Prophet im eigenen Lande

Streichquartette und Lieder

Sparkassen-Kulturstiftung: Konzert am 8. Mai im Martinstift

Bariton Matthias Winckhler sing am 8. Mai 2015 in Moers

Bariton Matthias Winckhler singt am 8. Mai im Martinstift. (Foto: Shirle Suarez)

MOERS. Zu einem abwechslungsreichen Kammermusikabend lädt das nächste Sonderkonzert der Kulturstiftung Sparkasse am Niederrhein ein: Am Freitag, 8. Mai, nehmen Preisträger des Moerser MusikSommers und des Internationalen Schubert-Wettbewerbs ihr Publikum im Martinstift mit in die Welt der Wiener Klassik und der Liedliteratur. Neben Streichquartetten stehen bekannte Lieder von Beethoven und Schubert auf dem Programmzettel.

Weiterlesen: Streichquartette und Lieder

Bunte Primeln für Meerbecker Bürger

Frühlingsoffensive der Werbegemeinschaft in der Sparkasse

Blumen und Schokolade verteilten Detlev Moll (v.l.n.r.) und Margot Klein am Stand der Werbegemeinschaft in der Meerbecker Sparkasse. Die Kunden Rudolf Stenzel, Ursula Klinger und Fatma Yilmaz freuten sich sehr über die farbenfrohen Primeln.

Blumen und Schokolade verteilten Detlev Moll (v.l.n.r.) und Margot Klein am Stand der Werbegemeinschaft in der Meerbecker Sparkasse. Die Kunden Rudolf Stenzel, Ursula Klinger und Fatma Yilmaz freuten sich sehr über die farbenfrohen Primeln.

MOERS. 500 Töpfe mit farbenfrohen Primeln sowie 1.000 Schokoladentäfelchen verschenkten jetzt die Mitglieder der Werbegemeinschaft Meerbeck an ihre Kunden. Damit zauberten die Geschäftsleute in ihren Ladenlokalen – unabhängig vom Wetter draußen – ein sonniges Lächeln in die Gesichter der Menschen. „Mit dieser Aktion läuten wir unsere Frühlingsoffensive ein", erklärte die Vorsitzende der Werbegemeinschaft Margot Klein gut gelaunt am Sparkassenstand. Dort unterstützte sie ihren Schatzmeister Detlev Moll, zugleich Leiter der Sparkasse an der Zwickauer Straße, bei der Verteilung von Blumen und Süßem. Mitgebracht hatte Margot Klein zudem eine gute Nachricht: „Am 1. Mai lassen wir gemeinsam mit der KG Lusticana und den Maltesern eine schöne Tradition wieder aufleben. Ab 11 Uhr laden wir alle Bürger zu einem gemütlichen Familientag unterm großen Maibaum ein." Detlev Moll: „Für Speis, Trank und Musik ist bestens gesorgt."

Weiterlesen: Bunte Primeln für Meerbecker Bürger
Menü