Hauptmenü

Zugang in die Welt der Kunst

Langzeit-Kunstprojekt der Grundschule in Veen

Kunstprojekt der Grundschule Veen

Sparkassenvorstand Bernd Zibell lässt sich von den Kindern der Grundschule Veen zeigen, wie man mit den Fingern druckt. Hinten, von rechts: Schulleiter Lothar Bode, Ortsvorsteher Charley Schweden und Maria Deselaers (Sparkasse).

VEEN. Justin Bruns reagiert schnell: Kaum hat der zehnjährige Schüler der Gemeinschaftsgrundschule Veen mitbekommen, dass Gäste da sind, produziert er schnell eine bunte Grußkarte: „Ich tauche einfach meinen Finger in Farbe und drucke Männchen auf Papier“, sagt er und überreicht sein Geschenk. Hinter ihm und seinen 118 Schulfreunden der Klassen eins bis vier liegen drei Besuche im Museum Moyland und viele Unterrichtsstunden, in denen sie sich intensiv mit den Themen Drucken, Zeichnen und figurales Gestalten beschäftigt haben. Die Sparkasse am Niederrhein, die Annemarie-Mäckler-Stiftung und die Gemeinde Alpen unterstützten die Schule dabei kräftig.

Weiterlesen: Zugang in die Welt der Kunst

Startgeld für die Jugendarbeit

60 Teilnehmer beim Sparkassenturnier in Op de Niep

Sieger und Platzierte des Golfturniers auf einen Blick. Von rechts: Rebana Lange (Sparkasse), Ingeborg Witt (Betreiber-Gesellschaft des Golfclubs) und Bernd Zibell (Vorstand Sparkasse).

Sieger und Platzierte des Golfturniers auf einen Blick. Von rechts: Rebana Lange (Sparkasse), Ingeborg Witt (Betreiber-Gesellschaft des Golfclubs) und Bernd Zibell (Vorstand Sparkasse).

NEUKIRCHEN-VLUYN. Toller Tag, tolles Golfturnier - so fasste Bernd Zibell den Verlauf des nunmehr 18. Golfturniers der Sparkasse am Niederrhein auf der Anlage des Golfclubs Op de Niep zusammen. Das Vorstandsmitglied des Kreditinstitus lobte den ausgezeichneten Zustand des Platzes und dankte dem Greenkeeper-Team. Das Startgeld stellt die Sparkasse für die Jugendarbeit des Clubs zur Verfügung.

Weiterlesen: Startgeld für die Jugendarbeit

Kleine Ksenia mit großer Stimme

Kinderhilfswerk Gomel erhält 2.500 Euro von der Sparkasse

Sparkassenvorstand Frank-Rainer Laake lud rund 30 Kinder aus Gomel bei Tschernobyl zum Essen ein.

Rheinberg. Auf die große Bühne des Rheinberger Stadtfestes hat es Ksenia Galeskija (Mitte) diesmal noch nicht geschafft. Dass sie aber die Stimme und die Ausstrahlung dazu hat, stellte das siebenjährige Mädchen aus Gomel mit ihrem Überraschungsauftritt auf dem Festplatz eindrucksvoll unter Beweis. Ksenia ist eines von 30 weißrussischen Kindern aus der Region um Tschernobyl, die sich von den immer noch hohen Strahlenbelastungen drei Wochen lang am Niederrhein erholen können.

Weiterlesen: Kleine Ksenia mit großer Stimme

Sparkassen-Azubis informieren Job-Starter zur Berufsunfähigkeit

Werte schaffen – Werte erhalten

Sparkassen-Auszubildende Melina Caeners: „Wir wissen, dass gerade jüngere Menschen sich zu selten um die private Vorsorge kümmern, das wollen wir ändern.“

Sparkassen-Auszubildende Melina Caeners: „Wir wissen, dass gerade jüngere Menschen sich zu selten um die private Vorsorge kümmern, das wollen wir ändern.“

NIEDERRHEIN. Das Risiko, im Laufe seines Berufslebens erwerbsunfähig zu werden, ist hoch. „Statistisch ist jeder vierte Berufstätige im Laufe seines Erwerbslebens davon betroffen“, sagt Melina Caeners. Gemeinsam mit neun weiteren Auszubildenden der Sparkasse am Niederrhein beschäftigt sich die angehende Bankkauffrau aktuell sehr intensiv mit dem Thema Berufsunfähigkeit. Teil ihrer Ausbildung im dritten Ausbildungsjahr ist ein so genanntes Vertriebsprojekt, das sich diesmal an Job-Starter im Alter von 15 bis 30 Jahren wendet. Melina Caeners: „Wir wissen, dass gerade jüngere Menschen sich zu selten um die private Vorsorge kümmern, das wollen wir ändern.“

Weiterlesen: Sparkassen-Azubis informieren Job-Starter zur Berufsunfähigkeit

Zweimal 50.000 und dreimal 5.000 Euro

Fünf Kunden der Sparkasse gewannen beim PS-Sparen

PS Sparen 50000 Oben

NIEDERRHEIN. Insgesamt 115.000 Euro gewannen fünf Kunden der Sparkasse am Niederrhein beim Prämiensparen. Das ergab die Ziehung für den Monat Juni. Die Gewinner von jeweils 50.000 Euro hatten ihre PS-Daueraufträge in der Moerser Geschäftsstelle Ostring und der Geschäftsstelle Alpen erteilt. Über jeweils 5000 Euro freuen sich drei weitere Glückspilze, welche Ihre PS-Lose in den Geschäftstellen Eick-West, Vennikel und Borth gekauft hatten. Herzlichen Glückwunsch!

Weiterlesen: Zweimal 50.000 und dreimal 5.000 Euro

Zinsanstieg: Ende der Fahnenstange?

VOM ANLAGEMARKT

Anlagemarkt Muenzstapel vor Boersenkursen 0615 Oben

Frank Hoster Artikelbild

Frank Hoster – Anlageexperte der Sparkasse am Niederrhein.

NIEDERRHEIN. Trotz der Unsicherheiten um den Verbleib Griechenlands in der Eurozone hielten sich in der vergangenen Woche die Rückschläge am Aktienmarkt zunächst in Grenzen. Dazu beigetragen haben die zuletzt positiven Konjunkturnachrichten, insbesondere die aus den USA. Es verdichten sich die Hinweise, dass die Wirtschaft im zweiten Jahresquartal wieder spürbar anzieht.

Weiterlesen: Zinsanstieg: Ende der Fahnenstange?

Turnier in neuen Trikots eröffnet

Sparkasse sponsert Fußballerinnen der Europaschule

Der Vorsitzende der Rheinberger Werbegemeinschaft Frank Tatzel (l.) und Sparkassenvorstand Frank-Rainer Laake (2.v.r.) überreichten den Kickerinnen der Europaschule neue Trikots.

Der Vorsitzende der Rheinberger Werbegemeinschaft Frank Tatzel (l.) und Sparkassenvorstand Frank-Rainer Laake (2.v.r.) überreichten den Kickerinnen der Europaschule neue Trikots.

Rheinberg. In nagelneuen Trikots eröffneten die Fußballerinnen der Europaschule das Kleinspielfeld-Turnier beim Stadtfest. Nach dem flotten Freundschaftskick der Mädchen durften die Männer ran. Im Finale um den Sparkassen-Cup 2015 besiegte das Team vom TuS 08 Rheinberg den Vorjahressieger „Abi 2014“ mit 3:2. Das Spiel um den 3. Platz zwischen TuS Borths "Dritte Halbzeit" und der A-Jugend des Tus 08 endete 7:2.

Weiterlesen: Turnier in neuen Trikots eröffnet

Beeindruckender Themenmix

34. Schülerzeitungswettbewerb mit tollen Ergebnissen

Für ihre durchweg tollen Leistungen erhielten die Redakteurinnen und Redakteure von neun Schülerzeitungen von der Sparkasse Geldpreise im Gesamtwert von 2150 Euro.

Für ihre durchweg tollen Leistungen erhielten die Redakteurinnen und Redakteure von neun Schülerzeitungen von der Sparkasse Geldpreise im Gesamtwert von 2150 Euro.

NIEDERRHEIN. Preisgelder von insgesamt 2150 Euro und zusätzlich zwei Platzierungen im Regionalwettbewerb der rheinischen Sparkassen: Das ist ein toller Erfolg für die mehr als 70 Redakteurinnen und Redakteure der Schülerzeitungen, die im Geschäftsgebiet der Sparkasse am Niederrhein beim 34. Wettbewerb der rheinischen Sparkassen mitgemacht haben. Doch der wahre Wert ihrer Arbeit zeigt sich erst, wenn man in die Zeitungen hineinschaut. Bei der Siegerehrung im Casino der Sparkasse gab es dazu jetzt ausreichend Gelegenheit. „Journalisten von acht großen Verlagen haben sich Eure Zeitungen angeschaut und sie für sehr gut befunden“, so Monika Pogacic, die Schulbeauftragte der Sparkasse.

Weiterlesen: Beeindruckender Themenmix

Gastfamilien für Musiker gesucht

13. Moerser Musiksommer mit Meisterkurs und Wettbewerb

Professor Piotr Oczkowski

Professor Piotr Oczkowski

MOERS. Ein Meisterkurs für junge Klavier-Talente und ein Lied-Duo-Wettbewerb stehen auf dem Programm des 13. Moerser Musiksommers. Vom 27. Juli bis 3. August werden wieder junge Musiker aus dem In- und Ausland in der Stadt sein, um bei erfahrenen Dozenten dazuzulernen. „Der nächste Musiksommer richtet sich sowohl an ganz junge Talente als auch an erfahrene Sänger und Pianisten“, sagt Dr. Christiane Schumann. Spannend wird es beim Lied-Duo-Wettbewerb, bei dem unter anderem 4000 Euro Preisgeld zu gewinnen sind.

Weiterlesen: Gastfamilien für Musiker gesucht

Weltweit der erste aus Glas

Montessori Schule in Borth enthüllt Friedenspfahl

Enthüllung des Friedenspfahls in Borth. Links Schulleiterin Diana Schwinges-Leo mit Thorsten Holzgräfe und Stefanie Aldenhoff von der Sparkasse, neben dem Pfahl rechts Günther Leo und Pfarrer Thorsten Diesing.

Enthüllung des Friedenspfahls in Borth. Links Schulleiterin Diana Schwinges-Leo mit Thorsten Holzgräfe und Stefanie Aldenhoff von der Sparkasse, neben dem Pfahl rechts Günther Leo und Pfarrer Thorsten Diesing.

RHEINBERG. Mit 120 gläsernen Quadraten setzten die Kinder der privaten Montessori Grund- und Realschule in Borth jetzt ein zweieinhalb Meter hohes Zeichen für Frieden und Toleranz. Gemeinsam mit dem Sonsbecker Glaskünstler Günther Leo und mit finanzieller Unterstützung der Sparkasse am Niederrhein gestalteten sie den weltweit ersten Friedenspfahl aus Glas. „In 180 Ländern der Erde gibt es inzwischen mehr als 200.000 solcher Friedenspfähle. Sie alle stehen für den gemeinsamen Wunsch nach Toleranz“, sagt Schulleiterin Diana Schwinges-Leo.

Weiterlesen: Weltweit der erste aus Glas
Menü