Hauptmenü

Knete für die Fete: And the winner is ...

Siegerehrung beim Videowettbewerb der Sparkasse

Siegerehrung beim Videowettbewerb für Abschlussklassen bei der Sparkasse am Niederrhein. Sparkassenchef Giovanni Malaponti (Mitte) überreichte den Schülern des Gymnasiums Adolfinum 1.000 Euro. Über 750 Euro freuten sich die Filmemacher des Rheinberger Amponius-Gymnasiums. Ihren mit 500 Euro dotierten dritten Platz bejubelten die Neukirchen-Vluyner Haarbeck-Hauptschüler.

Siegerehrung beim Videowettbewerb für Abschlussklassen bei der Sparkasse am Niederrhein. Sparkassenchef Giovanni Malaponti (Mitte) überreichte den Schülern des Gymnasiums Adolfinum 1.000 Euro. Über 750 Euro freuten sich die Filmemacher des Rheinberger Amponius-Gymnasiums. Ihren mit 500 Euro dotierten dritten Platz bejubelten die Neukirchen-Vluyner Haarbeck-Hauptschüler.

NIEDERRHEIN. Der Glamour-Faktor der Oscar-Verleihung ist unerreicht. Doch in puncto Spannung konnte es der feierliche Abschluss des Videowettbewerbs „Knete für die Fete“ mit dem Original aus Hollywood aufnehmen. Die Sparkasse am Niederrhein hatte die jungen Regisseure, Kameraleute, Drehbuchautoren und Schauspieler von insgesamt acht Teams zur Siegerehrung in den Heinrich-Goldberg-Saal eingeladen. Rund 70 Gäste – Schüler, Lehrer und Jurymitglieder – versorgten sich mit Popcorn, machten es sich bequem und schauten auf die große Leinwand. Dort liefen erst einmal alle Videos, von den Schülern selbst anmoderiert. Erst zum Schluss verrieten die Laudatoren Markus Grimm, Christian Schürmann (Freefall) und Manuel Kutz (MAP-Festival), wer gewonnen hatte.

Weiterlesen: Knete für die Fete: And the winner is...

Altweiber-Donnerstag bis 16 Uhr, Rosenmontag geschlossen

Sparkasse empfängt Prinzenpaar / Geänderte Öffnungszeiten

Karneval in der Sparkasse heißt, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Altweiber-Donnerstag sich zu unterschiedlichen Mottos kostümieren und ihre Geschäftsstellen schmücken. Hier ein Schnappschuss aus der Kundenhalle der Hauptstelle in Moers anlässlich des Prinzenempfangs vom vorigen Jahr.

Karneval in der Sparkasse heißt, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Altweiber-Donnerstag sich zu unterschiedlichen Mottos kostümieren und ihre Geschäftsstellen schmücken. Hier ein Schnappschuss aus der Kundenhalle der Hauptstelle in Moers anlässlich des Prinzenempfangs vom vorigen Jahr.

NIEDERRHEIN. Anlässlich der tollen Tage ändern sich die Öffnungszeiten der Sparkasse am Niederrhein im gesamten Geschäftsgebiet (Moers, Neukirchen-Vluyn, Rheinberg, Alpen, Sonsbeck und Xanten). Am Altweiber-Donnerstag, 23. Februar, kostümieren sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Sparkasse zu ganz unterschiedlichen Mottos. Sie schmücken ihre Geschäftsstellen und heißen Kunden, aber auch alle niederrheinischen Frohnaturen herzlich willkommen. Bis 16 Uhr sind die Schalter geöffnet. Am Rosenmontag, 27. Februar, bleiben die Schalter der Sparkasse geschlossen.

Weiterlesen: Altweiber-Donnerstag bis 16 Uhr, Rosenmontag geschlossen

Währungsunion unter Druck

VOM ANLAGEMARKT

Euro vor dunklen Wolken 0217 Oben

Frank Hoster Artikelbild

Frank Hoster – Anlageexperte der Sparkasse am Niederrhein.

NIEDERRHEIN. Die Europäische Währungsunion gerät gleich von mehreren Seiten unter Druck. Da sind zum einen die Sorgen um ein Scheitern des Hilfspakets für Griechenland, weil sich der Internationale Währungsfonds quer stellt. Zweitens droht Frankreich ein Rechtsruck bei der Präsidentschaftswahl im Frühling. Aktuell werden dem konservativen Hoffnungsträger François Fillon wegen der Affäre um die Beschäftigung seiner Ehefrau kaum noch Chancen zugerechnet.

Überdies plant die rechtspopulistische Kandidatin Le Pen im Fall eines Wahlsieges ein Referendum über den Verbleib Frankreichs in der Europäischen Union. Zwar liegt laut der letzten Umfrage der Firma Sentix die Wahrscheinlichkeit eines Austritts Frankreichs aus dem Euro bei nur rund sechs Prozent, doch das reicht, um Anleger nervös zu machen. Immerhin wären die negativen Auswirkungen des sogenannten Frexit auf die Finanzmärkte ungleich größer als der Austritt Großbritanniens aus der EU.

Weiterlesen: Währungsunion unter Druck

Rheinmatrosen genossen Moerser Energie

Sparkassen-Seniorenkarneval im Kulturzentrum

Ganz viel positive Energie beim ausverkauften Sparkassen-Seniorenkarneval.

Ganz viel positive Energie beim ausverkauften Sparkassen-Seniorenkarneval.

MOERS. Super Stimmung beim Sparkassen-Seniorenkarneval im Kulturzentrum Rheinkamp. Über drei Stunden lang schunkelten, lachten und tanzten die rund 450 Gäste und ließen sich Kaffee und Kuchen schmecken. Wie viel Energie die Moerser Seniorensitzung freizusetzen vermag, erfuhren auch die Rheinmatrosen aus Köln-Mülheim. Die 40 jungen Tänzer und Akrobaten wurden begeistert gefeiert und durften erst nach zwei Zugaben von Bord gehen. Viel Beifall gab es zudem für den liebe Jung Andreas Dams, den musikalischen Parodisten Ruud Koedooder, den als Sauerländerin verkleideten Wolfgang Mette sowie die drei Tanzgruppen der Karnevalsgesellschaft Elfenrat. Das Bad im Applaus genossen auch Prinzessin Jenny I. und Prinz Klaus II.

Weiterlesen: Rheinmatrosen genossen Moerser Energie

Mission beendet, vorerst

Sparkasse: Arbeitsverträge für 17 Auszubildende

Für 17 ehemalige Auszubildende hieß es bei der feierlichen Lossprechung „Mission: Complete“. Vorstandsvorsitzender Giovanni Malaponti (ganz rechts) und seine Vorstandskollegen Frank-Rainer Laake und Bernd Zibell überreichten den Jungangestellten ihre Zeugnisse und Arbeitsverträge.

Für 17 ehemalige Auszubildende hieß es bei der feierlichen Lossprechung „Mission: Complete“. Vorstandsvorsitzender Giovanni Malaponti (ganz rechts) und seine Vorstandskollegen Frank-Rainer Laake und Bernd Zibell überreichten den Jungangestellten ihre Zeugnisse und Arbeitsverträge.

NIEDERRHEIN. Mission beendet: 17 Auszubildende der Sparkasse am Niederrhein sind am Ziel. „Das haben Sie gut gemacht. Sie können sehr stolz auf sich sein“, gratulierte Vorstandsvorsitzender Giovanni Malaponti bei der feierlichen Lossprechung. Rund 90 Gäste – darunter Eltern, Partner, Ausbilder und Lehrer – waren dabei, als die jungen Bankkaufleute ihre Zeugnisse und Arbeitsverträge erhielten. „Wir sind froh und stolz, dass wir alle die Prüfung bestanden haben. Danke an alle, die uns unterstützt haben“, sagten Lea Baumgärtner und Julia Breidenbach in ihrer kleinen Rückschau auf die zweieinhalbjährige Ausbildungszeit.

Weiterlesen: Mission beendet, vorerst

Oscar und Knete: Wer gewinnt?

"And the winner is..." heißt es am 16. Februar im Heinrich-Goldberg-Saal

Knete für die Fete: Am Freitag, 16. Februar, heißt es im Heinrich-Goldberg-Saal: "And the winner is..."

 

NIEDERRHEIN. Mit der Rekordanzahl von 14 Nominierungen geht das Musical „La La Land“ ins Rennen um die Oscars. Doch nicht immer gewinnen die Favoriten. Das gilt nicht nur für die große Show in Hollywood. Auch die Preisverleihung für das beste Schüler-Video eine Woche vorher im Heinrich-Goldberg-Saal in Neukirchen-Vluyn verspricht viel Spannung. Favoriten sind hier die Filme „Allistair“, „LABIrinth“ und „Westminster Abi“. Doch wer zum Schluss die Knete für die Fete bekommt und wie viel, das entscheidet sich erst am 16. Februar.

Weiterlesen: Oscar und Knete: Wer gewinnt?

Laptop für die Leistungsdaten

Sportabzeichen: Sparkasse unterstützt den SV Sonsbeck

Oliver Heger (links) übergab Klaus Geisdorf das Laptop.

Oliver Heger (links) übergab Klaus Geisdorf das Laptop.

SONSBECK. 232 Sportabzeichen haben die Ehrenamtlichen des SV Sonsbeck im vergangenen Jahr abgenommen und beurkundet. Da kommen neben der gesamten Organisation auch eine Menge Daten zusammen, die verarbeitet und gespeichert werden wollen. „Das neue Laptop von der Sparkasse macht zukünftig vieles einfacher“, sagt Klaus Geisdorf, Sportabzeichenbeauftragter des SV Sonsbeck. Bei der Verleihung der Leistungsabzeichen in Gold, Silber und Bronze im Kastell überreichte Geschäftsstellenleiter Oliver Heger das neue Gerät.

Weiterlesen: Laptop für die Leistungsdaten

Schönster Blick der Stadt, ein Traum

Rathaus: Tecklenburg wählt Sparkasse als Partner

Beim Rundgang durch das ehemalige Rathaus, präsentierte Hermann Tecklenburg (2.v.r) den Sparkassenvorständen Bernd Zibell (rechts) und Giovanni Malaponti (links) die Pläne für 60 Wohnungen. Immobilienmakler Michael Finkeldey (ganz links) wird mit Interessenten den Rundgang durchs Haus machen.

Beim Rundgang durch das ehemalige Rathaus, präsentierte Hermann Tecklenburg (2.v.r) den Sparkassenvorständen Bernd Zibell (rechts) und Giovanni Malaponti (links) die Pläne für 60 Wohnungen. Immobilienmakler Michael Finkeldey (ganz links) wird mit Interessenten den Rundgang durchs Haus machen.

MOERS. Wenn Hermann Tecklenburg so richtig begeistert ist, dann sagt er das ohne Umschweife: „Das ist der schönste Blick der Stadt, ein Traum!“ Beim Rundgang durch das ehemalige Rathaus am Schlosspark schwärmte der Bauunternehmer, wie schön es dort schon bald auch innen sein soll. Die großen Bilder rund um die Baustelle vermitteln Passanten und Besuchern bereits jetzt einen guten Eindruck, wie die 60 Wohnungen aussehen werden. Doch eines steht für Hermann Tecklenburg fest: „Jeder, der hier eine Eigentumswohnung kaufen möchte, muss unbedingt diesen Rundgang machen, mehr geht nicht!“

Weiterlesen: Schönster Blick der Stadt, ein Traum

Beispielhafte Nachwuchsförderung

Adler-Sparkassen-Cup der Grundschulen im Adolfinum

Giovanni Malaponti überreichte den erfolgreichen Grundschul-Adlern die Pokale.

Giovanni Malaponti überreichte den erfolgreichen Grundschul-Adlern die Pokale.

MOERS. 100 Grundschüler spielten jetzt in 20 Mannschaften den Adler-Sparkassen-Cup unter sich aus. Mit diesem Turnier ist der Moerser SC seit vielen Jahren Vorbild für viele Vereine in NRW. „Es bietet die wunderbare Möglichkeit, Kinder schon früh für den Volleyball zu begeistern und gute Nachwuchsspieler zu finden“, sagt MSC-Trainer Martin Schattenberg. Giovanni Malaponti überreichte nach etwas mehr als vier Stunden und vielen guten Ballwechseln die von der Sparkasse am Niederrhein gestifteten Pokale. In der Schulwertung errang die Regenbogenschule Platz eins, gefolgt von der Grundschule Eick-West und der Eschenburgschule auf dem 3. Platz.

Weiterlesen: Beispielhafte Nachwuchsförderung

Ein Stück Zuhause im Kartenformat

Sparkasse tauscht das Motiv für die Kreditkarte kostenlos

Stellten die neue Motiv-Kreditkarte für Neukirchen-Vluyn vor (v.l.n.r.): Bernd Zibell, Frank Grusen und Harald Lenßen.

Stellten die neue Motiv-Kreditkarte für Neukirchen-Vluyn vor (v.l.n.r.): Bernd Zibell, Frank Grusen und Harald Lenßen.

NEUKIRCHEN-VLUYN. Der ehemalige Förderturm der Zeche Niederberg, ein Paar Klompen und das Hallenhaus auf der Halde Norddeutschland: Bürgermeister Harald Lenßen hofft, dass diese drei Motive schon bald in vielen Portemonnaies ein neues Zuhause finden. „Die drei Fotos stehen zur Auswahl für eine Motiv-Kreditkarte der Sparkasse am Niederrhein“, sagte der Bürgermeister jetzt beim Ortstermin mit Vorstand Bernd Zibell und Frank Grusen, der für das Stadtmarketing zuständig ist.

Weiterlesen: Ein Stück Zuhause im Kartenformat
Menü