Hauptmenü

Persönlicher Kontakt zählt

Sparkasse bei der ersten Open-Air-Ausbildungsmesse

Christine Heinrichsmeyer und Matthias Löffler von der Sparkasse am Niederrhein beantworteten bei der ersten Open-Air-Ausbildungsmesse viele, viele Fragen.

Christine Heinrichsmeyer und Matthias Löffler von der Sparkasse am Niederrhein beantworteten bei der ersten Open-Air-Ausbildungsmesse viele, viele Fragen.

MOERS. Die erste Open-Air-Ausbildungsmesse auf dem Kastellplatz war sehr gut besucht. Rund 2000 Schülerinnen und Schüler von weiterführenden Schulen aus Moers, Neukirchen-Vluyn und Kamp-Lintfort nutzten die Gelegenheit, mit 60 Ausbildungsbetrieben der Region ins Gespräch zu kommen. „Beim ersten Kontakt legen die meisten Schüler Wert auf ein persönliches Gespräch“, sagte Marion Ruddek vom Moerser Berufskolleg für Technik am Stand ihrer Schule. Initiiert hatte diese erste Ausbildungsmesse unter freiem Himmel die Stadt Moers und das Mercator Berufskolleg.

Weiterlesen: Persönlicher Kontakt zählt

10.000 Euro mit PS-Losen gewonnen

Kunden der Sparkasse hatten Glück beim PS-Sparen

75.000 Euro mit PS-Losen gewonnen

NEUKIRCHEN-VLUYN / RHEINBERG. Je 5.000 Euro gewannen zwei Kunden unserer Sparkasse beim PS-Sparen in diesem Monat. Die Glückspilze hatten Ihre Daueraufträge in den Geschäftsstellen Bendschenweg und Bahnhofstraße erteilt.

Weiterlesen: 10.000 Euro mit PS-Losen gewonnen

Verlosung auf der Tribüne der Festivalhalle

Viermal 250 Euro Extra-Spenden für die Vereine in Moers

Verlosung Extraspenden Moers 0920 oben

Claudia van Dyck und Giovanni Malaponti zogen auf der Tribüne der Festivalhalle die Gewinner der Extra-Spenden von je 250 Euro. Markus Grimm (Mitte) drehte davon ein Video.

MOERS. Rund 800 Gäste wären bei der Verlosung der Extra-Spenden von je 250 Euro für die ehrenamtliche Arbeit dabei gewesen. Der Vereinsfrühschoppen der Sparkasse in der Festivalhalle musste jedoch coronabedingt ausfallen. „Die Extra-Spenden verlosen wir trotzdem“, so Giovanni Malaponti. Gemeinsam mit der Verwaltungsratsvorsitzenden Claudia van Dyck und dem Künstler Markus Grimm traf sich der Sparkassen-Chef jetzt dort, wo die Gäste gesessen hätten, um von der Ziehung der Gewinner ein Video zu drehen. Es ist auf dem YouTube-Kanal der Sparkasse veröffentlicht.

Weiterlesen: Verlosung auf der Tribüne der Festivalhalle

Barfußpfad erlebt Besucher-Ansturm

Sparkasse unterstützt Verein Repelen Aktiv mit 1.000 Euro

Damit der Barfußpfad im Jungbornpark weiterhin eine Freizeit-Perle bleibt, investierte der Verein Repelen Aktiv die 1.000-Euro-Spende der Sparkasse in einen neuen Rasenmäher und einen professionellen Hochdruckreiniger. Günther Grüger (v.l.n.r.), Traute Olyschläger-Ohlig, Oliver Heger, Norbert Hagel und Ursula Elsenbruch.

Damit der Barfußpfad im Jungbornpark weiterhin eine Freizeit-Perle bleibt, investierte der Verein Repelen Aktiv die 1.000-Euro-Spende der Sparkasse in einen neuen Rasenmäher und einen professionellen Hochdruckreiniger. Günther Grüger (v.l.n.r.), Traute Olyschläger-Ohlig, Oliver Heger, Norbert Hagel und Ursula Elsenbruch.

MOERS. Regional beliebt war der Barfußpfad im Repelener Jungbornpark schon immer, doch aktuell bricht er alle Besucherrekorde. „Obwohl wir coronabedingt erst Mitte Mai öffnen durften, waren schon über 3.000 Menschen hier“, sagt Norbert Hagel vom Verein Repelen Aktiv. Und noch sei die Saison ja nicht zu Ende, bemerkt die Vereinsvorsitzende Traute Olyschläger-Ohlig und nennt zwei Gründe für den Ansturm: „Viele Familien, die normalerweise in den Ferien verreisen, haben einen Ausflug hierher gemacht.“ Zudem sei die Resonanz auf eine Reportage im Radioprogramm von WDR 2 überwältigend gewesen: „Seither kommen Leute aus ganz Nordrhein-Westfalen.“

Weiterlesen: Barfußpfad erlebt Besucher-Ansturm

Künstlerinnen und Künstler laden trotz Corona in Ateliers ein

 

Die Beteiligten freuen sich, dass die Reihe „Moerser Ateliers Offen“ trotz der Coronamaßnahmen in diesem Jahr stattfinden kann. Ein Teil der Werke ist im Alten Landratsamt zu sehen. (Foto: pst)

Die Beteiligten freuen sich, dass die Reihe „Moerser Ateliers Offen“ trotz der Coronamaßnahmen in diesem Jahr stattfinden kann. Ein Teil der Werke ist im Alten Landratsamt zu sehen. (Foto: pst)

Moers. (pst) Zu einem Wochenende der Kunst und Begegnung lädt das Kulturbüro Moers am 26./27. September ein. Das jährliche Format „Moerser Ateliers Offen“ ist in diesem Jahr ebenfalls durch die Coronamaßnahmen geprägt. „Deshalb sind wir dieses Mal zwar wieder gemeinsam, aber mit Abstand unterwegs“, erläutert der Erste Beigeordnete und Kulturdezernent Wolfgang Thoenes. Neben den Besuchen in den Ateliers gibt es erstmals einen virtuellen Rundgang durch die Wirkungsstätten der Künstlerinnen und Künstler, die Fotograf Karsten Schnölzer erstellt hat. Zudem sind im Alten Landratsamt (Kastell 5) Werke der Kulturschaffenden ausgestellt, die ihre Ateliers in diesem Jahr nicht öffnen konnten oder wollten. „Ich freue mich sehr, dass die Veranstaltung aber trotzdem stattfinden kann. Das sah am Anfang der Planungen nicht so aus“, erklärt Stefan Ertelt, Leiter des Vertriebsmanagements der Sparkasse am Niederrhein. Sie unterstützt die Website und die Veranstaltung finanziell.

Weiterlesen: Künstlerinnen und Künstler laden trotz Corona in Ateliers ein

Mädchen schrieben Geschichte zu Ende

Schreibwettbewerb der Bücherei Scherpenberg

Preisverleihung beim Verein Bücherei Scherpenberg: Rosa (ganz links), Lea-Marie (Mitte) und Eda (ganz rechts) erhielten für ihre Geschichten je einen Gutschein und eine Sonnenblume. Mit dabei: ihre Eltern und Geschwister sowie die Ehrenamtlichen des Vereins um Daniela Brix (6.v.l.). Christian Faber (5.v.r.) überreichte die Preise.

Preisverleihung beim Verein Bücherei Scherpenberg: Rosa (ganz links), Lea-Marie (Mitte) und Eda (ganz rechts) erhielten für ihre Geschichten je einen Gutschein und eine Sonnenblume. Mit dabei: ihre Eltern und Geschwister sowie die Ehrenamtlichen des Vereins um Daniela Brix (6.v.l.). Christian Faber (5.v.r.) überreichte die Preise.

MOERS. Zu dumm: Ein Mädchen kauft in der Burgstraße ein neues Buch und lässt es dann aus Versehen im benachbarten Café liegen. So beginnt eine Geschichte, die Rosa Operkal, Lea-Marie Hülsbusch und Eda Ucak auf Einladung des Vereins Bücherei Scherpenberg zu Ende geschrieben haben. „Macht weiter so, sonst gehen uns hier am Ende noch die Bücher aus“, sagte die Vereinsvorsitzende Daniela Brix jetzt bei der Preisverleihung. Die Sparkasse am Niederrhein hatte für den Schreibwettbewerb Gutscheine im Wert von 20 und 30 Euro gespendet, die die Mädchen in der Barbara Buchhandlung eintauschen können. Christian Faber, der stellvertretende Leiter der Sparkassen-Geschäftsstelle in Scherpenberg, überreichte die Preise.

Weiterlesen: Mädchen schrieben Geschichte zu Ende

Extra-Spenden kommen Kindern zugute

Ehrenamtsverlosung: Je 250 Euro für drei Vereine aus Rheinberg

Die dreimal 250-Euro-Extraspenden der Sparkasse kommen ausschließlich Kindern zugute: Die Kita St. Evermarus in Borth kauft neues Material, der TuS 08 Rheinberg eine Matte fürs Kleinkinder-Turnen und der St.-Nikolaus-Kindergarten in Orsoy kann mit dem Geld einen alten Bauwagen für ihre Zwecke herrichten.

Die dreimal 250-Euro-Extraspenden der Sparkasse kommen ausschließlich Kindern zugute: Die Kita St. Evermarus in Borth kauft neues Material, der TuS 08 Rheinberg eine Matte fürs Kleinkinder-Turnen und der St.-Nikolaus-Kindergarten in Orsoy kann mit dem Geld einen alten Bauwagen für ihre Zwecke herrichten.

RHEINBERG. Der Förderverein der Kita St. Evermarus in Borth, der TuS 08 Rheinberg und der Kindergarten St. Nikolaus in Orsoy freuen sich über je 250 Euro, die sie bei der Verlosung von Extra-Spenden durch die Sparkasse am Niederrhein kürzlich gewannen. Für Yvonne Henrichs vom Kita-Förderverein St. Evermarus kommt der Geldsegen gerade recht: „Bei uns werden viele neue Materialien und Inventar benötigt, denn wir machen unseren Kindern seit diesem Jahr drei zusätzliche Angebote, an denen sie teilnehmen können. Zur Auswahl stehen eine Bewegungs-, eine Natur- und eine Werkgruppe.“

Weiterlesen: Extra-Spenden kommen Kindern zugute

Jetzt auch digital verfügbar

Neuauflage des Neukirchen-Vluyner Seniorenwegweisers

Die 9. Auflage des Seniorenwegweisers Neukirchen Vluyn ist gedruckt und digital zu lesen.

 

NEUKIRCHEN-VLUYN. Die 9. Auflage des Seniorenwegweisers für Neukirchen-Vluyn ist erschienen. Das 44-seitige Heft enthält zahlreiche Informationen zu Angeboten, Ansprechpartnern und Tipps rund ums Älterwerden. Zudem sind in der Broschüre Beratungsstellen, Hilfsangebote und Initiativen speziell für Senioren und vieles, vieles mehr gelistet. – Sie können die Broschüre auch online lesen sowie als PDF herunterladen.

Weiterlesen: Jetzt auch digital verfügbar

Cosplayer mit Herz und Hygienekonzept

2. Rheinberger Cos-Con am 23. Januar 2021 in der Stadthalle

Tänzerin Fleur de Vries, Moderator und Musiker The Shark, Veranstalter Filip Zalewski, Antje Heythausen (Sternenboot), Bürgermeister Frank Tatzel, Nadin Banaag (Sternenboot) und Sparkassenvorstand Frank-Rainer Laake vor der Rheinberger Stadthalle, in der am Samstag, 23. Januar 2021, die zweite COSCON zugunsten des Kinderpalliativ-Teams Sternenboot stattfinden wird. Das Corona-Konzept sieht eine bestuhlte Show für maximal 250 Besucher vor.

Tänzerin Fleur de Vries, Moderator und Musiker The Shark, Veranstalter Filip Zalewski, Antje Heythausen (Sternenboot), Bürgermeister Frank Tatzel, Nadin Banaag (Sternenboot) und Sparkassenvorstand Frank-Rainer Laake vor der Rheinberger Stadthalle, in der am Samstag, 23. Januar 2021, die zweite COSCON zugunsten des Kinderpalliativ-Teams Sternenboot stattfinden wird. Das Corona-Konzept sieht eine bestuhlte Show für maximal 250 Besucher vor.

RHEINBERG. Nach der ersten Cosplayer-Benefiz-Show im Januar konnte Veranstalter Filip Zalewski dem Kinderpalliativ-Team Sternenboot 1.350 Euro überreichen. „Bei der zweiten Cos-Con am 23. Januar 2021 soll das Doppelte zusammenkommen“, benennt Zalewski das Spendenziel. Obwohl pandemiebedingt nur 250 Besucher in die Stadthalle dürfen, könnte seine Rechnung für den guten Zweck aufgehen. Denn die Ticketpreise werden auf 20 Euro angehoben, zudem verzichten durchweg alle Stars und Sternchen auf eine Gage und die Sparkasse am Niederrhein übernimmt wieder den Part als Hauptsponsor. „Das Hygienekonzept steht, das Bühnenprogramm wird ein Knaller und eine Menge Künstler und Prominente haben schon angefragt, ob sie als Special-Guests dabei sein dürfen“, sagt Filip Zalewski.

Weiterlesen: Cosplayer mit Herz und Hygienekonzept

Schule wird zur 3-D-Galerie

Virtueller Kunst-Rundgang durchs Grafschafter Gymnasium

Die Fotocollage zeigt in der Mitte den dreidimensional begehbaren Raum als Miniaturansicht. Zudem sind Ausschnitte der ausgestellten Kunstwerke zu sehen. Der 3-D-Rundgang findet sich auf der Homepage des Grafschafter Gymnasiums.

Die Fotocollage zeigt in der Mitte den dreidimensional begehbaren Raum als Miniaturansicht. Zudem sind Ausschnitte der ausgestellten Kunstwerke zu sehen. Der 3-D-Rundgang findet sich auf der Homepage des Grafschafter Gymnasiums.

MOERS. Nicht nur das Berliner Pergamonmuseum oder das Deutsche Museum in München lassen sich virtuell besuchen. Ab sofort verfügt auch das Grafschafter Gymnasium über eine digitale Ausstellung. Per PC, Tablet oder Smartphone können Besucher die in eine Galerie verwandelte Schule bestaunen. Auf zwei Etagen hängen Reliefs, Drucke, Collagen, Zeichnungen und Malereien, die im Kunstunterricht entstanden sind. Den Kunst-Rundgang in 3-D ermöglichte die Sparkasse am Niederrhein.

Weiterlesen: Schule wird zur 3-D-Galerie
Menü

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.