Hauptmenü

250 Kinderwünsche erfüllen

Wunschbäume in Kapellen, Neukirchen und Vluyn

Weihnachtswunschbaumaktion in der Geschäftsstelle Kapellen

Weihnachtswunschbaumaktion in der Geschäftsstelle Kapellen

Weihnachtswunschbaumaktion Poststrasse

Weihnachtswunschbaumaktion in der Geschäftsstelle Poststraße (oben) und in der Geschäftsstelle Vluyn (unten).

Weihnachtswunschbaumaktion Geschäftsstelle Vluyn

MOERS / NEUKIRCHEN-VLUYN. In drei Geschäftsstellen unserer Sparkasse stehen in diesem Jahr wieder ganz besondere Weihnachtsbäume. An ihnen hängen neben buntem, selbst gebasteltem Schmuck viele, viele Kinderwünsche. Bereits zum 13. Mal beteiligen wir uns an der Weihnachtswunschbaum-Aktion von „Klartext für Kinder“. In den Geschäftsstellen Kapellen, Neukirchen und Vluyn warten allein rund 250 Wunschkarten auf Spender.

„Insgesamt haben wir an den 13 Standorten in Moers, Neukirchen-Vluyn und Kamp-Lintfort 1300 Wunschzettel bedürftiger Kinder aus unserer direkten Nachbarschaft platziert“, sagt Michael Passon, Geschäftsführer des Vereins Klartext für Kinder – Aktiv gegen Kinderarmut. Zum insgesamt 13. Mal gibt es diese Aktion zusammen mit den örtlichen Jugendämtern. Und so geht es: Wunschzettel in der Geschäftsstelle abholen, gerne auch mehrere, und die Geschenke dort unverpackt wieder abgeben. Rechtzeitig vor Weihnachten packen Ehrenamtliche die Geschenke ein und übergeben sie an die Mitarbeiter des Jugendamtes.

Weiterlesen: 250 Kinderwünsche erfüllen

Verschwunden in der Galaxie

Sparkasse sponsert Eismärchen des GSC / Zwei Termine

Freuen sich auf das Eismärchen des GSC (v.l.n.r.) GSC-Vizepräsidentin Silke Uerschels, Fiona, Lena, Lana und Stefan Ertelt von der Sparkasse am Niederrhein.

Freuen sich auf das Eismärchen des GSC (v.l.n.r.) GSC-Vizepräsidentin Silke Uerschels, Fiona, Lena, Lana und Stefan Ertelt von der Sparkasse am Niederrhein.

MOERS. Das Weihnachtsmärchen des Grafschafter Schlittschuh Clubs (GSC) nimmt die Besucher diesmal mit auf eine Reise über die ganze Erde und ins Weltall. „Verschwunden in der Galaxie“ heißt das Märchen, das rund 120 Kinder und Jugendliche im Alter ab vier Jahren in der Eishalle aufführen. „Für Sonntag werden die Karten bereits knapp“, sagte Silke Uerschels, Vizepräsidentin GSC, unmittelbar nach dem Start des Vorverkaufs. Stefan Ertelt, der bei der Sparkasse am Niederrhein für das Sponsoring verantwortlich ist und dem Verein zuvor einen Zuschuss zu den Produktionskosten überwiesen hatte, besuchte jetzt die Proben zum Eismärchen, das am 7. und 8. Dezember zu sehen ist. Am Samstag beginnt die Vorstellung um 18 Uhr, am Sonntag eine Stunde früher.

Weiterlesen: Verschwunden in der Galaxie

Der US-Dollar ist nicht wirklich stark

VOM ANLAGEMARKT

 Anlagemarkt Dollarscheine 0819

Frank Hoster

Frank Hoster ist Anlageexperte bei der Sparkasse am Niederrhein.

NIEDERRHEIN. Der US-Dollar erweist sich weiter als sehr robust, nicht zuletzt gegenüber dem Euro. Der Euro-Dollar-Kurs notiert um die Marke von 1,10. Die Zinssenkungen der Fed haben also dem Greenback kaum geschadet, obwohl die US-Renditen stärker gefallen sind als anderswo.

Weiterlesen: Der US-Dollar ist nicht wirklich stark

Weltstar Axel Zwingenberger kommt

Sparkasse fördert das größte Boogie-Woogie-Festival

Stellten das Programm des Boogie-Woogie-Festivals vor (v.l.n.r.): Paul und Iris Jahns, die den Boogie-Woogie vor 15 Jahren erstmals nach Moers holten, Giovanni Malaponti und Carmen Müller (Sparkasse am Niederrhein), Pianist Jörg Hegemann und Michael Birr vom Stadtmarketing.

Stellten das Programm des Boogie-Woogie-Festivals vor (v.l.n.r.): Paul und Iris Jahns, die den Boogie-Woogie vor 15 Jahren erstmals nach Moers holten, Giovanni Malaponti und Carmen Müller (Sparkasse am Niederrhein), Pianist Jörg Hegemann und Michael Birr vom Stadtmarketing.

MOERS. Es wird das größte Boogie-Woogie-Festival Deutschlands, wenn am 14. März 2020 die vier bekanntesten Boogie-Woogie-Pianisten in der ENNI Eventhalle spielen. Nach zuletzt 15 ausverkauften Konzerten der „Moerser Boogie Night“ im Kammermusiksaal des Martinstifts wollen Michael Birr vom Stadtmarketing und Jörg Hegemann, der künstlerische Leiter der Moerser Boogie Night, das Festival auf einen neuen Level heben. Michael Birr: „Dank des Engagements der Sparkasse am Niederrhein ist es gelungen, eine Spitzenbesetzung auf die Bühne zu holen.“

Weiterlesen: Weltstar Axel Zwingenberger kommt

Schnellere Geräte, weniger CO2

Sparkasse verlieh zwei Innovationspreise an Ingenieure

Die Preisträger der Innovationspreise Ingenieurwissenschaften berichteten von ihrer Forschung und ihren Abschlussarbeiten (v.l.n.r.): Dr. Ralf Starke, Mohamed Efetürk, Dr. Franziska Muckel, Giovanni Malaponti und Professor Gerd Bacher.

Die Preisträger der Innovationspreise Ingenieurwissenschaften berichteten von ihrer Forschung und ihren Abschlussarbeiten (v.l.n.r.): Dr. Ralf Starke, Mohamed Efetürk, Dr. Franziska Muckel, Giovanni Malaponti und Professor Gerd Bacher.

NIEDERRHEIN. Die Informations- und Umwelttechnik steht vor neuen, entscheidenden Schritten. Das betonte Giovanni Malaponti, der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse am Niederrhein, jetzt bei der Vorstellung der Preisträger der Innovationspreise Ingenieurwissenschaften. Die beiden mit 2.500 Euro und 1.500 Euro dotierten Preise erhielten Dr. Franziska Muckel und Mohamed Efetürk.

Weiterlesen: Schnellere Geräte, weniger CO2

Pro Woche 1,5 Tonnen Lebensmittel

Tafel-Kühltransporter von Stadt, Mercedes und Sparkasse

Übergabe des neuen Kühltransporters an die Rheinberger Tafel (v.l.n.r.): Sparkassenvorstand Frank-Rainer Laake, Achim Martinitz, Pastoralreferent Werner Koschinski, Tanja Braun, Caritas-Vorstand Berthold Grunberg, Kirsten Schwarz, ebenfalls Caritas, Gabriele Schäfer und Bürgermeister Frank Tatzel.

Übergabe des neuen Kühltransporters an die Rheinberger Tafel (v.l.n.r.): Sparkassenvorstand Frank-Rainer Laake, Achim Martinitz, Pastoralreferent Werner Koschinski, Tanja Braun, Caritas-Vorstand Berthold Grunberg, Kirsten Schwarz, ebenfalls Caritas, Gabriele Schäfer und Bürgermeister Frank Tatzel.

RHEINBERG. Bis zu eineinhalb Tonnen Lebensmittel holen Achim Martinitz und die anderen ehrenamtlichen Fahrer der Rheinberger Tafel pro Woche bei den umliegenden Discountern ab. „Pro Fahrt sind es um die 350 Kilogramm Obst, Gemüse, Milchprodukte, Wurst, Brot und Brötchen“, sagt sein Kollege Karl-Heinz Eichelhardt. Drei bis viermal in der Woche fahren sechs Ehrenamtliche die Tour und füllen das Kühllager am Pfarrzentrum St. Anna. Bislang taten sie das mit einem in die Jahre gekommenen Lieferwagen, dessen Kühlung nur noch ab und zu funktionierte. Nun erhielt die Rheinberger Tafel einen fabrikneuen Mercedes-Kühltransporter. Pastoralreferent Werner Koschinski segnete den neuen Wagen, seine Sponsoren und die Ehrenamtlichen der Tafel.

Weiterlesen: Pro Woche 1,5 Tonnen Lebensmittel

Fürs Kleingeld aus dem Klingelbeutel

Sparkasse spendet Zählmaschine für die Kapellener Kirche

Freuen sich über die Zählmaschine der Sparkasse in der Sakristei der Dorfkirche in Kapellen (v.l.n.r.): Presbyterin Monika Senftleben, Gemeindepädagoge Thomas Koch, Presbyter Heinrich Steinhaus und Giovanni Malaponti.

Freuen sich über die Zählmaschine der Sparkasse in der Sakristei der Dorfkirche in Kapellen (v.l.n.r.): Presbyterin Monika Senftleben, Gemeindepädagoge Thomas Koch, Presbyter Heinrich Steinhaus und Giovanni Malaponti.

MOERS. Die Presbyter der Dorfkirche in Kapellen sind froh, wieder eine funktionierende Zählmaschine für das Kleingeld aus dem Klingelbeutel zu haben. „Das bedeutet für uns eine deutliche Zeitersparnis nach den Gottesdiensten“, sagt Presbyterin Monika Senftleben. Küster Sebastian Hucks hatte bei der Sparkasse am Niederrhein nachgefragt, ob eventuell noch ein ausrangiertes Gerät zu haben sei. Vorstandsvorsitzender Giovanni Malaponti stimmte zu und ließ sich gerne in die Sakristei der Dorfkirche einladen, wo die Zählmaschine aus einer der Geschäftsstellen nun gute Dienste leistet. „An normalen Sonntagen sind wir jetzt eine Viertelstunde früher zu Hause und an hohen Festtagen wie Weihnachten oder Ostern spart uns das Gerät nach jedem Gottesdienst mehr als eine Stunde ein“, so Presbyter Heinrich Steinhaus.

Weiterlesen: Fürs Kleingeld aus dem Klingelbeutel

Die Küchentür steht immer offen

Sparkasse unterstützt Schulküche im Montessori-Zentrum

Die Montessori-Schüler sind in der neuen Schulküche immer herzlich willkommen. Köchin Adelheid Szigyarto (hinten links) lässt die Kinder gerne probieren und mitmachen, zudem hat sie stets ein offenes Ohr. Darüber freuen sich die Vorsitzende des Fördervereins, Stephanie Wolf (von rechts), die Schulleiterinnen Diana Schwinges-Leo und Annemarie Hackstein und Heinz Geßmann von der Sparkasse am Niederrhein, die 1.000 Euro spendete.

Die Montessori-Schüler sind in der neuen Schulküche immer herzlich willkommen. Köchin Adelheid Szigyarto (hinten links) lässt die Kinder gerne probieren und mitmachen, zudem hat sie stets ein offenes Ohr. Darüber freuen sich die Vorsitzende des Fördervereins, Stephanie Wolf (von rechts), die Schulleiterinnen Diana Schwinges-Leo und Annemarie Hackstein und Heinz Geßmann von der Sparkasse am Niederrhein, die 1.000 Euro spendete.

RHEINBERG. Es ist 10 Uhr, aber die Schülerinnen und Schüler der Montessori-Schule freuen sich schon jetzt aufs Mittagessen. Es gibt Pizza. Die Tomatensoße köchelt auf dem Herd und lockt mit ihrem Duft die ersten Pöttekieker aus der Eingangshalle in die Küche. Dort putzt und schneidet Adelheid Szigyarto frisches Gemüse. „Die Tür steht hier immer offen“, sagt die Köchin und lacht. Denn Probieren, Fragen und Mitmachen ist in der neuen Schulküche ausdrücklich erwünscht. „Jahrelang bekamen wir das Essen geliefert, jetzt können und dürfen wir es endlich selbst zubereiten“, berichten die Schulleiterinnen Diana Schwinges-Leo und Annemarie Hackstein.

Weiterlesen: Die Küchentür steht immer offen

Hoffnungsschimmer für die Industrie

VOM ANLAGEMARKT

 Anlagemarkt Auto auf Geldscheinen 1119

Frank Hoster

Frank Hoster ist Anlageexperte bei der Sparkasse am Niederrhein.

NIEDERRHEIN. Die deutsche Industrie ist noch in der Rezession. Erste positive Entwicklungen sind aber bereits sichtbar. 2020 sollte die Industrieproduktion moderat zulegen. Risiken wie eine mögliche Verschärfung des Handelsstreits bestehen aber weiter.

Weiterlesen: Hoffnungsschimmer für die Industrie

Gospelabend in St. Quirinus

Sparkasse fördert das Projekt Chorklang der Bürgerstiftung

Laden zum Gospelabend in die St. Quirinuskirche in Neukirchen ein (v.l.n.r.): Sparkassenvorstand Bernd Zibell, Chorleiter Tom Bissels, Kurt Best von der Bürgerstiftung, Kirchenvorstand Arnold Zimmermann und Heinz-Jürgen Wienicke, ebenfalls Bürgerstiftung.

Laden zum Gospelabend in die St. Quirinuskirche in Neukirchen ein (v.l.n.r.): Sparkassenvorstand Bernd Zibell, Chorleiter Tom Bissels, Kurt Best von der Bürgerstiftung, Kirchenvorstand Arnold Zimmermann und Heinz-Jürgen Wienicke, ebenfalls Bürgerstiftung.

NEUKIRCHEN-VLUYN. Zu einem Gospelabend lädt die Bürgerstiftung am Freitag, 29. November, um 19 Uhr in die St. Quirinus Kirche ein. Das Benefiz-Konzert, bei dem drei Chöre zu hören sein werden, knüpft an das erfolgreiche Projekt ChorKlang aus dem vergangenen Jahr an. „Wir wollen mit dieser Konzertreihe Mittel für unsere Projekte einspielen, aber auch als Stiftung von Bürgern für Bürger bekannter werden“, sagt der Vorsitzende Kurt Best. Im 13. Jahr ihres Bestehens schaut die Bürgerstiftung auf eine beachtliche Bilanz zurück. „Aktuell können wir rund 10.000 Euro pro Jahr in örtliche Schul-Projekte geben, für die sonst kein Geld da wäre“, so Kurt Best.

Weiterlesen: Gospelabend in St. Quirinus
Menü
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen