Hauptmenü

Müllsammler finden Altöl am Rhein

Sparkasse unterstützt NABU-Gruppe beim RhineCleanUp

 Beim RhineCleanUp sammelten rund 90 Ehrenamtliche insgesamt 810 Kilogramm Müll in den Xantener Rheinwiesen. Mitglieder der örtlichen NABU-Gruppe, darunter Sparkassenmitarbeiter Carsten Fröhlich (hinten im blauen T-Shirt), fanden neben viel Plastik auch einen Kanister mit Altöl.

Beim RhineCleanUp sammelten rund 90 Ehrenamtliche insgesamt 810 Kilogramm Müll in den Xantener Rheinwiesen. Mitglieder der örtlichen NABU-Gruppe, darunter Sparkassenmitarbeiter Carsten Fröhlich (hinten im blauen T-Shirt), fanden neben viel Plastik auch einen Kanister mit Altöl.

XANTEN. Rund 90 Ehrenamtliche sammelten beim RhineCleanUp in den Xantener Rheinwiesen 810 Kilogramm Müll. Das ist die Bilanz der von der NABU-Ortsgruppe organisierten Umwelt-Aktion, an der auch der Naturschützer und Sparkassenmitarbeiter Carsten Fröhlich teilnahm. „Viel schädlicher Kleinkram wie Zigarettenkippen, Flaschenverschlüsse und Wattestäbchen wanderte in die Müllsäcke“, berichtet Carsten Fröhlich und ergänzt: „Aber wir fanden auch alte Campingstühle, Schuhe und ganze Anglerzelte.“ Der ärgerlichste Fund war ein Kanister mit Altöl. Während die NABU-Kids schon am Donnerstag und Freitag im Einsatz waren, wurde der meiste Müll am Samstag gesammelt. Nach drei Stunden Arbeit lud die Sparkasse am Niederrhein alle ehrenamtlichen Helfer zu einer Erbsensuppe ein.

Weiterlesen: Müllsammler finden Altöl am Rhein

Mathematikum: Familientag am 22. September

Mathematik zum Anfassen im Gymnasium in den Filder Benden

An rund 20 Stationen gibt es „Mathematik zum Anfassen“ für die ganze Familie. Die Sparkasse am Niederrhein unterstützte das Gymnasium in den Filder Benden dabei, die Wanderausstellung nach Moers zu holen.

An rund 20 Stationen gibt es „Mathematik zum Anfassen“ für die ganze Familie. Die Sparkasse am Niederrhein unterstützte das Gymnasium in den Filder Benden dabei, die Wanderausstellung nach Moers zu holen.

MOERS. Am Sonntag, 22. September, präsentiert das Mathematikum aus Gießen eine Auswahl seiner beliebtesten Experimente beim Familientag in Aula des Gymnasiums in den Filder Benden. Die Wanderausstellung „Mathematik zum Anfassen“ lädt zwischen 14 und 17 Uhr Kinder, Jugendliche, Eltern und Großeltern zum Mitmachen und zum Knobeln ein. Ob Mathe-Freak oder Mathe-Muffel – hier hat jeder seine Aha-Momente. Die Besucher erwartet eine Mischung aus Aktion und Konzentration, aus Handeln und Denken, aus Einsicht und Vergnügen.

Kinder und Jugendliche: 2 Euro
Erwachsene: 3 Euro
Familien: 5 Euro

Weiterlesen: Mathematikum: Familientag am 22. September

Mehr TANs, mehr Sicherheit

Eine neue EU-Richtlinie regelt das Online-Banking neu

Wer das Online-Banking nutzt, wird nun öfter nach Service-TANs gefragt.

Wer das Online-Banking nutzt, wird nun öfter nach Service-TANs gefragt.

NIEDERRHEIN. Seit Mitte September gelten im Online-Banking neue Regeln. „Die neue EU-Richtlinie mit der Bezeichnung PSD2 sorgt für mehr Sicherheit, Komfort und Transparenz“, sagt Giovanni Malaponti, der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse am Niederrhein. Alle 90 Tage fragt das Online-Banking nun nach einer TAN, um sicherzugehen, dass Unbefugte sich keinen Zugang zu fremden Konten verschaffen können. Alle dazu notwendigen Service-TANs sowie SMS bleiben kostenfrei. Für Überweisungen auf eigene Konten sowie bei einem Betrag unter 30 Euro benötigt man keine TAN mehr.

Weiterlesen: Mehr TANs, mehr Sicherheit

Gehorsam auf gepflegtem Rasen lernen

Sparkassen-Sozialstiftung fördert Hundesportverein

Besuchten den neu gestalteten Hundeplatz im Klingerhuf mit der neuen Beregnungsanlage: Sparkassenvorstand Bernd Zibell (2.v.r) und der Kuratoriumsvorsitzende der Sozialstiftung Günter Zeller (3.v.l.). Der Vereinsvorsitzende Dirk Engeln (ganz rechts), Günter Bodenstein (2.v.l.) sowie Peter und Karin Dzialas berichteten von den Umbauarbeiten.

Besuchten den neu gestalteten Hundeplatz im Klingerhuf mit der neuen Beregnungsanlage: Sparkassenvorstand Bernd Zibell (2.v.r) und der Kuratoriumsvorsitzende der Sozialstiftung Günter Zeller (3.v.l.). Der Vereinsvorsitzende Dirk Engeln (ganz rechts), Günter Bodenstein (2.v.l.) sowie Peter und Karin Dzialas berichteten von den Umbauarbeiten.

NEUKIRCHEN-VLUYN. Mindestens zweimal in der Woche kommt Alina mit ihrem Hund Luke und ihren Eltern zum Hundesportverein MV Neukirchen-Klingerhuf. „Er lernt hier Gehorsam“, sagt die Vierjährige und rennt mit Luke über den großen Rasenplatz. „Seit wir die neue Beregnungsanlage haben, ist der Rasen viel strapazierfähiger“, sagt der Vereinsvorsitzende Dirk Engeln. Mit viel Eigenleistung haben die Hundefreunde in den vergangenen Monaten ihre 1700 Quadratmeter große Anlage komplett umgegraben. Für die neue Beregungsanlage gab die Sozialstiftung der Sparkasse für Neukirchen-Vluyn 3500 Euro dazu. Die Firma Telap baute sie zu vergünstigten Konditionen ein.

Weiterlesen: Gehorsam auf gepflegtem Rasen lernen

Spenden verhelfen zum Sonnenschutz

Sonnensegel für den Kindergarten Sankt Pantaleon

Kinder, Erzieherinnen und Eltern freuen sich über das neue, rund sechs mal vier Meter große Sonnensegel auf dem Außengelände des Kindergartens Sankt Pantaleon in Lüttingen. Vorne turnen Kiara und Hanna. Klara, Richard und Jan stehen lieber bei den Großen. V.l.n.r.: Kindergartenleiterin Kelly Krams, Annika Wenten, Meike Pulheim, Stephanie Overfeld, Stefanie Buchmann, Birte Frie von der Sparkasse und Marina Jakobs.

Kinder, Erzieherinnen und Eltern freuen sich über das neue, rund sechs mal vier Meter große Sonnensegel auf dem Außengelände des Kindergartens Sankt Pantaleon in Lüttingen. Vorne turnen Kiara und Hanna. Klara, Richard und Jan stehen lieber bei den Großen. V.l.n.r.: Kindergartenleiterin Kelly Krams, Annika Wenten, Meike Pulheim, Stephanie Overfeld, Stefanie Buchmann, Birte Frie von der Sparkasse und Marina Jakobs.

XANTEN. Die 51 Kindergartenkinder von Sankt Pantaleon spielen gerne draußen im Sand. „Bislang schützte sie ein großer Baum vor einem Sonnenbrand“, sagt Leiterin Kelly Krams und ergänzt: „Leider war der krank und musste gefällt werden.“ Erzieherinnen und Eltern setzten sich zusammen und fanden auch schnell eine Lösung: ein großes Sonnensegel. „Doch ein professioneller Sonnenschutz ist teuer, denn er muss hohen Sicherheitsansprüchen genügen und von einer Fachfirma errichtet werden“, sagt Kelly Krams.

Weiterlesen: Spenden verhelfen zum Sonnenschutz

Show mit allen Spielarten des Festivals

ComedyArts-Preis der Sparkasse für Släpstick

Giovanni Malaponti (3.v.l.) überreichte der niederländischen Gruppe Släpstick den ComedyArts-Preis Moers 2019. Ganz rechts: Betti Ixkes.

Giovanni Malaponti (3.v.l.) überreichte der niederländischen Gruppe Släpstick den ComedyArts-Preis Moers 2019. Ganz rechts: Betti Ixkes.

MOERS. Von Erschöpfung oder rausgelassener Luft war bis in die letzten Minuten des 43. Internationalen ComedyArts Festivals nichts zu spüren. Im Gegenteil: Die fünf Vollblutmusiker der niederländischen Gruppe Släpstick waren außer Rand und Band und brachten das Publikum zum Toben. Spät am Abend überreichte ihnen Giovanni Malaponti den ComedyArts-Preis Moers 2019. Der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse am Niederrhein, die das Festival seit vielen Jahren als Hauptsponsor ermöglicht, durfte dazu gemeinsam mit der künstlerischen Leiterin Betti Ixkes auf die Bühne. Giovanni Malaponti: „Diese temperamentvolle Show vereint alle Spielarten, die das ComedyArts Festival ausmachen: Witz, Akrobatik, höchste Musikalität, Clownerie und Interaktion mit den Zuschauern.“

Weiterlesen: Show mit allen Spielarten des Festivals

Ehrenamt ist das Nonplusultra

Rund 800 Gäste beim Vereinsfrühschoppen der Sparkasse

Die Verlosung von viermal 250 Euro Extra-Spenden übernahm Moderator und Musiker Markus Schimpp (ganz links). Giovanni Malaponti (ganz rechts) und Claudia van Dyck (4.v.rechts) überreichten sie an (v.l.n.r.): Stefan Nies (Netzwerk Mitte Moers) Doreen Prix (Förderverein Fechtsport), Marion Maas (Tanedi Kunstverein) sowie an Andre Cronenberg und Ute-Maria Schmitz (Förderverein Feuerwehr). Der stellvertretende Bürgermeister Ibrahim Yetim (2.v.r.) gratulierte herzlich.

Die Verlosung von viermal 250 Euro Extra-Spenden übernahm Moderator und Musiker Markus Schimpp (ganz links). Giovanni Malaponti (ganz rechts) und Claudia van Dyck (4.v.rechts) überreichten sie an (v.l.n.r.): Stefan Nies (Netzwerk Mitte Moers) Doreen Prix (Förderverein Fechtsport), Marion Maas (Tanedi Kunstverein) sowie an Andre Cronenberg und Ute-Maria Schmitz (Förderverein Feuerwehr). Der stellvertretende Bürgermeister Ibrahim Yetim (2.v.r.) gratulierte herzlich.

MOERS. Sonja Gildemeister, die Vorsitzende der Awo-Kapellen, brachte die Kernbotschaft des Vereinsfrühschoppens auf den Punkt: „Ehrenamt ist das Nonplusultra.“ Die Sparkasse am Niederrhein hatte die Vertreter von rund 400 Vereinen in die Festivalhalle am Solimare eingeladen. Dort erfuhren die Ehrenamtlichen, dass die Sparkasse in diesem Jahr 466.899 Euro an die Vereine, Verbände und Institutionen der Stadt überweist. „Dieser Vereinsfrühschoppen ist der offizielle Termin für die Übergabe unserer Spenden und Stiftungsmittel an Sie, mit denen wir Ihre Arbeit sehr, sehr gerne unterstützen“, so Vorstandsvorsitzender Giovanni Malaponti vor mehr als 800 Gästen.

Weiterlesen: Ehrenamt ist das Nonplusultra

Echte Euros lösen Boom aus

Planspiel Börse für Schüler und Azubis / Jetzt anmelden

Planspiel Boerse Auftaktveranstaltung 0919 Presse Oben

Informationstreffen für die neue Runde beim Planspiel Börse: Anlageberater Simon Rediger (in der Mitte mit E-Scooter) machte mit den Schülerinnen und Schülern sowie Lehrern von acht Schulen einen virtuellen Spaziergang auf der Suche nach Aktienunternehmen. Monika Pogacic (ganz rechts) von der Sparkasse am Niederrhein informierte über die Spielregeln.

NIEDERRHEIN. Zwei seiner Schüler hatten beim letzten Planspiel Börse 900 echte Euros gewonnen. „Das hat an unserer Schule einen echten Boom ausgelöst, diesmal wollen deutlich mehr Schülerinnen und Schüler mitspielen“, sagt Ralf van Stephaudt, Berufswahlkoordinator an der Europaschule in Rheinberg. Acht Schulen aus Moers, Rheinberg und Xanten waren vor Beginn des Planspiels im Casino der Sparkasse mit dabei. Auf die Frage von Spielleiterin Monika Pocacic, wer denn schon Erfahrungen mit Aktien gemacht habe, blieben die Hände der Schülerinnen und Schüler unten. Umso interessierter machten sie mit Anlageberater Simon Rediger einen virtuellen Spaziergang durch die Stadt.

Weiterlesen: Echte Euros lösen Boom aus

Neue Vorhänge fürs Schmuckkästchen

Sparkassen-Spende für den Tennisclub Schwarz-Weiß Budberg

Norbert Kubik von der Sparkasse am Niederrhein, und der 1. Vorsitzende der Tennisabteilung Johannes Klöters stehen vor dem Netz, dahinter Beisitzer Joachim Stanitzek und der 2. Vorsitzende Andreas Wollmann. Im Hintergrund ist ein Teil der insgesamt 68 laufenden Meter der neuen Ballfang-Vorhänge zu sehen, deren Kauf die Sparkasse mit einer 2.000-Euro-Spende ermöglichte.

Norbert Kubik von der Sparkasse am Niederrhein, und der 1. Vorsitzende der Tennisabteilung Johannes Klöters stehen vor dem Netz, dahinter Beisitzer Joachim Stanitzek und der 2. Vorsitzende Andreas Wollmann. Im Hintergrund ist ein Teil der insgesamt 68 laufenden Meter der neuen Ballfang-Vorhänge zu sehen, deren Kauf die Sparkasse mit einer 2.000-Euro-Spende ermöglichte.

RHEINBERG. Schritt für Schritt entwickelt sich die Tennishalle des TC Schwarz-Weiß Budberg zu einem Schmuckkästchen. „Vor zwei Jahren haben wir die Bodenbeläge erneuert und vor einem Jahr die Beleuchtung auf LED umgerüstet“, sagt Johannes Klöters. Das habe so viel Geld gekostet, dass man die alten, verschlissenen Ballfang-Vorhänge leider habe hängen lassen müssen, so der 1. Vorsitzende der unter das Dach des SV Budberg geschlüpften Tennisabteilung. „Wir hatten uns schon darauf eingestellt, noch eine Weile mit dem Schandfleck zu leben“, sagt der 2. Vorsitzende Andreas Wollmann.

Weiterlesen: Neue Vorhänge fürs Schmuckkästchen

Wertvolle ehrenamtliche Arbeit

Vereinsfrühschoppen der Sparkasse am 15. September

Rund 1000 Gäste erwartet die Sparkasse zum Vereinsfrühschoppen in und an der Festivalhalle.

Rund 1000 Gäste erwartet die Sparkasse zum Vereinsfrühschoppen in und an der Festivalhalle.

MOERS. Einmal im Jahr treffen sich auf Einladung der Sparkasse am Niederrhein rund 1000 Ehrenamtliche aus 400 Vereinen in der Festivalhalle am Solimare. Am Sonntag, 15. September, um 11 Uhr erwartet die Gäste des Vereinsfrühschoppens erneut ein kleiner Auszug des Comedy ArtsFestivals sowie Interviews mit Vereinsvertretern. Diesmal werden der Ortsverein der Awo in Kapellen, die DLRG-Ortsgruppe Moers und der Grafschafter Rad- und Motorsportverein im Interview mit dem Vorstandsvorsitzenden Giovanni Malaponti von ihrer Arbeit und ihren Projekten berichten.

Weiterlesen: Wertvolle ehrenamtliche Arbeit
Menü
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen