Hauptmenü

Regional und global helfen

Michael-Gardemann-Stiftung spendet 8.000 Euro

Die Michael-Gardemann-Stiftung unterstützt die Jugendarbeit des TC Moers 08 mit 3.000 Euro und das Medikamenten-Hilfswerk Action Medeor mit 5.000 Euro. V.l.n.r.: Stiftungsvorstand Bernd Zibell, Stifter Manfred Gardemann, Gabriele Wollnik, Stiftungsvorstand Wilhelm van gen Hassend, Bernd Pastors (Action Medeor), Uwe Schöbe) (TC Moers 08), Linda Drasba (Action Medeor) und Dietmar Janssen (TC Moers 08).

Die Michael-Gardemann-Stiftung unterstützt die Jugendarbeit des TC Moers 08 mit 3.000 Euro und das Medikamenten-Hilfswerk Action Medeor mit 5.000 Euro. V.l.n.r.: Stiftungsvorstand Bernd Zibell, Stifter Manfred Gardemann, Gabriele Wollnik, Stiftungsvorstand Wilhelm van gen Hassend, Bernd Pastors (Action Medeor), Uwe Schöbe) (TC Moers 08), Linda Drasba (Action Medeor) und Dietmar Janssen (TC Moers 08).

MOERS. Ganz in der Nähe, aber auch weit entfernt Gutes tun – das will die Michael-Gardemann-Stiftung. „Insbesondere Kinder und Jugendliche sollen von den Erträgen profitieren", sagt Stiftungsgründer Manfred Gardemann. In diesem Jahr freut sich der TC Moers 08 über eine Spende von 3.000 Euro zur Förderung der Tennisjugend. Weitere 5.000 Euro bekommt das Medikamenten-Hilfswerk Action Medeor. Der gemeinnützige Verein aus Tönisvorst ist einer der größten Notapotheken der Welt.

Weiterlesen: Regional und global helfen

Botschafter wirbt für solide Ausbildung

Azubis und IHK wollen Fachkräftemangel entgegenwirken

Ausbildungsbotschafter Raphael Gaitanis am Gymnasium Filder Benden

Raphael Gaitanis berichtet Schülern der 10. Klasse am Gymnasium Filder Benden von seiner Ausbildung zum Bankkaufmann.

MOERS. Auf die Frage, duales Studium ja oder nein, hat Raphael Gaitanis für sich eine klare Antwort gefunden: „Ich halte es für besser, sich zunächst ganz auf eine solide Ausbildung zu konzentrieren.“ Raphael war als Ausbildungsbotschafter der Niederrheinischen Industrie- und Handelskammer (IHK) jetzt zu Gast in den zehnten Klassen am Gymnasium Filder Benden. Innerhalb einer Projektwoche hatten die Schüler dabei Gelegenheit, die eigenen Neigungen und Fähigkeiten zu erkennen und passende Studien- und Ausbildungsangebote herauszufinden.

 

Weiterlesen: Botschafter wirbt für solide Ausbildung

Doppelter Tapetenwechsel

Stefan Oberklus leitet die Geschäftsstelle Utfort

Stefan Oberklus leitet Utfort

Stefan Oberklus mit seiner Stellvertreterin Mandy Lempens (links) und der Auszubildenden Larissa Weinholt.

MOERS. Einen doppelten Tapetenwechsel erlebt Stefan Oberklus in diesen Tagen. Der 31-jährige Moerser hat eben die Leitung der Geschäftsstelle der Sparkasse in Utfort übernommen. Zudem reißt er mit seiner Freundin Laura gerade reichlich alte Tapeten im neuen Haus ab. „Passt alles gut zusammen. Ich fühle mich schon sehr wohl in Utfort, zumal ich hier ja schon vor vier Jahren stellvertretender Leiter war“, sagt Stefan Oberklus. Zuletzt war er dreieinhalb Jahre lang Stellvertreter in Scherpenberg.

Weiterlesen: Doppelter Tapetenwechsel

Euro-Stärke: gut für Urlauber

VOM ANLAGEMARKT

Anlagemarkt Aelteres Paar Schiffsreise Oben

 

Anlagemarkt Artikelbild Joerg Poehler 1016

Jörg Pöhler ist Anlageexperte bei der Sparkasse am Niederrhein.

NIEDERRHEIN. Auch wenn der Euro historisch betrachtet immer noch auf einem niedrigen Niveau handelt, so legte er pünktlich zur Urlaubssaison doch etwas zu und schont damit ein wenig die Urlaubskasse. Den Grund dafür sehen Analysten der Landesbank Baden-Württemberg in Äußerungen von EZB-Chef Mario Draghi zur Geldpolitik, die zumindest in Teilen vom Markt so gedeutet wurde, dass die EZB möglicherweise gewillt sei, die Tür für einen Ausstieg aus der ultralockeren Geldpolitik zu öffnen. Unabhängig davon, wie Draghis Worte nun interpretiert werden, steht fest: Wer jetzt Länder außerhalb der Eurozone bereist, kann sich darüber freuen, dass sein kühles Getränk ein paar Prozent günstiger geworden ist.

 

Weiterlesen: Euro-Stärke: gut für Urlauber

Werkstattkonzert mit allen Stimmlagen

14. Moerser Musiksommer im Martinstift

Professorin Ruth Ziesak (Mitte), Dr. Christiane Schumann (5.v.r.) und Sparkassenvorstand Bernd Zibell (7.v.r) begrüßten die Teilnehmer des 14. Moerser Musiksommers.

Professorin Ruth Ziesak (Mitte), Dr. Christiane Schumann (5.v.r.) und Sparkassenvorstand Bernd Zibell (7.v.r) begrüßten die Teilnehmer des 14. Moerser Musiksommers. 

MOERS. Don Giovanni und Papageno begegnen sich auf den Opernbühnen eher selten. Im Martinstift war es zum Auftakt des Moerser Musiksommers jetzt anders. „Die acht Meisterschüler bringen alle Stimmlagen mit, die wir für Mozarts Opernrepertoire und seine geistlichen Lieder brauchen, das ist schön“, schwärmte Dr. Christiane Schumann in der ersten Probenpause. Eine Woche lang arbeiten die Nachwuchssänger verschiedener Musikhochschulen nun mit Professorin Ruth Ziesak an ihren Partien. Für das Abschlusskonzert am Samstag, 22. Juli, um 19.30 Uhr gibt es noch Karten für 15 Euro. Die Kulturstiftung der Sparkasse am Niederrhein fördert und veranstaltet den Musiksommer seit 1992.

Weiterlesen: Werkstattkonzert mit allen Stimmlagen

Nachts mehr Sicherheit

Foyer am Ostring zwischen 2 und 5.30 Uhr zu

Foyer Hauptstelle

 

MOERS. Das Foyer der Sparkasse am Ostring bleibt ab Donnerstag, 20. Juli, nachts zwischen 2 Uhr und 5.30 Uhr geschlossen. Eine statistische Auswertung ergab, dass die dortigen Geldautomaten in diesen dreieinhalb Stunden nur sehr wenig frequentiert werden. „Aus Sicherheitsgründen schließen wir das Foyer daher“, sagt Vorstandsvorsitzender Giovanni Malaponti. Bereits seit zehn Jahren sind die Foyers der anderen Geschäftsstellen der Sparkasse zwischen Moers und Xanten in der Zeit von 0 Uhr bis 5.30 geschlossen. Die Geldautomaten der Sparkasse bleiben damit am Ostring zwei Stunden länger erreichbar.

Weiterlesen: Nachts mehr Sicherheit

Klassenzimmer flog nach Kasachstan

Schüler reisten zur Expo / Ausstellung in der Sparkasse

Gemeinsam mit Sparkassenvorstand Bernd Zibell eröffneten die Schüler des Julius-Stursberg-Gymnasiums die Ausstellung Future Energy.

Gemeinsam mit Sparkassenvorstand Bernd Zibell eröffneten die Schüler des Julius-Stursberg-Gymnasiums die Ausstellung Future Energy.

NEUKIRCHEN-VLUYN. Das fliegende Klassenzimmer erlebten jetzt 20 Schüler des Julius-Stursberg-Gymnasiums. Gemeinsam mit ihrem Lehrer Andreas Forsthövel flogen sie für acht Tage ins rund 5000 Kilometer entfernte Kasachstan. „Wir hatten die einmalige Gelegenheit, mit unserem Leistungskurs Erdkunde an der dortigen Weltausstellung zur Zukunft der Energieversorgung teilzunehmen“, so der Geographielehrer. In der Geschäftsstelle der Sparkasse an der Poststraße zeigen die Schüler bis Ende August die Ergebnisse ihrer Projektreise.

Weiterlesen: Klassenzimmer flog nach Kasachstan

Neue Chefin am Bendschenweg

Sparkasse: Wilfried Schlicht übergab an Sara Deckers

Wilfried Schlicht übergab den Stab am Bendschenweg an Sara Deckers. Im Hintergrund das Team der Geschäftsstelle (v.l.n.r.): Justin Schnabl, Andrè Pimpertz, Marion Tenbücken und Markus Klüfer.

Wilfried Schlicht übergab den Stab am Bendschenweg an Sara Deckers. Im Hintergrund das Team der Geschäftsstelle (v.l.n.r.): Justin Schnabl, Andrè Pimpertz, Marion Tenbücken und Markus Klüfer.

NEUKIRCHEN-VLUYN. Sara Deckers ist die neue Leiterin der Sparkassen-Geschäftsstelle am Bendschenweg. Der Vorstand berief die 35-Jährige zur Nachfolgerin für Wilfried Schlicht, der nach 47 Dienstjahren in den Ruhestand ging. Sara Deckers begann 2001 ihre Ausbildung bei der Sparkasse und bildete sich kontinuierlich fort. Die Bankbetriebswirtin war zuletzt Geschäftsstellenleiterin in Moers-Utfort. Mit ihrem Mann Norman hat Sara Deckers zwei Söhne und in ihrer Freizeit gestaltet sie gerne kunstvolle Torten.

Weiterlesen: Neue Chefin am Bendschenweg

Fachkräfte sind bald Mangelware

Azubis und IHK werben für die duale Ausbildung

Julia Pilger berichtet Schülern der 9. Klasse an der Walter-Bader-Realschule, warum sie sich für die Ausbildung zur Bankkauffrau entschieden hat.

Julia Pilger berichtet Schülern der 9. Klasse an der Walter-Bader-Realschule, warum sie sich für die Ausbildung zur Bankkauffrau entschieden hat.

XANTEN. Dritte Stunde in der Klasse 9b an der Walter-Bader-Realschule. „Wer kann mir sagen, was eine duale Ausbildung ist“, fragt Sonja Münzberger von der Niederrheinischen Industrie- und Handelskammer (IHK). Spontan gehen gleich mehrere Finger hoch: „Das ist, wenn man die praktischen Sachen im Betrieb lernt und die theoretischen in der Berufsschule.“ „Super“, sagt Sonja Münzberger, die zu dieser Projektwoche Auszubildende aus verschiedenen Berufen mitgebracht hat. Eine von ihnen ist Julia Pilger von der Sparkasse am Niederrhein.

Weiterlesen: Fachkräfte sind bald Mangelware

Preis für Öl bleibt vorerst niedrig

VOM ANLAGEMARKT

Anlagemarkt

Frank Hoster Artikelbild

Frank Hoster – Anlageexperte der Sparkasse am Niederrhein.

NIEDERRHEIN. Sollten die Benzinpreise zum Ferienbeginn steigen, hätte das nichts mit dem Preis für ein Barrel Öl (159 Liter) auf dem Weltmarkt zu tun. Die Lager sind voll und die freien Kapazitäten der Organisation Erdöl exportierender Länder (OPEC) betragen derzeit pro Tag zwischen 2,5 bis 4 Millionen Barrel. Wie stark sich die Mobilisierung solcher Reserven auf den Weltmarktpreis auswirkt, haben vor kurzem Nigeria und Libyen bewiesen. Der Preis sank sofort spürbar.

Weiterlesen: Preis für Öl bleibt vorerst niedrig
Menü