Hauptmenü

Hauptsache Arbeit

Sparkassen-Azubis spielen auf großer Theaterbühne

Die Sparkassen-Azubis Michelle Wolff, Jonas Schumacher, Fadel Karout, Jana Statnych, Jessica Mai, Julien Fischer, Stefanie Kürten, Maximilian Langer und Maike Küsters proben für „Hauptsache Arbeit“, eine Sozialgroteske der Dramatikerin Sibylle Berg.

Noch proben die Sparkassen-Azubis mit ihren Manuskripten für die Aufführung des Theaterstücks „Hauptsache Arbeit". Die Premiere am 9. März ist bereits ausverkauft, doch für die Vorstellung am 11. März gibt es noch Karten im Vorverkauf. Im Bild: Michelle Wolff und Jonas Schumacher auf dem Sofa. Rund um den Tisch im Uhrzeigersinn: Fadel Karout, Jana Statnych, Jessica Mai, Julien Fischer, Stefanie Kürten, Maximilian Langer und Maike Küsters.

MOERS. Die Geschäftsleitung hat für die Betriebsfeier einen Vergnügungsdampfer angemietet. Die Stimmung kippt, als der Chef verkündet, dass Entlassungen anstehen. Jeder möchte seinen Job behalten. Ein würdeloser Wettbewerb beginnt. In „Hauptsache Arbeit" der Dramatikerin Sibylle Berg verwandelt sich das Partyschiff in kürzester Zeit in die Titanic. Wie die Sozialgroteske ausgeht, das zeigen zwölf Auszubildende der Sparkasse am Niederrhein am 9. und 11. März auf der Bühne des Schlosstheaters um jeweils 19.30 Uhr.

Weiterlesen: Hauptsache Arbeit

Niederrhein bundesweit besser

Sparkasse: gute Investitionsbereitschaft der Unternehmen

Sparkassenvorstand Bernd Zibell: „Bei uns liegen die Neuausleihungen von gewerblichen Krediten auf einem kontinuierlich guten Niveau.“

Sparkassenvorstand Bernd Zibell: „Bei uns liegen die Neuausleihungen von gewerblichen Krediten auf einem kontinuierlich guten Niveau."

NIEDERRHEIN. Die Firmenkundenberater der Sparkasse am Niederrhein betreuen zwischen Moers und Xanten rund 12.000 gewerbliche Kunden. „Unabhängig von der Unternehmensgröße stellen wir eine sehr gute Investitionsbereitschaft fest", sagt Bernd Zibell, der für das Kreditgeschäft verantwortliche Vorstand. Die jüngsten Geschäftszahlen bestätigen, dass der Niederrhein im Vergleich besser dasteht als andere Regionen. Die bundesweite ‚Diagnose Mittelstand' der Sparkassen-Finanzgruppe stellt nach Auswertung von rund 250.000 Bilanzen fest, „dass die deutschen Mittelständler bei der Entscheidung über neue Investitionen zögern."

Weiterlesen: Niederrhein bundesweit besser

Trainingsmatten für Kampfsport-Talente

Sparkasse spendet 4500 Euro an Concordia Ossenberg

Trainer Andreas Raskopf (l.), Vereinspräsident Burghard Kretschmer und die jungen Kampfsportler des SV Concordia Ossenberg freuten sich über neue Trainingsmatten. Geschäftsstellenleiter Heinz Geßmann (2. v.l.) und Frank Tatzel (2. v.r.) von der Sparkasse am Niederrhein übergaben jetzt offiziell eine Spende in Höhe von 4500 Euro.

Trainer Andreas Raskopf (l.), Vereinspräsident Burghard Kretschmer und die jungen Kampfsportler des SV Concordia Ossenberg freuten sich über neue Trainingsmatten. Geschäftsstellenleiter Heinz Geßmann (2. v.l.) und Frank Tatzel (2. v.r.) von der Sparkasse am Niederrhein übergaben jetzt offiziell eine Spende in Höhe von 4500 Euro.

RHEINBERG. Im Sportcenter an der Kapellenfeldstraße trainieren regelmäßig rund 1600 Mitglieder des SV Concordia Ossenberg – über 100 davon Jiu Jitsu, Kung Fu oder Taiwan Do. Bisher konnten die Kampfsportler nicht unter Wettkampfbedingungen üben. Trainer Andreas Raskopf: „Dazu fehlten uns eine ganze Menge spezieller, sehr teurer Trainingsmatten." Denn auf x-beliebigem Schaumstoff sei das Verletzungsrisiko viel zu hoch, erfuhren Geschäftsstellenleiter Heinz Geßmann und Frank Tatzel von der Sparkasse am Niederrhein.

Weiterlesen: Trainingsmatten für Kampfsport-Talente

Kunden spenden Cents vom Konto

GiroCents: Sparkasse überreichte 4107,67 Euro

Girocents Spendenübergabe

GiroCents-Spendenübergabe: Vorstandsvorsitzender Giovanni Malaponti (vorne links) überreichte die Einzelspenden an die Ehrenamtlichen von sechs Projekten zwischen Moers und Xanten. Der Moerser Künstler Markus Grimm (Mitte), der bundesweit für das Spendenprogramm GiroCents wirbt: "Es ist unglaublich beeindruckend, wie vielseitig das ehrenamtliche Engagement hier bei uns am Niederrhein ist."

NIEDERRHEIN. Über einen schönen Zuschuss in ihre Vereinskassen freuten sich jetzt die Ehrenamtlichen von sechs Projekten zwischen Moers und Xanten. Beim zweiten Spendenlauf von GiroCents kamen in den vergangenen sechs Monaten genau 4107,67 Euro zusammen. „Das ist Geld, das aktuell 2000 unserer Kunden regelmäßig von ihrem Girokonto spenden, und zwar jeweils das, was am Monatsende rechts vom Komma steht", sagte Vorstandsvorsitzender Giovanni Malaponti bei der Übergabe der Einzelspenden.

Weiterlesen: Kunden spenden Cents vom Konto

Nachwuchsartisten beim Ferienalarm

Sparkasse zeigt Fotos von Regina Möllengraf

Ausstellungseroeffnung "Ferienalarm" in der Sparkasse an der Bahnhofstraße.

Fotografin Regina Möllengraf, Geschäftsstellenleiterin Andrea Kabs-Schlusen, Bürgermeister Hans-Theo Mennicken, Jugendpflegerin Babette Heimes, Frank Meyer und Frank Tatzel (v.l.n.r.) bei der Ausstellungseröffnung in der Kundenhalle der Sparkasse an der Bahnhofstraße.

RHEINBERG. Rund 130 groß- und kleinformatige Bilder haben die Hobbyfotografin Regina Möllengraf und die Jugendpflegerin Babette Heimes für eine Ausstellung in der Sparkasse an der Bahnhofstraße zusammengestellt. Die Fotos zeigen die Kinder des städtischen Ferienprogramms „Ferienalarm" bei ihren letztjährigen Galaauftritten im großen Zirkuszelt auf dem Gelände der Gemeinschaftsgrundschule. Beim Rundgang entlang der Stellwände bewunderte Bürgermeister Hans-Theo Mennicken die farbenfrohen Bilder und betonte: „Was mir besonders gefällt, sind die mal konzentrierten, mal ausgelassenen Gesichtsausdrücke der kleinen Nachwuchsartisten."

Weiterlesen: Nachwuchsartisten beim Ferienalarm

Insgesamt 20.000 Euro gewonnen

Vier Kunden der Sparkasse hatten viel Glück mit PS-Losen

Insgesamt 10.000 Euro gewannen zwei Kunden der Sparkasse am Niederrhein beim Prämiensparen im Oktober 2014.

NIEDERRHEIN. Insgesamt 20.000 Euro gewannen vier Kunden der Sparkasse am Niederrhein beim Prämiensparen. Das ergab die Ziehung für den Monat Februar. Die Gewinner von jeweils 5000 Euro hatten Ihre PS-Daueraufträge in den Geschäftsstellen Alpen, Vinn, Vluyn und Xanten erteilt. Herzlichen Glückwunsch!

Weiterlesen: Insgesamt 20.000 Euro gewonnen

Dreh- und Angelpunkt zum Kunden

Sparkasse am Niederrhein übernimmt 19 Auszubildende

Die Sparkasse am Niederrhein übernimmt 19 Auszubildende.

Von Giovanni Malaponti (ganz links) und seinem Vorstandskollegen (3.v.l) Frank-Rainer Laake erhielten die ehemaligen Auszubildenden der Sparkasse ihre Zeugnisse und Arbeitsverträge als Jungangestellte.

NIEDERRHEIN. Viel erlebt und gelernt haben die 19 jungen Bankkaufleute der Sparkasse am Niederrhein, die jetzt nach zweieinhalb Jahren Ausbildung ihre Zeugnisse und Arbeitsverträge bekamen. Anlässlich ihrer feierlichen Lossprechung mit rund 80 Gästen, darunter Eltern, Partner, Ausbilder und Lehrer, blickten Ronja Machwitz und Nils Lettgen auf die Zeit ihrer Ausbildung zurück: die fünfmal sechs Wochen Berufsschule, die Praxiserfahrung in zwei unterschiedlichen Geschäftsstellen zwischen Moers und Xanten, das Theater- und Filmprojekt und die Studienfahrt nach Hamburg. Ronja Machwitz: „Ich kann eine Ausbildung bei der Sparkasse wirklich nur weiterempfehlen."

Weiterlesen: Dreh- und Angelpunkt zum Kunden

Altersvorsorge ist nicht langweilig

VOM ANLAGEMARKT

Eine Möglichlichkeit der Altersvorsorge: fondsgebundenen Rentenversicherungen.

 

Harald  Schönherr  Artikelbild

Harald Schönherr ist Anlageexperte bei der Sparkasse am Niederrhein.

NIEDERRHEIN. Kapitalbildende Versicherungen werden auf lange Sicht abgeschlossen. Sie zahlen 30 Jahre lang Ihre Beträge auf Ihre Lebens- oder Rentenversicherung ein und bekommen danach das Geld oder die Rente ausgezahlt. Manche halten so etwas für unzeitgemäß und langweilig. Denen erwidere ich: Über die letzten Jahrzehnte haben sich kapitalbildende Versicherungen als sehr solide und ertragreich erwiesen.

Weiterlesen: Altersvorsorge ist nicht langweilig

Fotos vom Ferienalarm

Ausstellungseröffnung in der Sparkasse an der Bahnhofstraße

Regina Möllengraf zeigt vom 20.Februar bis zum 10. März in der Sparkasse an der Bahnhofstraße eine Auswahl ihrer schönsten Fotos vom Ferienalarm.

 

RHEINBERG. Auch in diesen Sommerferien können sich wieder knapp 400 Kinder beim „Ferienalarm" der Stadt Rheinberg eine oder auch zwei Wochen lang wie Nachwuchsartisten fühlen. Angeleitet von der Zirkusfamilie Ortmann trainieren die 6- bis 13-Jährigen für ihren Auftritt vor Freunden und Verwandten im großen Zirkuszelt auf dem Gelände der Gemeinschaftsgrundschule. Die schönsten Momente der vergangenen Galavorstellungen hat Regina Möllengraf fotografisch festgehalten. Eine Auswahl der Bilder ist vom 20. Februar bis zum 10. März in der Sparkassen-Geschäftsstelle an der Bahnhofstraße zu sehen. Vorstand Frank-Rainer Laake begrüßt zur Ausstellungseröffnung am kommenden Freitag um 10.30 Uhr in der Kundenhalle neben der Fotografin auch Bürgermeister Hans-Theo Mennicken und die Jugendpflegerin Babette Heimes.

17.2.2015

 

Bild für Pressedownload

 

Heimatverein und Sparkasse laden ein

Mundartabend im neuen Heinrich-Goldberg-Saal

Heinrich Goldberg ist Namenspatron des Veranstaltungssaales der Sparkasse an der Poststraße.

Heinrich Goldberg ist Namenspatron des Veranstaltungssaales der Sparkasse an der Poststraße.

NEUKIRCHEN-VLUYN. Zu einem Mundartabend laden der Heimat- und Verkehrsverein und die Sparkasse am Freitag, 6. März, an die Poststraße ein. „Anlässlich der feierlichen Umbenennung unseres großen Veranstaltungsraumes werden wir auch die Preisgelder unseres Namenswettbewerbes überreichen", sagt Vorstand Bernd Zibell. Eine fünfköpfige Jury hatte sich unter den 58 eingesandten Vorschlägen einstimmig für Heinrich-Goldberg-Saal entschieden. 120 Sitzplätze stehen zur Verfügung, der Eintritt ist frei. Der Beginn ist um 18 Uhr, Platzreservierungen sind unter 02841 / 206-2575 erbeten.

Weiterlesen: Heimatverein und Sparkasse laden ein
Menü