Hauptmenü

39.781 Euro für Alpener Vereine

Sparkasse: Ehrenamtsforum am 26. September im Feuerwehrgerätehaus

Rund 200 Ehrenamtliche von gemeinnützigen Vereinen und Organisationen aus Alpen erwartet die Sparkasse zum Ehrenamtsforum. Hier ein Bild aus vergangenen Jahren.

Rund 200 Ehrenamtliche von gemeinnützigen Vereinen und Organisationen aus Alpen erwartet die Sparkasse zum Ehrenamtsforum. Hier ein Bild aus vergangenen Jahren.

ALPEN. Die Sparkasse am Niederrhein lädt für Donnerstag, 26. September, um 19 Uhr die Vertreter aller gemeinnützigen Vereine und Organisationen aus Alpen zum Ehrenamtsforum ins Feuerwehrgerätehaus an die Von-Dornik-Straße 1 in Alpen ein. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der örtlichen Geschäftsstellen freuen sich darauf, Spenden in einer Gesamthöhe von 39.781 Euro zu überreichen. Sparkassenvorstand Bernd Zibell wird mit einigen Gästen über deren ehrenamtliches Engagement, aktuelle Projekte und Zukunftspläne sprechen. Der Kinder- und Jugendchor „Herztöne“ sorgt für den musikalischen Rahmen des Ehrenamtsforums. „Natürlich verlosen wir auch wieder unter allen anwesenden Vereinen dreimal 250 Euro Extraspenden“, verspricht Bernd Zibell.

Weiterlesen: 39.781 Euro für Alpener Vereine

Scanner erkennen Rechnungsdaten

Sparkasse eröffnet neuen Pavillon an der Bahnhofstraße

Eröffnung des neuen Sparkassen-Pavillons an der Bahnhofstraße (vorne, v.l.n.r.): Vorstand Frank-Rainer Laake mit Geschäftsstellenleiterin Andrea Kabs-Schlusen und ihrem Stellvertreter Ludger Wehren. Links im Hintergrund: Mario Riedel und Carina Blondin, die für jede Besucherin und jeden Besucher ein Geschenk bereithielten.

Eröffnung des neuen Sparkassen-Pavillons an der Bahnhofstraße (vorne, v.l.n.r.): Vorstand Frank-Rainer Laake mit Geschäftsstellenleiterin Andrea Kabs-Schlusen und ihrem Stellvertreter Ludger Wehren. Links im Hintergrund: Mario Riedel und Carina Blondin, die für jede Besucherin und jeden Besucher ein Geschenk bereithielten.

RHEINBERG. Genau 268 Tage nach der Sprengung des SB-Foyers der Sparkasse an der Bahnhofstraße ist der neue Pavillon in Betrieb. Ein Schwertransporter hatte ihn wenige Tage zuvor in den frühen Morgenstunden angeliefert. „Die Installation der beiden Geldautomaten sowie der SB-Terminals durch die Fachfirmen hat wunderbar geklappt“, sagt Vorstand Frank-Rainer Laake. Besonderen Anklang bei den Kunden finden bereits jetzt die Scanner der SB-Terminals. „Hier kann man ganz schnell den Bar-Code einer Rechnung einlesen und sie mit wenigen Klicks bezahlen“, sagt Kundenberater Mario Riedel. Am Eröffnungstag erhielt jede Besucherin und jeder Besucher ein Geschenk von ihm und seiner Kollegin Carina Blondin.

Weiterlesen: Scanner erkennen Rechnungsdaten

Spielerisch die Welt der Zahlen erobern

Filder Benden: Sponsoren bei „Mathematik zum Anfassen“

Die Sponsoren der Ausstellung „Mathematik zum Anfassen“ hatten sichtlich Spaß (v.l.n.r.): Giovanni Malaponti (Sparkasse), Daniel Bauten (HKS Informatik), Gudrun Kanacher (stellv. Schulleiterin), Bernhard Mols, Ulla Ehrmann (Lions), Kurt Jakob, Caren Schulz (Schulpflegschaft), Siegmund Ehrmann (Lionsclub) und Schulleiter Arndt van Huet.

Die Sponsoren der Ausstellung „Mathematik zum Anfassen“ hatten sichtlich Spaß (v.l.n.r.): Giovanni Malaponti (Sparkasse), Daniel Bauten (HKS Informatik), Gudrun Kanacher (stellv. Schulleiterin), Bernhard Mols, Ulla Ehrmann (Lions), Kurt Jakob, Caren Schulz (Schulpflegschaft), Siegmund Ehrmann (Lionsclub) und Schulleiter Arndt van Huet.

MOERS. Es ist ein eigenartiges Phänomen: „Wenn jemand sagt, dass er Mathematik nicht versteht, finden das alle lustig“, wundert sich Arndt van Huet, der Schulleiter des Gymnasiums in den Filder Benden. Dabei könne Mathematik so einfach sein. Das erleben bis zum 2. Oktober rund 1500 Schülerinnen und Schüler der örtlichen Grundschulen und des Gymnasiums. Bereits zum zweiten Mal macht die Mitmach-Ausstellung „Mathematik zum Anfassen“ in der Aula der Schule Station. Der pensionierte Mathematiklehrer und Organisator der Ausstellung Bernhard Mols: „Wir erleben an den 25 Stationen, mit wie viel Spaß die Schüler kniffelige Aufgaben lösen. Das nimmt die Scheu, Mathematik zu verstehen.“

Weiterlesen: Spielerisch die Welt der Zahlen erobern

Insgesamt 10.000 Euro gewonnen

Zwei Kunden der Sparkasse hatten viel Glück mit PS-Losen

Zwei Kunden der Sparkasse hatten viel Glück mit PS-Losen

RHEINBERG. Je 5000 Euro gewannen zwei Kunden unserer Sparkasse beim PS-Sparen. Die Glückspilze hatten Ihre Daueraufträge in den Geschäftsstellen Bahnhofstraße und Millingen erteilt.

Weiterlesen: Insgesamt 10.000 Euro gewonnen

Sonnenschutz für Senioren

Sparkasse spendet 5000 Euro für das Matthias-Jorissen-Haus

Genossen eine Tasse Kaffee unter dem neuen Sonnenschutz (v.l.n.r.): Andreas Riebe-Beier (Matthias-Jorissen-Haus), Mathias Türpitz (Erziehungsverein), Bernd Zibell (Sparkasse) und Hans-Wilhelm Fricke-Hein (Erziehungsverein).

Genossen eine Tasse Kaffee unter dem neuen Sonnenschutz (v.l.n.r.): Andreas Riebe-Beier (Matthias-Jorissen-Haus), Mathias Türpitz (Erziehungsverein), Bernd Zibell (Sparkasse) und Hans-Wilhelm Fricke-Hein (Erziehungsverein).

NEUKIRCHEN-VLUYN. Die Sonnenterrasse des Matthias-Jorissen-Hauses und das dazugehörige Café im Foyer sind bei Bewohnern und Besuchern sehr beliebt. „Die Gartenmöbel und der Sonnenschutz waren in die Jahre gekommen, wir sind froh, dass wir sie mit Unterstützung der Sparkasse erneuern konnten“, sagt Hans-Wilhelm Fricke-Hein, der Direktor des Neukirchener Erziehungsvereins. Die Sparkasse am Niederrhein spendete insgesamt 5000 Euro für das Gartenprojekt der Wohn- und Pflegeeinrichtung, die aktuell 95 Bewohner und 40 Mieter beherbergt.

Weiterlesen: Sonnenschutz für Senioren

Müllsammler finden Altöl am Rhein

Sparkasse unterstützt NABU-Gruppe beim RhineCleanUp

 Beim RhineCleanUp sammelten rund 90 Ehrenamtliche insgesamt 810 Kilogramm Müll in den Xantener Rheinwiesen. Mitglieder der örtlichen NABU-Gruppe, darunter Sparkassenmitarbeiter Carsten Fröhlich (hinten im blauen T-Shirt), fanden neben viel Plastik auch einen Kanister mit Altöl.

Beim RhineCleanUp sammelten rund 90 Ehrenamtliche insgesamt 810 Kilogramm Müll in den Xantener Rheinwiesen. Mitglieder der örtlichen NABU-Gruppe, darunter Sparkassenmitarbeiter Carsten Fröhlich (hinten im blauen T-Shirt), fanden neben viel Plastik auch einen Kanister mit Altöl.

XANTEN. Rund 90 Ehrenamtliche sammelten beim RhineCleanUp in den Xantener Rheinwiesen 810 Kilogramm Müll. Das ist die Bilanz der von der NABU-Ortsgruppe organisierten Umwelt-Aktion, an der auch der Naturschützer und Sparkassenmitarbeiter Carsten Fröhlich teilnahm. „Viel schädlicher Kleinkram wie Zigarettenkippen, Flaschenverschlüsse und Wattestäbchen wanderte in die Müllsäcke“, berichtet Carsten Fröhlich und ergänzt: „Aber wir fanden auch alte Campingstühle, Schuhe und ganze Anglerzelte.“ Der ärgerlichste Fund war ein Kanister mit Altöl. Während die NABU-Kids schon am Donnerstag und Freitag im Einsatz waren, wurde der meiste Müll am Samstag gesammelt. Nach drei Stunden Arbeit lud die Sparkasse am Niederrhein alle ehrenamtlichen Helfer zu einer Erbsensuppe ein.

Weiterlesen: Müllsammler finden Altöl am Rhein

Mathematikum: Familientag am 22. September

Mathematik zum Anfassen im Gymnasium in den Filder Benden

An rund 20 Stationen gibt es „Mathematik zum Anfassen“ für die ganze Familie. Die Sparkasse am Niederrhein unterstützte das Gymnasium in den Filder Benden dabei, die Wanderausstellung nach Moers zu holen.

An rund 20 Stationen gibt es „Mathematik zum Anfassen“ für die ganze Familie. Die Sparkasse am Niederrhein unterstützte das Gymnasium in den Filder Benden dabei, die Wanderausstellung nach Moers zu holen.

MOERS. Am Sonntag, 22. September, präsentiert das Mathematikum aus Gießen eine Auswahl seiner beliebtesten Experimente beim Familientag in Aula des Gymnasiums in den Filder Benden. Die Wanderausstellung „Mathematik zum Anfassen“ lädt zwischen 14 und 17 Uhr Kinder, Jugendliche, Eltern und Großeltern zum Mitmachen und zum Knobeln ein. Ob Mathe-Freak oder Mathe-Muffel – hier hat jeder seine Aha-Momente. Die Besucher erwartet eine Mischung aus Aktion und Konzentration, aus Handeln und Denken, aus Einsicht und Vergnügen.

Kinder und Jugendliche: 2 Euro
Erwachsene: 3 Euro
Familien: 5 Euro

Weiterlesen: Mathematikum: Familientag am 22. September

Mehr TANs, mehr Sicherheit

Eine neue EU-Richtlinie regelt das Online-Banking neu

Wer das Online-Banking nutzt, wird nun öfter nach Service-TANs gefragt.

Wer das Online-Banking nutzt, wird nun öfter nach Service-TANs gefragt.

NIEDERRHEIN. Seit Mitte September gelten im Online-Banking neue Regeln. „Die neue EU-Richtlinie mit der Bezeichnung PSD2 sorgt für mehr Sicherheit, Komfort und Transparenz“, sagt Giovanni Malaponti, der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse am Niederrhein. Alle 90 Tage fragt das Online-Banking nun nach einer TAN, um sicherzugehen, dass Unbefugte sich keinen Zugang zu fremden Konten verschaffen können. Alle dazu notwendigen Service-TANs sowie SMS bleiben kostenfrei. Für Überweisungen auf eigene Konten sowie bei einem Betrag unter 30 Euro benötigt man keine TAN mehr.

Weiterlesen: Mehr TANs, mehr Sicherheit

Gehorsam auf gepflegtem Rasen lernen

Sparkassen-Sozialstiftung fördert Hundesportverein

Besuchten den neu gestalteten Hundeplatz im Klingerhuf mit der neuen Beregnungsanlage: Sparkassenvorstand Bernd Zibell (2.v.r) und der Kuratoriumsvorsitzende der Sozialstiftung Günter Zeller (3.v.l.). Der Vereinsvorsitzende Dirk Engeln (ganz rechts), Günter Bodenstein (2.v.l.) sowie Peter und Karin Dzialas berichteten von den Umbauarbeiten.

Besuchten den neu gestalteten Hundeplatz im Klingerhuf mit der neuen Beregnungsanlage: Sparkassenvorstand Bernd Zibell (2.v.r) und der Kuratoriumsvorsitzende der Sozialstiftung Günter Zeller (3.v.l.). Der Vereinsvorsitzende Dirk Engeln (ganz rechts), Günter Bodenstein (2.v.l.) sowie Peter und Karin Dzialas berichteten von den Umbauarbeiten.

NEUKIRCHEN-VLUYN. Mindestens zweimal in der Woche kommt Alina mit ihrem Hund Luke und ihren Eltern zum Hundesportverein MV Neukirchen-Klingerhuf. „Er lernt hier Gehorsam“, sagt die Vierjährige und rennt mit Luke über den großen Rasenplatz. „Seit wir die neue Beregnungsanlage haben, ist der Rasen viel strapazierfähiger“, sagt der Vereinsvorsitzende Dirk Engeln. Mit viel Eigenleistung haben die Hundefreunde in den vergangenen Monaten ihre 1700 Quadratmeter große Anlage komplett umgegraben. Für die neue Beregungsanlage gab die Sozialstiftung der Sparkasse für Neukirchen-Vluyn 3500 Euro dazu. Die Firma Telap baute sie zu vergünstigten Konditionen ein.

Weiterlesen: Gehorsam auf gepflegtem Rasen lernen

Spenden verhelfen zum Sonnenschutz

Sonnensegel für den Kindergarten Sankt Pantaleon

Kinder, Erzieherinnen und Eltern freuen sich über das neue, rund sechs mal vier Meter große Sonnensegel auf dem Außengelände des Kindergartens Sankt Pantaleon in Lüttingen. Vorne turnen Kiara und Hanna. Klara, Richard und Jan stehen lieber bei den Großen. V.l.n.r.: Kindergartenleiterin Kelly Krams, Annika Wenten, Meike Pulheim, Stephanie Overfeld, Stefanie Buchmann, Birte Frie von der Sparkasse und Marina Jakobs.

Kinder, Erzieherinnen und Eltern freuen sich über das neue, rund sechs mal vier Meter große Sonnensegel auf dem Außengelände des Kindergartens Sankt Pantaleon in Lüttingen. Vorne turnen Kiara und Hanna. Klara, Richard und Jan stehen lieber bei den Großen. V.l.n.r.: Kindergartenleiterin Kelly Krams, Annika Wenten, Meike Pulheim, Stephanie Overfeld, Stefanie Buchmann, Birte Frie von der Sparkasse und Marina Jakobs.

XANTEN. Die 51 Kindergartenkinder von Sankt Pantaleon spielen gerne draußen im Sand. „Bislang schützte sie ein großer Baum vor einem Sonnenbrand“, sagt Leiterin Kelly Krams und ergänzt: „Leider war der krank und musste gefällt werden.“ Erzieherinnen und Eltern setzten sich zusammen und fanden auch schnell eine Lösung: ein großes Sonnensegel. „Doch ein professioneller Sonnenschutz ist teuer, denn er muss hohen Sicherheitsansprüchen genügen und von einer Fachfirma errichtet werden“, sagt Kelly Krams.

Weiterlesen: Spenden verhelfen zum Sonnenschutz
Menü
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen