Hauptmenü

Sparkassen-Summer-Soul hat treue Fans

Knapp 1.000 Festival-Besucher tanzten sich warm

Sparkassen Summer Soul Bericht 0817 Oben

Die „Gentlemen of Groove“ sorgten mit einer ordentlichen Portion Rock beim Publikum des 8. Sparkassen-Summer-Soul für gute Laune und etwas Wärme.

MOERS. Regenwolken und wenig sommerliche Temperaturen konnten den Musik-Fans beim 8. Sparkassen-Summer-Soul die gute Laune nicht verderben. Immerhin knapp 1.000 Besucher wurden beim Kapellener Umsonst&Draußen-Festival gezählt. Die Hälfte davon schaute nur für ein- bis zwei Stunden vorbei, doch viele blieben den ganzen Abend und tanzten sich warm.

Weiterlesen: Sparkassen-Summer-Soul hat treue Fans

Alina und Nimet eins, Wilhelm 101

Bestes Ergebnis: 87 Blutspender in der Sparkasse

Alina van Vorst (links) und Nimet Simsek, hier mit DRK-Teamleiter Christoph Plebanek, spendeten zum ersten Mal in ihrem Leben Blut.

Alina van Vorst (links) und Nimet Simsek, hier mit DRK-Teamleiter Christoph Plebanek, spendeten zum ersten Mal in ihrem Leben Blut.

MOERS. Blut hatten Alina van Vorst und Nimet Simsek in ihrem Leben noch nie gespendet. Gleichermaßen entschlossen und aufgeregt meldeten sich die Auszubildenden der Sparkasse am Niederrhein jetzt beim Deutschen Roten Kreuz (DRK) als Erstspender an. Beide kennen in ihrem Umfeld Menschen, die nach einem Unfall schon mal Blutspenden bekommen haben. „Gerade jetzt in der Ferienzeit ist es besonders wichtig“, sagt Alina. Mit insgesamt 87 Spendern, darunter acht Neuspender, verzeichnete DRK-Teamleiter Christoph Plebanek diesmal das beste Ergebnis einer Blutspende-Aktion in der Sparkasse am Ostring. „Wir sind froh, nach dem Wegfall des DRK-Standortes an der Neustraße zweimal im Jahr hierher zur Blutspende einladen zu können“, so Plebanek.

Weiterlesen: Alina und Nimet eins, Wilhelm 101

Erst klatschen, dann Hüte werfen

Sparkasse vergibt Innovationspreise an junge Ingenieure

Dr. Stefan Mross, Bettina Weber und Jan Birkmann (vorne v.l.n.r.) halten ihre Urkunden in Händen. Die Ingenieure freuen sich über die Innovationspreise Ingenieurwissenschaften der Sparkasse am Niederrhein. Bernd Zibell (l.) hielt im großen Hörsaal der Universität Duisburg-Essen die Laudatio, Dr. Klaus-G. Fischer vom Förderverein Ingenieurwissenschaften gratulierte herzlich.

Dr. Stefan Mross, Bettina Weber und Jan Birkmann (vorne v.l.n.r.) halten ihre Urkunden in Händen. Die Ingenieure freuen sich über die Innovationspreise Ingenieurwissenschaften der Sparkasse am Niederrhein. Bernd Zibell (l.) hielt im großen Hörsaal der Universität Duisburg-Essen die Laudatio, Dr. Klaus-G. Fischer vom Förderverein Ingenieurwissenschaften gratulierte herzlich.

NIEDERRHEIN. Bevor die über 200 frisch gebackenen Ingenieure im Talar ihre Hüte in die Luft warfen, applaudierten sie drei ehemaligen Studienkollegen. Bei der Absolventenfeier im großen Hörsaal der Universität Duisburg-Essen erhielten Dr. Stefan Mross, Bettina Weber und Jan Birkmann die Innovationspreise Ingenieurwissenschaften der Sparkasse am Niederrhein. Sparkassenvorstand Bernd Zibell und Dr. Klaus G. Fischer vom Förderverein Ingenieurwissenschaften gratulierten herzlich.

Weiterlesen: Erst klatschen, dann Hüte werfen

Die Gentlemen bitten zum Tanz

Sparkassen Summer Soul am See am 12. August

The Gentleman of Groove sind die Headliner des 8. Sparkassen Summer Soul am See. In diesem Jahr wird das Open-Air ein Stückchen rockiger und noch tanzbarerer werden.

The Gentleman of Groove sind die Headliner des 8. Sparkassen Summer Soul am See. In diesem Jahr wird das Open-Air ein Stückchen rockiger und noch tanzbarerer werden.

MOERS. Schon vor drei Jahren war der Ausflug in die Welt der Blues Brothers ein echter Partyerfolg bei den Gästen des „Sparkassen Summer Soul am See“. Grund genug für die Organisatoren diesmal The Gentlemen of Groove einzuladen und das eigentliche Genre Soul erneut ein bisschen auszuweiten. Mit dem Hauptact des Abends ist eine Band verpflichtet worden, die ausschließlich aus Profimusikern der deutschen Musikszene besteht, aber bei der vor allem eines zählt, der Spaß an der Musik. Tanzbare Coversongs und perfekt inszenierte Improvisationen wechseln sich gekonnt ab.

Weiterlesen: Die Gentlemen bitten zum Tanz

Blut spenden im Sommer zählt doppelt

DRK-Team am 9. August in der Sparkasse am Ostring

Das Bild aus dem vorigen Jahr zeigt Hatice Erdinc (l.) vom DRK, die der Auszubildenden Carina Blondin Blut entnimmt. Auf der Liege dahinter wird Sparkassenvorstand Frank-Rainer Laake von der medizinischen Fachkraft Anja Mrugowski betreut.

Das Bild aus dem vorigen Jahr zeigt Hatice Erdinc (l.) vom DRK, die der Auszubildenden Carina Blondin Blut entnimmt. Auf der Liege dahinter wird Sparkassenvorstand Frank-Rainer Laake von der medizinischen Fachkraft Anja Mrugowski betreut.

MOERS. Im Sommer, wenn viele Leute verreist sind, werden die Blutreserven knapp. „Wir brauchen dringend neue Blutspenden, damit die Krankenhäuser die Patienten weiter versorgen können", sagt Claudia Müller vom Deutschen Roten Kreuz. Sie hofft, dass am Mittwoch, 9. August, zwischen 12.30 und 16 Uhr viele Spender zur Blutentnahme in die Sparkassen-Hauptstelle am Ostring kommen.

Weiterlesen: Blut spenden im Sommer zählt doppelt

Draghis Einkaufsbummel und die Rente

VOM ANLAGEMARKT

Anlagemarkt Junges Paar beim Shoppen Oben

Frank Hoster Artikelbild

Frank Hoster ist Anlageexperte bei der Sparkasse am Niederrhein.

NIEDERRHEIN. Wer genau die Idee hatte, eine Rente einzuführen, ist nicht dokumentiert. Sicher aber ist, ursprünglich hatte der erstmals 1340 in Deutschland auftauchende Begriff nichts mit der Altersversorgung zu tun. Es ging vielmehr um Schuldverschreibungen mittelalterlicher Städte und Staaten, die den Gläubigern eine bestimmte Rendite (Rente) versprachen. Im Kern ist das bis heute so. Der deutsche Rentenmarkt ist nach den USA und Japan der drittgrößte der Welt – und erlebte zuletzt deutliche Anstiege. Inzwischen jedoch notieren 10-jährige Bundesanleihen wieder zwischen 0,5 und 0,6 Prozent.

Weiterlesen: Draghis Einkaufsbummel und die Rente

Fragen Sie die erfahrenen Kollegen

16 neue Auszubildende bei der Sparkasse am Niederrhein

Die Sparkassenvorstände Giovanni Malaponti und Bernd Zibell (links) begrüßten die 16 neuen Azubis. Auch Holger Klucken vom Personalrat, Ausbilderin Sabine Lucas und Personalchef Jürgen Renner (rechts) hießen die jungen Leute im Namen aller Kolleginnen und Kollegen herzlich willkommen.

Die Sparkassenvorstände Giovanni Malaponti und Bernd Zibell (links) begrüßten die 16 neuen Azubis. Auch Holger Klucken vom Personalrat, Ausbilderin Sabine Lucas und Personalchef Jürgen Renner (rechts) hießen die jungen Leute im Namen aller Kolleginnen und Kollegen herzlich willkommen.

NIEDERRHEIN. Zum Start ins Berufleben trugen die 16 neuen Azubis der Sparkasse am Niederrhein schicke Jacketts und Blazer. Die passenden Krawatten und Halstücher schenkte ihnen ihr neuer Arbeitgeber. Die Vorstände Giovanni Malaponti und Bernd Zibell halfen den jungen Kollegen beim Schlips-Binden, Ausbilderin Sabine Lucas gab den Damen modische Tipps.

Weiterlesen: Fragen Sie die erfahrenen Kollegen

Die Jüngeren wollten den Brexit nicht

Sparkassen-Praktikant Marcus Nowak aus Manchester:

Mit seinen Kollegen im Firmenkunden-Center sprach Sparkassen-Praktikant Marcus aus Manchester (2.v.l.) auch über den Brexit

Mit seinen Kollegen im Firmenkunden-Center sprach Sparkassen-Praktikant Marcus aus Manchester (2.v.l.) auch über den Brexit.

MOERS. Dass seine Landsleute William und Kate in Deutschland waren, hat Marcus Nowak erst abends von seiner Oma erfahren. Für drei Wochen macht der 17-jährige Schüler aus Manchester ein Praktikum bei der Sparkasse am Niederrhein. Schon bald will er an einer englischen Universität Wirtschaftslehre studieren. „Dieses Praktikum hilft mir dabei, die Finanzwelt besser zu verstehen“, sagt Marcus beim Gespräch im Firmenkunden-Center am Ostring. Zuvor hat er schon in der Kreditabteilung- und im Private Banking hospitiert.

Weiterlesen: Die Jüngeren wollten den Brexit nicht

Tummelferientanz mit den Besuchern

1000 Euro Spende für den Spielpunkt Asberg

Tummelferien Asberg Spende0717

Machten spontan den Tummelferientanz in Asberg mit: Kornelia zum Kolk (hinten, 3.v.r.) sowie (nach links) Thomas Münker, Markus Schürmann und Atilla Çikoğlu. Ganz links: Spielpunktleiterin Claudia Deselaers.

MOERS. Viel Zeit zum Proben hatten die Asberger Kinder nicht. Ihr Tummelferientanz war jedoch so mitreißend, dass die offiziellen Besucher am Spielpunkt Asberg spontan mitmachten. Die städtische Beigeordnete Kornelia zum Kolk mischte sich ebenso unter die Kinder wie Atilla Çikoğlu vom Jugendhilfeausschuss und Markus Schürmann von der Sparkasse. Er und sein Kollege Thomas Münker übergaben Claudia Deselaers von der AWO eine Spende über 1000 Euro. „Davon finanzieren wir unsere Ausflüge in den Krefelder Zoo, zum Minigolf und in die Essener Gruga“, so die Leiterin des Spielpunktes.

Weiterlesen: Tummelferientanz mit den Besuchern

5000 Euro mit PS-Los gewonnen

Orsoyer hatte Glück bei der PS-Ziehung

Kunden der Sparkasse hatten viel Glück mit PS-Losen

RHEINBERG. 5000 Euro gewann ein Kunde der Sparkasse am Niederrhein in diesem Monat beim PS-Sparen. Der Glückspilz hatte seinen Dauerauftrag in der Geschäftsstelle Orsoy erteilt.

Weiterlesen: 5000 Euro mit PS-Los gewonnen
Menü