Hauptmenü

Finanzspritze hilft beim Spülen

Sparkasse spendet dem Evangelischen Vereinshaus 1.000 Euro

Rolf Ernst (v.r.n.l.), Lena Tersteegen und Martin Teuber, die sich ehrenamtlich im Evangelischen Vereinshaus Repelen engagieren, zeigen Geschäftsstellenleiter Oliver Heger die neue Gastronomie-Spülmaschine, die sich der Verein dank eines 1.000-Euro-Zuschusses der Sparkasse am Niederrhein kaufen konnte.

Rolf Ernst (v.r.n.l.), Lena Tersteegen und Martin Teuber, die sich ehrenamtlich im Evangelischen Vereinshaus Repelen engagieren, zeigen Geschäftsstellenleiter Oliver Heger die neue Gastronomie-Spülmaschine, die sich der Verein dank eines 1.000-Euro-Zuschusses der Sparkasse am Niederrhein kaufen konnte.

MOERS. Das Evangelische Vereinshaus in Repelen blickt auf eine 145-jährige Geschichte zurück. Gut ein Drittel davon begleitete Rolf Ernst, der sich inzwischen seit 48 Jahren ehrenamtlich für die Begegnungsstätte am Kolk engagiert. Der 82-Jährige zeigt beim Besuch von Geschäftsstellenleiter Oliver Heger auf den Dielenboden im Saal und sagt: „Die Bretter sind noch original von 1877.“ Nicht ganz so lang habe die alte Spülmaschine gehalten, bemerkt Lena Tersteegen mit einem Augenzwinkern. Sie gehört dem neuen Vorstand des Vereinshauses an. Neuer Vorsitzenden ist seit einem halben Jahr Martin Teuber. Der führt die Gäste in die Küche. Dort steht die neue Gastronomie-Spülmaschine, die sich der Verein dank eines 1.000-Euro-Zuschusses der Sparkasse am Niederrhein kaufen konnte.

Weiterlesen: Finanzspritze hilft beim Spülen

Keinen Fremdzugriff auf den PC zulassen

Sparkasse am Niederrhein warnt vor Betrug am Telefon

Patrick Becker, Leiter des Medialen Vertriebs der Sparkasse am Niederrhein, warnt vor Betrugsmaschen, bei denen sich Kriminelle am Telefon als Sparkassenmitarbeiter ausgeben.

Patrick Becker, Leiter des Medialen Vertriebs der Sparkasse am Niederrhein, warnt vor Betrugsmaschen, bei denen sich Kriminelle am Telefon als Sparkassenmitarbeiter ausgeben.

NIEDERRHEIN. Die Sparkasse am Niederrhein warnt erneut vor vermehrten Betrugsfällen am Telefon. „Die Betrüger geben sich als Mitarbeiter von Microsoft oder der Sparkasse aus“, sagt Patrick Becker, Leiter des Medialen Vertriebs. Nicht selten haben sich die Kriminellen bereits zuvor einen betrügerischen Zugang zum Rechner der betroffen Kunden verschafft. Patrick Becker warnt: „Lassen Sie aktiv keinen Fremdzugriff auf Ihren Computer zu, autorisieren Sie keine Überweisungen mit einer TAN und geben Sie nicht Ihre PIN ein, wenn danach gefragt wird.“

Weiterlesen: Keinen Fremdzugriff auf den PC zulassen

Schnelle Soforthilfe für die Ukraine

Sparkasse am Niederrhein stellt 20.000 Euro zur Verfügung

Zum Auftakt der Ukraine-Hilfe der Sparkasse am Niederrhein übergab der Vorstand der Johanniter-Unfall-Hilfe rund 100  Verbandskästen (v.l.n.r.): Bernd Zibell, Normann Hofmann (JUH), Frank-Rainer Laake, Giovanni Malaponti und René Weiss (JUH).

Zum Auftakt der Ukraine-Hilfe der Sparkasse am Niederrhein übergab der Vorstand der Johanniter-Unfall-Hilfe rund 100 Verbandskästen (v.l.n.r.): Bernd Zibell, Normann Hofmann (JUH), Frank-Rainer Laake, Giovanni Malaponti und René Weiss (JUH).

NIEDERRHEIN. Die Sparkasse am Niederrhein stellt unbürokratisch und schnell 20.000 Euro für die Ukraine-Hilfe zur Verfügung. Alle Vereine und ehrenamtlichen Organisationen aus den Städten Moers, Neukirchen-Vluyn, Rheinberg und Xanten sowie aus den Gemeinden Alpen und Sonsbeck können ab sofort Spenden für ihre Hilfsprojekte beantragen. „Wir unterstützen Soforthilfen für Menschen, die bei uns am Niederrhein Zuflucht finden, aber auch Projekte, die Hilfsgüter aller Art zu den Menschen in die Flüchtlingslager vor Ort bringen“, sagt Giovanni Malaponti, der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse am Niederrhein.

Weiterlesen: Schnelle Soforthilfe für die Ukraine

Neue Trikots stärken den Teamgeist

Sparkassen-Spende für Badminton-Jugend der SG

Sparkassenvorstand Bernd Zibell (l.) besuchte mit Abteilungsleiter Martin Herbst (daneben) ein Training der Badminton-Jugendmannschaft der SG Neukirchen-Vluyn. Die Trainer Dàvid Paschmann (3. v.l.) und Jonathan Brammen (2. v.r.) sowie die Spielerinnen und Spieler freuen sich über die neuen Trikots.

Sparkassenvorstand Bernd Zibell (l.) besuchte mit Abteilungsleiter Martin Herbst (daneben) ein Training der Badminton-Jugendmannschaft der SG Neukirchen-Vluyn. Die Trainer Dàvid Paschmann (3. v.l.) und Jonathan Brammen (2. v.r.) sowie die Spielerinnen und Spieler freuen sich über die neuen Trikots.

NEUKIRCHEN-VLUYN. Spaß am Badminton haben die Jugendlichen der Sportgemeinschaft Neukirchen-Vluyn, das kann Sparkassenvorstand Bernd Zibell schon hören, bevor er die Sporthalle betritt. Die fröhlichen Mädchen und Jungen wollen den Ballsport aber auch erfolgreich spielen. „Deshalb kommen sie zweimal pro Woche zum Training“, sagt Abteilungsleiter Martin Herbst, selbst seit 23 Jahren aktiver Badmintonspieler. Angeleitet werden die Jugendlichen von Dàvid Paschmann und Jonathan Brammen, die mit geschultem Blick und motivierender Ansprache die Nachwuchssportler besser machen wollen.

Weiterlesen: Neue Trikots stärken den Teamgeist

Kinder reisen ins Trommelzauberland

Grundschule kauft mit Sparkassenspende neue Instrumente

Kathrin Hüsch und Volker Oppers von der Sparkasse am Niederrhein (r.) mit zwei von insgesamt 32 neuen Trommeln, die die Wilhelm-Koppers-Gemeinschaftsschule kaufte, um auch zukünftig mit den Kindern afrikanisch musizieren, tanzen und singen zu können. Das Foto, das im Menzelener Adlersaal entstand, zeigt unter anderen Bürgermeister Thomas Ahls (2. v.l.), Trommel-Coach Thomas Soukou (4. v.l.) sowie Ortsvorsteher Edgar Giesen, Schulleiterin Birgit Kröll und Heimatfotograf Hans-Josef Angenendt.

Kathrin Hüsch und Volker Oppers von der Sparkasse am Niederrhein (r.) mit zwei von insgesamt 32 neuen Trommeln, die die Wilhelm-Koppers-Gemeinschaftsschule kaufte, um auch zukünftig mit den Kindern afrikanisch musizieren, tanzen und singen zu können. Das Foto, das im Menzelener Adlersaal entstand, zeigt unter anderen Bürgermeister Thomas Ahls (2. v.l.), Trommel-Coach Thomas Soukou (4. v.l.) sowie Ortsvorsteher Edgar Giesen, Schulleiterin Birgit Kröll und Heimatfotograf Hans-Josef Angenendt.

ALPEN. Die zwei musikalischen Projekt-Wochen mit Trommel-Coach Thomas Soukou haben die Kinder der Wilhelm-Koppers-Gemeinschaftsschule und ihre Lehrerinnen nachhaltig begeistert. „Wir werden auch zukünftig immer mal wieder gemeinsam ins Trommelzauberland ‚Tamborena‘ reisen“, sagt Schulleiterin Brigit Kröll. Sie freut darüber, dass sie dank einer 500-Euro-Extraspende der Sparkasse am Niederrhein jetzt 30 Kinder- und zwei Lehrertrommeln dazukaufen konnte. Die großen Schlaginstrumente schnappten sich Geschäftsstellenleiterin Kathrin Hüsch und ihr Kollege Volker Oppers fürs Erinnerungsfoto mit Bürgermeister Thomas Ahls, Ortsvorsteher Edgar Giesen und Hans-Josef Angenendt, der mit dem Verkaufserlös seiner Kalender dazu beitrug, dass die Grundschule die Workshops an ihren Standorten Veen und Menzelen-Ost ausrichten konnte.

Weiterlesen: Kinder reisen ins Trommelzauberland

Finalshow auf Youtube, Insta & Facebook

Knete für die Fete: Drei Videos sind besonders beliebt

Die Sparkasse am Niederrhein zeigt das Finale der 8. Staffel von „Knete für die Fete“ als Video auf ihren Social-Media-Kanälen.

Die Sparkasse am Niederrhein zeigt das Finale der 8. Staffel von „Knete für die Fete“ als Video auf ihren Social-Media-Kanälen. In unterhaltsamen vier Minuten geben Giovanni Malaponti und die weiteren Jurymitglieder Verena Witthaus, Christian Schürmann, Markus Grimm, Mark Bochnig und Manuel Kutz die siegreichen Filmbeiträge bekannt. 1.000 Euro gehen an das Gymnasium Adolfinum, 750 Euro an die Europaschule Rheinberg und jeweils 500 Euro bekommen die punktgleichen Hermann-Runge-Gesamtschule und das Amplonius-Gymnasium. Über 100-Euro-Trostpreise freuen sich das Gymnasium an den Filder Benden, die Geschwister-Scholl-Gesamtschule, das Grafschafter Gymnasium und das Xantener Stiftsgymnasium.

NIEDERRHEIN. Das Finale der 8. Staffel von „Knete für die Fete“ ist jetzt als Video auf den Social-Media-Kanälen der Sparkasse am Niederrhein zu sehen. In spannenden und unterhaltsamen vier Minuten erinnert Sparkassenchef Giovanni Malaponti kurz an das Zwischenergebnis nach dem Online-Voting, bevor er die Zuschauer zum Finale in sein Büro bittet. Dort warten bereits die zugeschalteten Jurymitglieder Verena Witthaus, Christian Schürmann, Markus Grimm, Mark Bochnig und Manuel Kutz. Nach und nach werden die erfolgreichen Schülerteams bekannt gegeben, ergänzt von markanten Ausschnitten aus den Gewinner-Videos.

Weiterlesen: Finalshow auf Youtube, Insta & Facebook

20 Orte für die Kriegsängste von Schülern

Sparkasse am Niederrhein unterstützt Ukraine-Plakataktion

Ibrahim Yetim, Ulrich Hecker und Giovanni Malaponti (v.l.n.r.) stellten die Ukraine-Plakataktion für Schüler aus Moers und Neukirchen-Vluyn vor.

Ibrahim Yetim, Ulrich Hecker und Giovanni Malaponti (v.l.n.r.) stellten die Ukraine-Plakataktion für Schüler aus Moers und Neukirchen-Vluyn vor.

MOERS/NEUKIRCHEN-VLUYN. Der Krieg in der Ukraine macht auch Kindern und Jugendlichen Angst. Der Verein „Erinnern für die Zukunft“, der seit vielen Jahren gute Kontakte in die Ukraine und in die örtlichen Schulen hält, stellte jetzt mit Ibrahim Yetim, dem Landtagsabgeordneten für Moers und Neukirchen-Vluyn, eine besondere Plakataktion vor. „Wir möchten, dass Kinder und Jugendliche ihre Ängste und Forderungen öffentlich machen können“, sagten Ibrahim Yetim und Ulrich Hecker, der Vorsitzende des Vereins „Erinnern für Zukunft“, jetzt beim Ortstermin an der Wilhelm-Schroeder-Straße.

Weiterlesen: 20 Orte für die Kriegsängste von Schülern

Für den guten Zweck: 400 Gewinne in 4.000 Eiern

Sparkasse unterstützt Ostereier-Tombola-Aktion der Moerser Lions

Startschuss zur 2. Ostereier-Tombola-Aktion des Moerser Lionsclubs beim Sponsor Sparkasse am Niederrhein. V.l.n.r.: Lions-Präsident Udo Brand, Sparkassenchef Giovanni Malaponti, Stefan Ertelt und Reik van Leersum.

Startschuss zur 2. Ostereier-Tombola-Aktion des Moerser Lionsclubs beim Sponsor Sparkasse am Niederrhein. V.l.n.r.: Lions-Präsident Udo Brand, Sparkassenchef Giovanni Malaponti, Stefan Ertelt und Reik van Leersum..

MOERS. Startschuss für die zweite Ostereier-Aktion des Moerser Lionsclubs in Kooperation mit dem Verein „Engel gibt es überall“. Unter dem Motto "Fünf Euro für den guten Zweck" umfasst die Ausspielung 4.000 Oster-Tombola-Eier (Lose) mit 400 Gewinnen. Ab dem Verkaufsstart am 21. Februar 2022 sind die Gewinne auf der Internetseite moers.lions.de ersichtlich. Bei den Preisen handelt es sich um Gutscheine und Sachpreise. Die Ziehung der Gewinnnummern wird notariell und unter Ausschluss der Öffentlichkeit erfolgen. Welche Losnummern gewonnen haben, kann man dann auf der genannten Internetseite ab dem 17. April erfahren.

Weiterlesen: Für den guten Zweck: 400 Gewinne in 4.000 Eiern

20.000 Euro mit PS-Losen gewonnen

Vier Kunden der Sparkasse hatten Glück beim PS-Sparen

Vier Kunden der Sparkasse hatten Glück beim PS-Sparen

MOERS / NEUKIRCHEN-VLUYN / ALPEN. Je 5.000 Euro gewannen vier Kunden unserer Sparkasse beim PS-Sparen. Die Glückspilze hatten Ihre Daueraufträge in den Geschäftsstellen Kapellen, Repelen, Poststraße und Alpen erteilt.

Weiterlesen: 20.000 Euro mit PS-Losen gewonnen

Gesellschaftsspiele speziell für Senioren

Sparkasse übergab GiroCents an AWO-Tagespflege

Giovanni Malaponti (Mitte) besuchte die AWO-Tagespflege am Willi-Brandt-Haus in Rheinkamp und brachte 2.961,77 Euro aus dem Kundenspendenprogramm GiroCents mit. Sabine Buschmann (links) und AWO-Vorstand Dr. Bernd Riekemann berichteten, wofür das Geld eingesetzt werden soll, beispielsweise für ein besonders großes Mensch-Ärgere-Dich-Nicht-Spiel, das alte ist in die Jahre gekommen.

Giovanni Malaponti (Mitte) besuchte die AWO-Tagespflege am Willi-Brandt-Haus in Rheinkamp und brachte 2.961,77 Euro aus dem Kundenspendenprogramm GiroCents mit. Sabine Buschmann (links) und AWO-Vorstand Dr. Bernd Riekemann berichteten, wofür das Geld eingesetzt werden soll, beispielsweise für ein besonders großes Mensch-Ärgere-Dich-Nicht-Spiel, das alte ist in die Jahre gekommen.

MOERS. Sabine Buschmann von der AWO-Tagespflege konnte es kaum fassen. Aus dem Spendenprogramm GiroCents, bei dem aktuell rund 2700 Kunden der Sparkasse am Niederrhein mitmachen, erhielt sie jetzt 2.961,77 Euro. Sparkassen-Chef Giovanni Malaponti besuchte sie und ihre Kolleginnen und Kollegen im Willy-Brandt-Haus in Rheinkamp und gratulierte zu dem Erfolg: „Das ist eine der höchsten Summen, die wir im Namen unserer Kundinnen und Kunden seit dem Beginn von GiroCents vor acht Jahren ausgezahlt haben.“ Bislang kamen insgesamt mehr als 111.000 Euro für 93 Projekte von Moers bis Xanten zusammen.

Weiterlesen: Gesellschaftsspiele speziell für Senioren
Menü

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.