Hauptmenü

Große Bühne für Ehrenamtliche

Sparkasse überweist 459.483 Euro auf die Vereinskonten

Vereinsfruehschoppen Moers mit rund 1000 Gästen

Große Bühne für das Ehrenamt beim Vereinsfrühschoppen der Sparkasse in der Festivalhalle (v.l.n.r.): Moderator This Maag, Hans-Helmut Eickschen (Verein der Orgelfreunde), Verwaltungsratsvorsitzende Claudia van Dyck, Kurt Jakob (Gymnasium Filder Benden), Dirk Mumont (Regenbogenschule), Manfred Brücker (Multiple-Sklerose-Selbsthilfegruppe) und Vorstandsvorsitzender Giovanni Malaponti.

MOERS. Viele unter den rund 1000 Gästen mussten schlucken, als Yildiz Vogelaar von der Arbeit der mobilen Kindertafel berichtete. Viermal in der Woche sorgen 30 Ehrenamtliche des Vereins Klartext für Kinder dafür, dass 60 bis 70 Kinder im Stadtgebiet eine warme Mittagsmahlzeit bekommen. „Die Kinder vertrauen darauf, dass wir verlässlich zu ihnen kommen und sie stehen oft schon Schlange, wenn wir mit unserem Bus vorfahren“, so Yildiz Vogelaar. Vertreter von rund 400 gemeinnützigen Vereinen und Organisationen waren der Einladung der Sparkasse am Niederrhein in die Festivalhalle gefolgt. „Dieser Vereinsfrühschoppen gehört zu unseren Top-Veranstaltungen, er steht ganz im Zeichen des Ehrenamtes“, sagte Vorstandsvorsitzender Giovanni Malaponti.

Weiterlesen: Große Bühne für Ehrenamtliche

Muskelpfade, Hüftleiden und 3 D-Druck

Drei Innovationspreise Ingenieurwissenschaften verliehen

Dr. Andreas Wegner (vorne, links) und Stefan Westermaier (vorne, rechts) berichteten von ihren wissenschaftlichen Arbeiten, für die sie die Innovationspreise Ingenieurwissenschaften der Sparkasse am Niederrhein erhalten haben. Professor Gerd Witt (2.v.l.) betreute die Dissertation von Dr. Wegner, rechts daneben Giovanni Malaponti und Klaus-G. Fischer vom Förderverein Ingenieurwissenschaften.

Dr. Andreas Wegner (vorne, links) und Stefan Westermaier (vorne, rechts) berichteten von ihren wissenschaftlichen Arbeiten, für die sie die Innovationspreise Ingenieurwissenschaften der Sparkasse am Niederrhein erhalten haben. Professor Gerd Witt (2.v.l.) betreute die Dissertation von Dr. Wegner, rechts daneben Giovanni Malaponti und Klaus-G. Fischer vom Förderverein Ingenieurwissenschaften.

NIEDERRHEIN. Genauere Diagnosen bei Erkrankungen des Bewegungsapparates, ein verbessertes 3 D-Druckverfahren und ein medizinisches Assistenzsystem zur Behandlung von Hüftleiden. Mit diesen Überschriften lassen sich die drei wissenschaftlichen Arbeiten skizzieren, die kürzlich einen Innovationspreis Ingenieurwissenschaften der Sparkasse am Niederrhein erhielten. „Dem Gutachterausschuss lagen diesmal elf ausgezeichnete Dissertationen und sechs Masterarbeiten der Universität Duisburg-Essen vor“, sagte Dr. Klaus-G. Fischer, der Geschäftsführer des Fördervereins Ingenieurwissenschaften, jetzt bei der Vorstellung der Preisträger.

Weiterlesen: Muskelpfade, Hüftleiden und 3 D-Druck

Insgesamt 100.000 Euro gewonnen

Glück für zwei Kunden der Sparkasse beim Prämiensparen

PS Sparen

MOERS / RHEINBERG. Insgesamt 100.000 Euro gewannen zwei Kunden der Sparkasse am Niederrhein beim Prämiensparen. Das ergab die Ziehung für den Monat September. Die Gewinner hatten Ihre Daueraufträge in den Geschäftsstellen Repelen und Borth erteilt. Herzlichen Glückwunsch!

Weiterlesen: Insgesamt 100.000 Euro gewonnen

Sportabzeichen ist ein echter Orden

Landessportbund und SV Sonsbeck stellen in der Sparkasse aus

Klaus Geisdorf zeigt den Wanderpokal, den der SV Sonsbeck beim Sportabzeichentag am 3. Oktober verteidigen will. Patrick Beyl und Oliver Heger von der Sparkasse unterstützen den Sportverein auch mit einer Ausstellung in der Kundenhalle.

Klaus Geisdorf zeigt den Wanderpokal, den der SV Sonsbeck beim Sportabzeichentag am 3. Oktober verteidigen will. Patrick Beyl und Oliver Heger von der Sparkasse unterstützen den Sportverein auch mit einer Ausstellung in der Kundenhalle.

SONSBECK. Zum Sportabzeichentag lädt der SV Sonsbeck am 3. Oktober von 10 bis 16 Uhr in den Willy-Lemkens-Sportpark ein. Klaus Geisdorf, einer von insgesamt zehn lizenzierten Prüfern, rührt die Werbetrommel: „Alle sind herzlich eingeladen, kostenlos das Sportabzeichen abzulegen.“ Zu gerne möchte der SV Sonsbeck zum dritten Mal in Folge den Siegerpokal des Kreissportbundes erringen. Den gibt es für besonders viele teilnehmende Familien. Den Wanderpokal präsentierte jetzt Klaus Geisdorf in der Sparkasse an der Hochstraße. Dort sind noch bis zum 30. September Schautafeln des Landessportbundes zu sehen. Die informieren anlässlich des 100. Geburtstags des Deutschen Sportabzeichens über die bekannteste Auszeichnung im Breitensport.

Weiterlesen: Sportabzeichen ist ein echter Orden

Mit Spiel-Depots lernen und gewinnen

Planspiel Börse startet am 5. Oktober / Jetzt anmelden

Anschaulich und unterhaltsam informierte Anlageberater Simon Rediger (rechts) interessierte Schülerinnen und Schüler über wirtschaftliche Zusammenhänge und die Funktionsweisen des Aktienmarktes. Am 5. Oktober startet das Planspiel Börse. Die Sparkasse am Niederrhein belohnt die erfolgreichsten Teams mit Geldpreisen bis zu 500 Euro.

Anschaulich und unterhaltsam informierte Anlageberater Simon Rediger (rechts) interessierte Schülerinnen und Schüler über wirtschaftliche Zusammenhänge und die Funktionsweisen des Aktienmarktes. Am 5. Oktober startet das Planspiel Börse. Die Sparkasse am Niederrhein belohnt die erfolgreichsten Teams mit Geldpreisen bis zu 500 Euro.

NIEDERRHEIN. „Aktien haben ganz viel mit unserem Alltag zu tun“, weiß Simon Rediger. Zusammen mit Schülerinnen und Schülern von allgemein- und berufsbildenden Schulen unternahm der Anlageberater jetzt im Casino der Sparkasse am Niederrhein einem virtuellen Rundgang durch die Moerser City. Danach war klar: Jeder nutzt Produkte und Dienstleistungen von börsennotierten Unternehmen und beeinflusst damit auch den Aktienmarkt. Am 5. Oktober startet die neue Spielrunde beim Planspiel Börse. Vorab informierte Simon Rediger über Chancen und Risiken beim Aktienhandel: „In der Praxis rate ich zu einer langfristigen Anlagestrategie.“ Das sei beim Planspiel Börse wegen der zehnwöchigen Spielzeit anders: „Hier werden eigentlich nur riskante Käufe belohnt.“

Weiterlesen: Mit Spiel-Depots lernen und gewinnen

459.483 Euro für Vereine

Vereinsfrühschoppen der Sparkasse in der Festivalhalle

Rund 1000 Gäste erwartet die Sparkasse zum Vereinsfrühschoppen in der Festivalhalle.

Rund 1000 Gäste erwartet die Sparkasse zum Vereinsfrühschoppen in der Festivalhalle.

MOERS. Die Vertreter von rund 400 gemeinnützigen Vereinen und Organisationen sind zum Vereinsfrühschoppen der Sparkasse am Niederrhein eingeladen. Am Sonntag, 25. September, um 11 Uhr erwartet die etwa 1000 Gäste in der Festivalhalle am Solimare dabei ein ebenso informatives wie unterhaltsames Programm. Die Sparkasse überweist in diesem Jahr 459.483 Euro auf die Konten der Vereine zur Unterstützung ihrer ehrenamtlichen Arbeit.

Weiterlesen: 459.483 Euro für Vereine

Sandra zeigt, wie pushTAN geht

Neues YouTube-Video der Sparkasse jetzt online

Sandra Wagner zeigt, wie einfach pushTAN geht.

Sandra Wagner von der Internet-Filiale zeigt auf YouTube, wie einfach man das pushTAN-Verfahren einrichten kann.

NIEDERRHEIN. Das Online-Banking mit pushTAN ist sicher und besonders flexibel. „Es ist die beste Lösung, um mit dem Smartphone oder Tablet jederzeit und überall seine Geldgeschäfte zu erledigen“, sagt Sandra Wagner, Kundenberaterin in unserer Internet-Filiale. Von insgesamt rund 48.000 Online-Banking-Kunden nutzen aktuell etwas mehr als 6.000 das pushTAN-Verfahren. Das könnten gerne mehr werden, meinen Sandra und ihre Kollegen. „Viele wollen auf pushTAN umsteigen, scheuen aber die einmalige Neueinrichtung“, sagt die Kundenberaterin. In einem YouTube-Video zeigt Sandra Schritt für Schritt, wie einfach die Freischaltung ist.

Weiterlesen: Sandra zeigt, wie pushTAN geht

Vereins-Talk fand viel Beifall

230 Gäste beim Ehrenamtsforum / Sparkasse gibt 40.158 Euro

Gruppenbild mit den Gewinnern der dreimal 250 Euro Extraspenden beim Ehrenamtsforum der Sparkasse im Feuerwehrgerätehaus Menzelen (v.l.n.r.): Maria Deselaers, Bernd Zibell, Ewald Demuth (Menzelner-Modell-Club), Malte Kolodzy (Musikvereins Menzelen), Claudia Schött (evangelische Kindertagesstätte Alpen), Bürgermeister Thomas Ahls, Pfarrer Dr. Hartmut Becks, Volker Oppers und Claudia van Dyck.

Gruppenbild mit den Gewinnern der dreimal 250 Euro Extraspenden beim Ehrenamtsforum der Sparkasse im Feuerwehrgerätehaus Menzelen (v.l.n.r.): Maria Deselaers, Bernd Zibell, Ewald Demuth (Menzelner-Modell-Club), Malte Kolodzy (Musikvereins Menzelen), Claudia Schött (evangelische Kindertagesstätte Alpen), Bürgermeister Thomas Ahls, Pfarrer Dr. Hartmut Becks, Volker Oppers und Claudia van Dyck.

ALPEN. Reichlich zu löschen hatten die Feuerwehrleute der Löschgruppe Menzelen beim Ehrenamtsforum der Sparkasse am Niederrhein. Denn bei 30 Grad hatten die rund 230 Gäste vor allem eines: Durst. Die Wehrleute löschten ihn im weit geöffneten Gerätehaus fortlaufend mit kühlen Getränken. Bürgermeister Thomas Ahls bedankte sich für die Gastfreundschaft und bei der Sparkasse am Niederrhein, die in diesem Jahr Spenden von insgesamt 40.158 Euro auf die Konten von 70 Vereinen in Alpen, Bönninghardt, Menzelen und Veen überweist.

Weiterlesen: Vereins-Talk fand viel Beifall

Riester-Rente?

VOM ANLAGEMARKT

Anlagemarkt Aeltere Haende mit Muenzen 0916 Oben

 

Harald  Schönherr  Artikelbild

Harald Schönherr ist Anlageexperte bei der Sparkasse am Niederrhein.

NIEDERRHEIN. Die private Altersvorsorge wird immer wichtiger. Bei der nach dem ehemaligen Bundesminister Walter Riester benannten Variante erhält man zu seinem eigenen Sparanteil staatliche Zulagen oder Steuervorteile. Ein Modell, das immer noch für viele interessant sein dürfte.

Für jeden Riester-Sparer, der mindestens vier Prozent seines Vorjahres-Bruttoeinkommens zurücklegt, gibt es eine Zulage von 154 Euro sowie 300 Euro für jedes ab dem Jahr 2008 geborene Kind. Für ältere Kinder gibt es 185 Euro zusätzlich. Schließt man den Vertrag vor dem 25. Geburtstag ab, profitiert man zusätzlich von einem einmaligen Berufseinsteigerbonus von bis zu 200 Euro. Gerade für junge Menschen ist daher „Riestern“ sehr interessant.

 

 

Weiterlesen: Riester-Rente?

Petrus und Paulus wieder an Bord

Sparkasse gab 1000 Euro für die St.-Anna-Kapelle

Präsentierten die restaurierten Schätze der St.-Anna-Kapelle (v.l.n.r.): Sparkassenvorstand Frank-Rainer Laake, Petra Heinen, Sibylle Kisters, Uli Hecker, Reiner Lampe dahinter: Werner Kehrmann und Heinz-Willi Coopmann, dazwischen der heilige Paulus.

Präsentierten die restaurierten Schätze der St.-Anna-Kapelle (v.l.n.r.): Sparkassenvorstand Frank-Rainer Laake, Petra Heinen, Sibylle Kisters, Uli Hecker, Reiner Lampe dahinter: Werner Kehrmann und Heinz-Willi Coopmann, dazwischen der heilige Paulus.

RHEINBERG. Ihr Exil im Keller der St.-Anna-Kapelle ist beendet: St. Petrus und St. Paulus stehen wieder auf ihren Sockeln im hellen Altarraum. „Die beiden ein Meter großen Gipsfiguren waren stark beschädigt, nun sind sie originalgetreu restauriert“, sagt Ulrich Hecker, der Vorsitzende des Vereins zur Erhaltung und Nutzung der Kapelle auf dem Friedhof Annaberg. Die Sparkasse am Niederrhein steuerte zur notwendigen Wiederherstellung der etwa 140 Jahre alten Figuren 1000 Euro bei. Und auch die Pietá, die Mutter Gottes mit dem Leichnam ihres Sohnes Jesus, erstrahlt wieder in neuem Glanz. Sobald die Grotte im Kapellenhügel dafür mit einer Glasscheibe vorbereitet ist, soll sie dort wieder ihren Platz finden.

Weiterlesen: Petrus und Paulus wieder an Bord
Menü