Hauptmenü

Neue Jugendtrainer ausgebildet

Sparkassen-Sozialstiftung spendet 4000 Euro an FC 09/21

Die Sparkassen-Sozialstiftung Neukirchen-Vluyn spendete dem FC Neukirchen-Vluyn 09/21 für neue Bälle, Trainings-Shirts und die Ausbildung von Jugendtrainern 4000 Euro. V.l.n.r.: Timo Jogsch, Sabine Menzenbach, Bernd Zibell und Günter Zeller. In der Mitte (mit weißen Shirts) die neuen Jugendtrainer Samir Jabri (links) und Dominik Niemoth.

Die Sparkassen-Sozialstiftung Neukirchen-Vluyn spendete dem FC Neukirchen-Vluyn 09/21 für neue Bälle, Trainings-Shirts und die Ausbildung von Jugendtrainern 4000 Euro. V.l.n.r.: Timo Jogsch, Sabine Menzenbach, Bernd Zibell und Günter Zeller. In der Mitte (mit weißen Shirts) die neuen Jugendtrainer Samir Jabri (links) und Dominik Niemoth.

NEUKIRCHEN-VLUYN. Neue Bälle, Trainings-Shirts und die Ausbildung von Jugendtrainern kosten Geld. Zudem steht beim Fußball-Club 09/21 bald ein Umzug auf die neue Platzanlage an. Da freuten sich Kassiererin Sabine Menzenbach und der Vereinsvorsitzende Timo Jogsch über eine Spende der örtlichen Sparkassen-Sozialstiftung in Höhe von 4000 Euro. Günter Zeller, der Vorsitzende des Stiftungs-Kuratoriums, und Vorstand Bernd Zibell besuchten jetzt das Training im Klingerhuf und lernten dabei die neuen Jugendtrainer Samir Jabri und Dominik Niemoth kennen. Aktuell zählt der FC Neukirchen-Vluyn 09/21, der im vergangenen Jahr aus der Fusion der Fußballabteilungen des SV Neukirchen, des TuS Preußen Vluyn und des Jugendfördervereins (JFK) hervorgegangen war, 500 Spieler in 74 Mannschaften.

Weiterlesen: Neue Jugendtrainer ausgebildet

Jeder Euro kommt uns zehnfach zugute

Ehrenamtsforum im Gerätehaus / Sparkasse gibt 28.966 Euro

Rund 170 Gäste des Ehrenamtsforums erlebten im Feuerwehrgerätehaus Labbeck informative und unterhaltsame Gespräche mit engagierten Bürgern aus der Gemeinde sowie die Ziehung von dreimal 250-Euro-Extraspenden. V.l.n.r.: Sparkassenchef Giovanni Malaponti, Verwaltungsratsvorsitzende Claudia van Dyck, Beate Leiers vom Akkordeon-Orchester, Theodor Müser vom VdK, Hans-Peter Kempkens von der Herzsportgruppe, Bürgermeister Heiko Schmidt und Geschäftsstellenleiter Tim Rütters.

Rund 170 Gäste des Ehrenamtsforums erlebten im Feuerwehrgerätehaus Labbeck informative und unterhaltsame Gespräche mit engagierten Bürgern aus der Gemeinde sowie die Ziehung von dreimal 250-Euro-Extraspenden. V.l.n.r.: Sparkassenchef Giovanni Malaponti, Verwaltungsratsvorsitzende Claudia van Dyck, Beate Leiers vom Akkordeon-Orchester, Theodor Müser vom VdK, Hans-Peter Kempkens von der Herzsportgruppe, Bürgermeister Heiko Schmidt und Geschäftsstellenleiter Tim Rütters.

SONSBECK. Immer wieder applaudierten die 170 Gäste, die zum Ehrenamtsforum der Sparkasse am Niederrhein ins Labbecker Feuerwehr-Gerätehaus gekommen waren. Beispielsweise für die informativen und unterhaltsamen Gespräche, die Sparkassenchef Giovanni Malaponti mit Katharina Masthoff und Lennart van de Weyer von der katholischen Landjugend, Norbert Kalisch von der Sucht-Selbsthilfegruppe Hoffnung und Beate Leiers vom Akkordeon-Orchester über deren ehrenamtliche Arbeit führte. Viel Beifall gab’s zudem für Bürgermeister Heiko Schmidt, der betonte: „Hier in Sonsbeck kümmern wir uns umeinander.“ Mit Blick auf die 28.966 Euro, die die Sparkasse in diesem Jahr an 70 Vereine und gemeinnützige Organisationen in Sonsbeck, Labbeck und Hamb überweist, machte der Bürgermeister folgende Rechnung auf: „Jeder Euro, der in die Vereinsarbeit fließt, kommt der Gesellschaft zehnfach zugute.“

Weiterlesen: Jeder Euro kommt uns zehnfach zugute

Junior-Retter helfen Mitschülern

Sparkasse ermöglicht Grundschülern eine Erste-Hilfe-Ausbildung

Stolz zeigen die zu Junior-Rettern ausgebildeten Schülerinnen und Schüler der Viktor-Gemeinschaftsgrundschule ihre Urkunden. Links vorne: Tom, Chayenne und Friethjof. Beim Besuch von Cornelia Gietmann (hinten, links) von der Sparkasse am Niederrhein demonstrierten sie ihr Know-how in Sachen Erste Hilfe. Schulleiterin Martina Salewski (r.) bedankte

Stolz zeigen die zu Junior-Rettern ausgebildeten Schülerinnen und Schüler der Viktor-Gemeinschaftsgrundschule ihre Urkunden. Links vorne: Tom, Chayenne und Friethjof. Beim Besuch von Cornelia Gietmann (hinten, links) von der Sparkasse am Niederrhein demonstrierten sie ihr Know-how in Sachen Erste Hilfe. Schulleiterin Martina Salewski (r.) bedankte sich für die finanzielle Unterstützung des Programms, das sie gerne an den Standorten Xanten und Marienbaum ausweiten möchte.

XANTEN. Die Junior-Retter sind nicht zu übersehen, denn sie tragen rote Warnwesten und haben eine Notfall-Tasche dabei. In jeder Pause sind auf den Schulhöfen der Viktor-Gemeinschaftsgrundschule in Xanten sowie in Marienbaum je zwei Junior-Retter im Einsatz. „Insgesamt zwölf Dritt- und Viertklässler wurden von Medical Scheffer in Erster Hilfe ausgebildet“, sagt Schulleiterin Martina Salewski. Die Kosten des Kurses und die Ausrüstung hat die Sparkasse am Niederrhein übernommen. Beim Besuch von Sparkassenmitarbeiterin Cornelia Gietmann demonstrieren die Kids stolz ihr Können.

Weiterlesen: Junior-Retter helfen Mitschülern

Menschen verlieren ihre Gefühle

Sparkassen-Azubis spielten im Schlosstheater

Die Sparkassen-Azubis (v.l.n.r.) Lara Ena, Berfin Evin Atakan, Meryem Memeti, Kathrin Müller, Amra Aljic und Fernando Escudero nach der erfolgreichen Premiere von „Body Snacks“ im Schlosstheater. Vorstandsvorsitzender Giovanni Malaponti überreicht Regisseurin Kathrin Leneke Blumen, dahinter Schauspieler Frank Wickermann. Nach rechts Regieassistentin Maral Raz Sedighi und Ausbilderin Christine Heinrichsmeyer.

Die Sparkassen-Azubis (v.l.n.r.) Lara Ena, Berfin Evin Atakan, Meryem Memeti, Kathrin Müller, Amra Aljic und Fernando Escudero nach der erfolgreichen Premiere von „Body Snacks“ im Schlosstheater. Vorstandsvorsitzender Giovanni Malaponti überreicht Regisseurin Kathrin Leneke Blumen, dahinter Schauspieler Frank Wickermann. Nach rechts Regieassistentin Maral Raz Sedighi und Ausbilderin Christine Heinrichsmeyer.

MOERS. Wissenschaftler haben festgestellt, dass Menschen anders gehen, wenn sie aus dem Kino kommen. War der Film traurig, sind sie langsamer, haben sie einen fröhlichen Film gesehen, bewegen sie sich beschwingter. Was aber, wenn die Menschen gar keine Gefühle mehr empfinden können? „Es geht darum, unsere Gefühlslager zu leeren“, sagt Christian, eine der sechs Hauptfiguren im Stück „Body Snacks“ von Jens Roselt. Auszubildende der Sparkasse am Niederrhein arbeiteten mit Regisseurin Kathrin Leneke ein halbes Jahr lang an dem Stück, das sie jetzt an zwei Abenden im Schlosstheater aufführten. Es war bereits das achte Theaterprojekt für angehende Bankkaufleute der Sparkasse am Niederrhein.

Weiterlesen: Menschen verlieren ihre Gefühle

28.966 Euro für Sonsbecker Vereine

Ehrenamtsforum der Sparkasse am Mittwoch, 26. Juni

Beim Ehrenamtsforum der Sparkasse stellen Ehrenamtliche ihre Vereinsarbeit vor. Das Foto stammt aus dem vorigen Jahr und zeigt den Vorstandsvorsitzenden Giovanni Malaponti im Gespräch mit Liesel Paßmann.

Beim Ehrenamtsforum der Sparkasse stellen Ehrenamtliche ihre Vereinsarbeit vor. Das Foto stammt aus dem vorigen Jahr und zeigt den Vorstandsvorsitzenden Giovanni Malaponti im Gespräch mit Liesel Paßmann.

SONSBECK. Ins Feuerwehrgerätehaus Labbeck lädt die Sparkasse am Niederrhein für Mittwoch, 26. Juni, um 18 Uhr die Vertreter aller gemeinnützigen Vereine und Organisationen aus Sonsbeck ein. Der neue Geschäftsstellenleiter Tim Rütters und sein Team freuen sich darauf, die Spenden zu überreichen. “Im Mittelpunkt stehen die ehrenamtlich tätigen Menschen in der Gemeinde, deren Arbeit wir in diesem Jahr mit insgesamt 28.966 Euro unterstützen“, sagt Giovanni Malaponti.

Weiterlesen: 28.966 Euro für Sonsbecker Vereine

Erste Begegnung der neuen Azubis

Sparkasse am Niederrhein hat noch vier offene Stellen

Erste Begegnung der neuen Sparkassen-Azubis. Dazu eingeladen hatten Giovanni Malaponti (ganz rechts) und Jürgen Renner (Mitte). Ausbilderin Sabine Lucas (ganz links) verriet, in welche Geschaftsstelle jeder im ersten Jahr kommt.

Erste Begegnung der neuen Sparkassen-Azubis. Dazu eingeladen hatten Giovanni Malaponti (ganz rechts) und Jürgen Renner (Mitte). Ausbilderin Sabine Lucas (ganz links) verriet, in welche Geschaftsstelle jeder im ersten Jahr kommt.

NIEDERRHEIN. Zum ersten Mal begegneten sich jetzt elf junge Frauen und Männer, die am 1. August ihre Ausbildung zu Bankkaufleuten bei der Sparkasse am Niederrhein beginnen. Vorstandsvorsitzender Giovanni Malaponti und Personalchef Jürgen Renner hatten die jungen Leute zu einer lockeren Plauderstunde in die Hauptstelle nach Moers eingeladen. „Aus Erfahrung wissen wir, dass die jungen Kolleginnen und Kollegen vor ihrem Schritt ins Berufsleben viele, viele Fragen haben“, so Giovanni Malaponti.

Weiterlesen: Erste Begegnung der neuen Azubis

Boris vor Downing Street 10

VOM ANLAGEMARKT

Anlagemarkt Charts 0619 Oben

Frank Hoster

Frank Hoster ist Anlageexperte bei der Sparkasse am Niederrhein.

NIEDERRHEIN.Entwickelt sich der Brexit zu einer unendlichen Geschichte? Gut möglich, denn das Drama könnte sich weiter in die Länge ziehen, obwohl vieles dafür spricht, dass Boris Johnson der kommende britische Premierminister sein wird.

Doch der Reihe nach: Derzeit regelt die konservative Partei die Nachfolge für die scheidende Premierministerin May. Neben der Frage, wer wann welche Drogen konsumierte, spielt der Brexit eine zentrale Rolle. Die Fraktion im Unterhaus sucht zunächst zwei Kandidaten aus, unter denen sich die Parteimitglieder dann im Juli entscheiden dürfen. Nach dem ersten Wahlgang mussten schon drei Kandidaten das Feld verlassen.

Weiterlesen: Boris vor Downing Street 10

Hubertine schießt noch in 100 Jahren

Sparkasse verhilft St.-Hubertus-Schützen zu neuem Gewehr

Auf den Namen Hubertine taufte die Schießgruppe der St- Hubertus Schützenbruderschaft Labbeck das von der Sparkasse am Niederrhein gesponserte Luftgewehr. Vorne v.l.n.r.: Gerda Spitz, Brudermeister Gerd Geuyen, Geschäftsstellenleiter Tim Rütters und Petra König. Dahinter v.l.n.r.: Johannes Eliab, Holger König, Petra Eliab, Bernhardine und Jürgen van de Weyer sowie Clemens Nielen.

Auf den Namen Hubertine taufte die Schießgruppe der St. Hubertus Schützenbruderschaft Labbeck das von der Sparkasse am Niederrhein gesponserte Luftgewehr. Vorne v.l.n.r.: Gerda Spitz, Brudermeister Gerd Geuyen, Geschäftsstellenleiter Tim Rütters und Petra König. Dahinter v.l.n.r.: Johannes Eliab, Holger König, Petra Eliab, Bernhardine und Jürgen van de Weyer sowie Clemens Nielen.

SONSBECK. Namenlos kam es aus dem gesicherten Schrank – und als Hubertine wurde es später wieder gut verschlossen. Das neue Luftgewehr der St. Hubertus Schützenbruderschaft Labbeck wurde von den Mitgliedern der Schießgruppe beim Besuch von Geschäftsstellenleiter Tim Rütters kurzerhand auf den althochdeutschen Namen Hubertine getauft. „Das gute Stück ist zwar gebraucht, aber in einem Top-Zustand und darum ein wahres Schnäppchen“, berichtete Petra König und Brudermeister Gerd Geuyen rechnete vor: „Das Luftgewehr mit Zubehör würde neu rund 1.700 Euro kosten. Wir haben alles komplett mit den 750 Euro von der Sparkasse am Niederrhein bezahlen können.“

Weiterlesen: Hubertine schießt noch in 100 Jahren

Berufsbörse am Samstagvormittag

Sparkasse mit einen Stand bei der Ausbildungsbörse vertreten

Christine Heinrichsmeyer (l.) von der Personalabteilung der Sparkasse am Niederrhein, hier mit den Azubis Tim Merker und Ebru Turunc, informiert beim „Tag der Berufe“ im Forum der Gesamtschule in Xanten über Inhalte der Ausbildung, Weiterbildungsmöglichkeiten und Karriere-Chancen.

Christine Heinrichsmeyer (l.) von der Personalabteilung der Sparkasse am Niederrhein, hier mit den Azubis Tim Merker und Ebru Turunc, informiert beim „Tag der Berufe“ im Forum der Gesamtschule in Xanten über Inhalte der Ausbildung, Weiterbildungsmöglichkeiten und Karriere-Chancen.

XANTEN. Die Ausbildungs- und Praktikumsbörse „Tag der Berufe“ findet zum 16. Mal am Samstag, 15. Juni, von 10 bis 12.30 Uhr im Forum der Gesamtschule Xanten-Sonsbeck an der Kolpingstraße 3 in Xanten statt. Vor Ort sind rund 50 Unternehmen aus der Region, darunter auch die Sparkasse am Niederrhein. „Wir informieren über Inhalte der Ausbildung, Weiterbildungsmöglichkeiten und Karriere-Chancen“, sagt Christine Heinrichsmeyer von der Personalabteilung der Sparkasse. Die Börse richtet sich an alle Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern. Besucher aus allen Städten und Gemeinden im Kreis Kleve oder im Kreis Wesel sind herzlich willkommen.

Weiterlesen: Berufsbörse am Samstagvormittag

Menschen werden gefühllose Wesen

Azubis der Sparkasse proben Stück am Schlosstheater

Die Sparkassen-Azubis (v.l.n.r.) Kathrin Müller, Lara Ena, Fernando Escudero, Amra Aljic, Meryem Memeti Berfin Evin Atakan proben auf der Bühne des Schlosstheaters das Stück „Body Snacks“. Vorstellungen sind am 17 und 19. Juni jeweils um 19.30 Uhr. Auf dem Youtube-Kanal der Sparkasse gibt es ein kurzes Video von den Proben.

Die Sparkassen-Azubis (v.l.n.r.) Kathrin Müller, Lara Ena, Fernando Escudero, Amra Aljic, Meryem Memeti Berfin Evin Atakan proben auf der Bühne des Schlosstheaters das Stück „Body Snacks“. Vorstellungen sind am 17 und 19. Juni jeweils um 19.30 Uhr. Auf dem Youtube-Kanal der Sparkasse gibt es ein kurzes Video von den Proben.

MOERS. Wann bin ich charakterlos? Was macht einen richtigen Menschen aus? Diese Fragen stellen sich gerade sechs Auszubildende der Sparkasse am Niederrhein auf der Bühne des Schlosstheaters. Mit Regisseurin Kathrin Leneke studieren fünf Frauen und ein Mann gerade das Stück „Body Snacks“ von Jens Roselt ein. Im Kern geht es um die Frage, ob es echte Gefühle überhaupt gibt. „Das Stück fasziniert mich, da es unsere aktuelle Gesellschaft widerspiegelt. In dem Stück geht es um Menschen, die zu gefühllosen Wesen transformiert werden“, sagt Amra Aljic, die im dritten Ausbildungsjahr zur Bankkauffrau an diesem Theaterprojekt teilnimmt. Vorstellungen im Schlosstheater sind am Montag und Mittwoch, 17. und 19. Juni, um 19.30 Uhr. Karten kosten sieben Euro (ermäßigt 3,50 Euro).

Weiterlesen: Menschen werden gefühllose Wesen
Menü
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.