Hauptmenü

Harfenist Tom Daun in der Dorfkirche

Sparkasse unterstützt Weihnachtskonzert der Bürgerstiftung

Dr. Lutz Kind und Heiner Wienicke von der Bürgerstiftung Neukirchen-Vluyn sowie Sparkassenvorstand Bernd Zibell (v.l.n.r.) laden zum Konzert des Harfenisten Tom Daun mit seinem Tarab-Ensemble am 1. Dezember um 19 Uhr in die evangelische Dorfkirche Neukirchen ein. Die Karten kosten im Vorverkauf und an der Abendkasse 10 Euro, der Eintritt für Kinder bis acht Jahren ist frei.

Dr. Lutz Kind und Heiner Wienicke von der Bürgerstiftung Neukirchen-Vluyn sowie Sparkassenvorstand Bernd Zibell (v.l.n.r.) laden zum Konzert des Harfenisten Tom Daun mit seinem Tarab-Ensemble am 1. Dezember um 19 Uhr in die evangelische Dorfkirche Neukirchen ein. Die Karten kosten im Vorverkauf und an der Abendkasse 10 Euro, der Eintritt für Kinder bis acht Jahren ist frei.

NEUKIRCHEN-VLUYN. Weihnachtskonzerte mit dem renommierten Harfenisten Tom Daun sind immer besondere Klangreisen. Im vorigen Jahr verzauberte er im Duett mit seinem Bruder Rafael das Publikum in der Vluyner Dorfkirche. Am Freitag, 1. Dezember, tritt Tom Daun in der Neukirchener Dorfkirche auf und bringt das Ensemble Tarab mit. Unter dem Motto „Ein Stern im Morgenland“ entfalten die vier Musiker einen adventlich-orientalischen Klangzauber. Die Bürgerstiftung Neukirchen-Vluyn veranstaltet das Konzert, finanziell unterstützt wird sie dabei von der Sparkasse am Niederrhein. Eintrittskarten für 10 Euro gibt es ab sofort in folgenden Vorverkaufsstellen: Bürgerbüro im Rathaus, Buchhandlung Giesen-Handick, Buchhandlung des Erziehungsvereins und im Kulturcafé der Kulturhalle.

Weiterlesen: Harfenist Tom Daun in der Dorfkirche

Ethik für zukünftige Manager

Gesprächskreis Unternehmenscompliance und Wertekanon

Dr. Klaus-G. Fischer sagt: "Es scheint dringend notwendig zu sein, über den Wertekanon unternehmerischer Entscheidungen zu sprechen."

Dr. Klaus-G. Fischer sagt: "Es scheint dringend notwendig zu sein, über den Wertekanon unternehmerischer Entscheidungen zu sprechen."

NIEDERRHEIN. Manipulierte Abgasdaten und Korruption machen nur die berühmte Spitze des Eisberges aus, mit dem sich Compliance-Beauftragte von Unternehmen beschäftigen. „Es scheint dringend notwendig zu sein, über den Wertekanon unternehmerischer Entscheidungen zu sprechen“, sagt Dr. Klaus-G.Fischer, Geschäftsführer des Fördervereins Ingenieurwissenschaften. Gemeinsam mit der Fakultät für Ingenieurwissenschaften der Universität Duisburg-Essen lädt der Förderverein am Mittwoch, 8. November, erstmals zum Gesprächskreis „Unternehmenscompliance und Wertekanon“ ein. Beginn ist um 18 Uhr im Gerhard-Mercator-Haus an der Lotharstraße 57 in Duisburg.

Weiterlesen: Ethik für zukünftige Manager

Wenn die Pflege zur Zerreißprobe wird

Infoabend Pflegeversicherung am 16. November

Die Journalistin Martina Rosenberg spricht in der Sparkasse darüber, wie belastend die Pflege der kranken Eltern sein kann.

Die Journalistin Martina Rosenberg spricht in der Sparkasse darüber, wie belastend die Pflege der kranken Eltern sein kann. Zudem hält sie Hilfen und Lösungsvorschläge bereit.

NIEDERERHEIN. So schnell kann es gehen: Bei der Hochzeit ihrer Tochter stürzte Petra Göbel so unglücklich, dass sie zwölf Wochen lang auf einen Rollstuhl angewiesen war. Für alles musste sie nun um Hilfe bitten und war von der Familie und ihren Nachbarn abhängig. Das empfand Petra Göbel als unangenehm. Doch eine bezahlbare Tagespflege war so kurzfristig nicht zu organisieren. „Das lag auch daran, dass ich keine passende Versicherung abgeschlossen hatte. Plötzlich habe ich mich gefragt, wie das im Alter sein wird. Ich möchte keine Belastung für meine Familie sein“, sagte Petra Göbel jetzt bei einem Infoabend Pflegeversicherung der Sparkasse am Niederrhein.

Weiterlesen: Wenn die Pflege zur Zerreißprobe wird

Lucy staunte nicht schlecht

Weltsparwoche in allen Sparkassen-Geschäftsstellen

Freuen sich zusammen mit den Marienkäfern auf die kleinen Sparer (v.l.n.r.): Michelle Laubinger, Lara Floerkens, Ulrike Wilms-Umbach, Nadja Schmitz und Sarah Baumgärtner.

Freuen sich zusammen mit den Marienkäfern auf die kleinen Sparer (v.l.n.r.): Michelle Laubinger, Lara Floerkens, Ulrike Wilms-Umbach, Nadja Schmitz und Sarah Baumgärtner.

NIEDERRHEIN. Auf ihrer Reise durch unser Geschäftsgebiet machte Lucy jetzt Station in unserer Geschäftsstelle in Xanten am Europaplatz. Sie staunte nicht schlecht, als sie dort viele ihrer Geschwister traf. Zusammen mit anderen Geschenken warten die Marienkäfer dort schon auf die vielen Kinder und Jugendlichen, die ab Montag, 30. Oktober, ihre Ersparnisse bringen. „Außer dem niedlichen Plüschtier gibt es noch einen Satz Fahrradleuchten und einen bunten Returnball, den man wegwerfen kann und der von selbst zurückkommt“, sagt Kundenberaterin Michelle Laubinger, die sich schon auf die vielen kleinen Sparer freut.

Weiterlesen: Lucy staunte nicht schlecht

Filder Benden jetzt im Rennen

Knete für die Fete: Der Video-Wettbewerb kommt ins Rollen

Justin Schnabl und Julia Pilger stellen im Gymnasium Filder Benden die vierte Staffel von ‚Knete für die Fete’ vor. Valentin Linse, Sarah Wehling, Nils Fröhlich, Sarah Löchel, Leonie Hren und Josephine Faasen (v.l.n.r.) sind begeistert und haben bereits Ideen für ein cooles Video. Damit sind bisher vier weiterführende Schulen aus dem Geschäftsgebiet der Sparkasse am Niederrhein im Rennen um die Party-Zuschüsse von 1.000, 750 und 500 Euro.

Justin Schnabl und Julia Pilger stellen im Gymnasium Filder Benden die vierte Staffel von ‚Knete für die Fete’ vor. Valentin Linse, Sarah Wehling, Nils Fröhlich, Sarah Löchel, Leonie Hren und Josephine Faasen (v.l.n.r.) sind begeistert und haben bereits Ideen für ein cooles Video. Damit sind bisher vier weiterführende Schulen aus dem Geschäftsgebiet der Sparkasse am Niederrhein im Rennen um die Party-Zuschüsse von 1.000, 750 und 500 Euro.

NIEDERRHEIN. Eine fette Abi-Party planen die Schülerinnen und Schüler des Abschlussjahrganges am Gymnasium Filder Benden. Gefragt sind gute Ideen und natürlich Knete für die Fete. Da kommt der gleichnamige Videowettbewerb der Sparkasse am Niederrhein gerade recht. „Als Preise winken Party-Zuschüsse von 1.000, 750 und 500 Euro“, sagt Kundenberater Justin Schnabl. Er und seine Kollegin Julia Pilger haben dem Schülerteam Flyer mitgebracht und erklären, worauf es ankommt: „Ihr dreht ein maximal fünfminütiges Video und ladet es bis zum Ende des Jahres auf der Sparkassenseite hoch.“ Danach beginnt das öffentliche Online-Voting. Die Stimmen machen 50 Prozent des Endergebnisses aus. Zusammen mit der Rangliste einer Fachjury werden dann die Gewinner ermittelt.

Weiterlesen: Filder Benden jetzt im Rennen
Menü