Hauptmenü

Junge Jury verlieh Theaterpreise der Sparkasse

Die goldenen Pinguine sind in diesem Jahr mit je 1.000 Euro dotiert. Zum Abschluss der Penguin’s Days wurden Anna Rampe und Matthias Damberg mit den Theaterpreisen ausgezeichnet. V.l.n.r.: Kim Rettig vom Schlosstheater, Arthur Bondarenko, Hannah Meyering hält den Pinguin in Vertretung von Anna Rampe, Festival-Leiter Holger Runge, Schauspieler Matthias Damberg, Sebastian Nowik, Giovanni Malaponti, Aron Weyers und Klaas Herchert.

Die goldenen Pinguine sind in diesem Jahr mit je 1.000 Euro dotiert. Zum Abschluss der Penguin’s Days wurden Anna Rampe und Matthias Damberg mit den Theaterpreisen ausgezeichnet. V.l.n.r.: Kim Rettig vom Schlosstheater, Arthur Bondarenko, Hannah Meyering hält den Pinguin in Vertretung von Anna Rampe, Festival-Leiter Holger Runge, Schauspieler Matthias Damberg, Sebastian Nowik, Giovanni Malaponti, Aron Weyers und Klaas Herchert.

MOERS. Premiere zum festlichen Abschluss des Kinder- und Jugendtheaterfestivals „Penguin's Days“: Erstmals in seiner langen Geschichte wurde der goldene Pinguin offiziell zweimal verliehen. Zwar gab es schon immer zwei glänzende Statuen, doch waren sie mit unterschiedlich hohen Geldpreisen der Sparkasse am Niederrhein verbunden. Festival-Leiter Holger Runge: „Nach langen Beratungen konnte und wollte sich die Jugendjury nicht zwischen ihren zwei Favoriten entscheiden.“ Statt eines mit 1.500 Euro dotierten Hauptpreises und eines Sonderpreises über 500 Euro gehen diesmal je 1.000 Euro an das Berliner Theater Anna Rampe für die Produktion „Rumpelstilzchen“ sowie das Boat People Projekt aus Göttingen für das Stück „Steh Deinen Mann“.

In der Mitte durchgesägt werden musste der goldene Pinguin deshalb aber nicht, denn Holger Runge lässt seit einigen Jahren zwei Figuren fertigen: „Ich fand es immer blöd, dass es für den Sonderpreis nur eine Urkunde gab.“ Der Gerechtigkeitssinn des Theaterpädagogen erwies sich jetzt als Segen. Die Jurymitglieder Hannah Meyering, Arthur Bondarenko, Klaas Herchert, Sebastian Nowik und Aron Weyers schwärmten vom Figuren-Theaterstück „Rumpelstilzchen“: „Wenn man will, dass sich Kinder ins Theater verlieben, sollte man sich Inszenierungen des Theaters Anna Rampe anschauen.“ Das Jugendstück „Steh deinen Mann“, das in einer Umkleidekabine spielt, beeindruckte die jungen Leute aus einem anderen Grund: „Die schauspielerische Leistung von Matthias Damberg war die beste, die wir erlebt haben.“ Anna Rampe schickte Grüße aus Berlin, Matthias Damberg war aus Göttingen zur Preisverleihung angereist. Bürgermeister Christoph Fleischhauer, Intendant Ulrich Greb und Sparkassenchef Giovanni Malaponti gratulierten herzlich.

4.7.2016

Bild für Pressedownload

 

Menü

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.