Hauptmenü

Beim Riestern nichts verschenken

VOM ANLAGEMARKT

Anlagemarkt Haende mit Muenzen 0915 Oben

 

Harald  Schönherr  Artikelbild

Harald Schönherr ist Anlageexperte bei der Sparkasse am Niederrhein.

NIEDERRHEIN. Riestern lohnt sich insbesondere für Sparer, die zulagenberechtigt sind. Alle Rentenversicherungspflichtige haben einen Anspruch auf eine solche Förderung. Und die ist nicht unerheblich: 154 Euro pro Jahr gibt es für den Riester-Sparer. Dazu werden für jedes Kind, das vor dem 1.1.2008 geboren wurde, 185 Euro gezahlt – für Kinder ab Geburtsjahrgang 2008 sogar 300 Euro. Einen Bonus von 200 Euro bekommen Berufsstarter, die das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.

Aber aufgepasst: Die vollständige Riester-Zulage erhält nur, wer mindestens vier Prozent seines Vorjahres-Bruttoeinkommens in den Riester-Vertrag einzahlt. Abzüglich der individuellen Zulagen dürfen das maximal 2.100 Euro sein. Jedem, der weniger als 60 Euro einzahlt, werden die Zulagen gekürzt. Aus diesem Grund sollten Riester-Sparer die Höhe ihrer Beiträge prüfen und bei Bedarf bis zum Ende des Jahres eine Einmalzahlung nachschießen. Wer zukünftig gar nicht erst in eine solche Lage kommen will, sollte einfach die monatliche Rate etwas erhöhen.

Weiterlesen: Beim Riestern nichts verschenken

Publikum wird mobiler und agiler

430 Gäste beim Seniorenherbstfest der Sparkasse

Spaß und Tanz beim Seniorenherbstfest der Sparkasse im Kulturzentrum Rheinkamp.

Spaß und Tanz beim Seniorenherbstfest der Sparkasse im Kulturzentrum Rheinkamp.

MOERS. Einen vergnüglichen Sonntagnachmittag erlebten rund 430 Gäste beim Sparkassen-Seniorenherbstfest im Kulturzentrum Rheinkamp. Achnes Kasulke, die „letzte deutschsprachige Putzfrau vor der Autobahn“, übernahm zugleich die Moderation des Festes. Mit charmanten Plaudereien führte sie durch das Programm: “Schön, wenn man am Sonntagnachmittag so was Schönes vorhat!“

Weiterlesen: Publikum wird mobiler und agiler

Glück mit Behrens und Hunsmann

Kleine Welten auf Schloss Lauersfort in Kapellen

Thomas Hunsmann, Christian Behrens, Karin Jochums und Volker Kuinke (v.l.n.r.) spielen die Stücke der CD „Fang dein Glück“ live auf Schloss Lauersfort.

Thomas Hunsmann, Christian Behrens, Karin Jochums und Volker Kuinke (v.l.n.r.) spielen die Stücke der CD „Fang dein Glück“ live auf Schloss Lauersfort. (Foto: Klaus Fabritz)

MOERS. Auf der CD „Fang dein Glück“ haben Christian Behrens und Thomas Hunsmann einige der schönsten Melodien aus ihren Kleinen Welten am Niederrhein zusammen getragen. Am Donnerstag, 1. Oktober, spielen sie die Stücke live auf Schloss Lauersfort in Kapellen. Ebenfalls mit dabei: die Cellistin Karin Jochums und der Flötist Volker Kuinke. Karten für den poetisch-musikalischen Abend gibt es für 30 Euro in der Sparkasse am Ostring. Christian Behrens: „Wir begrüßen unsere Gäste mit einem Glas Sekt. Zudem sind alle zu einem niederrheinischen Imbiss und einem Rundgang durch den herrlichen Park des alten Schlosses eingeladen.“ Der Beginn ist um 19 Uhr.

29. September 2015 

Bild für Pressedownload

Kräftige Finanzspritze zum Schaukeln

Sparkasse spendete Kita St. Marien 1500 Euro

Die neue Doppelschaukel ist bei den Kleinen der Kindertagesstätte St. Marien sehr beliebt. Darüber freuen sich die Großen Bianca Mertens und Frank-Rainer Laake.

Die neue Doppelschaukel ist bei den Kleinen der Kindertagesstätte St. Marien sehr beliebt. Darüber freuen sich die Großen Bianca Mertens und Frank-Rainer Laake.

RHEINBERG. Die neue Doppel-Schaukel in der Kindertagesstätte St. Marien in Budberg ist sehr beliebt. „Insbesondere die älteren Kinder genießen es, hoch durch die Luft zu schwingen“, sagt die Kita-Leiterin Bianca Mertens. Auf das besondere Schaukelgefühl mussten die Kids eine ganze Weile verzichten, weil die alte Nestschaukel marode geworden war und für direkten Ersatz das Geld fehlte. Also habe man vorsichtig bei der Sparkasse nachgefragt, ob da was zu machen sei, sagt Bianca Mertens und erzählt, was Kinder und Eltern noch heute freut: „Gehofft hatten wir auf eine kleine Beihilfe – und bekommen haben wir eine kräftige Finanzspritze von 1.500 Euro!“ Davon konnte sich die Kita ein besonders solides und langlebiges Spielgerät leisten, wovon sich Sparkassenvorstand Frank-Rainer Laake jetzt überzeugte.

Weiterlesen: Kräftige Finanzspritze zum Schaukeln

Mit fiktivem Kapital echtes Geld gewinnen

Planspiel Börse: Sparkasse lädt Schüler zum Mitmachen ein

Kundenberater Simon Rediger (Mitte) sprach über die echte Börse und über das Planspiel Börse. Selina Schumann (rechts daneben), Schülerin am Gymnasium Adolfinum, assistierte ihm am Flipchart.

Kundenberater Simon Rediger (Mitte) sprach über die echte Börse und über das Planspiel Börse. Selina Schumann (rechts daneben), Schülerin am Gymnasium Adolfinum, assistierte ihm am Flipchart.

NIEDERRHEIN. 50.000 Euro Startkapital bekommt jedes Team, das beim Planspiel Börse mitmacht. „Dabei handelt es sich um fiktives Spielgeld“, sagte jetzt Simon Rediger vor über 40 Schülerinnen und Schülern im Casino der Sparkasse am Niederrhein. Doch die zehn besten Gruppen des Online-Wettbewerbes gewinnen echte Geldpreise, so der Kundenberater. „Den Siegern winken 500 Euro“, so Rediger, der zudem darauf hinwies: „Wer auch überregional erfolgreich ist, kann noch mehr einstreichen.“

Weiterlesen: Mit fiktivem Kapital echtes Geld gewinnen
Menü
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen