Hauptmenü

Sparkasse fördert Rheinberger Music Art Projekt

Besuch im Studio Artlon: Sparkassenvorstand Frank-Rainer Laake (6.v.l.) mit einigen der Künstler, die beim map16-Kulturfestival ausstellen.

Besuch im Studio Artlon: Sparkassenvorstand Frank-Rainer Laake (6.v.l.) mit einigen der Künstler, die beim map16-Kulturfestival ausstellen.

RHEINBERG. Wer die bonbonfarbigen 80er-Jahre hautnah erleben möchte, der ist in diesen Tagen im Studio Artlon an der Kaiserstege 4 goldrichtig. Innerhalb von nur sechs Tagen erzeugten dort 16 Künstler aus fünf Ländern mit Graffitis, Fotografien und Illustrationen das Lebensgefühl der Achtziger. „So manches erkenne ich wieder“, sagte Sparkassenvorstand Frank-Rainer Laake jetzt beim Besuch der Vernissage und ergänzte: „Spannend wird die Ausstellung aber erst dadurch, dass sie mehr will, als nostalgische Klischees bedienen.“

Das Kunstprojekt gehört zum map16-Kulturfestival, das die Sparkasse am Niederrhein und die Kulturstiftung der Sparkasse Rheinberg mit insgesamt über 9.000 Euro fördern. Die aktuellen Öffnungszeiten der Ausstellung im Studio Artlon können telefonisch unter 02843 16282 oder per E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) erfragt werden.

14.8.2015

 

Bild für Pressedownload

 

Menü
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen