Hauptmenü

Echte Euros lösen Boom aus

Planspiel Börse für Schüler und Azubis / Jetzt anmelden

Planspiel Boerse Auftaktveranstaltung 0919 Presse Oben

Informationstreffen für die neue Runde beim Planspiel Börse: Anlageberater Simon Rediger (in der Mitte mit E-Scooter) machte mit den Schülerinnen und Schülern sowie Lehrern von acht Schulen einen virtuellen Spaziergang auf der Suche nach Aktienunternehmen. Monika Pogacic (ganz rechts) von der Sparkasse am Niederrhein informierte über die Spielregeln.

NIEDERRHEIN. Zwei seiner Schüler hatten beim letzten Planspiel Börse 900 echte Euros gewonnen. „Das hat an unserer Schule einen echten Boom ausgelöst, diesmal wollen deutlich mehr Schülerinnen und Schüler mitspielen“, sagt Ralf van Stephaudt, Berufswahlkoordinator an der Europaschule in Rheinberg. Acht Schulen aus Moers, Rheinberg und Xanten waren vor Beginn des Planspiels im Casino der Sparkasse mit dabei. Auf die Frage von Spielleiterin Monika Pocacic, wer denn schon Erfahrungen mit Aktien gemacht habe, blieben die Hände der Schülerinnen und Schüler unten. Umso interessierter machten sie mit Anlageberater Simon Rediger einen virtuellen Spaziergang durch die Stadt.

Weiterlesen: Echte Euros lösen Boom aus

Neue Vorhänge fürs Schmuckkästchen

Sparkassen-Spende für den Tennisclub Schwarz-Weiß Budberg

Norbert Kubik von der Sparkasse am Niederrhein, und der 1. Vorsitzende der Tennisabteilung Johannes Klöters stehen vor dem Netz, dahinter Beisitzer Joachim Stanitzek und der 2. Vorsitzende Andreas Wollmann. Im Hintergrund ist ein Teil der insgesamt 68 laufenden Meter der neuen Ballfang-Vorhänge zu sehen, deren Kauf die Sparkasse mit einer 2.000-Euro-Spende ermöglichte.

Norbert Kubik von der Sparkasse am Niederrhein, und der 1. Vorsitzende der Tennisabteilung Johannes Klöters stehen vor dem Netz, dahinter Beisitzer Joachim Stanitzek und der 2. Vorsitzende Andreas Wollmann. Im Hintergrund ist ein Teil der insgesamt 68 laufenden Meter der neuen Ballfang-Vorhänge zu sehen, deren Kauf die Sparkasse mit einer 2.000-Euro-Spende ermöglichte.

RHEINBERG. Schritt für Schritt entwickelt sich die Tennishalle des TC Schwarz-Weiß Budberg zu einem Schmuckkästchen. „Vor zwei Jahren haben wir die Bodenbeläge erneuert und vor einem Jahr die Beleuchtung auf LED umgerüstet“, sagt Johannes Klöters. Das habe so viel Geld gekostet, dass man die alten, verschlissenen Ballfang-Vorhänge leider habe hängen lassen müssen, so der 1. Vorsitzende der unter das Dach des SV Budberg geschlüpften Tennisabteilung. „Wir hatten uns schon darauf eingestellt, noch eine Weile mit dem Schandfleck zu leben“, sagt der 2. Vorsitzende Andreas Wollmann.

Weiterlesen: Neue Vorhänge fürs Schmuckkästchen

Wertvolle ehrenamtliche Arbeit

Vereinsfrühschoppen der Sparkasse am 15. September

Rund 1000 Gäste erwartet die Sparkasse zum Vereinsfrühschoppen in und an der Festivalhalle.

Rund 1000 Gäste erwartet die Sparkasse zum Vereinsfrühschoppen in und an der Festivalhalle.

MOERS. Einmal im Jahr treffen sich auf Einladung der Sparkasse am Niederrhein rund 1000 Ehrenamtliche aus 400 Vereinen in der Festivalhalle am Solimare. Am Sonntag, 15. September, um 11 Uhr erwartet die Gäste des Vereinsfrühschoppens erneut ein kleiner Auszug des Comedy ArtsFestivals sowie Interviews mit Vereinsvertretern. Diesmal werden der Ortsverein der Awo in Kapellen, die DLRG-Ortsgruppe Moers und der Grafschafter Rad- und Motorsportverein im Interview mit dem Vorstandsvorsitzenden Giovanni Malaponti von ihrer Arbeit und ihren Projekten berichten.

Weiterlesen: Wertvolle ehrenamtliche Arbeit

Mario Draghis Abschiedsgeschenk

VOM ANLAGEMARKT

 Anlagemarkt Frankfurt EZB 0919

Frank Hoster

Frank Hoster ist Anlageexperte bei der Sparkasse am Niederrhein.

NIEDERRHEIN. Mario Draghi hat hohe Erwartungen bei den Investoren geweckt. Seit seiner in Sintra gehaltenen Rede Mitte Juni sind die Zinssätze an den Terminmärkten um rund 30 Basispunkte gesunken. Die Rendite 10-jähriger Bunds ist zeitweise sogar um rund einen halben Prozentpunkt gefallen, mit entsprechend hohen Kursgewinnen.

Weiterlesen: Mario Draghis Abschiedsgeschenk

Mit weißer Weste zum Bundesfinale

Sparkasse sponsert Fußballer der Hilda-Heinemann-Schule

Die 14- bis 17-jährigen Fußballer der Hilda-Heinemann-Schule fahren mit ihren Lehrern René Hesen (hinten links) und Marc Schulz (rechts) zum Finale von ‚Jugend trainiert für Paralympics‘ in Berlin. Damit die Mannschat nicht nur gut spielt, sondern auch gut aussieht, wenn sie zur Eröffnungsfeier ins Olympiastadion einläuft, überreichte Stefan Ertelt, Marketingchef der Sparkasse am Niederrhein, die offiziellen T-Shirts und Trainingsjacken von ‚Jugend trainiert für Olympia'.

Die 14- bis 17-jährigen Fußballer der Hilda-Heinemann-Schule fahren mit ihren Lehrern René Hesen (hinten links) und Marc Schulz (rechts) zum Finale von ‚Jugend trainiert für Paralympics‘ in Berlin. Damit die Mannschat nicht nur gut spielt, sondern auch gut aussieht, wenn sie zur Eröffnungsfeier ins Olympiastadion einläuft, überreichte Stefan Ertelt, Marketingchef der Sparkasse am Niederrhein, die offiziellen T-Shirts und Trainingsjacken von ‚Jugend trainiert für Olympia'. 

MOERS. Mit weißer Weste fahren die 14- bis 17-jährigen Fußballer der Hilda-Heinemann-Schule zum Bundesfinale von ‚Jugend trainiert für Paralympics‘ nach Berlin. „Die Jungs wurden ohne Punktverlust zuerst Kreissieger, dann Bezirkssieger und zuletzt Landessieger“, sagt Lehrer Marc Schulz, der zusammen mit seinem Kollegen René Hesen einmal pro Woche die Fußballer an der Förderschule trainiert. Stefan Ertelt von der Sparkasse am Niederrhein ist beeindruckt.

Weiterlesen: Mit weißer Weste zum Bundesfinale
Menü
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.