Hauptmenü

Sparkasse fördert das 2. „Hall of Rock“ Festival am 28. April

Freuen sich auf die 2. „Hall of Rock“ (v.r.n.l.): Michael Linde (Stadt Neukirchen-Vluyn), Miriam Schlünkens, Nele Ertel (Stadt), Jacques und Heiner Wienicke und Sparkassenvorstand Bernd Zibell.

Freuen sich auf die 2. „Hall of Rock“ (v.r.n.l.): Michael Linde (Stadt Neukirchen-Vluyn), Miriam Schlünkens, Nele Ertel (Stadt), Jacques und Heiner Wienicke und Sparkassenvorstand Bernd Zibell.

NEUKIRCHEN-VLUYN. Jacques Wienicke und Miriam Schlünkers strahlten beim Pressegespräch zur zweiten Auflage von „Hall of Rock“ um die Wette. Kurz zuvor hatte sie die Zusage und eine Videobotschaft der erfolgreichen Band „Antiheld“ aus Stuttgart erreicht. „Damit können wir neben tollen lokalen Bands und Musikern bei unserem noch jungen Festival ein echtes Highlight präsentieren“, so Miriam Schlünkers. Am 28. April verwandeln neun Bands und Singer-Songwriter die Kulturhalle in Vlyn zur angesagten „Hall of Rock“. Gemeinsam mit rund 50 Ehrenamtlichen erwarten Jacques, Miriam und Techniker Gero Köster bis zu 500 Festivalbesucher.

Bernd Zibell, Vorstand des Hauptsponsors Sparkasse am Niederrhein: „Das ist ein einmaliges Format und extrem professionell organisiert, da sind wir sehr, sehr gerne dabei.“ Jacques Opa Heiner hatte auf den letzten Metern zudem den örtlichen Edeka-Markt für die letzte Finanzierungslücke gewonnen. „Der Etat ist jetzt fast fünfstellig und hat sich damit im Vergleich zum Vorjahr verdoppelt“, so Jacques Wienicke. Trotzdem gehen die jungen Festivalmacher davon aus, dass nach der „Hall of Rock“ Geld übrig bleiben wird. Das soll komplett an die Bürgerstiftung gehen, die damit zwei konkrete Projekte an der Musikschule Neukirchen-Vluyn unterstützen wird.

Hier die Line Up: ANTIHELD (Straßenköter-Pop aus Stuttgart), Chamäleon (Akustik-Rock aus Moers), Dear Dolores (Alternative-Rock aus Duisburg), Ingenious Rascals (Folk-/Akustik-Rock aus Münster), Ankerkette (Deutschrock aus Oberhausen), Sophiemusic (Fingerstyle/Pop aus Mönchengladbach), Barber's Clerk (Irish Folk 'n' Roll aus Xanten), Dominik Flüchter (Singer/Songwriter Pop aus Köln), Bakali (Deutsch-Rock/Pop aus Neukirchen-Vluyn/Kamp-Lintfort). Karten zu acht Euro zuzüglich Gebühren gibt es in der Kulturhalle, bei Giesen-Handick und in der Neukirchgener Buchhandlung. Erstmals gibt es die Tickets auch online unter www.adticket.de und www.reservix.de.

6.4.2018

Pressebild zum Download

Hall of Rock0418 Video Videobotschaft von Antiheld-Sänger Luca 

Menü