Hauptmenü

"Ehrenamtler bewirken so viel Gutes"

200 Gäste beim Ehrenamtsforum / 196.247 Euro für Vereine

Ehrenamtsforum Neukirchen-Vluyn: Die Gewinner der Extraspenden

Vier Vereinsvertreter freuten sich über je 250 Euro Extraspenden, die sie im Rahmen des Ehrenamtsforums gewannen. Vorne von rechts nach links: Rosemarie Beyer (Behinderten-Sportgemeinschaft), Tea Somigli-Jännert (Ausdauersportverein), Christian Veldhoen (KJG St. Antonius) und Gerhard Merkinger (Siedlungsgemeinschaft KAB St. Quirinus). Es gratulierten herzlich (v.l.n.r.): Die neue Verwaltungsratsvorsitzende Claudia van Dyck, der scheidende Verwaltungsratsvorsitzende Karl-Heinz Reimann, Sparkassenvorstand Bernd Zibell und Bürgermeister Harald Lenßen.

 

NEUKIRCHEN-VLUYN. Bei rund 200 Vertretern von gemeinnützigen Vereinen und Organisationen bedankte sich jetzt Sparkassenvorstand Bernd Zibell anlässlich des Ehrenamtsforums in der Kundenhalle der Sparkasse an der Poststraße: „Wir schätzen die Menschen, die mit ihrer ehrenamtlichen Arbeit so viel Gutes für die Stadt bewirken." Die Sparkasse am Niederrhein überweist in diesem Jahr 196.247 Euro an insgesamt 130 Vereine, Verbände und Organisationen. Der scheidende Verwaltungsratsvorsitzende Karl-Heinz Reimann versicherte seiner Nachfolgerin Claudia van Dyck: „Sie werden in Ihrem neuen Amt das gute Gefühl haben, Ihre Arbeit in den Dienst einer wertvollen Sache zu stellen." Denn im Gegensatz zu den Privatbanken liege der Sparkasse das Gemeinwohl der Menschen am Niederrhein am Herzen.

Weiterlesen: "Ehrenamtler bewirken so viel Gutes"

223.000 Euro für ehrenamtliche Arbeit

Spendenverteilung der Sparkasse im Amplonius-Gymnasium

Spendenverteilung Rheinberg

Viermal 250 Euro erhielten Myriam Pockrandt (Kindergarten Ossenberg) und (nach links) Stephan Schmengler (SV Budberg) und Jürgen van Haren (KG Rot-Weiß Borth) sowie Peter Manthei (Förderverein der Maria-Montessori-Schule) für ihre Vereinskasse. Bürgermeister Theo Mennicken (ganz links) und Verwaltungsratsvorsitzender Karl-Heinz Reimann (4.v.l.) hatten die Glückslose gezogen. Vorstand Frank-Rainer Laake (ganz rechts) und Landrat Dr. Ansgar Müller (2.v.l.) gratulierten herzlich.

RHEINBERG. Je 250 Euro extra erhielten jetzt die KG Rot-Weiß Borth, der Förderverein der Maria-Montessori-Schule, der Kindergarten Ossenberg und der SV Budberg. Die zusätzlichen Spenden verloste die Sparkasse am Niederrhein anlässlich des Ehrenamtsforums im Amplonius-Gymnasium unter rund 200 Vereinsvertretern. „Das heutige Ehrenamtsforum ist der Termin für die offizielle Übergabe der Spenden und Stiftungsmittel unserer Sparkasse", so Verwaltungsratsvorsitzender Karl-Heinz Reimann.

Weiterlesen: 223.000 Euro für ehrenamtliche Arbeit

Claudia van Dyck ist neue Vorsitzende des Verwaltungsrates

Sparkassen-Zweckverband hat gewählt

Verwaltungsrat der Sparkasse am Niederrhein neue Vorsitzende 08 14 450

Claudia van Dyck ist die neue Verwaltungsratsvorsitzende der Sparkasse am Niederrhein. Zu den ersten Gratulanten zählte Vorstandsvorsitzender Giovanni Malaponti (Mitte) und seine Vorstandskollegen Frank-Rainer Laake (rechst) und Bernd Zibell (links).

NIEDERRHEIN. Neue Vorsitzende des Verwaltungsrates der Sparkasse am Niederrhein ist Claudia van Dyck. Die 50 Mitglieder des Sparkassen-Zweckverbandes der Städte Moers, Neukirchen-Vluyn und Rheinberg sowie des Kreises Wesel wählten die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der CDU im Moerser Stadtrat einstimmig.

Weiterlesen: Claudia van Dyck ist neue Vorsitzende des Verwaltungsrates

Reden können Renditen senken

VOM ANLAGEMARKT

Börse 450

 

Frank Hoster Artikelbild

Frank Hoster – Anlageexperte der Sparkasse am Niederrhein

NIEDERRHEIN. Reden können für sinkende Renditen sorgen. Das bewies Mario Draghi jetzt bei einem Treffen der Notenbankchefs. Der Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB) forderte darin die europäischen Staaten auf, ihre Haltung zu erhöhten Staatsausgaben und/oder von Steuersenkungen zu überdenken (expansive Fiskalpolitik).

Weiterlesen: Reden können Renditen senken

Wir haben sehr viel gelacht

Fotoshow vom 38. Comedy Arts Festival

Comedy Arts Festival Publikum-Presse 0814 450

Die 1300 Plätze in der neuen Festivalhalle waren beim 38. Comedy Arts Festival heiß begehrt.

MOERS. Das 38. Internationale Comedy Arts Festival hat am neuen Standort einmal mehr beweisen, wie wandlungsfähig es ist. Die neue Festivalhalle war an allen Tagen voll besetzt und das Publikum bedankte sich bei den aus vielen Ländern angereisten Künstlern mit Standing Ovations.

Weiterlesen: Wir haben sehr viel gelacht

Mozart wäre begeistert gewesen

Comedy-Preis der Sparkassen-Kulturstiftung

presseComedyArts2014

Giovanni Malaponti (Mitte) und Bernd Zibell überreichten MoZuluArt auf der Bühne der Festivalhalle den Comedy-Preis der Sparkassen-Kulturstiftung.

MOERS. Das Henriettchen, den Comedy-Preis der Kulturstiftung Sparkasse am Niederrhein, erhielt in diesem Jahr MoZuluArt. Die Musiker aus Österreich und Zimbabwe waren vor fünf Jahren schon einmal beim Comedy Arts Festival und bekamen vom Publikum damals Standing Ovations. „MoZuluArt hat uns mit einer einzigartigen Bühnenperformance zwischen Konzert und Show absolut überzeugt. Ihr Inspirationsgeber Mozart wäre sicher ebenfalls sehr begeistert“, sagte Giovanni Malaponti bei der Preisübergabe auf der Bühne in der Festivalhalle.

Weiterlesen: Mozart wäre begeistert gewesen

476.000 Euro für die Ehrenamtlichen

Vereinsfrühschoppen der Sparkasse in der Festivalhalle

presseVereinsfrühschoppen

Viermal 250 Euro extra für die Vereinskasse, das ist ein guter Grund zum Lachen (v.l.n.r.): Bernhard Scheid (Freunde des Schlosstheaters), Carsten Kendziorra (TV Schwafheim 1900), Verwaltungsratsvorsitzender Karl-Heinz Reimann, Guido Menzel (DRK-Ortsverein Kapellen), Thorsten Krüger (für die Grünen Damen im Schloerstift) und Vorstandsvorsitzender Giovanni Malaponti. Vorne: Der Schweizer Komödiant This Maag.

MOERS. So viele waren noch nie da: Mehr als 1000 Ehrenamtliche kamen am Sonntag zum Vereinsfrühschoppen der Sparkasse am Niederrhein. Erstmals hatte das größte Kreditinstitut im Kreis Wesel in die neue Festivalhalle eingeladen. „Die Zeiten, in denen wir in der Arena des Comedy Arts Festivals bei der offiziellen Spendenübergabe regelmäßig auch reichlich Regen abbekommen haben, sind damit endgültig vorbei“, so Vorstandsvorsitzender Giovanni Malaponti. Insgesamt erhalten die Vereine, Verbände und Institutionen in Moers in diesem Jahr mehr als 476.000 Euro als Unterstützung für ihre ehrenamtliche Arbeit.

Weiterlesen: 476.000 Euro für die Ehrenamtlichen

Sonsbecker Pottbäcker produzierten überwiegend für den Export

Kulturstiftung der Sparkasse förderte Buch über die Töpfer

pressePottbäcker

Stellten in der Gommanschen Mühle das Buch „500 Jahre Pottbäckerei in Sonsbeck“ vor (v.l.n.r): Heinz-Peter Kamps (Verein für Denkmalpflege), Leo Giesbers (Altbürgermeister), Oliver Heger und Giovanni Malaponti (Sparkasse), Autor Dr. Michael Knieriem, Wilhelm van gen Hassend (Kulturstiftung) und Bürgermeister Heiko Schmidt.

NIEDERRHEIN. Sonsbeck war über Jahrhunderte hinweg der bedeutendste Produktionsstandort für Irdenware am gesamten Niederrhein. Zwischen 1515 und 1903 lassen sich hier rund 200 Töpfer mit ihren biographischen Daten nachweisen. Auf Initiative des Vereins für Denkmalpflege Sonsbeck und in enger Zusammenarbeit mit Dr. Ernst Segschneider und Dr. Michael Knieriem erschien jetzt das Buch „500 Jahre Pottbäckerei in Sonsbeck“. Der Verein und die Autoren stellten das Buch gemeinsam mit der Kulturstiftung Sparkasse am Niederrhein vor, die das Projekt mit einer Gesamtförderung von 6000 Euro ermöglicht hat.

Weiterlesen: Sonsbecker Pottbäcker produzierten überwiegend für den Export

Kunstfreunde dürfen anklopfen

Sparkasse förderte das MAP mit 7000 Euro

presseMAPFörderung

Beim Rundgang durch das Studio Artlon (v.l.n.r.): Marco Kutz, Thorsten Weber, Frank-Rainer Laake, Philipp Rott und Thorsten Holzgraefe.

RHEINBERG. Eine ganz besondere Kunstausstellung bereicherte jetzt für kurze Zeit das kulturelle Leben in der Innenstadt. Im Zuge des MAP-Festivals verwandelten 14 Künstler aus Deutschland und Spanien das ehemalige Sportstudio an der Kaiserstege 4 in die offene Kunstbühne Studio Artlon. „Der Umzug aus der Villa van Gember hat neue Impulse gebracht. Die Künstler haben hier richtig gute Bilder produziert“, sagt Marco Kutz vom MAP-Team. Kunstfreunde, die noch eines der Exponate ergattern wollen, müssen sich sputen.

Weiterlesen: Kunstfreunde dürfen anklopfen

Alte Post wird pulsierendes Carrée

Sparkasse bietet 47 Wohnungen in der Innenstadt an

presseWohnungenAltePost

Die Alte Post an der Uerdinger Straße aus der Vogelperspektive. Das Staffelgeschoss oben wird Platz für sieben Penthouse-Wohnungen bieten.

MOERS. Auf dem Reißbrett hat die Alte Post an der Uerdinger Straße bereits ein ganz neues Gesicht und Innenleben: Große Glasfronten lenken den Blick auf vier Geschäftslokale, 47 Wohnungen auf vier Etagen mit einer Deckenhöhe von jeweils 2,90 Metern und ein rund um die Uhr geöffnetes, modernes Sportcenter auf mehr als 2000 Quadratmetern. „Im Sommer 2015 werden die ersten Eigentümer ihre Wohnungen beziehen können und dann einen herrlichen Blick auf die Wallanlage und den angrenzenden Schlosspark genießen“, sagt Shahram Khalili.

Weiterlesen: Alte Post wird pulsierendes Carrée
Menü
LiveZilla Live Chat Software