Hauptmenü

Pulvertum ins rechte Licht gerückt

Sparkasse unterstützt Rheinberger Bürgerinitiative

Bettina Raendchen und Ralf Winstroth von der Bürgerinitiative, Baudezernent Dieter Paus, Bürgermeister Frank Tatzel, Sparkassenvorstand Frank-Rainer Laake sowie Viktor Vervoort und Jupp Böckling stehen Spalier für die Laterne mit den zwei Strahlern, die den Platz am Pulverturm abends beleuchten.

Bettina Raendchen und Ralf Winstroth von der Bürgerinitiative, Baudezernent Dieter Paus, Bürgermeister Frank Tatzel, Sparkassenvorstand Frank-Rainer Laake sowie Viktor Vervoort und Jupp Böckling stehen Spalier für die Laterne mit den zwei Strahlern, die den Platz am Pulverturm abends beleuchten.

RHEINBERG. Das Areal rund um den Pulverturm entwickelt sich prima, seit die Bürgerinitiative Hand in Hand mit der Stadt dort plant und gestaltet. Neuestes Beispiel: Die Turmruine wird jetzt am Abend bis um Mitternacht malerisch beleuchtet. Dann gehen die Strahler aus und die neue, von der Stadt errichtete Laterne am Spazierweg an. Neu ist auch der Stromkasten, der sich beim MAP-Festival bereits bestens bewährte. Ralf Winstroth, Vorsitzender der Bürgerinitiative, bedankte sich bei den Unterstützern und Sponsoren.

Weiterlesen: Pulvertum ins rechte Licht gerückt

Auf Zeitreise mit Martin Luther

Dr. Christian Hecker zur Entwicklung der Finanzmärkte

Dr. Christian Hecker (rechts) im Gespräch mit interessierten Zuhörern nach seinem Vortrag über Martin Luther als Finanzmarkt-Kritiker im Casino der Sparkasse am Ostring in Moers. Im Hintergrund links Dieter Zisenis vom Kirchlichen Dienst in der Arbeitswelt und Peter Mörbel von der Evangelischen Akademie im Rheinland (rechts).

Dr. Christian Hecker (rechts) im Gespräch mit interessierten Zuhörern nach seinem Vortrag über Martin Luther als Finanzmarkt-Kritiker im Casino der Sparkasse am Ostring in Moers. Im Hintergrund links Dieter Zisenis vom Kirchlichen Dienst in der Arbeitswelt und Peter Mörbel von der Evangelischen Akademie im Rheinland (rechts).

MOERS. Zinseinnahmen ja, aber bitte nur als Beteiligung an realwirtschaftlichen Geschäften. Diese Bedingung stellte Martin Luther im 16. Jahrhundert und würde das heute wohl noch vehementer fordern. Der studierte Historiker und Volkswirtschaftler Dr. Christian Hecker hat sich intensiv mit den finanzwirtschaftlichen Schriften Martin Luthers beschäftigt. Und davon gibt es mehr, als viele vermuten. „Nicht umsonst bezeichnete Karl Marx ihn als den ältesten deutschen Nationalökonomen“, sagte Dr. Hecker im Casino der Sparkasse am Niederrhein und nahm seine Zuhörer mit auf eine spannende Zeitreise. Zum Vortrag eingeladen hatten die Evangelische Akademie im Rheinland, der Kirchliche Dienst in der Arbeitswelt sowie der Arbeitskreis Evangelischer Unternehmer.

Weiterlesen: Auf Zeitreise mit Martin Luther

Früher besser schlafen

VOM ANLAGEMARKT

Anlagemarkt

 

Harald  Schönherr  Artikelbild

Harald Schönherr ist Anlageexperte bei der Sparkasse am Niederrhein.

NIEDERRHEIN. Jeder dritte Bundesbürger legt monatlich nichts für seine Altersvorsorge zurück. Diese Zahl aus dem aktuellen Vermögensbarometer des Deutschen Sparkassen- und Giroverbverbandes steht im Widerspruch zu einer anderen. Die ebenfalls aktuelle Studie „Jugend, Vorsorge, Finanzen“ des Versorgungswerks MetallRente zeigt: Zwei Drittel der Menschen im Alter zwischen 20 und 40 in Deutschland befürworten eine Sparpflicht ab Berufsbeginn. Es mangelt also ganz offenbar daran, die als notwendig erkannte private Vorsorge auch wirklich in die Tat umzusetzen. Drei Tipps und ein gutes Argument sollen das ändern.

 

 

Weiterlesen: Früher besser schlafen

Funkverstärker für reibungslose Kommunikation

Sparkasse unterstützt das Sicherheitskonzept der Moerser Kirmes

Uwe Dames, Gruppenleiter der Abteilung Organisation - IT und Service der Sparkasse am Niederrhein und Stephanie Leßel von der MoersMarketing GmbH präsentieren den Funkverstärker, der in der Hauptgeschäftsstelle am Ostring aufgestellt ist.

Uwe Dames, Gruppenleiter der Abteilung Organisation - IT und Service der Sparkasse am Niederrhein und Stephanie Leßel von der MoersMarketing GmbH präsentieren den Funkverstärker, der in der Hauptgeschäftsstelle am Ostring aufgestellt ist.

MOERS. Die Sparkasse am Niederrhein unterstützt über die Veranstaltungstage hinweg das Sicherheitskonzept der Moerser Kirmes. In zentraler Lage in der Innenstadt konnte die Hauptgeschäftsstelle am Ostring als Standort für eine Funkverstärker-Antenne gewonnen werden. Besonders die langen Distanzen zwischen Kastellplatz und Friedrich-Ebert-Platz und die dichte Bebauung in der Innenstadt stellen hohe technische Anforderungen. Die Anlage verbessert jetzt die Signalstärke der Funkgeräte des Organisations- und Sicherheitsteams. „Als Teil des umfassenden Sicherheitskonzepts stellen wir mit der Antenne eine reibungslose Kommunikation der Verantwortlichen sicher“, so Michael Birr von der MoersMarketing GmbH.

Weiterlesen: Funkverstärker für reibungslose Kommunikation

Am Kirmesmontag bis 13 Uhr

Geänderte Öffnungszeiten im Moerser Stadtgebiet

Moerser Kirmes Impressionen

MOERS. Anlässlich der Moerser Kirmes ändern sich die Öffnungszeiten der Sparkasse am Niederrhein. Am Kirmesmontag, 4. September, haben die Hauptstelle am Ostring sowie die Geschäftsstellen im Moerser Stadtgebiet bis 13 Uhr geöffnet. Kunden, die Wertpapier-Aufträge erteilen möchten, erreichen die Mitarbeiter der Sparkasse am Niederrhein bis 16.30 Uhr unter den ihnen bekannten Durchwahlen oder unter der zentralen Rufnummer 02841 206-0.

Weiterlesen: Am Kirmesmontag bis 13 Uhr
Menü