Hauptmenü

Digitalisierung: Was wollen die Parteien?

VOM ANLAGEMARKT

Anlagemarkt Mann mit Touchscreen 0818 Oben

 

Anlagemarkt Artikelbild Joerg Poehler 1016

Jörg Pöhler ist Anlageexperte bei der Sparkasse am Niederrhein.

NIEDERRHEIN. Im weltweiten Vergleich liegt Deutschland bei der Digitalisierung nur auf Platz 17. Das muss sich dringend ändern, sagt die deutsche Wirtschaft und fordert mit Blick auf den globalen Wettbewerb von der Politik deutlich höhere Investitionen in die digitale Infrastruktur.

Mit Blick auf die Bundestagswahl haben Analysten der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) die Wahlprogramme der Parteien zu diesem Themenkomplex abgeklopft. SPD, FDP und DIE LINKE machen konkrete Vorschläge, wie sie die Digitalisierung vorantreiben wollen. Die CDU/CSU sowie DIE GRÜNEN bleiben vage und die AfD trifft praktisch keine Aussagen.

 

Weiterlesen: Digitalisierung: Was wollen die Parteien?

Sparkassen-Summer-Soul hat treue Fans

Knapp 1.000 Festival-Besucher tanzten sich warm

Sparkassen Summer Soul Bericht 0817 Oben

Die „Gentlemen of Groove“ sorgten mit einer ordentlichen Portion Rock beim Publikum des 8. Sparkassen-Summer-Soul für gute Laune und etwas Wärme.

MOERS. Regenwolken und wenig sommerliche Temperaturen konnten den Musik-Fans beim 8. Sparkassen-Summer-Soul die gute Laune nicht verderben. Immerhin knapp 1.000 Besucher wurden beim Kapellener Umsonst&Draußen-Festival gezählt. Die Hälfte davon schaute nur für ein- bis zwei Stunden vorbei, doch viele blieben den ganzen Abend und tanzten sich warm.

Weiterlesen: Sparkassen-Summer-Soul hat treue Fans

Erst klatschen, dann Hüte werfen

Sparkasse vergibt Innovationspreise an junge Ingenieure

Dr. Stefan Mross, Bettina Weber und Jan Birkmann (vorne v.l.n.r.) halten ihre Urkunden in Händen. Die Ingenieure freuen sich über die Innovationspreise Ingenieurwissenschaften der Sparkasse am Niederrhein. Bernd Zibell (l.) hielt im großen Hörsaal der Universität Duisburg-Essen die Laudatio, Dr. Klaus-G. Fischer vom Förderverein Ingenieurwissenschaften gratulierte herzlich.

Dr. Stefan Mross, Bettina Weber und Jan Birkmann (vorne v.l.n.r.) halten ihre Urkunden in Händen. Die Ingenieure freuen sich über die Innovationspreise Ingenieurwissenschaften der Sparkasse am Niederrhein. Bernd Zibell (l.) hielt im großen Hörsaal der Universität Duisburg-Essen die Laudatio, Dr. Klaus-G. Fischer vom Förderverein Ingenieurwissenschaften gratulierte herzlich.

NIEDERRHEIN. Bevor die über 200 frisch gebackenen Ingenieure im Talar ihre Hüte in die Luft warfen, applaudierten sie drei ehemaligen Studienkollegen. Bei der Absolventenfeier im großen Hörsaal der Universität Duisburg-Essen erhielten Dr. Stefan Mross, Bettina Weber und Jan Birkmann die Innovationspreise Ingenieurwissenschaften der Sparkasse am Niederrhein. Sparkassenvorstand Bernd Zibell und Dr. Klaus G. Fischer vom Förderverein Ingenieurwissenschaften gratulierten herzlich.

Weiterlesen: Erst klatschen, dann Hüte werfen

Alina und Nimet eins, Wilhelm 101

Bestes Ergebnis: 87 Blutspender in der Sparkasse

Alina van Vorst (links) und Nimet Simsek, hier mit DRK-Teamleiter Christoph Plebanek, spendeten zum ersten Mal in ihrem Leben Blut.

Alina van Vorst (links) und Nimet Simsek, hier mit DRK-Teamleiter Christoph Plebanek, spendeten zum ersten Mal in ihrem Leben Blut.

MOERS. Blut hatten Alina van Vorst und Nimet Simsek in ihrem Leben noch nie gespendet. Gleichermaßen entschlossen und aufgeregt meldeten sich die Auszubildenden der Sparkasse am Niederrhein jetzt beim Deutschen Roten Kreuz (DRK) als Erstspender an. Beide kennen in ihrem Umfeld Menschen, die nach einem Unfall schon mal Blutspenden bekommen haben. „Gerade jetzt in der Ferienzeit ist es besonders wichtig“, sagt Alina. Mit insgesamt 87 Spendern, darunter acht Neuspender, verzeichnete DRK-Teamleiter Christoph Plebanek diesmal das beste Ergebnis einer Blutspende-Aktion in der Sparkasse am Ostring. „Wir sind froh, nach dem Wegfall des DRK-Standortes an der Neustraße zweimal im Jahr hierher zur Blutspende einladen zu können“, so Plebanek.

Weiterlesen: Alina und Nimet eins, Wilhelm 101

Die Gentlemen bitten zum Tanz

Sparkassen Summer Soul am See am 12. August

The Gentleman of Groove sind die Headliner des 8. Sparkassen Summer Soul am See. In diesem Jahr wird das Open-Air ein Stückchen rockiger und noch tanzbarerer werden.

The Gentleman of Groove sind die Headliner des 8. Sparkassen Summer Soul am See. In diesem Jahr wird das Open-Air ein Stückchen rockiger und noch tanzbarerer werden.

MOERS. Schon vor drei Jahren war der Ausflug in die Welt der Blues Brothers ein echter Partyerfolg bei den Gästen des „Sparkassen Summer Soul am See“. Grund genug für die Organisatoren diesmal The Gentlemen of Groove einzuladen und das eigentliche Genre Soul erneut ein bisschen auszuweiten. Mit dem Hauptact des Abends ist eine Band verpflichtet worden, die ausschließlich aus Profimusikern der deutschen Musikszene besteht, aber bei der vor allem eines zählt, der Spaß an der Musik. Tanzbare Coversongs und perfekt inszenierte Improvisationen wechseln sich gekonnt ab.

Weiterlesen: Die Gentlemen bitten zum Tanz
Menü