Hauptmenü

Nachts mehr Sicherheit

Foyer am Ostring zwischen 2 und 5.30 Uhr zu

Foyer Hauptstelle

 

MOERS. Das Foyer der Sparkasse am Ostring bleibt ab Donnerstag, 20. Juli, nachts zwischen 2 Uhr und 5.30 Uhr geschlossen. Eine statistische Auswertung ergab, dass die dortigen Geldautomaten in diesen dreieinhalb Stunden nur sehr wenig frequentiert werden. „Aus Sicherheitsgründen schließen wir das Foyer daher“, sagt Vorstandsvorsitzender Giovanni Malaponti. Bereits seit zehn Jahren sind die Foyers der anderen Geschäftsstellen der Sparkasse zwischen Moers und Xanten in der Zeit von 0 Uhr bis 5.30 geschlossen. Die Geldautomaten der Sparkasse bleiben damit am Ostring zwei Stunden länger erreichbar.

Weiterlesen: Nachts mehr Sicherheit

Klassenzimmer flog nach Kasachstan

Schüler reisten zur Expo / Ausstellung in der Sparkasse

Gemeinsam mit Sparkassenvorstand Bernd Zibell eröffneten die Schüler des Julius-Stursberg-Gymnasiums die Ausstellung Future Energy.

Gemeinsam mit Sparkassenvorstand Bernd Zibell eröffneten die Schüler des Julius-Stursberg-Gymnasiums die Ausstellung Future Energy.

NEUKIRCHEN-VLUYN. Das fliegende Klassenzimmer erlebten jetzt 20 Schüler des Julius-Stursberg-Gymnasiums. Gemeinsam mit ihrem Lehrer Andreas Forsthövel flogen sie für acht Tage ins rund 5000 Kilometer entfernte Kasachstan. „Wir hatten die einmalige Gelegenheit, mit unserem Leistungskurs Erdkunde an der dortigen Weltausstellung zur Zukunft der Energieversorgung teilzunehmen“, so der Geographielehrer. In der Geschäftsstelle der Sparkasse an der Poststraße zeigen die Schüler bis Ende August die Ergebnisse ihrer Projektreise.

Weiterlesen: Klassenzimmer flog nach Kasachstan

Fachkräfte sind bald Mangelware

Azubis und IHK werben für die duale Ausbildung

Julia Pilger berichtet Schülern der 9. Klasse an der Walter-Bader-Realschule, warum sie sich für die Ausbildung zur Bankkauffrau entschieden hat.

Julia Pilger berichtet Schülern der 9. Klasse an der Walter-Bader-Realschule, warum sie sich für die Ausbildung zur Bankkauffrau entschieden hat.

XANTEN. Dritte Stunde in der Klasse 9b an der Walter-Bader-Realschule. „Wer kann mir sagen, was eine duale Ausbildung ist“, fragt Sonja Münzberger von der Niederrheinischen Industrie- und Handelskammer (IHK). Spontan gehen gleich mehrere Finger hoch: „Das ist, wenn man die praktischen Sachen im Betrieb lernt und die theoretischen in der Berufsschule.“ „Super“, sagt Sonja Münzberger, die zu dieser Projektwoche Auszubildende aus verschiedenen Berufen mitgebracht hat. Eine von ihnen ist Julia Pilger von der Sparkasse am Niederrhein.

Weiterlesen: Fachkräfte sind bald Mangelware

Neue Chefin am Bendschenweg

Sparkasse: Wilfried Schlicht übergab an Sara Deckers

Wilfried Schlicht übergab den Stab am Bendschenweg an Sara Deckers. Im Hintergrund das Team der Geschäftsstelle (v.l.n.r.): Justin Schnabl, Andrè Pimpertz, Marion Tenbücken und Markus Klüfer.

Wilfried Schlicht übergab den Stab am Bendschenweg an Sara Deckers. Im Hintergrund das Team der Geschäftsstelle (v.l.n.r.): Justin Schnabl, Andrè Pimpertz, Marion Tenbücken und Markus Klüfer.

NEUKIRCHEN-VLUYN. Sara Deckers ist die neue Leiterin der Sparkassen-Geschäftsstelle am Bendschenweg. Der Vorstand berief die 35-Jährige zur Nachfolgerin für Wilfried Schlicht, der nach 47 Dienstjahren in den Ruhestand ging. Sara Deckers begann 2001 ihre Ausbildung bei der Sparkasse und bildete sich kontinuierlich fort. Die Bankbetriebswirtin war zuletzt Geschäftsstellenleiterin in Moers-Utfort. Mit ihrem Mann Norman hat Sara Deckers zwei Söhne und in ihrer Freizeit gestaltet sie gerne kunstvolle Torten.

Weiterlesen: Neue Chefin am Bendschenweg

Preis für Öl bleibt vorerst niedrig

VOM ANLAGEMARKT

Anlagemarkt

Frank Hoster Artikelbild

Frank Hoster – Anlageexperte der Sparkasse am Niederrhein.

NIEDERRHEIN. Sollten die Benzinpreise zum Ferienbeginn steigen, hätte das nichts mit dem Preis für ein Barrel Öl (159 Liter) auf dem Weltmarkt zu tun. Die Lager sind voll und die freien Kapazitäten der Organisation Erdöl exportierender Länder (OPEC) betragen derzeit pro Tag zwischen 2,5 bis 4 Millionen Barrel. Wie stark sich die Mobilisierung solcher Reserven auf den Weltmarktpreis auswirkt, haben vor kurzem Nigeria und Libyen bewiesen. Der Preis sank sofort spürbar.

Weiterlesen: Preis für Öl bleibt vorerst niedrig
Menü