Hauptmenü

Knete für die Fete: Feierliche Preisverleihung am 6. Februar

Sänger und Autor Markus Grimm, Grafikdesignerin Verena Witthaus, Manuel Kutz (MAP-Festival), Veranstaltungsprofi Christian Schürmann, Sparkassenchef Giovanni Malaponti und Mark Bochnig-Mathieu (Spontanfilm-Festival) schauen sich die „Knete-für-die-Fete“-Videos genau an. Jedes Jury-Mitglied vergibt Punkte, die zusammengerechnet die Rangliste ergeben, nach der am 6. Februar die Preise verliehen werden.

Sänger und Autor Markus Grimm, Grafikdesignerin Verena Witthaus, Manuel Kutz (MAP-Festival), Veranstaltungsprofi Christian Schürmann, Sparkassenchef Giovanni Malaponti und Mark Bochnig-Mathieu (Spontanfilm-Festival) schauen sich die „Knete-für-die-Fete“-Videos genau an. Jedes Jury-Mitglied vergibt Punkte, die zusammengerechnet die Rangliste ergeben, nach der am 6. Februar die Preise verliehen werden.

NIEDERRHEIN. Beim Video-Wettbewerb „Knete für die Fete“ ist jetzt die Jury gefordert. Sänger und Autor Markus Grimm, Grafikdesignerin Verena Witthaus, Manuel Kutz (MAP-Festival), Veranstaltungsprofi Christian Schürmann, Sparkassenchef Giovanni Malaponti und Mark Bochnig-Mathieu (Spontanfilm-Festival) schauen sich die Filme genau an und vergeben ihre Punkte. Die werden zusammengerechnet und ergeben die Rangliste, die über die Vergabe der Geldpreise von 1.000, 750 und 500 Euro entscheidet.

Die Sparkasse am Niederrhein hat die jungen Regisseure, Kameraleute, Drehbuchautoren und Schauspieler zur feierlichen Siegerehrung für Dienstag, 6. Februar, um 18 Uhr in den Heinrich-Goldberg-Saal in Neukirchen eingeladen. Bei Fingerfood, Sekt und Cola sind zunächst alle Filme zu sehen, bevor die Jury den siegreichen Teams die Geldpreise überreicht.

Folgende Schulen erwarten mit Spannung die Preisverleihung: Gymnasium Adolfinum, Amplonius-Gymnasium, Berufskolleg für Technik, Gymnasium Filder Benden, Hermann-Runge-Gesamtschule, Julius-Stursberg-Gymnasium, Marienschule Xanten und Städtisches Stiftsgymnasium Xanten. Alle Videos sind auf dem YouTube-Kanal der Sparkasse am Niederrhein zu sehen.

26.1.2018

Pressebild zum Download

Zu den Videos

Menü