Hauptmenü

Sparkasse unterstützt das Projekt Schülerzeitung-Online

Siegerehrung beim 36. Schülerzeitungs-Wettbewerb der Sparkasse

Bei der Preisverleihung des Schülerzeitungswettbewerbes im vergangenen Jahr war bereits zum dritten Mal nur eine Online-Zeitung dabei, der Viewpoint@GAM des Gymnasiums Adolfinum. Die Sparkasse lädt die Schulen zwischen Moers und Xanten dazu ein, mit ihren Schülerzeitungen online zu gehen.

NIEDERRHEIN. Auf Instagram, Facebook und anderen Plattformen sozialer Medien stellt sich die Frage gar nicht. Natürlich erzählen junge Leute da jeden Tag Geschichten und veröffentlichen Fotos oder Videos. Warum sollten also nicht auch die Schülerzeitungen zwischen Moers und Xanten von den Vorteilen des Internets profitieren? Die Sparkasse am Niederrhein lädt alle Grund- und weiterführenden Schulen dazu ein, ihre News in einer eigenen Online-Zeitung zu veröffentlichen. „Wir möchten die Schulen dabei finanziell und mit Know-how unterstützen“, sagt Pressesprecher Jörg Zimmer.

Aktuell gibt es nur eine Schule im Geschäftsgebiet der Sparkasse, die sich beim Schülerzeitungswettbwerb in der Kategorie Online-Zeitung bewirbt: das Moerser Gymnasium Adolfinum. Und deswegen haben die ambitionierten Redakteurinnen und Redakteure in den vergangenen drei Jahren natürlich auch immer den ersten Platz belegt. Im vergangenen Jahr kassierten sie dafür 1.100 Euro an Siegerprämien beim Landes- und Regionalwettbewerb. „Die Adolfiner freuen sich auf Konkurrenz und haben zugesagt, sich bei ihrer Online-Arbeit über die Schulter schauen zu lassen“, berichtet Jörg Zimmer.

Die Sparkasse am Niederrhein pflegt seit über 17 Jahren eine eigene Online-Zeitung, den Sparkassen-Kurier. „Es gibt kostenlose Redaktionssysteme wie Joomla oder Word Press und mit ein paar Handgriffen und Tipps ist man schneller im Internet, als man denkt“, sagt Jörg Zimmer. Gemeinsam mit den Experten der Internet-Filiale wird der Pressesprecher den interessierten Schülerzeitungsredaktionen auch Hinweise geben, was bei der Veröffentlichung von Texten, Fotos und Videos zu beachten ist. Zudem haben bereits örtliche Tages- und Wochenzeitungen zugesagt, das Projekt zu unterstützen. Bei Interesse einfach eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schreiben.

12. Januar 2018

 

 Pressebild zum Download

 

Menü