Hauptmenü

Jeder Spender ist willkommen

DRK-Blutspendedienst am 12. September in der Sparkasse

Das Foto zeigt Alina van Vorst (links) und Nimet Simsek mit DRK-Teamleiter Christoph Plebanek. Die beiden  Kundenberaterinnen der Sparkasse spendeten im vergangenen Jahr erstmals Blut.

Das Foto zeigt Alina van Vorst (links) und Nimet Simsek mit DRK-Teamleiter Christoph Plebanek. Die beiden Kundenberaterinnen der Sparkasse spendeten im vergangenen Jahr erstmals Blut.

MOERS. Gemeinsam mit dem Ortsverein des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) lädt die Sparkasse am Niederrhein am Mittwoch, 12. September, zur Blutspende ein. Zwischen 12.30 und 16 Uhr baut der DRK-Blutspendedienst West im Casino der Sparkasse am Ostring erneut seine Liegen und Geräte auf. „Jeder Spender ist uns herzlich willkommen, denn die Zahl der benötigten Blutpräparate steigt“, sagt Thorsten Hemmers vom Blutspendedienst. Notwendig ist ein Personalausweis oder Führerschein beziehungsweise der Blutspendeausweis. Vor jeder Spende führt ein Arzt eine kurze Untersuchung durch. An einem gut gefüllten Tisch mit belegten Brötchen, Obst und Getränken können sich alle Spender stärken.

Weiterlesen: Jeder Spender ist willkommen

213.379 Euro für ehrenamtliche Arbeit

Ehrenamtsforum der Sparkasse am Donnerstag, 6. September

Rund 200 Gäste erwartet die Sparkasse auch diesmal zum Ehrenamtsforum. Hier ein Bild vom vorigen Jahr aus dem Gerätehaus der Feuerwehr am Melkweg.

Rund 200 Gäste erwartet die Sparkasse auch diesmal zum Ehrenamtsforum. Hier ein Bild vom vorigen Jahr aus dem Gerätehaus der Feuerwehr am Melkweg.

RHEINBERG. Ein abwechslungsreiches und buntes Programm erwartet die Gäste am Donnerstag, 6. September, um 19 Uhr im Amplonius Gymnasium. Die Sparkasse am Niederrhein hat Vertreter von rund 100 Vereinen und Organisationen zum Ehrenamtsforum eingeladen. „Wir unterstützen die so wichtige ehrenamtliche und gemeinnützige Arbeit in Rheinberg in diesem Jahr mit einem Gesamtbetrag von 213.379 Euro“, sagt Vorstand Frank-Rainer Laake. Die Cheerleader AG Alligators wird die Ehrenamtlichen bereits auf dem Schulhof mit einer rasanten Darbietung begrüßen.

Weiterlesen: 213.379 Euro für ehrenamtliche Arbeit

Kundenservice bis 18 Uhr

Sparkasse: geänderte Öffnungszeiten am Kirmesmontag

Moerser Kirmes

 

MOERS. Am Kirmesmontag ändern sich die Öffnungszeiten der Sparkasse am Niederrhein. Die Hauptstelle am Ostring sowie die Geschäftsstellen im Moerser Stadtgebiet haben am 3. September bis 13 Uhr geöffnet. Kunden, die Wertpapier-Aufträge erteilen möchten, erreichen ihre Beraterinnen und Berater bis 16.30 Uhr unter den bekannten Durchwahlen. Das Team des Kunden-Service-Centers ist bis 18 Uhr unter der Rufnummer 02841 206-0 sowie per Chat und Videoberatung erreichbar.

Weiterlesen: Kundenservice bis 18 Uhr

Gold: Beimischen oder verschenken?

VOM ANLAGEMARKT

Anlagemarkt Ansteigender Goldstapel 0818

Anlagemarkt Andreas Hoepker Artikelbild 0116

Andreas Höpker ist Anlageexperte bei der Sparkasse am Niederrhein.

NIEDERRHEIN. Der Goldpreis ist erstmals seit Juli 2017 wieder unter 1.210 US-Dollar je Feinunze gefallen. Die Ursache für die Goldpreisschwäche dürfte die Strategie der US-Notenbank sein, die amerikanischen Leitzinsen weiterhin Schritt um Schritt zu erhöhen. Grundsätzlich gilt: Sobald verzinste Geldanlagen wieder eine interessante Rendite abwerfen, sinkt die Nachfrage nach Gold.

Weiterlesen: Gold: Beimischen oder verschenken?

Tragefahnen restauriert

Sparkasse spendet den Ossenberger Schützen 1600 Euro

Sparkassenvorstand Frank-Rainer Laake (links) und Geschäftsstellenleiter Heinz Geßmann(rechts) erfuhren von Richard Pleines (Mitte), Bernward (2.v.l.) und Andreas Wissenberg mehr über die beiden Tragefahnen der Ossenberger Schützen.

Sparkassenvorstand Frank-Rainer Laake (links) und Geschäftsstellenleiter Heinz Geßmann(rechts) erfuhren von Richard Pleines (Mitte), Bernward (2.v.l.) und Andreas Wissenberg mehr über die beiden Tragefahnen der Ossenberger Schützen.

OSSENBERG. Drei bis viermal im Jahr entrollen Bernward und Andreas Wissenberg die beiden Tragefahnen der Ossenberger Schützen. Die ältere der beiden hatte Graf Clemens Berghe von Trips 1958 gestiftet. Die jüngere überreichte die Familie Bünten-Wittmann dem Verein 1978 anlässlich des 150. Bestehens. „Beide Fahnen hatten inzwischen einige Stockflecken und besonders der Kettelrand und einige der kunstvollen Stickarbeiten mussten dringend restauriert werden“, sagt Präsident Richard Pleines. Mit einer Spende der Sparkasse am Niederrhein in Höhe von 1600 Euro konnte er die beiden Vereinsfahnen rechtzeitig vor dem viertägigen Schützenfest, das am Freitag, 7. September, mit einem spanischen Abend beginnt, restaurieren lassen.

Weiterlesen: Tragefahnen restauriert

55.000 Euro mit PS-Losen gewonnen

Zwei Kunden der Sparkasse hatten viel Glück mit PS-Losen

PS Sparen 50000 Oben

MOERS / NEUKIRCHEN-VLUYN. Insgesamt 55.000 Euro gewannen zwei Kunden der Sparkasse am Niederrhein beim PS-Sparen. Der Gewinner von 50.000 Euro hatte seinen PS-Dauerauftrag in der Geschäftsstelle am Ostring in Moers erteilt. Über 5000 Euro freute sich ein weiterer Glückspilz, der seine PS-Lose in der Geschäftsstelle Bendschenweg gekauft hatte.

Weiterlesen: 55.000 Euro mit PS-Losen gewonnen

Karten fürs Sparkassen-Seniorenherbstfest sichern

Stadtinformation verkauft ab Montag Karten

Der Vorverkauf für unser Sparkassen-Seniorenherbstfest am 30. September im Kulturzentrum Rheinkamp beginnt am Montag, 27. August.

 

MOERS. Unser Sparkassen-Seniorenherbstfest verspricht für Sonntag, 30. September, einen unterhaltsamen und geselligen Nachmittag. Auf der Bühne des Kulturzentrums Rheinkamp geben sich ab 15 Uhr Musiker, Artisten und Komiker die Klinke in die Hand. Im Eintrittspreis von 10 Euro ist die Hin- und Rückfahrt mit dem Bus enthalten.

Karten gibt es ab Montag, 27. August, in der Stadtinformation an der Kirchstraße 27. Info-Telefon: 02841 882260.

Weiterlesen: Karten fürs Sparkassen-Seniorenherbstfest sichern

Freikarten für "Kölscher Abend"

Sparkasse verlost Freikarten für das Open-Air in Xanten

Wir verlosen zweimal zwei Freikarten für das Open-Air im Strandbad Xantener Südsee.

 

NIEDERRHEIN. Als Hauptsponsor des Kölschen Abends verlosen wir zweimal zwei Eintrittskarten fürs Open-Air am Samstag, 25. August, ab 19 Uhr im Strandbad Xantener Südsee. – Schreibt uns einfach eine E-Mail mit dem Stichwort „Kölscher Abend“ an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Am Dienstag um 11 Uhr entscheidet das Los, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Weiterlesen: Freikarten für "Kölscher Abend"

Poetry-Slam-Tickets zu gewinnen

Sparkasse verlost Freikarten für den MAP-Abend am 22. August

Marco Kutz, Philipp Rott, Frank-Rainer Laake und Manuel Kutz (v.l.n.r.) zeigen die begehrten Freikarten.

Marco Kutz, Philipp Rott, Frank-Rainer Laake und Manuel Kutz (v.l.n.r.) zeigen die begehrten Freikarten.

RHEINBERG. Der Poetry-Slam-Abend am Mittwoch, 22. August, um 20 Uhr in der Aula des Amplonius-Gymnasiums ist so gut wie ausverkauft. Immerhin trägt die Veranstaltung das MAP-Gütesiegel und ist bei Kennern der Szene sehr beliebt. Doch die Festivalmacher Marco Kutz, Philipp Rott und Manuel Kutz haben an ihren Hauptsponsor gedacht und stellten uns jetzt dreimal zwei Eintrittskarten für eine Verlosungsaktion zur Verfügung. Wer also beim Slammen dabei sein will, der schreibt einfach eine E-Mail mit dem Stichwort „Poetry“ an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Am Montag um 11 Uhr entscheidet das Los, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Weiterlesen: Poetry-Slam-Tickets zu gewinnen

Ein neues Stadttor für Rheinberg

Sparkasse und Kulturstiftung unterstützt Kunst-Projekt

Die MAP-Festivalmacher Marco Kutz, Manuel Kutz und Philipp Rott, Sparkassenvorstand Frank-Rainer Laake, Edeltraud Hackstein und Norbert Nienhaus vom Stadtmarketing sowie Wirtschaftsförderer Thomas Bajorat stehen vor der Fassade an der Ecke Orsoyer Straße / Innenwall. Dort, wo im Mittelalter das Orsoyer Stadttor stand, werden ab Montag vier Künstler mit Sprayfarben ein Kunstwerk schaffen, dass die Geschichte Rheinbergs mit der Moderne verbinden soll und zukünftig die Besucher der Stadt freundlich willkommen heißt.

Die MAP-Festivalmacher Marco Kutz, Manuel Kutz und Philipp Rott, Sparkassenvorstand Frank-Rainer Laake, Edeltraud Hackstein und Norbert Nienhaus vom Stadtmarketing sowie Wirtschaftsförderer Thomas Bajorat stehen vor der Fassade an der Ecke Orsoyer Straße / Innenwall. Dort, wo im Mittelalter das Orsoyer Stadttor stand, werden ab Montag vier Künstler mit Sprayfarben ein Kunstwerk schaffen, dass die Geschichte Rheinbergs mit der Moderne verbinden soll und zukünftig die Besucher der Stadt freundlich willkommen heißt.

RHEINBERG. Gerade einmal zwei Wochen dauerte es, da war das Kunstprojekt Artlon im Rahmen des MAP-Festivals in trockenen Tüchern. Weil Festivalmacher, Stadtmarketing und Wirtschaftförderung an einem Strang zogen und sich zudem die Denkmalbehörde als sehr kooperativ erwies, dürfen ab Montag vier internationale Künstler der tristen Fassade an der Ecke Orsoyer Straße / Innenwall einen neuen Look verpassen. Dort, wo im Mittelalter das Orsoyer Stadttor stand, werden zukünftig die Besucher, die von Südosten in den Stadtkern kommen, freundlich begrüßt.

Weiterlesen: Ein neues Stadttor für Rheinberg
Menü
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen