Hauptmenü

Standing Ovations für Staffelspende

Rund 180 Gäste beim Ehrenamtsforum der Sparkasse

Rund 180 Gäste erlebten beim Ehrenamtsforum der Sparkasse am Niederrhein im Borther Festzelt informative und unterhaltsame Gespräche mit engagierten Vereinsvertretern sowie die Ziehung von viermal 250-Euro-Extraspenden.

Rund 180 Gäste erlebten beim Ehrenamtsforum der Sparkasse am Niederrhein im Borther Festzelt informative und unterhaltsame Gespräche mit engagierten Vereinsvertretern sowie die Ziehung von viermal 250-Euro-Extraspenden. V.l.n.r.: Mathias Klaft-Turnau (Streetgrown), Stefan Lubjuhn (Triathlon-Team Rheinberg), Glücksfee Pia Henze, Sparkassenvorstand Frank-Rainer Laake, Angelika Glanz (Stadtjugendring), Verwaltungsratsvorsitzende Claudia van Dyck, Matthias Dresler (Förderverein Familienzentrum Kinderhaus), Bürgermeister Dietmar Heyde und Thilo Capelle (TC Grün-Weiß Rheinberg).

RHEINBERG. Vier informative und unterhaltsame Interviews mit Ehrenamtlichen, die spannende Ziehung von vier Extraspenden und den Dank des Bürgermeisters erlebten jetzt rund 180 Vereinsvertreter beim Ehrenamtsforum der Sparkasse im Festzelt des Männergesangsvereins Borth. Der Chor stimmte mit dem Lied „Lebe, liebe, lache“ die Gäste auf einen kurzweiligen Abend ein, zu dem auch die gute Nachricht von Claudia van Dyck beitrug: „Wir unterstützen die wertvolle, gemeinnützige Arbeit in allen Stadtbezirken in diesem Jahr mit 207.546 Euro“, so die Verwaltungsratsvorsitzende der Sparkasse.

Weiterlesen: Standing Ovations für Staffelspende

10.000 Euro mit PS-Losen gewonnen

Kunden der Sparkasse hatten Glück mit PS-Losen

Kunden der Sparkasse hatten Glück beim PS-Sparen

ALPEN / RHEINBERG. Je 5.000 Euro gewannen zwei Kunden der Sparkasse am Niederrhein beim PS-Sparen. Die Glückspilze hatten ihre PS-Lose in den Geschäftsstellen Alpen und Millingen per Dauerauftrag erhalten.

Weiterlesen: 10.000 Euro mit PS-Losen gewonnen

Station für verwaiste oder verletzte Tiere

Sparkasse unterstützt die Wildtierhilfe NRW

Sandra Swart zeigt Katrin Steffans von der Sparkasse, wie man Taubenjunge füttert. Diese leben aktuell im Badezimmer der Swarts, nachdem Kinder in Neukirchen-Vluyn das Nest zerstört hatten.

Sandra Swart zeigt Katrin Steffans von der Sparkasse, wie man Taubenjunge füttert. Diese leben aktuell im Badezimmer der Swarts, nachdem Kinder in Neukirchen-Vluyn das Nest zerstört hatten.

MOERS. Bei Sandra Swart finden verwaiste oder verletzte Wildtiere ein neues Zuhause auf Zeit. Aktuell leben in und um das Haus herum 47 Tiere, zwei Schwäne, Gänse, Enten und Tauben, kürzlich waren noch ein Fuchs und ein Feldhase dabei. „Die beiden sind inzwischen schon wieder ausgewildert“, sagt Sandra Swart. Seit drei Jahren arbeitet Sandra Swart intensiv mit dem Naturschutzbund (NABU), der Polizei im Kreis Wesel und der Feuerwehr zusammen. Die brachte ihr auch den schönen weißen Schwan, dessen Flügel zweimal gebrochen war. Von der Sparkasse am Niederrhein erhielt die Tierschützerin jetzt eine Spende für eine weitere Voliere.

Weiterlesen: Station für verwaiste oder verletzte Tiere

Tassenweise gute Laune

Sparkasse spendet Gemeinde neue Kaffeemaschine

Sichtlich gute Laune hatten Alexa Brohl (2.v.l) mit der Eltern-Kind-Gruppe beim Kaffee aus der neuen Maschine, mit dabei Gemeindepfarrer Christoph Helbig (ganz rechts) und Dirk Lemm von der Sparkasse (ganz links).

Sichtlich gute Laune hatten Alexa Brohl (2.v.l) mit der Eltern-Kind-Gruppe beim Kaffee aus der neuen Maschine, mit dabei Gemeindepfarrer Christoph Helbig (ganz rechts) und Dirk Lemm von der Sparkasse (ganz links).

MOERS. Sie macht tassenweise gute Laune: die neue Kaffeemaschine der evangelischen Kirchengemeinde. „Sie ist wirklich viel im Einsatz, in der Eltern-Kind-Gruppe, im Jugendkeller und im Spielcafé“, sagt Alexa Brohl. Als Mitarbeiterin der Gemeinde organisiert Alexa Brohl alle Kinder-, Familien- und Jugendgruppen. Und sie weiß: „Mit einer Tasse leckerem Kaffee geht vieles gleich besser.“ Eben deshalb freuten sich alle über eine Spende von 750 Euro der Sparkasse am Niederrhein, als die alte Kaffeemaschine nach vielen Jahren nicht mehr zu reparieren war.

Weiterlesen: Tassenweise gute Laune

Weltpremiere und Wertschätzung

Über 500 Gäste beim Vereinsfrühschoppen in der Enni Eventhalle

Die Verlosung von viermal 250 Euro Extra-Spenden übernahm Moderator Christoph Brüske (ganz rechts). Giovanni Malaponti (ganz links) und Claudia van Dyck (3.v.rechts) überreichten sie an (v.l.n.r.): Tobias Berndt und Klaus Philipp (Freundeskreis Bettenkamper Meer) Evi Schlayer (Schwafheimer Frauenchor), Frank-Rainer Laake (Elfenrat Blau-Weiß) sowie an Anika und Ralf van Zütphen (Grafschafter Rad- und Motorsportverein). Bürgermeister Christoph Fleischhauer (2.v.r.) und Sparkassenvorstand Bernd Zibell (4. V. links) gratulierten herzlich.

Die Verlosung von viermal 250 Euro Extra-Spenden übernahm Moderator Christoph Brüske (ganz rechts). Giovanni Malaponti (ganz links) und Claudia van Dyck (3.v.rechts) überreichten sie an (v.l.n.r.): Tobias Berndt und Klaus Philipp (Freundeskreis Bettenkamper Meer) Evi Schlayer (Schwafheimer Frauenchor), Frank-Rainer Laake (Elfenrat Blau-Weiß) sowie an Anika und Ralf van Zütphen (Grafschafter Rad- und Motorsportverein). Bürgermeister Christoph Fleischhauer (2.v.r.) und Sparkassenvorstand Bernd Zibell (4. V. links) gratulierten herzlich.

MOERS. Ehrenamtliche aus 400 Vereinen und Institutionen der Stadt erlebten jetzt in der Enni Eventhalle eine Weltpremiere. Entertainer Christoph Brüske hatte eigens für seinen Auftritt beim Vereinsfrühschoppen der Sparkasse am Niederrhein ein Lied auf Moers und die vielen Vereine geschrieben. Für dieses Finale des rund zweistündigen Programms mit Interviews, vielen Informationen zu aktuellen Vereinsprojekten und der Verlosung von Extraspenden erhielt der aus Köln stammende Künstler Standing Ovations der über 500 Gäste.

Weiterlesen: Weltpremiere und Wertschätzung
Menü

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.