Hauptmenü

Jugendsinfonieorchester der Ukraine spielt bei ‚Moers klingt‘

Filmpremiere in der Sparkasse am Ostring (v.l.n.r.): Giovanni Malaponti, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse am Niederrhein, Filmproduzent Felix Hecker, Konrad Göke, der künstlerische Leiter von „Moers klingt“, und Ulrich Hecker vom Trägerverein „Erinnern für die Zukunft“.

Filmpremiere in der Sparkasse am Ostring (v.l.n.r.): Giovanni Malaponti, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse am Niederrhein, Filmproduzent Felix Hecker, Konrad Göke, der künstlerische Leiter von „Moers klingt“, und Ulrich Hecker vom Trägerverein „Erinnern für die Zukunft“.

MOERS. Zwei Wochen war das Jugendsinfonieorchester der Ukraine im Juni zu Proben in Moers. Am 23. August kehren die rund 60 Musikerinnen und Musiker zurück, um bei der Festwoche „Moers klingt“ zu spielen. „Das große Sinfoniekonzert am Sonntag, 28. August, um 18 Uhr in der Enni-Eventhalle steht im Zeichen des Unabhängigkeitstages der Ukraine, der vier Tage zuvor gefeiert wird“, sagt der künstlerische Leiter Konrad Göke. Gespielt wird Dvoráks 9. Sinfonie „Aus der neuen Welt“. Ein 15-minütiger Film, der am Rande der Proben entstand, gibt einen Vorgeschmack auf das Konzert und zeigt, wie sehr die jungen Musikerinnen und Musiker unter dem Krieg in ihrer Heimat leiden.

Felix Hecker, der an der Robert-Schumann-Hochschule in Düsseldorf das Fach Musik und Medien studiert, hat die Proben zum Konzert dokumentiert und mit Musikerinnen und der Dirigentin Nataliia Stets gesprochen. „Ein glücklicher Zufall wollte es, dass mein Kommilitone Vladislav Masko gebürtiger Ukrainer ist und wir die Interviews in der Muttersprache führen konnten“, berichtete Felix Hecker jetzt bei der Filmpremiere in der Sparkasse am Niederrhein. In den Erzählungen der jungen Leute spiegelt sich die grausame Realität des Krieges, in dem jeden Tag viele Menschen sterben.

Für das große Festkonzert am Freitag, 26. August, haben bereits einige Partnerstädte von Moers ihr Kommen zugesagt. Delegationen aus Frankreich, Italien und Großbritannien werden dabei sein, wenn Bürgermeister Christoph Fleischauer das Publikum zu einem Abend mit einem bunten Strauß von Melodien aus Opern von Verdi, Rossini und Puccini begrüßen wird. Ulrich Hecker, der Vorsitzende des Vereins „Erinnern für die Zukunft“, betont: „Die Festwoche ‚Moers klingt‘ soll vor allem auch ein starkes Zeichen gegen diesen fürchterlichen Krieg in der Ukraine sein.“ Die Sparkasse lädt Menschen, die aus der Ukraine nach Moers geflüchtet sind, zum Sinfoniekonzert ein. Karten und den Link zum Film gibt es unter www.moers-klingt.de.

9. August 2022

Pressebild zum Download

Menü

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.