Hauptmenü

Sparkassen-Pavillon am Xantener Hafen gesprengt

Heftige Explosion gegen 3.20 Uhr in der Nacht 

Die Explosion war gegen 3.20 Uhr in der Nacht

 

MOERS. Am Freitagmorgen (31. Dezember 2021) gegen 3:20 Uhr sprengten Unbekannte den Sparkassen-Pavillon mit Geldautomaten (GAA) am Xantener Hafen (Salmstraße in Xanten-Lüttingen). Zeugen hörten einen lauten Knall und beobachteten verdächtige Personen, die mit einem PKW vom Tatort flüchteten. Der Pavillon, in dem der GAA untergebracht war, wurde durch die Sprengung komplett zerstört. Ob und wieviel Geld die Täter erbeutet haben, ist noch nicht bekannt. In die Fahndung der Polizei wurde auch ein Polizeihubschrauber eingebunden. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Kamp-Lintfort, Tel.: 02842/934-0. Die Detonation war derart heftig, dass Teile des Pavillons rund 100 Meter weit durch die Luft flogen, verletzt wurde glücklicherweise niemand. Das Technische Hilfswerk (Ortsverband Wesel) sicherte den Bereich großräumig ab und räumte rund um den Tatort auf. Das THW sorgte dafür, dass kein Glas oder andere Teile des Pavillons mehr herumlagen, herzlichen Dank dafür. Der benachbarte Weihnachtszirkus wurde nicht beschädigt.

Weiterlesen: Sparkassen-Pavillon am Xantener Hafen gesprengt

Tim Rütters freut sich auf die Vereine

Neuer Leiter der Sparkasse am Bendschenweg

Neuer GS Leiter am Bendschenweg1221 Presse neu Oben

Tim Rütters (rechts) übernimmt die Sparkassen-Geschäftsstelle am Bendschenweg von Sara Deckers.

NEUKIRCHEN-VLUYN. Tim Rütters leitet mit Beginn des neuen Jahres die Geschäftsstelle der Sparkasse am Bendschenweg. Der Vorstand der Sparkasse am Niederrhein berief den erfahrenen Bankkaufmann und gebürtigen Moerser, der bereits seit einigen Jahren mit seiner Frau und den beiden Kindern in Neukirchen lebt, zum Nachfolger von Sara Deckers. In den vergangenen drei Jahren leitete Tim Rütters die Geschäftsstelle in Sonsbeck.

Weiterlesen: Tim Rütters freut sich auf die Vereine

Die essen Pollen und machen Honig

Sparkasse schenkt der Kita St. Ulrich große Kuschelbiene

Kathrin Hüsch (Mitte) brachte die große Kuschelbiene Mia in die Kita St. Ulrich. Leiterin Gabriele Gockeln und die Kinder freuen sich über den Neuankömmling.

Kathrin Hüsch (Mitte) brachte die große Kuschelbiene Mia in die Kita St. Ulrich. Leiterin Gabriele Gockeln und die Kinder freuen sich über den Neuankömmling.

ALPEN. Die Kinder der Kita St. Ulrich kennen sich gut aus mit Bienen. „Die essen Pollen und machen Honig“, sagt die kleine Liana. Sie gehörte zu den ersten der 53 Kita-Kinder, die die große Kuschelbiene Mia jetzt als Neuankömmling begrüßten. Mitgebracht hatte sie Kathrin Hüsch, die Leiterin der örtlichen Sparkassen-Geschäftsstelle. „Mia ist die große Schwester unserer vielen kleinen Weltspartagsbienen. Ich löse damit ein Versprechen ein“, so Kathrin Hüsch. Kita-Leiterin Gabriele Gockeln hatte beim Weltspartag vor vier Jahren, als es für die kleinen Sparer Marienkäfer gab, nachgefragt, ob sie für ihre Marienkäfer-Gruppe den großen Bruder des Kuschelkäfers bekommen könnte. Damals war er jedoch ausgeflogen. Nun wohnt Mia in der Leseecke der Kita und freut sich über die vielen kleinen Bienenexperten.

Weiterlesen: Die essen Pollen und machen Honig

Betrugsversuche erfolgreich abwehren

Sparkasse und Polizei legen gefragte Broschüre neu auf

Stellten die neue Auflage der Broschüre „Klüger gegen Betrüger“ vor (v.l.n.r.): Mario Wellmanns, Leiter der Internet-Filiale der Sparkasse am Niederrhein, Vorstandsvorsitzender Giovanni Malaponti, der leitende Polizeidirektor Rüdiger Kunst, Landrat Ingo Brohl und Polizeihauptkommissar Markus Köper, der bei der Kreispolizeibehörde Wesel für die Prävention verantwortlich ist.

Stellten die neue Auflage der Broschüre „Klüger gegen Betrüger“ vor (v.l.n.r.): Mario Wellmanns, Leiter der Internet-Filiale der Sparkasse am Niederrhein, Vorstandsvorsitzender Giovanni Malaponti, der leitende Polizeidirektor Rüdiger Kunst, Landrat Ingo Brohl und Polizeihauptkommissar Markus Köper, der bei der Kreispolizeibehörde Wesel für die Prävention verantwortlich ist.

NIEDERRHEIN. Die Erstauflage der Broschüre "Klüger gegen Betrüger" ist nach zwei Jahren vergriffen. Die praktischen Tipps und Erfahrungswerte der Polizei gegen Trickbetrüger an der Haustüre, am Telefon oder im Internet sind jedoch weiterhin sehr gefragt. Landrat Ingo Brohl: „Leider häufen sich die Fälle, in denen Betrüger erfolgreich an das Geld oder die Daten ihrer Opfer kommen.“ Die Broschüre "Klüger gegen Betrüger" deckt gängige Betrugsmaschen auf und gibt Verhaltenstipps zu konkreten Situationen. „Wir geben diese Broschüre gemeinsam mit der Polizei im Kreis Wesel heraus, damit die Menschen gut vorbereitet sind, wenn sie mit Kriminellen in Kontakt kommen“, sagt Giovanni Malaponti, der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse am Niederrhein.

Weiterlesen: Betrugsversuche erfolgreich abwehren

Für alle Menschen guten Willens

Alpener Pfadfinder brachten Friedenslicht in die Sparkasse

Brachten das Friedenslicht in die Sparkasse: Anja Frings (rechts) und Kalli Pieper von den Alpener Pfadfindern. In der Mitte: Geschäftsstellenleiterin Kathrin Hüsch.

Brachten das Friedenslicht in die Sparkasse: Anja Frings (rechts) und Kalli Pieper von den Alpener Pfadfindern. In der Mitte: Geschäftsstellenleiterin Kathrin Hüsch.

ALPEN. Das Friedenslicht aus Betlehem ist nicht irgendeine Flamme. Es wird alljährlich von Kindern in der Geburtsgrotte Jesu entzündet und reist von dort in die Welt. Jetzt kam es in der Geschäftsstelle der Sparkasse am Niederrhein an der Burgstraße an. „Die St. Ulrich-Pfadfinder haben es sich zur Aufgabe gemacht, das Friedenslicht an alle Menschen guten Willens weiterzugeben“, sagte Kalli Pieper vom Förderverein der Pfadfinder bei der Übergabe an Geschäftsstellenleiterin Kathrin Hüsch. Gemeinsam mit Anja Frings vom Vorstand des rund 100 Mitglieder starken Pfadfinderstammes St. Ulrich bedankte sich Kalli Pieper zugleich für die vielfältige Unterstützung durch die Sparkasse.

Weiterlesen: Für alle Menschen guten Willens
Menü

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.