Hauptmenü

Das Planspiel Börse der Sparkasse startet am 4. Oktober

Maximal vier Schülerinnen und Schüler sollten sich beim Planspiel Börse zu einem Team zusammenschließen. Über die neue, kostenlose App können sie von überall her miteinander kommunizieren und entscheiden, welche Wertpapiere sie kaufen oder verkaufen wollen.

Maximal vier Schülerinnen und Schüler sollten sich beim Planspiel Börse zu einem Team zusammenschließen. Über die neue, kostenlose App können sie von überall her miteinander kommunizieren und entscheiden, welche Wertpapiere sie kaufen oder verkaufen wollen.

NIEDERRHEIN. Schülerteams von Moers bis Xanten sind eingeladen, am Planspiel Börse teilzunehmen. Die Anmeldephase hat bereits begonnen, erster Handelstag ist der 4. Oktober. „Registrieren kann man sich aber noch bis zum 17. November. Wir rechnen nach den Spitzenergebnissen des vergangenen Spiels mit einer hohen Teilnehmerzahl“, sagt Monika Pogacic von der Sparkasse am Niederrhein. Neu ist, dass das größte Börsenspiel Europas erstmals komplett über eine kostenlose App bedient werden kann. Den erfolgreichsten Teams winken hohe Geldpreise. Das Erstplatzierte erhielt im vergangenen Jahr 1.000 echte Euro.

Ziel des Spiels ist es, ein besseres Verständnis von Wertpapieren und wirtschaftlichen Zusammenhängen zu bekommen. Monika Pogacic: „Die Rückmeldungen der betreuenden Lehrer sind durchweg positiv, weil das Spiel die Chancen und Risiken des Wertpapierhandels sehr anschaulich und erlebbar macht.“ Jedes zwei- bis maximal vierköpfige Team startet mit einem Depotwert von 50.000 Euro. Erstmals steht neben dem Spiel- auch ein Testdepot zur Verfügung. Zum besseren Verständnis können damit auch alternative Käufe und Verkäufe simuliert werden, um deren Auswirkung zu sehen. Gewertet werden zuletzt nur die registrierten Spieldepots.

Die Teilnahme am Spiel ist kostenlos und von überall möglich – egal ob in der Schule, von unterwegs oder von Zuhause. Im neugestalteten, passwortgeschützten Spiel- und Wissensbereich finden die Teilnehmenden alle Informationen und Funktionen, um sich zu informieren, ihre Entscheidungen im Team zu treffen und deren Auswirkungen im Depot zu beobachten. Spielende ist im Januar 2022. Zuletzt hatten sich insgesamt 115 Spielgruppen von weiterführenden Schulen aus Moers, Neukirchen-Vluyn, Rheinberg, Xanten, Alpen und Sonsbeck angemeldet. Mehr Informationen gibt es hier. Wer noch mitmachen möchte, kann einfach die 02841 206-2415 anrufen, eine WhatsApp an 0172 7609322 schicken oder eine E-Mail schreiben: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

30. September 2021

Pressebild zum Download

 

Menü

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.