Hauptmenü

Extra-Spenden von dreimal 250 Euro für Vereine in Rheinberg

Videodreh von der Verlosung der dreimal 250 Euro Extraspenden in der Reichel-Siedlung inmitten des Kunst-Projektes „Big A“ (v.l.n.r.): Giovanni Malaponti, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse am Niederrhein, Andrea Kabs-Schlusen, Leiterin der Geschäftsstelle an der Bahnhofstraße, Manuel Kutz (map) und der bulgarische Künstler Arsek vor der Hauswand, die er nach Stichworten von Kindern und Jugendlichen gestaltet.

Videodreh von der Verlosung der dreimal 250 Euro Extraspenden in der Reichel-Siedlung inmitten des Kunst-Projektes „Big A“ (v.l.n.r.): Giovanni Malaponti, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse am Niederrhein, Andrea Kabs-Schlusen, Leiterin der Geschäftsstelle an der Bahnhofstraße, Manuel Kutz (map) und der bulgarische Künstler Arsek vor der Hauswand, die er nach Stichworten von Kindern und Jugendlichen gestaltet.

RHEINBERG. Einige Häuser der Reichel-Siedlung bilden von oben betrachtet ein großes A. Darauf stießen die Brüder Manuel und Marco Kutz bei der Suche nach einem geeigneten Ort für ein außergewöhnliches Kunstprojekt. Die Ehrenamtlichen des Vereins map (music-art-project) nannten das vom Land NRW sowie vom Caritasverband Moers-Xanten und der Sparkasse am Niederrhein unterstützte Straßenkunstprojekt kurz „Big A“. Auf der weitläufigen Wiese zwischen den Häusern begrüßten sie jetzt Andrea Kabs-Schlusen und Giovanni Malaponti von der Sparkasse, berichteten vom überwältigenden Zuspruch der Anwohner und halfen dabei, drei Extraspenden von je 250 Euro unter den Rheinberger Vereinen zu verlosen.

Geplant war, dass Marco und Manuel Kutz beim Ehrenamtsforum der Sparkasse vor rund 200 Gästen von ihrer Idee und Arbeit berichten sollten. Als das nicht stattfinden konnte, luden sie den Sparkassenvorstand in die Reichel-Siedlung ein. Giovanni Malaponti: „Ich bin wirklich begeistert, was die 13 Künstler aus sechs Nationen hier in knapp einer Woche geschaffen haben.“ Sechs der großen Hausfassaden erzählen in bunten Bildern, was Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Senioren, Vereine sowie Menschen aus Politik und Verwaltung unter dem Begriff Heimat verstehen. „Wir haben dazu im Vorfeld mehr als 3000 Menschen in einer Online-Befragung interviewt, allein 2000 Kinder und Jugendliche haben dabei mitgemacht“, so Manuel Kutz.

Der bulgarische Künstler Arsek, der die Wand der Kinder und Jugendlichen gestaltet, zog als Glücksfee die Lose. Je 250 Euro gewannen die Vereine Bürgerhaus Budberg „Alte Feuerwache“, die 1. Karnevalsgesellschaft Rot-Weiß Both 1963 und die DLRG Ortsgruppe Rheinberg. Das Video vom Besuch im „Big A“ ist auf dem YouTube-Kanal der Sparkasse zu finden. Insgesamt überweist die Sparkasse den Schatzmeistern der Rheinberger Vereine in diesem Jahr Spenden in Höhe von 205.000 Euro.

20. August 2021

Zum Video auf YouTube

Pressebild zum Download

Menü

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.