Hauptmenü

Kinder haben mehr Spaß in der Turnhalle

Kita Wirbelwind: Sparkasse gab 1.000 Euro für Hindernisbahn

Die aus Schaumstoff-Bausteinen zusammenfügbare Hindernisbahn ist die neue Attraktion in der Turnhalle der Kita Wirbelwind. Das demonstrierten Leiterin Kathrin Dudek (r.), Jennifer Johlitz (l.) und sechs Vorschulkinder ihrem Gast Roman Schönwald von der Sparkasse am Niederrhein. Die hatte mit einer 1.000-Euro-Spende den Kauf ermöglicht.

Die aus Schaumstoff-Bausteinen zusammenfügbare Hindernisbahn ist die neue Attraktion in der Turnhalle der Kita Wirbelwind. Das demonstrierten Leiterin Kathrin Dudek (r.), Jennifer Johlitz (l.) und sechs Vorschulkinder ihrem Gast Roman Schönwald von der Sparkasse am Niederrhein. Die hatte mit einer 1.000-Euro-Spende den Kauf ermöglicht.

MOERS. Die Kinder der Schwafheimer Kita Wirbelwind haben schon immer gerne in ihrer kleinen Turnhalle gespielt, doch mit der neuen Hindernisbahn macht ihnen das Krabbeln, Hüpfen und Klettern noch viel mehr Spaß. Warum, das erklärt Kita-Leiterin Kathrin Dudek so: „Die Kinder können sich aus festen Schaumstoff-Bausteinen selbst einen Parcours zusammenstellen.“ Das zeigten die Kleinen ganz stolz ihrem Besucher Roman Schönwald. Sie stellten dem stellvertretenden Leiter der örtlichen Sparkassen-Geschäftsstelle zudem einen neuen Zickzack-Tunnel vor.

Weiterlesen: Kinder haben mehr Spaß in der Turnhalle

Großer Kulturpreis der Sparkassen-Kulturstiftung für Ulrich Greb

Preisverleihung im Moerser Schlosstheater

Schlosstheater-Intendant Ulrich Greb (2.v.l.) erhielt jetzt den Großen Kulturpreis der Sparkassen-Kulturstiftung Rheinland. Auf Vorschlag des Preisträgers erhielt der junge Choreograph Constantin Hochkeppel (2.v.r.) den Förderpreis. Landrat Thomas Hendele (ganz links), Vorsitzender des Vorstandes der Sparkassen-Kulturstiftung, und Giovanni Malaponti (ganz rechts), Vorstandsvorsitzender der Sparkasse am NIederrhein, überreichten die Preise. Dorothée Coßmann (Mitte), die Geschäftsführerin der Kulturstiftung, moderierte im Schlosstehater eine Podiumsdiskussion, in der Ulrich Greb und Constantin Hochkeppel von ihrer Arbeit berichteten. Sobald die Aufzeichnung des Gespräches veröffentlicht ist, werden wir von hier aus verlinken.

Schlosstheater-Intendant Ulrich Greb (2.v.l.) erhielt jetzt den Großen Kulturpreis der Sparkassen-Kulturstiftung Rheinland. Auf Vorschlag des Preisträgers erhielt der junge Choreograph Constantin Hochkeppel (2.v.r.) den Förderpreis. Landrat Thomas Hendele (ganz links), Vorsitzender des Vorstandes der Sparkassen-Kulturstiftung, und Giovanni Malaponti (ganz rechts), Vorstandsvorsitzender der Sparkasse am NIederrhein, überreichten die Preise. Dorothée Coßmann (Mitte), die Geschäftsführerin der Kulturstiftung, moderierte im Schlosstehater eine Podiumsdiskussion, in der Ulrich Greb und Constantin Hochkeppel von ihrer Arbeit berichteten. Sobald die Aufzeichnung des Gespräches veröffentlicht ist, werden wir von hier aus verlinken.

MOERS. Die Sparkassen-Kulturstiftung Rheinland hat am Freitag in Moers den Regisseur und Intendanten Ulrich Greb mit dem Großen Kulturpreis ausgezeichnet. Zugleich gab die Kulturstiftung den diesjährigen Förderpreisträger bekannt: Auf Vorschlag von Greb erhält der junge Choreograph Constantin Hochkeppel den mit 5.000 Euro ausgestatteten Förderpreis. Der Große Kulturpreis ist mit 30.000 Euro dotiert.

Weiterlesen: Großer Kulturpreis der Sparkassen-Kulturstiftung für Ulrich Greb

Verlosung am Bettenkamper Meer

Sparkasse überweist 453.000 Euro an die Vereine in Moers

Der Vereinsfrühschoppen der Sparkasse, hier ein Foto aus dem September 2019, ist immer eine gute Gelegenheit, mehr von der ehrenamtlichen Arbeit in Moers zu erfahren.

Der Vereinsfrühschoppen der Sparkasse, hier ein Foto aus dem September 2019, ist immer eine gute Gelegenheit, mehr von der ehrenamtlichen Arbeit in Moers zu erfahren.

MOERS. Im ehrenamtlichen Engagement der rund 350 Vereine und Verbände der Stadt stecken viele tolle Geschichten. Beim Vereinsfrühschoppen der Sparkasse kommt davon immer ein kleiner Teil vor großem Publikum zur Sprache – eigentlich. Denn auch in diesem Jahr findet der Vereinsfrühschoppen mit rund 1000 geladenen Gästen nicht statt. Die Verlosung der Extra-Spenden von dreimal 250 Euro beim Freundeskreis Naturfreibad Bettenkamper Meer wird aber doch einige der Geschichten zu Tage fördern. Alle Moerser Vereine, Institutionen und Verbände können sich bis Freitag, 3. September, bewerben und landen in der Lostrommel.

Weiterlesen: Verlosung am Bettenkamper Meer

Die Nepomuks sind im Dauereinsatz

ADFC-Elektro-Lastenräder: Bilanz ist überwältigend

Fürs Foto schwang sich Andrea-Kabs Schlusen von der Sparkasse aufs rote Nepomuk 1. Der 1. Vorsitzende des ADFC, Hans-Gerd Schroers, sitzt auf dem blauen Nepomuk 2. Die Elektro-Lastenräder sind quasi im Dauereinsatz. Die praktischen Flitzer sind bis zu einer Woche ausleihbar – kostenlos, aber gerne gegen eine Spende. Einfach Hans-Gerd Schroers unter 01575 5911781 anrufen und kurz die Formalitäten besprechen.

Fürs Foto schwang sich Andrea-Kabs Schlusen von der Sparkasse aufs rote Nepomuk 1. Der 1. Vorsitzende des ADFC, Hans-Gerd Schroers, sitzt auf dem blauen Nepomuk 2. Die Elektro-Lastenräder sind quasi im Dauereinsatz. Die praktischen Flitzer sind bis zu einer Woche ausleihbar – kostenlos, aber gerne gegen eine Spende. Einfach Hans-Gerd Schroers unter 01575 5911781 anrufen und kurz die Formalitäten besprechen.

RHEINBERG. Seit rund vier Monaten sind die kostenlos ausleihbaren Elektro-Lastenräder Nepomuk 1 und 2 im Einsatz. Hans-Gerd Schroers vom ADFC Rheinberg ist von der Nachfrage begeistert: „Die Räder sind ununterbrochen ausgeliehen. Sie wandern quasi von einem Ausleiher direkt zum nächsten.“ Lediglich an zwei Tagen standen die praktischen Flitzer in der Garage am Bürgerzentrum in Alpsray.

Weiterlesen: Die Nepomuks sind im Dauereinsatz

Reparatur kann einige Wochen dauern

SB-Pavillon der Sparkasse am Xantener Hafen beschädigt

Pavillion Xanten0821 oben

 


 

XANTEN. Der SB-Pavillon der Sparkasse am Hafen ist am späten Sonntagabend durch einen LKW stark beschädigt worden. Der Geldautomat und das Terminal für Überweisungen und Kontoauszüge sind bis auf weiteres nicht nutzbar. „Wir gehen davon aus, dass die Reparatur einige Wochen dauern wird“, sagt Gebietsdirektor Thorsten Holzgräfe. Den Kunden stehen bis dahin die Geräte in den Sparkassen-Geschäftsstellen am Europaplatz und in Hochbruch sowie bei Edeka an der Sonsbecker Straße 19a zur Verfügung.

Weiterlesen: Reparatur kann einige Wochen dauern
Menü

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.