Hauptmenü

Girocents: Kinderschutzbund erhält 1.891,13 Euro

Von links nach rechts: Marlis Schug (Tafel in Alpen), Karin van Bonn (1. Vorsitzende des Kinderschutzbundes Alpen), Stefanie Lehmbrock (Kinderschutzbund) und Ruth Terfloth (Schatzmeisterin) packen Taschen mit gesunden Lebensmitteln vor dem evangelischen Gemeindehaus.

Von links nach rechts: Marlis Schug (Tafel in Alpen), Karin van Bonn (1. Vorsitzende des Kinderschutzbundes Alpen), Stefanie Lehmbrock (Kinderschutzbund) und Ruth Terfloth (Schatzmeisterin) packen Taschen mit gesunden Lebensmitteln vor dem evangelischen Gemeindehaus.

ALPEN. Der Ortsverband Alpen des Deutschen Kinderschutzbundes setzt seine Taschen-Aktion fort. Die 1.891,13 Euro aus dem Spendenprojekt GiroCents der Sparkasse am Niederrhein waren da sehr willkommen. Bei der 12. Spendenrunde kamen insgesamt 7433,69 Euro zusammen. „Dieses Geld stammt ausschließlich von unseren Kunden, die monatlich das von ihrem Girokonto spenden, was rechts vom Komma steht“, so Giovanni Malaponti.

Nach jeder Abbuchung erhalten die Spender einen Link, mit dem sie für das Projekt ihrer Wahl abstimmen können. Auf diese Weise erhält der Ortsverband Alpen des Deutschen Kinderschutzbundes 1.891,13 Euro. „Das Geld setzen wir für unsere Taschen-Aktion ein“, sagt die Vorsitzende Karin van Bonn. Zusammen mit der Alpener Tafel und dem Edeka-Markt Luft packen die Ehrenamtlichen des Kinderschutzbundes einmal im Monat 50 Taschen mit gesunden Lebensmitteln für Kinder aus prekären Familiensituationen.

8. Juni 2020

Pressebild zum Download

 

Menü

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.