Hauptmenü

Sparkasse verdoppelt die GiroCents ihrer Kunden

GiroCents Krankenhäuser Collage 0520 Oben

 

NIEDERRHEIN. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Krankenhäusern sind in diesen Wochen ganz besonders gefordert. „Wir finden, sie haben ein großes Dankeschön verdient“, sagt Giovanni Malaponti, der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse am Niederrhein. Die 13. Staffel des Spendenprogramms GiroCents ist daher den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den drei Krankenhäusern im Geschäftsgebiet der Sparkasse von Moers bis Xanten gewidmet. Aktuell spenden fast 3000 Kunden monatlich von ihrem Girokonto, was rechts vom Komma steht, also maximal 99 Cents. Zuletzt kamen dabei innerhalb von sechs Monaten rund 7500 Euro für ehrenamtliche Projekte zusammen.

Giovanni Malaponti: „Die Spendenrunde für die Krankenhäuser haben wir auf drei Monate verkürzt, wir verdoppeln Ende Juli die bis dahin zusammengekommene Summe.“ Mit den Pflegedienstleitungen im Bethanien und St. Josef in Moers sowie im St. Josef-Hospital in Xanten ist besprochen, dass das Geld zum geeigneten Zeitpunkt allen Teams gemeinsam zugute kommen soll. Wie die Spendensumme am Ende aufgeteilt wird, hängt von der Stimmenverteilung ab. Nach jeder Abbuchung erhalten die Spender eine E-Mail, die sie dazu einlädt, für ihr Lieblingsprojekt abzustimmen. Mehr Informationen zu den einzelnen Häusern und das Spendenprogramm GiroCents unter www.sparkasse-am-niederrhein.de.

5. Mai 2020

Hier geht es direkt zur GiroCents-Seite

Menü

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.