Hauptmenü

VOM ANLAGEMARKT

Bulle und Baer auf  Aktienteil 1219 Oben

Oliver Lenzen 0418 Artikelbild

Oliver Lenzen ist Anlageexperte bei der Sparkasse am Niederrhein.

NIEDERRHEIN. Handelskonflikt, Brexit- und anderes Politchaos, Kehrtwenden der Notenbanken: Am Devisenmarkt hätte in diesem Jahr die Hölle los sein können. – Tatsächlich herrschte aber Langeweile.

Leichte Kursbewegungen hat es seit Jahresbeginn trotzdem gegeben: Der Euro-Dollar-Kurs sank um vier Prozent auf 1,10. Noch mehr als die US-Währung werteten Britisches Pfund, Japanischer Yen und der Kanadische Dollar auf. Verlierer waren dagegen die Norwegen-Krone und vor allem die Schwedische Krone.

Die Geldpolitik erklärt die Entwicklungen kaum: Schweden und Norwegen haben ihre Leitzinsen angehoben, während die USA ihren Zins deutlich reduziert hat. Demgegenüber verblasst auch die EZB-Zinssenkung vom September, die damit den Minuszins zementiert.

Der handelsgewichtete US-Dollar, der gemessen an seiner eigenen Historie deutlich über seinem Mittelwert notiert und damit sehr teuer ist, wurde noch teurer. Umgekehrt wurden die günstigen skandinavischen Währungen günstiger.

Für den US-Dollar sprach die Konjunkturentwicklung. Die globale Abschwächung wirkte sich nur begrenzt auf die USA aus. Die Eurozone, insbesondere Deutschland, litt erheblich stärker darunter. Allerdings deuten die Frühindikatoren auf eine Bodenbildung hin.

Die Analysten der Landesbank Hessen-Thüringen rechnen damit, dass die Eurozone ihren Wachstumsnachteil gegenüber den USA im kommenden Jahr verringern wird. Sollte die Prognose der Experten eintreffen, spräche immer mehr für einen steigenden Euro-Dollar-Kurs.

Autor Oliver Lenzen ist Anlageexperte bei der Sparkasse am Niederrhein.

------------------------------------------------------------------------------------------------
Diese Information dient Werbezwecken. Sie genügt nicht allen gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Anlageempfehlungen und führt nicht zu einem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Anlageempfehlungen. Die in dieser Veröffentlichung enthaltenen Informationen beruhen auf öffentlich zugänglichen Quellen, die die Sparkasse am Niederrhein für zuverlässig hält. Eine Garantie für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden. Keine Aussage in dieser Veröffentlichung ist als solche Garantie zu verstehen. Die Sparkasse am Niederrhein übernimmt keinerlei Haftung für die Verwendung dieser Publikation oder deren Inhalt.

3.12.2019

 

Menü
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.