Hauptmenü

Kulturstiftung der Sparkasse fördert Konzert im Ratssaal

Bürgermeister Thomas Görtz und Sparkassenvorstand Frank-Rainer Laake (vorne) bei der Vorstellung des Programms zur ersten Feierstunde anlässlich des Tages der deutschen Einheit in Xanten.

Bürgermeister Thomas Görtz und Sparkassenvorstand Frank-Rainer Laake (vorne) bei der Vorstellung des Programms zur ersten Feierstunde anlässlich des Tages der deutschen Einheit in Xanten.

XANTEN. Erstmals lädt die Stadt am 3. Oktober zu einer Feierstunde in den Sitzungssaal des Rathauses ein. „Der Tag der deutschen Einheit soll damit auch in Xanten erlebbar werden“, sagte Bürgermeister Thomas Görtz jetzt bei der Vorstellung des Programms. Höhepunkt des ersten Xantener Gedenktages zur deutschen Einheit wird die Aufführung der „Variationen mit Haydn“ (op. 85) des zeitgenössischen Komponisten Stefan Heucke sein. Die Idee dazu hatte Jürgen Kappel, der langjährige Organisator der Konzertreihe „Pianoforte“. Für das von der Kulturstiftung der Sparkasse am Niederrhein geförderte Konzert konnte Jürgen Kappel die Pianistin Ana-Marija Markovina engagieren. Beginn ist um 18 Uhr, der Eintritt ist frei.

Bürgermeister Thomas Goertz führt in die Feierstunde ein und wird mit dem Komponisten Stefan Heucke, der Künstlerin Ana-Marija Markovina und einem Jugendlichen ein moderiertes Gespräch zum Gedenktag führen. Zudem hören die Teilnehmer der Feierstunde einen kurzen Auszug aus Heinrich Heines „Deutschland – Ein Wintermärchen“. Die „Variationen mit Haydn“ greifen die Melodie des Deutschlandliedes aus Joseph Haydns Streichquartett Op. 76/2 auf. Stefan Heucke komponierte das etwa einstündige Werk anlässlich der Verabschiedung von Bundestagspräsident Norbert Lammert aus dem Deutschen Bundestag. Auch damals spielte Ana-Marija Markovina. Zum Abschluss der Feierstunde erklingt die Nationalhymne.

26. September 2019

Pressebild zum Download

Menü
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen