Hauptmenü

Sparkassen-Spende für die DLRG-Ortsgruppe Moers

Sparkassenchef Giovanni Malaponti (v.l.n.r.) wird bei der Spazierfahrt auf dem Bettenkamper Meer von den Lebensrettern Stefan Florit, Andrea Schwarz und Florian Kreiller begleitet. Die Sparkasse am Niederrhein unterstützte die DLRG-Ortsgruppe Moers beim Kauf des fast neuen Schlauchbootes.

Sparkassenchef Giovanni Malaponti (v.l.n.r.) wird bei der Spazierfahrt auf dem Bettenkamper Meer von den Lebensrettern Stefan Florit, Andrea Schwarz und Florian Kreiller begleitet. Die Sparkasse am Niederrhein unterstützte die DLRG-Ortsgruppe Moers beim Kauf des fast neuen Schlauchbootes.

MOERS. Der Rot, leicht und wendig ist es. „Und dazu sehr stabil und tragfähig“, sagt Florian Kreiller, der vor vier Monaten seinen DLRG-Bootsführerschein gemacht hat. Damit ist er einer von insgesamt sieben Lebensrettern aus der Ortsgruppe Moers, die das neue Schlauchboot fahren dürfen. Mit an Bord sind bei der Spazierfahrt übers Bettenkamper Meer Andrea Schwarz und Stefan Florit. Schwarz leitet die Schwimmangebote für Kinder und Erwachsene, Florit ist für die Ausbildung der Rettungsschwimmer zuständig. Als Gast fährt Giovanni Malaponti mit. Der Sparkassenchef war vom Moerser Lebensrettungsverein eingeladen worden, weil die Sparkasse am Niederrhein den Kauf des Bootes mit einer Spende von 800 Euro bezuschusste.

„Neu wäre das Boot mit Trailer für uns nicht bezahlbar gewesen“, sagt Ortsgruppen-Geschäftsführer Frank Hüfken und erzählt, wie sie beides zum halben Preis in Würzburg fanden: „Zwar Second-Hand, aber das Boot hatte nur ganz wenige Betriebsstunden auf dem Buckel.“ Nun ist sein Standort in Bettenkamp. Von da aus fahren es die Lebensretter zu seinen Einsätzen. beispielsweise bei Regatten in Moers, aber auch in Wedau, Orsoy, Dinslaken, Oberhausen und Voerde. „Im Notfall kann unser neues Schlauchboot neben dem Bootsführer acht weitere Menschen aufnehmen“, sagt Florian Kreiller, der froh ist, nicht mehr auf das 35 Jahre alte Vorgängerboot angewiesen zu sein: „Das bestand zuletzt eigentlich nur noch aus Flicken.“

Die DLRG-Ortsgruppe Moers hat aktuell rund 300 Mitglieder, davon sind 100 ausgebildete Rettungsschwimmer. Alle Angebote, Trainingsorte und -zeiten finden sich im Internet unter moers.dlrg.de

21.8.2019

Pressebild zum Download

Menü
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen