Hauptmenü

Sparkasse: 1000 Euro für den Spielpunkt Asberg

Scheckübergabe am Tummelferien-Spielpunkt in Asberg (v.l.n.r.): Monika Pogacic (Sparkasse), Michaela Willms und Annette Boniek (beide Awo), Atilla Çikoğlu (Jugendhilfeausschuss), Dezernent Claus Arndt, Vera Breuer und Lena Brandau (Kinder- und Jugendbüro).

Scheckübergabe am Tummelferien-Spielpunkt in Asberg (v.l.n.r.): Monika Pogacic (Sparkasse), Michaela Willms und Annette Boniek (beide Awo), Atilla Çikoğlu (Jugendhilfeausschuss), Dezernent Claus Arndt, Vera Breuer und Lena Brandau (Kinder- und Jugendbüro).

MOERS. Erwachsene haben an den fünf Spielpunkten der Tummelferien eigentlich nichts zu suchen. Zuwiderhandlungen werden üblicherweise mit einer Wasserpistole beantwortet. Für die Scheckübergabe am Spielpunkt Asberg machten die rund 90 Kinder, die sich dort täglich bis 16 Uhr tummeln, eine Ausnahme. Für die offiziellen Besucher der Stadt und der Sparkasse am Niederrhein hatten sie sogar einen Tanz und eine Zaubershow vorbereitet. „Der beliebteste Platz ist in diesen Tagen aber vor allem draußen unter den Rasensprengern“, verrieten die hauptamtlichen Betreuerinnen Annette Boniek und Michaela Willms von der Awo.

Die 1000 Euro Spende der Sparkasse nutzen die insgesamt 10 Betreuerinnen und Betreuer für Ausflüge und besondere Angebote. An diesem Tag war eine Gruppe in einer benachbarten Großküche zum Kochkurs. Andere Ausflüge führen in den Krefelder Zoo oder zum Minigolf. Vera Breuer, die Leiterin des städtischen Jugendamtes, organisiert dieses tolle Ferienangebot seit vielen Jahren. An den fünf Spielpunkten in Asberg, Meerbeck, Repelen, Kapellen und in der Innenstadt sind diesmal 850 Kinder dabei. „Und 80 Betreuerinnen und Betreuer im Alter von 16 bis 20 Jahren“, sagt Vera Breuer. Darüber ist sie heilfroh, denn ohne sie wären die Tummelferien, auf die sich die Kinder jeden Tag freuen, gar nicht denkbar.

26. Juli 2019

Pressebild zum Download

 

Menü

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.