Hauptmenü

Sparkasse stellt bis zum 28. Juni bemalte Klompen aus

Geschäftsstellenleiter Timo Rothe (hinten links) sowie Polizeihauptkommissar und Klompenkönig Rainer Margraf (daneben) freuten sich über eine lebendige Ausstellungseröffnung in der Sparkasse am Vluyner Platz. Dort sind bis zum 28. Juni alle von den Viertklässlern der Pestalozzi-Schule phantasievoll gestalteten Holzschuhe des Klompen-Wettbewerbs zu sehen.

Geschäftsstellenleiter Timo Rothe (hinten links) sowie Polizeihauptkommissar und Klompenkönig Rainer Margraf (daneben) freuten sich über eine lebendige Ausstellungseröffnung in der Sparkasse am Vluyner Platz. Dort sind bis zum 28. Juni alle von den Viertklässlern der Pestalozzi-Schule phantasievoll gestalteten Holzschuhe des Klompen-Wettbewerbs zu sehen.

NEUKIRCHEN-VLUYN. So voll war die Kundenhalle der Sparkasse am Vluyner Platz bei einer Ausstellungseröffnung noch nie. Geschäftsstellenleiter Timo Rothe und seine Stellvertreterin Christina Scholz begrüßten neben 50 jungen Viertklässlern der Pestalozzi-Schule auch eine Handvoll Erwachsene. Bis zum 28. Juni werden nicht nur die sechs mit Geldpreisen von der Sparkasse prämierten Holzschuhe gezeigt, sondern alle 50 Klompen-Rohlinge, die die jungen Künstlerinnen und Künstlern mit Farben, Knöpfen, Stoffen, Bändern und vielem mehr in phantasievolle Kunstwerke verwandelt hatten.

Der noch amtierende Klompenkönig Rainer Margraf präsentierte sich nicht in Vluyner Bauerntracht, sondern in Polizeiuniform. So ist der Hauptkommissar ohnehin allen Schulkindern bekannt. Der von den Vluyner Klompenfreunden und der Sparkasse am Niederrhein initiierte Klompen-Wettbewerb findet mit der Ausstellung einen schönen Ausklang. Kaum hatten sich die Kinder und ihre Lehrer verabschiedet, kamen schon die ersten Besucher der kleinen Werkschau. Timo Rothe: „Wir erwarten wie in jedem Jahr viele neugierige und stolze Eltern, Geschwister, Verwandte und Nachbarn.“

7.6.2019

 Pressebild zum Download

Menü

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.