Hauptmenü

Meisterwerke von Charpentier und Händel / Vorverkauf hat begonnen

Sparkassenvorstand Bernd Zibell, der musikalische Leiter Hans-Hermann Buyken und Pfarrer Andreas Fink vor der St.-Quirinus-Kirche, in der am Sonntag, 19. Mai, um 17 Uhr zwei Meisterwerke des Barock aufgeführt werden.

Sparkassenvorstand Bernd Zibell, der musikalische Leiter Hans-Hermann Buyken und Pfarrer Andreas Fink vor der St.-Quirinus-Kirche, in der am Sonntag, 19. Mai, um 17 Uhr zwei Meisterwerke des Barock aufgeführt werden: das Te Deum von Charpentier und das Dettinger Te Deum von Händel. Der Vorverkauf hat begonnen.

NEUKIRCHEN-VLUYN. Genau eine Woche vor der Europawahl erklingt in der Neukirchen-Vluyner Kirche St. Quirinus die berühmte Europa-Fanfare, die viele aus dem Fernsehen von Eurovisions-Sendungen kennen. „Den instrumentalen Auftakt aus dem ‚Te Deum’ von Marc Antoine Charpentier sollten wir heute als ein starkes Zeichen für ein vereintes Europa verstehen“, sagt der musikalische Leiter Hans-Hermann Buyken. Neben dem Meisterwerk des frühbarocken Komponisten Charpentier wird am Sonntag, 19. Mai, um 17 Uhr auch Georg Friedrich Händels sogenanntes „Dettinger Te Deum“ aufgeführt. Zu hören sind der 35-köpfige Chor Collegium vocale, das 20-köpfige Cölner Barockorchester sowie vier namhafte Vokal-Solisten.

„Für mich ist das Konzert schon jetzt das Klassik-Highlight des Jahres in der Stadt“, sagt Vorstand Bernd Zibell von der Sparkasse am Niederrhein, deren örtliche Kulturstiftung zusammen mit dem Land und der Heinz-Trox-Stiftung eine solche Aufführung zu moderaten Preisen überhaupt erst ermögliche, wie Hans-Hermann Buyken betont. Der Chorleiter schwärmt von der guten Akustik in der Kirche und sagt: „Die Zuhörer können sich auf großformatige Klangwelten freuen.“ Das Gotteshaus an der Ernst-Moritz-Arndt-Straße öffne immer wieder gerne seine Tore für Konzerte, betont Pfarrer Andreas Fink und sagt mit Blick aufs Te Deum: „Hier werden auch Menschen angesprochen, die christliche Spiritualität musikalisch erleben wollen.“

Eintrittskarten für 18 Euro (Schüler und Studenten zahlen 8 Euro) gibt es im Vorverkauf im Pfarrbüro St. Quirinus, Telefon 02845 94482-10. Weitere Vorverkaufsstellen: Neukirchener Buchhandlung, Buchhandlung Giesen-Handick und die Kamp-Lintforter Buchhandlung am Rathaus. An der Abendkasse kosten die Tickets 20 bzw. 10 Euro. Ausführliche Informationen zum Konzert finden sich im Internet unter www.collegiumvocale-selk.de/konzert-termine.

3.5.2019

 Pressebild zum Download

Menü
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen