Hauptmenü

Moers erlebt im August ein Sport-Event für die ganze Familie

Bürgermeister Christoph Fleischhauer (v.l.n.r.) und Sparkassenchef Giovanni Malaponti werden beim Moerser Radsport-Spektakel am 24. August selbst in die Pedale treten. Der Veranstalter Michael Zurhausen (Mitte) verspricht unterhaltsame Rennen für Hobbyfahrer und Kinder. Beim Hauptrennen um den großen Preis der Sparkasse am Niederrhein kämpfen rund 50 Profis um den Tages- und Toursieg. Stefan Ertelt (2. v.r.) von der Sparkasse und Marlo Zurhausen (ganz rechts) freuen sich auf das Sport-Highlight eine Woche vor der Moerser Kirmes.

Bürgermeister Christoph Fleischhauer (v.l.n.r.) und Sparkassenchef Giovanni Malaponti werden beim Moerser Radsport-Spektakel am 24. August selbst in die Pedale treten. Der Veranstalter Michael Zurhausen (Mitte) verspricht unterhaltsame Rennen für Hobbyfahrer und Kinder. Beim Hauptrennen um den großen Preis der Sparkasse am Niederrhein kämpfen rund 50 Profis um den Tages- und Toursieg. Stefan Ertelt (2. v.r.) von der Sparkasse und Marlo Zurhausen (ganz rechts) freuen sich auf das Sport-Highlight eine Woche vor der Moerser Kirmes.

MOERS. Radsport-Fans aus der Region können sich auf ein sommerliches Sportspektakel freuen. Am Samstag, 24. August, wird die Moerser City ab 17 Uhr ganz im Zeichen der schnellen Zweiräder stehen. An einem rund 1100 Meter langen Rundkurs können Zuschauer gleich mehrere Rennen erleben. „Los geht’s mit einem Jedermann-Rennen um die offene Stadtmeisterschaft von Moers“, sagte Organisator Michael Zurhausen jetzt bei der Programmvorstellung beim Hauptsponsor Sparkasse am Niederrhein. Interessierte Hobbyfahrer können sich ab sofort unter www.rpt-radrennen.de anmelden. Michael Zurhausen: „Wir verlosen unter allen Teilnehmern einen Reisegutschein für ein Trainingslager mit Marcel Wüst auf Mallorca.“

Dass alle Anmeldegebühren einer gemeinnützigen Organisation aus Moers gespendet werden, freut Bürgermeister Christoph Fleischhauer, der spontan zusagte, beim sogenannten Gästefahren selbst in die Pedale zu treten. An der unterhaltsamen Runde wird auch Sparkassenchef Giovanni Malaponti teilnehmen und wünscht sich viele Mitfahrer von den örtlichen Vereinen, aus der Politik und aus der Wirtschaft. Der frühe Abend hält zudem zwei besondere Familien-Events bereit: ein Rennen für Sechs- bis Zwölfjährige über drei Runden sowie ein 300-Meter-Sprint für zwei- bis vierjährige Kids auf Lauflernrädchen.

Höhepunkt ist um 19 Uhr das Rennen um den großen Preis der Sparkasse am Niederrhein, bei dem sich rund 50 Profi-Fahrer rasante Duelle liefern. „Es geht nicht nur um den Tagessieg, sondern in Moers findet auch das große Finale einer siebenteiligen Rennserie statt“, sagte Michael Zurhausen und betonte: „Der Gesamtsieg ist gut dotiert, da geben die Fahrer richtig Gas.“ Sprintwertungen und Geldpreise für die schnellsten Runden sorgen zudem für eine aktionsgeladene Atmosphäre. Namhafte Sportler haben ihren Start zugesagt, darunter der Gold- und Silbermedaillen-Gewinner im Bahnfahren von 2015 und 2017, Lucas Liß.

Start und Ziel des Rundkurses ist an der Wilhelm-Schroeder-Straße auf Höhe des Hanns-Dieter-Hüsch-Bildungszentrums. Von dort geht es über den Ostring und die Weygoldstraße nach einer kleinen Spitzkehre an der Ecke Landwehrstraße in die Bankstraße, dann über die Feldstraße wieder zurück auf die Wilhelm-Schroeder-Straße. Ab 15 Uhr wird die Strecke mit Absperrgittern gesichert und der Zielbogen mit Zielrichterwagen und Moderatorenpodest aufgebaut. Auf dem Vorplatz des Bildungszentrums wird ein DJ für gute Stimmung sorgen, dazu gibt es gastronomische Stände und auch örtliche Vereine sollen ihre Angebote vorstellen können. Der Eintritt ist frei.

28.2.2019

Pressebild zum Download

Menü
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen