Hauptmenü

Lotterie der Sparkassen: Gewinnen und Gutes tun

Kerstin Merker ist stellvertretende Leiterin der Geschäftsstelle an der Poststraße in Neukirchen. Dort gewann ein glücklicher PS-Sparer zuletzt 50.000 Euro.

Kerstin Merker ist stellvertretende Leiterin der Geschäftsstelle an der Poststraße in Neukirchen. Dort gewann ein glücklicher PS-Sparer zuletzt 50.000 Euro.

NIEDERRHEIN. Der Glücksklee symbolisiert seit vielen Jahren das PS-Sparen der Sparkasse. Die Lotterie gehört zu den ältesten der Bundesrepublik und ist bei den Kunden der Sparkasse am Niederrhein sehr beliebt. „Allein im vergangenen Jahr kauften unsere Kunden mehr als 2,1 Millionen PS-Lose“, sagt Kerstin Merker, die stellvertretende Leiterin der Geschäftsstelle an der Poststraße in Neukirchen. Dort gewann ein glücklicher PS-Sparer zuletzt 50.000 Euro. Insgesamt überwies die Sparkasse nach den Monatsauslosungen von Januar bis Dezember rund 1,1 Millionen Euro auf die Konten von Gewinnern.

Das PS-Sparen gibt es schon seit 1952. Trotzdem kann Kerstin Merker immer wieder Kunden damit überraschen, dass PS-Lose nicht nur gute Gewinnchancen haben, sondern man zudem etwas Gutes tut. „25 Cent von jedem Euro Loseinsatz fließen als PS-Zweckertrag in gemeinnützige Projekte und unterstützen die ehrenamtliche Arbeit von Moers bis Xanten“, sagt Kerstin Merker. Die 30 rheinischen Sparkassen betreiben das PS-Sparen ohne eigenen Profit. Veranstaltet wird die Lotterie vom Rheinischen Sparkassen- und Giroverband (RSGV), der auch die öffentlichen Ziehungen organisiert. Die nächste PS-Auslosung findet am 21. Januar statt.

Und so funktioniert das PS-Sparen: Ein Los kostet fünf Euro, davon kommen vier Euro aufs Sparkonto. Ein Euro ist der Einsatz für die Lotterie. Damit hat man jeden Monat die Chance auf Gewinne von 2,50 Euro bis zu 250.000 Euro. 25 Prozent von jedem verkauftem Los fließen in einen Spendentopf, von dem Vereine sowie soziale und kulturelle Projekte profitieren. „Damit tut jeder PS-Sparer nicht nur etwas für sich und sein ganz persönliches Glück, sondern zudem etwas für das Gemeinwohl am Niederrhein", sagt Giovanni Malaponti, der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse am Niederrhein.

Der Kauf von PS-Losen ist denkbar einfach. „Unsere Kunden können in allen Geschäftsstellen zwischen Moers und Xanten einen Dauerauftrag erteilen oder ihn selbst in unserer Internet-Filiale einrichten", so Giovanni Malaponti. Mehr Informationen unter www.sparkasse-am-niederrhein.de, Stichwort „PS-Sparen“.

15. Januar 2019

Pressebild zum Download

Menü
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen