Hauptmenü

Projekt „Home. Alpenmusik“: Konzerte am Wochenende

Stellten im Im AgroForum der Firma Lemken das Projekt „Home.Alpenmusic“ vor (von links): Malte Kolodzy, Patrick Depuhl, Bernd Zibell, Nicola Lemken, Judy Bailey, Thomas Janßen und Thomas Sundermann.

Stellten im Im AgroForum der Firma Lemken das Projekt „Home.Alpenmusic“ vor (von links): Malte Kolodzy, Patrick Depuhl, Bernd Zibell, Nicola Lemken, Judy Bailey, Thomas Janßen und Thomas Sundermann.

ALPEN. Ein Dorf macht Musik: Am Samstag und Sonntag, 17. und 18. November, steht im AgroForum der Firma Lemken ein ganz besonderes Konzert auf dem Programm. 253 Menschen aus 14 Nationen, die alle in Alpen leben, singen im Projekt „Home. Alpenmusik“ Lieder zu Frieden, Flucht und wie es ist, ein Zuhause zu haben. Mit dabei: die Weltmusikerin Judy Bailey, die seit 14 Jahren in Menzelen lebt. Sie hatte die Idee zu diesem Projekt gemeinsam mit ihrem Mann Patrick Depuhl. „Angefangen haben wir in einem Workshop im Pädagogischen Zentrum der Sekundarschule“, so Patrick Depuhl.

Inzwischen sind sieben Gruppen am Projekt „Home. Alpenmusik“ beteiligt: die Flüchtlingshilfe Alpen, der Gospelchor Confidence Menzelen mit ihren Leitern Michael Schmitz und Thomas Sundermann, die Judy Bailey Band, der Kinder- und Jugendchor Menzelen von Inga Mosters und Michaela Würzinger, der Kirchenchor Cäcilia Bönninghardt mit Georg Mosters, Heinz-Theo Baumgärtner, Thomas Ahls und Thomas Janßen, die Kirchenband der Evangelischen Kirche Alpen unter Leitung von Jens Malmstroem und der Musikverein Menzelen unter dem Dirigat von Malte Kolodzy.

Die Kulturstiftung der Sparkasse am Niederrhein unterstützt das Konzert ebenso wie die Firma Lemken. Von den Vorbereitungen zum evangelischen Kirchentag in Dortmund brachte Patrick Depuhl 300 Papphocker mit. Damit stehen im AgroForum an der Weseler Straße 5 für jeden der beiden Konzertabende 450 Sitzplätze zur Verfügung. Bis auf wenige Karten sind beide Abende ausverkauft. Beginn am Samstag ist um 19 Uhr, am Sonntag um 17 Uhr. Wer Glück hat, bekommt noch eine Karte unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Erwachsene zahlen zwölf, Kinder und Jugendliche acht Euro.

15. November 2018

Pressebild zum Download

Menü
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen