Hauptmenü

470.690 Euro beim Vereinsfrühschoppen der Sparkasse

Die Verlosung von viermal 250 Euro Extra-Spenden übernahm auf der Bühne des Comedy Arts Festivals Moderator und Zauberer Erasmus Stein (3.v.r.).

Die Verlosung von viermal 250 Euro Extra-Spenden übernahm auf der Bühne des Comedy Arts Festivals Moderator und Zauberer Erasmus Stein (3.v.r.): Giovanni Malaponti (ganz links) und Claudia van Dyck (Mitte) überreichten sie an (v.l.n.r.): Manfred Bunde (Schützenverein Vinn), Wilhelm Brunswick (Partnerschaftsverein Moers-Ramla), Wilhelm Möschen (Schützengesellschaft Hochstraß), Heinz-Willi Abel (Tischtennis Verein Falken) und Bürgermeister Christoph Fleischhauer (Partnerschaftsverein Moers-Ramla).

MOERS. Diesen Vereinsfrühschoppen werden die 30 Sängerinnen und Sänger des Chores „Schlager und more Moers“ so schnell nicht vergessen. In der Festivalhalle am Solimare erlebten die Chormitglieder vor rund 1000 Ehrenamtlichen ihren ersten großen Auftritt. „Wir sind als Verein noch nicht einmal richtig gegründet und dann schon so viel Beifall und Zulauf, das ist toll“, sagte Georg Bruckmann. Im Interview mit Giovanni Malaponti, dem Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse am Niederrhein, berichtete der Vorsitzende des Sängerkreises Moers, dass die Mitgliedszahlen in den meisten der 39 Chöre zwischen Rheinhausen und Kleve ansonsten eher fallend seien.

Die Sparkasse am Niederrhein hatte für diesen Vormittag Ehrenamtliche aus rund 400 Moerser Vereinen und Organisationen eingeladen. Giovanni Malaponti: „Die Bühne gehört heute Ihrem ehrenamtlichen Engagement.“ Claudia van Dyck, die Verwaltungsratsvorsitzende der Sparkasse verriet: „In diesem Jahr können wir Ihre Arbeit und Projekte mit 470.690 Euro unterstützen.“ Sie zitierte in ihrem Grußwort aus dem Wolle-Petry-Song „Wahnsinn“, mit dem der Schlagerchor kurz zuvor alle Gäste zum Mitsingen eingeladen hatte: „Denn ich weiß, dass ohne Dich nichts geht.“ Das wiederum griff Bürgermeister Christoph Fleischhauer auf: „Sie sind das Fundament unserer Stadt.“

Zum Interview mit Giovanni Malaponti hatten Michael Birkner und Heiko Hennig vom DRK-Moers auch den Bären Bruno mitgebracht. „Das ist unser neues Maskottchen, das für unsere Jugendarbeit wirbt“, so Jugendleiter Heiko Hennig. Mit 30 Kindern und Jugendlichen laufe die Nachwuchsarbeit im Ortsverein momentan sehr gut, bestätigte Michael Birkner, der erste Vorsitzende. Zudem sorgen aktuell 52 Ehrenamtliche für die Bereitschaftsdienste und zehn weitere für den Blutspendedienst.


Dr. Wilhelm Podlatis von der Naturschutzstiftung Niederrhein berichtete davon, dass das Thema Nummer eins im kreisweiten Naturschutz seit diesem Jahr die Wildblumenwiesen seien. Vielerorts unterstützen die Ehrenamtlichen der Stiftung Kommunen und Privatleute dabei, Lebensräume für Insekten zu schaffen. Die Moderation des Vereinsfrühschoppens hatte der Zauberer und Kabarettist Erasmus Stein übernommen. Er vermittelte den Vereinsvertretern auf der Comedy Arts Bühne einen kleinen Eindruck des Festivals.

16. September 2018

 Pressebild zum Download

 

Menü
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen