Hauptmenü

Neue Tafel erhöht den Ratespaß

Sparkassenspende für den ökumenischen Seniorennachmittag

Was Liesel Paßmann (Mitte) auf die neue Tafel gemalt hat, erraten die Besucher des ökumenischen Seniorennachmittags schnell: „Alles hat ein Ende, nur die Wurst hat zwei“. Zur Lösung tragen Oliver Heger von der Sparkasse am Niederrhein (links) und Renate Hegmann (rechts) bei, denn sie zeigen auf die zwei Enden der Wurst.

Was Liesel Paßmann (Mitte) auf die neue Tafel gemalt hat, erraten die Besucher des ökumenischen Seniorennachmittags schnell: „Alles hat ein Ende, nur die Wurst hat zwei“. Zur Lösung tragen Oliver Heger von der Sparkasse am Niederrhein (links) und Renate Hegmann (rechts) bei, denn sie zeigen auf die zwei Enden der Wurst.

SONSBECK. „Alles hat ein Ende, nur die Wurst hat zwei!“ – Das Schlager-Raten beim ökumenischen Senioren-Nachmittag ist bei den Gästen im Kastell sehr beliebt. Auch, weil es so kniffelig ist. Denn die Senioren hören kein Lied, sondern sehen nur das, was Liesel Paßmann von der katholischen Frauengemeinschaft auf eine strahlend weiße Tafel malt: eine Wurst mit zwei Zipfeln.

Weiterlesen: Neue Tafel erhöht den Ratespaß

Stromausfall im Moerser Norden

Geldautomaten in Utfort, Eick, Rheinkamper Ring und Repelen vom Stromausfall betroffen - Update: Störung behoben

Geldautomat

 

MOERS. Vom allgemeinen Stromausfall in Utfort, Eick, Rheinkamper Ring und Repelen sind auch unsere dortigen Geschäftsstellen betroffen. Die Geldautomaten funktionieren derzeit nicht. Wer Bargeld benötigt, sollte auf unsere Filialen im Moerser Zentrum oder Süden ausweichen.

Weiterlesen: Stromausfall im Moerser Norden

Einmalig und extrem professionell

Sparkasse fördert das 2. „Hall of Rock“ Festival am 28. April

Freuen sich auf die 2. „Hall of Rock“ (v.r.n.l.): Michael Linde (Stadt Neukirchen-Vluyn), Miriam Schlünkens, Nele Ertel (Stadt), Jacques und Heiner Wienicke und Sparkassenvorstand Bernd Zibell.

Freuen sich auf die 2. „Hall of Rock“ (v.r.n.l.): Michael Linde (Stadt Neukirchen-Vluyn), Miriam Schlünkens, Nele Ertel (Stadt), Jacques und Heiner Wienicke und Sparkassenvorstand Bernd Zibell.

NEUKIRCHEN-VLUYN. Jacques Wienicke und Miriam Schlünkers strahlten beim Pressegespräch zur zweiten Auflage von „Hall of Rock“ um die Wette. Kurz zuvor hatte sie die Zusage und eine Videobotschaft der erfolgreichen Band „Antiheld“ aus Stuttgart erreicht. „Damit können wir neben tollen lokalen Bands und Musikern bei unserem noch jungen Festival ein echtes Highlight präsentieren“, so Miriam Schlünkers. Am 28. April verwandeln neun Bands und Singer-Songwriter die Kulturhalle in Vlyn zur angesagten „Hall of Rock“. Gemeinsam mit rund 50 Ehrenamtlichen erwarten Jacques, Miriam und Techniker Gero Köster bis zu 500 Festivalbesucher.

Weiterlesen: Einmalig und extrem professionell

Ein Versprechen für die Zukunft

Sparkassen-Sozialstiftung gibt 4.000 Euro für AWO-Möbel

Jochen Gottke (2. v.l.) zeigt einen alten Stuhl, Bernd Zibell (daneben) einen der insgesamt 30 neuen Stühle, die sich die AWO zusammen mit acht neuen Tischen von der 4.000-Euro-Spende der Sparkassen-Sozialstiftung kaufen konnte.

Jochen Gottke (2. v.l.) zeigt einen alten Stuhl, Bernd Zibell (daneben) einen der insgesamt 30 neuen Stühle, die sich die AWO zusammen mit acht neuen Tischen von der 4.000-Euro-Spende der Sparkassen-Sozialstiftung kaufen konnte.

NEUKIRCHEN-VLUYN. Seit 67 Jahren gibt es das Oskar-Kühnel-Haus an der Max-von-Schenkendorf-Straße 9. „Die Begegnungsstätte war und ist ein beliebter Treffpunkt für die Menschen hier aus dem Sprengel“, sagt Jochen Gottke. Nach dem Krieg war das AWO-Haus ein Ort für Kinder und Jugendliche, dann eine Anlaufstelle für Familien und inzwischen kommen hier die Senioren zusammen. Der Vorsitzende des AWO-Ortsvereins bringt es auf den Punkt: „Das Haus ist zusammen mit seinen Besuchern alt geworden.“

Weiterlesen: Ein Versprechen für die Zukunft

Blutspende rettet Leben

DRK-Team am 11. April in der Sparkasse am Ostring

Das Bild aus dem vorigen Jahr zeigt Alina van Vorst (links) und Nimet Simsek mit DRK-Teamleiter Christoph Plebanek. Die zwei Kundenberaterinnen spendeten damals zum ersten Mal Blut.

Das Bild aus dem vorigen Jahr zeigt Alina van Vorst (links) und Nimet Simsek mit DRK-Teamleiter Christoph Plebanek. Die zwei Kundenberaterinnen spendeten damals zum ersten Mal Blut.

MOERS. Unfallopfer und Krebspatienten sind dringend auf Blutkonserven angewiesen. Aus diesem Grund lädt das Deutsche Rote Kreuz für Mittwoch, 11. April, zwischen 12.30 und 16 Uhr zur Blutspende in die Sparkassen-Hauptstelle am Ostring ein. In der Kundenhalle können sich Spender bei DRK-Helfern anmelden. Bitte den Personalausweis oder Führerschein beziehungsweise den Blutspendeausweis nicht vergessen. Die Blutentnahme erfolgt im Casino der Sparkasse. Dort steht auch ein gut gefüllter Tisch mit belegten Brötchen, Obst und Getränken.

Weiterlesen: Blutspende rettet Leben
Menü

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.