Hauptmenü

Ehrenamtsforum im Gerätehaus / Sparkasse gibt 28.930 Euro

V.l.n.r.: Sparkassenchef Giovanni Malaponti, Georg Quinders von der Freiwilligen Feuerwehr Labbeck, Geschäftsstellenleiter Oliver Heger, Lena Kanders von der Katholischen Landjugendbewegung, Verwaltungsratsvorsitzende Claudia van Dyck, Bürgermeister Heiko Schmidt und Ludger Janßen von der Freiwilligen Feuerwehr Sonsbeck.

Die Gäste des Ehrenamtsforums erlebten im Feuerwehrgerätehaus Hamb informative und unterhaltsame Gespräche mit engagierten Bürgern aus der Gemeinde sowie die Ziehung von dreimal 250-Euro-Extraspenden. V.l.n.r.: Sparkassenchef Giovanni Malaponti, Georg Quinders von der Freiwilligen Feuerwehr Labbeck, Geschäftsstellenleiter Oliver Heger, Lena Kanders von der Katholischen Landjugendbewegung, Verwaltungsratsvorsitzende Claudia van Dyck, Bürgermeister Heiko Schmidt und Ludger Janßen von der Freiwilligen Feuerwehr Sonsbeck.

SONSBECK. Alle Gäste hätten nicht ins Feuerwehrgerätehaus Hamb gepasst, also hatten die Wehrleute fürs Ehrenamtsforum der Sparkasse am Niederrhein zusätzlich ein Zelt aufgestellt. So konnten es sich die Vertreter von gemeinnützigen Vereinen und Organisationen aus der Gemeinde gemütlich machen und genossen einen informativen und unterhaltsamen Abend. Viel Applaus gab es für die Gespräche, die Giovanni Malaponti mit engagierten Bürgern über deren Arbeit führte. Der Sparkassenchef betonte: „Heute Abend erfahren Sie aus erster Hand, was hier ehrenamtlich auf die Beine gestellt wird.“ Die Sparkasse überweist in diesem Jahr insgesamt 28.930 Euro an über 60 Vereine und gemeinnützige Organisationen in Sonsbeck, Labbeck und Hamb.

Liesel Paßmann berichtete, dass an den ökumenischen Seniorennachmittagen bis zu 100 alte Menschen teilnehmen. „Wir klönen, spielen und schunkeln zusammen“, sagte Liesel Paßmann und erntete viele Lacher für ihren Zusatz: „Und wir essen ökumenischen Kuchen.“ Freiwillige fürs Back-, Organisations- oder Küchenteam seien herzlich willkommen. Heinz-Peter Kamps vom Verein für Denkmalpflege nutzte das Forum, um für historische Führungen und zukünftige Ausstellungen in der Gommanschen Mühle zu werben: „Am Sonntag, 6. Mai, zeigen wir historische Postkarten und Fotos von der Hauptschule, die im Sommer ihre Tore schließen wird.“

Alexandra Basau von der Kita Lichtgarten und Christiane Tiebecke von der Tageseinrichtung Wiesenkinder berichteten von ihren Erfahrungen mit der Inklusion: „Ein Miteinander funktioniert besonders gut, wenn bereits die Jüngsten lernen, das jeder Mensch besonders ist.“ Für Ihren Wunsch – weniger Papierkram und mehr Zeit für die Kinder – bekamen die Erzieherinnen viel Applaus. Bürgermeister Heiko Schmidt bedankte sich bei allen Ehrenamtlichen mit einem Zitat von Georg Baron von Örtzen: „Wir sichern uns die Heimat nicht durch den Ort, wo, sondern durch die Art, wie wir leben.“

Spannend wurde es bei der Verlosung von drei Extraspenden über 250 Euro. Georg Quinders von der Freiwilligen Feuerwehr Labbeck, Lena Kanders von der Katholischen Landjugendbewegung und Ludger Janßen von der Freiwilligen Feuerwehr Sonsbeck nahmen die Finanzspritzen für ihre Organisationen entgegen. Reinhard Storm umrahmte mit seiner Konzertgitarre musikalisch den Abend, den die Besucher bei geselligen Gesprächen und Würstchen vom Grill ausklingen ließen.

19.4.2018

Pressebild zum Download

 

Menü
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen