Hauptmenü

Sparkassen-Azubis spielen Theater / Premiere am 21. März

Regisseur Holger Runge (Mitte) probt mit (v.l.n.r) Ricarda Hanisch, Sabrina Kempkens, Jonas El Bersaoui, Nimet Simsek, Romina La Cognata, Nicole Schweitzer und Carina Blondin für die Premiere am 21. März.

Regisseur Holger Runge (Mitte) probt mit (v.l.n.r) Ricarda Hanisch, Sabrina Kempkens, Jonas El Bersaoui, Nimet Simsek, Romina La Cognata, Nicole Schweitzer und Carina Blondin für die Premiere am 21. März.

MOERS. Sechs junge Frauen bewerben sich in einer Casting-Show darum, mit einem Mann auf den Mars zu fliegen. Sie wollen dort das Experiment einer freien und friedlichen Gesellschaft wagen, weil Fremdenfeindlichkeit und andere Zumutungen die Erde unwirtlich gemacht haben. Das Theaterstück „Nach uns das All oder das innere Team kennt keine Pause“ von Sibylle Berg ist bereits die siebte Kooperation zwischen der Sparkasse am Niederrhein und dem Schlosstheater Moers. Premiere ist am Mittwoch, 21. März, um 19.30 Uhr im Schlosstheater.

Zwölf Proben á drei Stunden hat Regisseur Holger Runge angesetzt, um die jungen Leute auf ihren ersten Bühnenauftritt vorzubereiten. Die Frage, was das Theater soll, beantwortet Giovanni Malaponti, der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse, so: „Wer lernt, im Team zu spielen und dem anderen zuzuhören, hat etwas sehr Wichtiges fürs Leben gelernt. Zugleich eignen sich die angehenden Bankkaufleute wertvolle Kompetenzen für ihren Beruf an, die ihnen im täglichen Umgang mit unseren Kundinnen und Kunden zugute kommen: Einfühlungsvermögen, Selbstwahrnehmung und dadurch Kritikfähigkeit.“

Innerhalb der zweieinhalbjährigen Ausbildung entscheiden sich die Auszubildenden der Sparkasse seit 2011 für ein Projekt, entweder das Theaterstück oder ein so genanntes Vertriebsprojekt. „Alle bisherigen Teilnehmerinnen und Teilnehmer berichten uns, dass ihnen dieses Projekt viel gebracht hat und sie es nie vergessen werden“, sagt Ausbilderin Sabine Lucas. Die Premiere ist bereits ausverkauft. Für die Vorstellung am 22. März gibt es noch Karten beim Schlosstheater.

15. März 2018

Pressebild zum Download

 

Menü