Hauptmenü

Sparkasse gibt 1000 Euro für die Tummelferien

Susanne Tavenrath hatte zum Spielpunkt in Kapellen ein rotes Sparschwein mitgebracht. Das symbolisierte die Finanzspritze der Sparkasse in Höhe von 1000 Euro zugunsten der Tummelferien-Kinder.

Susanne Tavenrath hatte zum Spielpunkt in Kapellen ein rotes Sparschwein mitgebracht. Das symbolisierte die Finanzspritze der Sparkasse in Höhe von 1000 Euro zugunsten der Tummelferien-Kinder.

MOERS. Während der Tummelferien können hunderte Moerser Kinder kleine und große Abenteuer erleben, beispielsweise im Kapellener Spielpunkt. Dort betreuen Erzieherin Heike Elgersma und ihr Team rund 70 Kinder täglich: „Heute basteln wir Schlüsselanhänger, einige Mädchen studieren Disco-Tänze ein und fast alle Jungs liefern sich draußen eine Wasserschlacht.“ Worauf die Kids sich ganz besonders freuen? Auf den Ausflug nach Gelsenkirchen in die Zoom-Erlebniswelt, so Heike Elgersma.

Da kommt die Finanzspritze der Sparkasse am Niederrhein über 1.000 Euro wie gerufen. Kundenberaterin Susanne Tavenrath hat natürlich kein Bargeld mitgebracht, sondern überreicht dem Förderverein des Spielhauses im Beisein des stellvertretenden Bürgermeisters Ibrahim Yetim symbolisch ein rotes Sparschwein. Susanne Tavenrath kann sich noch gut daran erinnern, wie sie als Kind die städtischen Ferienfreizeiten besuchte: „Damals hieß das noch Stadtranderholung.“ Die Moerser Tummelferien gibt es seit 46 Jahren. Beinahe ebenso lang werden sie von der Sparkasse finanziell unterstützt.

20.7.2016

Bild für Pressedownload

Menü

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.