Hauptmenü

Über 250 Besucher beim Ehrenamtsforum der Sparkasse

Zum Abschluss des offiziellen Teils des Ehrenamtsforums stellten sich Bürgermeister Thomas Görtz, Verwaltungsratsvorsitzende Claudia van Dyck, Valerie Petit (Schwimmfreunde Xanten), Gudrun Fischer (St. Viktor Bruderschaft Birten) und Claudia Koerfer (St. Viktor Bruderschaft Xanten) und Sparkassenvorstand Frank-Rainer Laake zum Gruppenbild. Danach begann der gesellige Teil mit Musik, Gegrilltem und frischen Getränken.

Zum Abschluss des offiziellen Teils des Ehrenamtsforums stellten sich Bürgermeister Thomas Görtz, Verwaltungsratsvorsitzende Claudia van Dyck, Valerie Petit (Schwimmfreunde Xanten), Gudrun Fischer (St. Viktor Bruderschaft Birten) und Claudia Koerfer (St. Viktor Bruderschaft Xanten) und Sparkassenvorstand Frank-Rainer Laake zum Gruppenbild. Danach begann der gesellige Teil mit Musik, Gegrilltem und frischen Getränken.

XANTEN. Über 250 Vertreter von gemeinnützigen Vereinen und Organisationen waren zum Ehrenamtsforum der Sparkasse am Niederrhein gekommen. Die Feuerwehrleute des Löschzuges Xanten-Nord hatten ihr Gerätehaus freigeräumt und herausgeputzt, dazu verwandelte der Musikverein Vynen die Halle auch hörbar in einen Festsaal. Applaus und ein dickes Dankeschön von Bürgermeister Thomas Görtz gab es für die Sparkasse, die in diesem Jahr insgesamt 85.098 Euro an 116 Vereine überweist. Ganz viel Beifall spendeten die Besucher zudem Franz Steeger vom Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr, Hermine Günther von der Katholischen Frauengemeinschaft St. Marien und Annegret Tigges-Willemsen von der integrativen Kindertagesstätte Waldblick.

Im Gespräch mit Sparkassenvorstand Frank-Rainer Laake berichteten die Talk-Gäste von ihrer ehrenamtlichen Arbeit, aktuellen Projekten und Zukunftsplänen. „Auf diese Weise wird das Ehrenamtsforum noch stärker ein Ort, an dem das ehrenamtliche Engagement sichtbar und deutlich wird“, so Frank-Rainer Laake. Die Gäste erfuhren beispielsweise, dass der Förderverein die Feuerwehr bei der Kinder- und Jugendarbeit unterstützt oder auch mal eine Fortbildung in Höhenrettung finanziert. Hermine Günther gab einen Einblick in die Seniorenarbeit der Katholischen Frauengemeinschaft: „Wir sind füreinander da – nicht nur bei geselligen Treffen, sondern auch, wenn jemand krank ist.“

Annegret Tigges-Willemsen wünschte sich einen handwerklich begabten Rentner: „Unsere Kinder würden sich über jemanden freuen, der ihnen mal ein Spielzeug repariert oder für sie ein Holzhaus baut.“ Viel Applaus vom Publikum gab’s zudem für die Gewinner der dreimal 250 Euro Extraspenden. Diesmal fielen die Lose auf gleich zwei Schützenvereine. Und wie der Zufall es will, nahmen mit Claudia Koerfer und Gudrun Fischer die jeweiligen Vereinskassiererinnen das Geld für die St. Viktor Bruderschaft Xanten sowie die St. Viktor Bruderschaft Birten entgegen. Zudem freute sich Valerie Petit über einen Zuschuss für die Vereinskasse der Schwimmfreunde Xanten.

6.7.2016

Bild für Pressedownload

 

Menü

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.