Hauptmenü

Strom satt fürs Schützenfest

Sparkasse unterstützt Energie-Lösung der Schützenvereine

Bürgermeister Frank Tatzel, Heinz Geßmann, Heinz Terschlüsen, Winfried Wunderlich und Thorsten Holzgräfe vor dem Stromkasten, der zukünftig alle Veranstaltungen auf der Festwiese am Kattewall mit Energie versorgt – und damit teure, mobile Mietgeräte überflüssig macht.

Bürgermeister Frank Tatzel, Heinz Geßmann, Heinz Terschlüsen, Winfried Wunderlich und Thorsten Holzgräfe vor dem Stromkasten, der zukünftig alle Veranstaltungen auf der Festwiese am Kattewall mit Energie versorgt – und damit teure, mobile Mietgeräte überflüssig macht.

RHEINBERG. Neben der Festwiese am Kattewall steht jetzt ein Stromkasten. „Der wird nicht nur das Schützenfest verlässlich mit Energie versorgen“, sagt Bürgermeister Frank Tatzel, „sondern auch die Kirmes und andere Veranstaltungen.“ Die Idee für eine dauerhafte Energieversorgung stammt von den Mitgliedern der drei Schützenvereine. Die waren es leid, jedes Jahr aufs Neue viel Geld für eine mobile Stromversorgung bezahlen zu müssen. Zumal es neben der Polizeiwache einen Stromkasten gab, der dort nicht mehr gebraucht wurde.

Weiterlesen: Strom satt fürs Schützenfest

Freier Eintritt beim Kult-Open-Air

Sparkassen Summer Soul am 13. August in Moers-Kapellen

Der Niederländer Thomas Roel verfügt über eine ausdrucksstarke Stimme und wird beim Sparkassen Summer Soul das Publikum auf Granufunk einstimmen.

Der Niederländer Thomas Roel verfügt über eine ausdrucksstarke Stimme und wird beim Sparkassen Summer Soul das Publikum auf Granufunk einstimmen.

MOERS. Der See im Freizeitpark Kapellen ist zum siebten Mal die Kulisse für den „Sparkassen Summer Soul am See“. Die Sparkasse am Niederrhein lädt am Samstag, 13. August, ab 18 Uhr alle Fans tanzbarer Funk-, Pop- und Soulmusik zur großen Musik-Party ein. Thomas Roel stimmt das Publikum zunächst mit Songs von Elvis, Shaggy oder Elton John auf einen zunehmend schweißtreibenden Abend ein.

Weiterlesen: Freier Eintritt beim Kult-Open-Air

Finanzspritze für den großen Ausflug

Sparkasse gibt 1000 Euro für die Tummelferien

Susanne Tavenrath hatte zum Spielpunkt in Kapellen ein rotes Sparschwein mitgebracht. Das symbolisierte die Finanzspritze der Sparkasse in Höhe von 1000 Euro zugunsten der Tummelferien-Kinder.

Susanne Tavenrath hatte zum Spielpunkt in Kapellen ein rotes Sparschwein mitgebracht. Das symbolisierte die Finanzspritze der Sparkasse in Höhe von 1000 Euro zugunsten der Tummelferien-Kinder.

MOERS. Während der Tummelferien können hunderte Moerser Kinder kleine und große Abenteuer erleben, beispielsweise im Kapellener Spielpunkt. Dort betreuen Erzieherin Heike Elgersma und ihr Team rund 70 Kinder täglich: „Heute basteln wir Schlüsselanhänger, einige Mädchen studieren Disco-Tänze ein und fast alle Jungs liefern sich draußen eine Wasserschlacht.“ Worauf die Kids sich ganz besonders freuen? Auf den Ausflug nach Gelsenkirchen in die Zoom-Erlebniswelt, so Heike Elgersma.

Weiterlesen: Finanzspritze für den großen Ausflug

Die Hochausgabenphase kommt noch

VOM ANLAGEMARKT

Anlagemarkt Aelteres Paar zaehlt Geld 0716 Oben

 

Harald  Schönherr  Artikelbild

Harald Schönherr ist Anlageexperte bei der Sparkasse am Niederrhein.

NIEDERRHEIN. Reisen, Sport treiben, Shoppen und das Zuhause verschönern sind die beliebtesten Freizeitbeschäftigungen der Deutschen. Dafür geben sie monatlich rund 32 Prozent des verfügbaren Haushaltseinkommens aus, so das Statistische Bundesamt. In konkreten Zahlen ausgedrückt: Im Durchschnitt gibt jeder Deutsche rund 760 Euro pro Monat für seine Hobbys aus.

Natürlich möchte jeder auch als Rentner keine Abstriche beim Urlaub oder Restaurantbesuchen machen. Vor allem in den ersten Jahren des Ruhestands werden die Kosten für Freizeitaktivitäten erfahrungsgemäß eher steigen. Langersehnte Träume sollen in die Tat umgesetzt werden. Experten nennen die ersten zehn Rentenjahre deshalb auch die Hochausgabenphase.

 

Weiterlesen: Die Hochausgabenphase kommt noch

Neue Trikots sollen motivieren

Sparkasse und Provinzial sponsern A-Junioren des JFV

Kerstin Merker im Doppelpass mit Trainer Daniel Haak. Die Sparkassenfrau hatte den A-Junioren des JFV Neukirchen-Vluyn zum Trainingsauftakt neue Trikots mitgebracht.

Kerstin Merker im Doppelpass mit Trainer Daniel Haak. Die Sparkassenfrau hatte den A-Junioren des JFV Neukirchen-Vluyn zum Trainingsauftakt neue Trikots mitgebracht.

NEUKIRCHEN-VLUYN. Zum Trainingsauftakt der A-Junioren des JFV Neukirchen-Vluyn hatte die stellvertretende Geschäftsstellenleiterin Kerstin Merker den Fußballern neue Trikots mitgebracht: „Die Sparkasse am Niederrhein und die Provinzial-Versicherung wollen mit den 15 Feldspieler- und dem Torwart-Trikot der neu formierten Mannschaft den Rücken stärken.“ Sportlicher Leiter und Trainer Daniel Haak freut sich über die zusätzliche Motivation: „Unser Ziel für die erste Saison in der Leistungsklasse heißt: mindestens Platz 4.“ Der JFV Neukirchen-Vluyn entstand erst Anfang dieses Jahres als Zusammenschluss aller Jugendmannschaften des SV Neukirchen und des TuS Preußen Vluyn. Auch Kerstin Merker glaubt an den Erfolg der A-Junioren. Als Mutter von 12- und 16-jährigen Vereinskickern kennt sie sich gut im Fußballkreis Moers aus.

Weiterlesen: Neue Trikots sollen motivieren
Menü
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen