Hauptmenü

VOM ANLAGEMARKT

Anlagemarkt Euroflagge 0616 Oben

Frank Hoster Artikelbild

Frank Hoster – Anlageexperte der Sparkasse am Niederrhein.

NIEDERRHEIN. In gut zwei Wochen, am 23. Juni, findet in Großbritannien das Referendum über die EU-Mitgliedschaft statt. Bei den Beobachtern steigt die Spannung, die potenziellen Konsequenzen des Austritts der Briten aus der Europäischen Union – kurz Brexit genannt – stehen im Blickpunkt. Womöglich wird das Rennen aber gar nicht so eng, wie bislang angenommen.

In den Umfragen zeichnet sich zwar keine klare, aber eine dennoch sichtbare Mehrheit der EU-Befürworter ab. Während die Online-Befragungen nahezu ausgeglichen ausfallen, liegt bei den telefonischen Umfragen das „Ja zur EU“-Lager mit rund zehn Prozentpunkten vorne. Noch eindeutiger sehen die Buchmacher die Situation: Die auf Basis von Wettquoten errechnete Wahrscheinlichkeit des Brexits beträgt kaum noch 20 Prozent, also zu 80 Prozent gewinnen die EU-Befürworter.

Das Britische Pfund konnte sich dank rückläufiger Brexit-Sorgen bereits erholen. Allerdings ist es verfrüht, das Referendum schon als entschieden anzusehen. Zum einen könnte diese Momentaufnahme trügen, zum anderen ist nicht auszuschließen, dass in den nächsten zwei Wochen unvorhergesehene Ereignisse das Blatt noch wenden.

Autor Frank Hoster ist Anlageexperte bei der Sparkasse am Niederrhein.

------------------------------------------------------------------------------------
Diese Information dient Werbezwecken. Sie genügt nicht allen gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen und führt nicht zu einem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Die in dieser Veröffentlichung enthaltenen Informationen beruhen auf öffentlich zugänglichen Quellen, die die Sparkasse am Niederrhein für zuverlässig hält. Eine Garantie für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden. Keine Aussage in dieser Veröffentlichung ist als solche Garantie zu verstehen. Die Sparkasse am Niederrhein übernimmt keinerlei Haftung für die Verwendung dieser Publikation oder deren Inhalt.

8.6.2016

 

Menü

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.