Hauptmenü

Auszubildende der Sparkasse auf der Schlosstheaterbühne

Premiere im ausverkauften Schlosstheater: 10 Auszubildende der Sparkasse am Niederrhein spielten das Stück „Wenn ich was anderes machen würde, würde ich vielleicht nicht immer ans Geld denken ". Regie führte der Theaterpädagoge Holger Runge.

Premiere im ausverkauften Schlosstheater: 10 Auszubildende der Sparkasse am Niederrhein spielten das Stück „Wenn ich was anderes machen würde, würde ich vielleicht nicht immer ans Geld denken ". Regie führte der Theaterpädagoge Holger Runge.

MOERS. „Wenn ich was anderes machen würde, würde ich vielleicht nicht immer ans Geld denken.“ Das Theaterstück stammt von der jungen Dramatikerin Felicia Zeller und feierte jetzt im Schlosstheater Premiere. Regisseur Holger Runge ließ die drei Einakter zu einer grotesken Komödie verschmelzen. Die zehn jungen Schauspieler – alles Auszubildende der Sparkasse am Niederrhein – betonten den absurden Witz ihrer Rollen, ohne jedoch dem Stück seinen dramatischen Blick auf den Menschen in der Konsumgesellschaft zu nehmen. Die rund 90 Zuschauer im ausverkauften Theatersaal erlebten beispielsweise den hoch verschuldeten Hans, der trotz Warnungen seiner Frau immer mehr kauft. Oder der berufsmäßige Kunde, der verbissen um seine Verbraucherrechte kämpft und wahnhaft alles und jeden verklagt. Oder die Sekretärin, die ihre Kollegen schriftlich beschimpft und beleidigt.

Am Rande der Premierenfeier sagte Vorstandsvorsitzender Giovanni Malaponti: „Das Theaterspielen bietet unseren Auszubildenden eine wunderbare Möglichkeit, sich persönlich zu entwickeln. Jeder lernt, im Team zu spielen und dem anderen zuzuhören, bevor er selber dran ist. Davon profitieren sie in der Kundenberatung und bei der Zusammenarbeit mit den Kollegen.“ Bereits zum fünften Mal inszenierte das Schlosstheater mit Sparkassen-Azubis ein Theaterstück. Die Teilnahme an je einem Projekt – zur Auswahl stehen eine Vertriebs- oder eine Theater-Variante – gehört zum festen Bestandteil der Ausbildung bei der Sparkasse. In diesem Jahr stellten sich der kulturellen Herausforderung: Julia Breidenbach, Oliver Flügge, Jan Gerlich, Gözde Gürleyen, Lukas Kurz, Madeleine Norda, Anna Pilarski, Annika Schmitz, Justin Schnabl und Yannik van Laak.

9.3.2016

Bild für Pressedownload

Menü

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.