Hauptmenü

VOM ANLAGEMARKT

Anlagemarkt Bulle und Baer in silber 0116 Oben

Anlagemarkt Andreas Hoepker Artikelbild 0116

Andreas Hoepker – Anlageexperte der Sparkasse am Niederrhein.

NIEDERRHEIN. Der Jahresauftakt an den Aktienmärkten ist gründlich misslungen. Die Stimmung hat sich schlagartig abgekühlt. Die Indikatorfunktion der ersten Handelstage sollte allerdings nicht überschätzt werden. Angesichts insgesamt positiver Wachstums- und Gewinnaussichten überwiegen bei Aktien mittelfristig die Chancen.

Momentan scheint die einzige Konstante an den Finanzmärkten allerdings deren Sprunghaftigkeit zu sein. Noch zum Jahresausklang schien die Welt in Ordnung, der DAX verabschiedete sich aus einem von hohen Schwankungen geprägten Jahr mit einem Plus von rund 10 Prozent. Der jüngste Kursrutsch bei chinesischen Aktien sowie die fortgesetzten Preisrückgänge bei Rohöl und Industriemetallen haben nun jedoch eher Wachstumsängste geschürt und zu deutlichen Abschlägen bei Dividendentiteln geführt. Doch entscheidet die Januarperformance wirklich über Wohl und Weh?

Gegenüber dem letzten Kursgewinn weist der DAX derzeit ein Minus von 8,8 Prozent auf. Ähnlich schlecht verlief der Jahresauftakt zuletzt nur in den Jahren 2008 und 2009. Doch während der DAX 2008 mit einem Minus von 40 Prozent beendete, konnte er 2009 rund 24 Prozent zulegen. Daran wird deutlich, dass der Kursverlauf während der ersten Handelstage kein zuverlässiger Wegweiser ist. Vielmehr sind fundamentale Einflussfaktoren wie Wachstum und Unternehmensgewinne entscheidend.

Da sich die Konjunktur trotz zahlreicher Störfeuer bislang als recht robust erweist und anders als 2008 keine Rezession droht, stehen die Chancen auf eine Erholung der Notierungen im weiteren Jahresverlauf insgesamt gut. Schließlich wirken gerade die gegenwärtig stark zur Verunsicherung beitragenden Preisrückgänge bei Rohstoffen in den Verbraucherländern wie ein Konjunkturprogramm.

Autor Andreas Hoepker ist Anlageexperte bei der Sparkasse am Niederrhein.

------------------------------------------------------------------------------------
Diese Information dient Werbezwecken. Sie genügt nicht allen gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen und führt nicht zu einem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Die in dieser Veröffentlichung enthaltenen Informationen beruhen auf öffentlich zugänglichen Quellen, die die Sparkasse am Niederrhein für zuverlässig hält. Eine Garantie für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden. Keine Aussage in dieser Veröffentlichung ist als solche Garantie zu verstehen. Die Sparkasse am Niederrhein übernimmt keinerlei Haftung für die Verwendung dieser Publikation oder deren Inhalt.

20.1.2016

 

Menü

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.