Hauptmenü

Knete für die Fete: Jetzt anschauen und abstimmen

Sparkassenchef Giovanni Malaponti hat alle zwölf Schüler-Videos gesehen, verrät aber nicht, für welchen Clip er voten würde. Mit der Online-Abstimmung ist „Knete für die Fete“ nun in die heiße Phase eingetreten.

Sparkassenchef Giovanni Malaponti hat alle dreizehn Schüler-Videos gesehen, verrät aber nicht, für welchen Clip er voten würde. Mit der Online-Abstimmung ist „Knete für die Fete“ nun in die heiße Phase eingetreten.

NIEDERRHEIN. Dreizehn Schüler-Teams aus dem Geschäftsgebiet der Sparkasse am Niederrhein haben ihre selbstgedrehten Clips für den Video-Wettbewerb „Knete für die Fete“ eingereicht. Ab sofort sind die Kurzfilme auf der Homepage der Sparkasse zu sehen und zu bewerten. „Das sind richtig tolle Videos geworden, jeder kann beim Online-Voting mitmachen“, sagt Sparkassenchef Giovanni Malaponti. Nun sind natürlich alle gespannt auf das Ergebnis der Abstimmung und der Jury. Immerhin gibt es Finanzspritzen von 1.000, 750 und 500 Euro für die Abschluss-Partys der Schüler zu gewinnen.

Die Abstimm-Phase endet am 12. Februar und macht 50 Prozent des Endergebnisses aus. Zusammen mit der Rangliste einer Fachjury werden dann die Sieger ermittelt. In der Jury sitzen Markus Grimm, Christian Schürmann (Freefall), Mark Bochnig (Stadt Moers) und Verena Witthaus (Zero-Kommunikation) sowie Vorstandsvorsitzender Giovanni Malaponti. Spannung pur verspricht die feierliche Siegerehrung am 25. Februar um 18 Uhr im Heinrich-Goldberg-Saal, zu der alle Regisseure, Kameraleute, Drehbuchautoren und Schauspieler eingeladen sind. Bei Fingerfood, Sekt oder Cola sind noch einmal alle Videos zu sehen, bevor das Komitee die drei Erstplatzierten bekannt gibt.

Dem Voting stellen sich sieben Videos aus Moerser Schulen: Dabei sind das Gymnasium Adolfinum, das Grafschafter Gymnasium, das Gymnasium Rheinkamp, das Berufskolleg für Technik, der 10er-Abschlussjahrgang der Anne-Frank-Gesamtschule, der 10er-Abschlussjahrgang der Hermann-Runge-Gesamtschule und der Abi-Jahrgang der Hermann-Runge-Gesamtschule. Neukirchen-Vluyn ist mit dem Julius-Stursberg-Gymnasium vertreten. Aus Rheinberg machen das Amplonius-Gymnasium, die Gemeinschaftshauptschule und die Realschule mit. Für Alpen tritt die Realschule an. Und auch das Stiftsgymnasium Xanten ist im Rennen.

12.1.2016

 

Bild für Pressedownload

Hier gucken und voten

 

 

 

Menü
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen