Hauptmenü

Sparkasse zahlt Strom für die Weihnachtsbeleuchtung

Ortstermin an der Weihnachtsbeleuchtung (v.l.n.r.): Oliver Heger (Sparkasse), Bürgermeister Heiko Schmidt, Patrick Beyl (Sparkasse), Karl van Huet und Peter Labudda (beide Heimat- und Verkehrsverein).

Ortstermin an der Weihnachtsbeleuchtung (v.l.n.r.): Oliver Heger (Sparkasse), Bürgermeister Heiko Schmidt, Patrick Beyl (Sparkasse), Karl van Huet und Peter Labudda (beide Heimat- und Verkehrsverein).

SONSBECK. Der weihnachtliche Glanz auf der Hoch- und Wallstraße hat seinen Preis. „Die Stromkosten von Ende November bis in den Januar hinein belaufen sich auf rund 500 Euro“, sagt Peter Labudda. Genau diesen Betrag erhielt der Geschäftsführer des Heimat- und Verkehrsvereins jetzt als Spende von der Sparkasse am Niederrhein.

Beim Ortstermin mit Bürgermeister Heiko Schmidt erfuhren Geschäftsstellenleiter Oliver Heger und sein Stellvertreter Patrick Beyl, dass die Stromkosten schon bald drastisch sinken werden. Peter Labudda: „Wir rüsten alle 40 Sterne auf eine hochwertige LED-Beleuchtung um.“ Bislang verbraucht jede der 1000 Glühbirnen 15 Watt. Nach dem vollständigen Austausch werden es nur noch 0,4 Watt pro LED-Leuchte sein.

15. Dezember 2015

 

Bild für Pressedownload

 

 

 

Menü
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen