Hauptmenü

Sparkasse übergab Spenden in Höhe von 240.482 Euro

Bürgermeister Hans-Theo Mennicken (rechts), hier mit Pfarrerin Ulrike Thölke und Sparkassenvorstand Frank-Rainer Laake, zog die viermal 250 Euro Extra-Spenden. Hinten links: Tanja Braun von der Rheinberger Tafel, hinten Mitte: Anne Stangenberg von der katholischen Grundschule St. Peter.

Bürgermeister Hans-Theo Mennicken (rechts), hier mit Pfarrerin Ulrike Thölke und Sparkassenvorstand Frank-Rainer Laake, zog die viermal 250 Euro Extra-Spenden. Hinten links: Tanja Braun von der Rheinberger Tafel, hinten Mitte: Anne Stangenberg von der katholischen Grundschule St. Peter.

RHEINBERG. Für Hans-Theo Mennicken war es das letzte Ehrenamtsforum als Bürgermeister. „Er hat uns aber bereits verraten, dass wir ihn in den nächsten Jahren in neuer Funktion begrüßen dürfen“, sagte Sparkassenvorstand Frank-Rainer Laake jetzt im Forum des Amplonius-Gymnasiums. Dorthin hatte die Sparkasse am Niederrhein rund 200 Ehrenamtliche eingeladen. Von der Verwaltungsratsvorsitzenden Claudia van Dyck erfuhren die Gäste, wie viele Spenden und Stiftungsmittel zur Untzerstützung der ehrenamtlichen Arbeit in Rheinberg zur Verfügung stehen: „In diesem Jahr sind das genau 240.482 Euro und 75 Cent.“

Das Ziel des Ehrenamtsforums sei es, so Frank-Rainer Laake, neben der offiziellen Verteilung der Spenden vor allem ehrenamtliches Engagement in der Stadt sichtbar zu machen. An einigen konkreten Projekten wie dem Friedenspfahl der Montessori-Schüler in Borth oder Arbeit des Kinderhilfswerkes Gomel machte Claudia van Dyck deutlich, wie förderlich die Verbindung von Ehrenamt und Sparkasse funktioniert. Die Ziehung von viermal 250 Euro zusätzlicher Spenden, bei der Bürgermeister Hans-Theo Mennicken die Rolle der Glücksfee übernahm, bot dem Ehrenamt ein weiteres Forum.

Ulrike Thölke, Pfarrerin der evangelischen Gemeinde Wallach, Ossenberg und Both: „Wir haben in unserer Gemeinde 160 Ehrenamtliche, da finden wir sicher einen schönen Verwendungszweck für die 250 Euro.“ Tanja Braun von der Rheinberger Tafel, Maria Becker vom Seniorentreff Millingen und Anne Stangenberg von der katholischen Grundschule St.Peter freuten sich ebenfalls über 250 Euro extra in der Kasse. Hans-Theo Mennicken: „Rheinberg ist reich an ehrenamtlichem Engagement, ich wünsche mir, dass das so bleibt. Ich werde mich nach der Amtsübergabe stärker engagieren.“

21. September 2015

Bild für Pressedownload

 

Menü

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.